Skip to main content

Full text of "Marinebilder :"

See other formats


'VÜI 




arm^iiM^it* 



9leue ®ee=^@efd;t(^ten 



t>on 



§etnrt(^ ©rnibt 




"-^^"V 

:*^'.^ 






Berlin. 

5Sertag i)on Otto 3anfe» 
1859. 



/'^ .<v^ .-^y 






L 5^uere6ruitp 3 

IL ein ©c^Iafbaag 28 

in. Warften S^iebenbrtnger 50 

IV. ^nmunftern unb 5I6munftern 70 

V. ^kx fc^tt?tmmenbe tarnen 94 

VI. 3)aö <Bd)x\\nMxmtn^an^ 111 

VII. Stüci ©tetafüße 150 

VIIL S)er ^afenarjt 158 

IX. ©er ©ü^ne^ofal 185 

X. ^auffa]^rtei-<^abettcn 201 

XI. (Sin ^oöenfü^rer 211 

XII. Äefier, |)au8 unb (^efeUfd^aft 233 

XIII. Sin (5eemann§[(^ti}an! 259 

XIV. S)er ^euc^tt^urmtüäd^tcr 285 



^ariiifliUDfr. 



©mitit: 3)ivuinclnlDcr. 



@te fa^eu e^ ab^ai)xen baö ftattltc^e neue SSoßfd^iff, 
Sitten aSolf am Öanbe ^ai) e^ ba^^tn sieben, bte (Staat^^ 
flaggen 'oon ber ®affel uub ben 3rc^)^3en abtr^e^enb, 
©d^ug auf @cl;u^ entfenbenb unb ba^ bomternbe 
„S)rei mal ©ret!" tDelc^e^ i^om ©tranbe l^erüber 
f(^aüte, mit JuBetnber 8u[t Beantmortenb. 

©alb fi^tDebte e^ tDte ein teuc^tenber ^un!t am 
fernen ^orijont, SBer auf bem §a(bbecf ftanb, fa^, 
rüdn)ärte^ get^enbet, baö 8anb tpie einen formalen 
blauen ©treifen jtDifd^en 8uft unb @ee berf^tDimmen* 
S3i^ ba^in ^atte ber fc^arfe 53ug bie tanjenbe i§lnt^ 
burc^fd^nitten, 3e^t reuten bie erften fc^tperen äÖeßen, 
bie SSorboten be^ attantifcl)en Ocean^, l^eran. @ie 
fenften unb lieben ba^ ga^r5eug unb f^^rangen ju 
il^m auf ba^ !Ded, al^ iDoüten fie mit i^m f|)ie(en, 

1* 



„(S^ fängt an ^n ftam^fen/' fagte ber SSoofö^ 
mann, ber 'oox bem godmaft mit übereinanber gef^ta^ 
genen 2lrmen ftanb, ju feinem 9)?aaten. „9Ku§ 
fc^tnere^ 3Better l^ier branden gen)efen fein* ©c^anm^ 
fö:()fe, fo n)eit man fie:^t, nac^ 8nf nnb nad^ See/' 

,,^offe, ba§ ber ,,(Soffin" nic^t^ barnad^ f^ägt," 
antn)ortete ber W:aat ,,(5r ift feft nnb ftarf gebant» 
(ge fd^Iäft fic^ gnt j^if^en feinen ^lanlen; ba^ merlte 
t(^, aU iä) in ber ^vergangenen Stacht tobtmübe an 
^orb lam. Söad^te ni^t anf, aU jn ©ed gepfiffen 
njnrbe, nnb mn§te erft einen rec^tfc^affenen dlxpptn^ 
ftoß befommen/' 

„®ieBt SSiele, bie gar nic^t n)ieber anfttvad^en, 
tpenn fie am 59orb eine^ Sofftn fd^tafen, nnb tDenn 
je^n S3oot^mann^))feifen bnrd^ ba^ 3^iW^^^^^ 
fc^riltten/' 

„SBa^ meint 3^r bamit, S3oüt6mann?" 

„2Bei( ßoffin einen ©arg bebentet, Maat @eit 
tc^ bae^ lDei§, ift mir fd;on brei 'Mal ber ®eban!e 
an ben S'ird^^of ge!ommen. SSerbammte engfifi^e 
65riüe, ein ©d^iff einen ©arg gn nennen nnb e^ 
mit l^etten garben anjnftreid;en, 3i)X feib Ua^ getDor^^ 
ben, ajiann. 2:and;t nnter ©ed nnb ne^mt einen 
©c^Ind, m tpirb 3eit, ba^ SBad^t^bot! abant^eitot." 



S)ie a}?annfc^aft \d\xt am großen Tla^t Derfam^ 
nteft, !J)ie ftoljen Ofttnbienfa^rer t^eilen i^r 3SoIf 
in brei SBac^en, gegenüber ben !(einen Äanffal^rern, 
bie fid^ ntit jt^eten bereifen, ©er Sa^^itain nimmt 
bie erfte, bie ©tenerlente nel^men bie jtDeite nnb britte. 

©er ßa^jitain toai)lt fid^ ben erften 9)iann, ^n 
üim fommt ber Soot^mann a(^ erfter ©edofficier. 
©ie ©tenerlente l^aben ben S3oot6mann^-2Jiaaten nnb 
ben ©^iemann aU ©edcffijiere gn ®e^ü(fen, * ©ie 
St^eitnng ift gefd^e^en. ®ie Sa^itain^h)ac^t ^at ben 
erften ©ienft» 2lüe Stnbern ge^en nnter ©ecf. S)ie 
5yjad^t mit i^rem ©terngefnnfel begrübt jnm erften 
SJtate biefe^ ©d^iff anf ©ee* 

(gebanfenbolt gel^t ber Sa|)itain am ©tenerborb 
be^ ^dbbed^ anf nnb ab. ®er SSoot^mann l^at 
ein fd^arfe^ Singe anf il^n gerid^tet, @r biente am 
SScrb be^ ©d^iffe^, tDoranf ber 6a))itain feine erfte 
©eereife mad^te aU SScßmatrofe. ©eit ber 3^it blieb 
er il^m nal^e nnb fa^ i^n eine ©tnfe nm bie anbere 
em^^orfteigen. 2lfö ber jnnge 2}?ann fein Officierö^ 
Sicamen glüdü^ beftanben, tranf er einen fteifen 
®rog nnb fagte i)or fid^.l^in: 

„5yinn ift er baran, Stbmirat jn tcerben, nnb id^ 
bleibe 3Keifter i)om ^aMg^at aü mein Sebelang/' 



6 

2l(^ ber junge Dfficter haih barauf ßa^)ttatn tDurbe 
unb eine reiche Sßxant errang, trän! ber iBoot^mann 
abermals einen ftetfen ®rog unb bemannt mit lautem 
öubet bie ®unbe, ba^ ber Sa|)itain mit bem extt>ox- 
feenen ®e(be fic^ felbft ein @d;i[f bauen n)o(Ie, fo 
f(^ön, me bi^ je^t nod^ feinet auf einem beutfd^en 
Sföerft gejimmert fei, 211^ ba^ Schiff nun fertig 
tDurbe unb getauft* tr^erben foüte, n)arb ein groge^ 
geft 'angefagt, benn ber ßa^^itain n)cfite bie S^aufe gar 
l^errüd^ au^ric^ten. (Seine junge fc^öne J^rau tt)ar bie 
^atl^in* 2lber fie erfranfte ^lö^üc^ unb in berfetben 
©tunbe, ba bie JEaufe bor ficf) ge^^en fcHte, ftarb fie» 
©a tegte ber Sa^)itain fie in ben ©arg unb fagte: 

„Siege ®u in bem ©einen, ic^ lege mic^ in ben 
meinigen/' 

Unb bon biefem Slugenbüde l^ie^ ba^ ©c^iff 
.,Soffin/' 

Unb biefer „Scffin" f(^tt)immt je^t auf ber offnen 
©ee, getragen bon einer :^anbti(^en ©rife, SEummter 
f^ringen um i^n l^er, (g^ raufest an ben ©eiten^ 
borben n)ie bie bum^ffüngeube ©timme eine^ 335ar=^ 
ner^, ber unabläffig ma^nt, o^^ne jemafö berftanben 
ju tt)erben. 

®ie Söad^tmannfd^aft ift über bie berfd^iebenen 



Xi/eik be6 SSerbed^ ^in i)erftreut. Siner orbnet im 
aSorbetgel^en ein ^erabgefaüeneö ülau; ein 2tnberer ift 
forgfam bemüht, feine ^feiffe in ^ranb jn fe^en; 
ein ©rittet fc^iebt ben l?opf bnrc^ bie l^alboffene 
SE^ür ber Sambüfe, nm nac^jnfe^en, ob fic^ n)o^I 
ein S£rot)fen l^eifee^ SBaffer jn einem (Stafe ®rog i)or^ 
finbet, Stnbere :^oden anf ben ßnfen jnfammen nnb 
f(^n)a^en. (£^ ift ba^ l^armlofe ©tildeben, n)ie eö 
fid) anf ben 95erbeden in (anen, ftern^etlen ^yiää)kn 
immer nnb immer mieber^olt, 

9Znr ©ner (el^nt gegen bie Slnferfpifie, ha^ ®e^ 
fid^t naä) bem ^dbbed get^enbet, Jt)o ber S:a|)itain 
anf- nnl) abgebt, nnb läpt i^n nic^t an^ ben Singen, 
©er S3üct^mann f|)ric^t mit bem SKanne, aber er 
erl^ält feine 2lnth}crt, 33erbrie§(id; brnmmt ber ®ed^ 
officier t^or fid^ ^in: 

„Sßenn ber ^(abantermann ein i^rbentlid^e^ SJJen^ 
fd^enfinb toäxe, tt)ie e^ nnferein^ ift, tt^nrbe iä} gtanben, 
ber ba fei e^. 2Öei§ nic^t, ü)ie ber (Sa^itain bajn 
fam, i^n jn feinem äöad^t^i^ot! gn fcmmanbiren* 
2lber er fcK mir nic^t fc nad^ bem §a(bbe(f ftieren, 
tt)ie ber §ai, ber i)or bem 53nge anf iBente lanert/' 

Unb bie ©c^ntter be^ 9J?anne^ mit ber ^anb 
berii^renb, fagte er barfd^: 



„ßorenj, ee ift 3^it/ ben Soften auf bem Ubüef 
ju i)erfangen* X)ie Steige ift an @uc^/' 

©er 2)iann, ber an ber Slnferf^^ilte (e^nt, fielet 
ben ©ed'officier einen Slugenbüd ftarr an, nidt mit 
bem ^opf unb gel^t, um feinen ^lai§ auf bem ^ug^ 
f^3riet einjunel^men, Sie bor^^in nad^ bem §atbbed, 
fd^aut Sorenj jefet uubermanbt auf bie bunite @ee 
üor \iä). ®ie 2lugen glül^en unl^eimlic^; bie 8i:|3i)en 
feetpegen fid^ fram^ft^aft. SBenn fie fi(^ öffneten, fie 
tpürben ein bemorrene^ S^ao^ berfünben; bie trübe 
©efd^id^te eine^ jerftörten (Seiftet, 

Sorenj ben!t feiner SJergangen^eit, (Sr ift ein 
armer, äfternlofer ^nabe, ber in bem ^aufe be^ 
reichen ^auf^errn ein 5lf^I gefunben ^at '^an l^ilft 
bem §üIflofen; aber bi^ jum geringften §au^genoffen 
l^erab Vd^i 3eber ii^n fügten, ba§ er biefe $ü(fe 
brandet unb ba§ er fie i^nen gu banfen ^ahe. 5yJur 
(Sine ift freunbüd^ , unb ba^ ift be^ ^auf^errn lieb^ 
tid^e^ STöc^tertein. ®ie f))rid^t i^m tröftenb ju; fie 
erjä^lt i^m i^re Keinen (Srtebniffe unb fä§t fid^ bon 
i:^m lieber erjagten, @ie ift fein ®d;u^geift, bem 
er blinb bertraut, ben er anbetet. 

35ie 9a^re fliegen ba^in. Öorenj tDäl^tt ben 
©taub eine^ ©eefal^rer^. 2tn i§m borüber jie^en 



unHare S^väume i)on ®rö^e unb .f)errl{c^feit, bie ieu- 
feto be^ Ocean^ feiner l^arren. SBenn er 'oon einer 
SReife ^eim!e:^rt, mad;t er feinen ©efnd; in bem 
^anfe be^ S^anf^errn* 2WIe betrad^ten ba^ aU einen 
fd^nlbigen !£ribnt, tporanf man feinen befonbern SBert^ 
legen muffe. ' ?inr beö §an^^errn 3:i5d;ter(ein bteibt 
fid^ anäf je^t gteid^. ®ie ändert nnt)er^o(en i^re 
grenbe über feine dlMk^x nnb nimmt bie Keinen 
©efc^enfe, t^etd^e er i^r aM fremben Sänbern mit- 
bringt, frennbU(^ ban!enb, o^ne fie g(ei(^ mit einer 
breifad^ tpertl^boüeren (Gegengabe gn bejahten. 

!Da tritt eine SSeränbernng in bem ganjen Söefen 
be^ inngen SJianne^ ein. ©eine Singen tend^ten, fein 
§er3 ^od^t nngeflüm» (Sr t^aü bie ftiüe grennbüd^^^ 
feit ber 3nngfran für Siebe nnb liebt fie tDieber, fo 
gtü^enb l^ei^, tdk nnr ein 9}?enfd^ bon nnge^ä^mter 
©inne^art lieben fann. 2l(^ er eine^ Slbenb^ jn i^r 
l^intritt, nm für längere ^zxt 2lbfd^ieb jn nel^men, 
Iä§t er feine eigentüd^e (gm^finbnng bnrd^bliden. 
3Jiü]^fam brängt er ben boüen Stnöbrnd^ be^ ®efü^(^ 
jnrücf, @ie bleibt ftnmm imb entfernt fid^ fd^t^eigenb, 
@r nimmt bie^ ©d^t^eigen für eine (Srtptebernng fei- 
ner Seibenfd^aft nnb fagt im gortg^^en: 

,,?inn iä) ba^ tx>ei§, rn:^e id^ nidf)t, bi^ fie meine 



10 

Söxant tft, unb tt>enn i^ve 3Semanbten nod^ je^n SJial 
(toljer unb l^oc^müt^iger iDären, at^ fie in SBa^rl^eit 
finb/' 

Sltö er naä) Sai)x unb STag n)ieber!e:^rt, ift bte 
SToi^ter be^ ^aufe^ bte gUidüc^e ®raut eine^ iungen 
(^apitain^. SBie ein ©onnerfc^Iag trifft i^n biefe 
9^aä;ric^t, a(^ er bie getDO^nte ©d^tüelle überfc^reitet, 
ba^ 5Jefenntni§ feiner glü:^enben 9ieigung auf ben 
8i))t)en* (£r fäüt mit einem lauten ©c^rei ju ^oben* 
2lÜe eilen l^erbei* 5yiur mit 3)tü^e gelingt e^, i^n 
einer fc^tt>eren Ol^nmac^t ju entreißen. 2l(^ er bte 
3lugen auffc^tägt, fie^t er bie erfd^rodene Jungfrau, 
bie i^n t^eilne^menb anrebet. (Sr überfc^üttet fie mit 
fo bittern 9Sortt)ürfen über i:^re S^reulofigfeit, ba§ fie 
bebenb entflie^^t. ®er S^auf^err, ber ein Qeno^e bie^ 
fe^ Sluftritte^ mar, fagt mit eifiger ^älte: 

,,®er aWann ift in S3rafilien i^errüdt getDorben* 
53ringt i^n nad^ bem S:oü:^aufe/' 

Sorenj ftürmt fort. 3n feinem to))fe nel^men bie 
S)inge eine fettfame ®efta(t an. Sr (egt fie fic^ auf 
feine Seife jurec^t. UntDanbelbar gtaubt er an bie 
Siebe ber 3itngfrau. SIber fie barf il?rem (äe\n^ 
nid;t freien Sauf^Iaffen, n)ei( fie ben Sa))itain l^eira^ 
t:^en fotf. ©ein ^aj3 fällt auf biefen, @r ^at 



11 

ijcrfud^t, baö §er5 fetner (beliebten i^m abf))än[ttg 
ju mad^en. S^ tft t^m gelungen unb er foö e^ bügen. 
®er Sapttain, ber t)on bem rät^fel^aften Unfad in 
bem §aufe ber Sdxant ^ört, nimmt auf bie Fürbitte 
feiner S)ame fic^ be^ berfto^enen Sorenj an unb fud^t 
e^ biefem bergeffen gu machen, ba^ ber erjürnte 
Äaufl^err il^m in geredeter ©ntrüftung bie SBege ge^ 
tDiefen* ©er ßa^itain a^nt ni(^t, n^efc^en geinb er 
gntmüt^ig pflegt» 

211^ bie -^raut, ba^ §au))t mit ber jugenblic^en 
yjltfxtife gefd)mü(it, ))(ö^{ic^ ^inftirbt, n)irb ber ®rimm, 
ber in Öorens' Innern tobt, noä) mächtiger imb brol^t, 
alte ©(^raufen ju burc^bred^en. 

,,@ie ift au^ ®ram geftorben, t^eit fie bon mir 
iiat (äffen unb ben Mann nehmen muffen, ben fie 
nid^t mag!" fagt er* ,,3c^ toiü e^ i^m bergetten/' 

Unb um ba^ ju Bnnen, jeigte er fid^ gegen ben 
6a))ttain fd^einbar untertDÜrfig, tritt über ben gaö- 
ree)) beö „Scffin", fitjt aU Ubfielmann auf bem Sug^ 
fpriet unb fie^t ben riefengro^en ©d)atten nid^t, ber 
bor bem ©uge nod^ fd^toärjer aU bie ^ladfi bor^ 
überjiel^t, 

„Segler borau^!" ruft e^. 

„Stniufen!" fd^reit e^ bon alten ©eiten. 



12 

^a^ ©teuer gtl^t naä) See; ba^ ©d^tff fd^iegt in 
ben 3Btnb unb ber frembe ©egier [tretest ^axt an 
bem ,,ßof[in" borttber. 

„2öer ^at ben Ubüef?" ruft' entrüftet ber Sapi^ 
tatn unb ber iöoot^mann entgegnet: 

,,Wii ®un[t, ^err; e^ tDar ber Sorenj. 3ä} 
i)abe i^n mit einem l^etten ©onnertDetter binnen gel^olt 
unb frage @uc^, iDa6 mit i^m ge[d;e^en foß? S)er 
Unl^olb ^ätte un6 batb ju einem falten ©abe ber=^ 
l^olfen, tDoran tt^ir jeitleben^ Ö^^^^S ^^tten, tDenn n)ir 
nid^t felbft bie Singen offen hielten» äßa^ S^f^i^^t 
mit i^m?" 

,,@r ift il^r SSermäc^tniß!" f^)rid^t ber Sat^itain 
t)or fid^ l^in unb fagt bann laut: 

„!Der ?oren5 ift ein !ran!er a)?ann, ®ebt il^m 
einen 3Sern)ei^ unb ftedt il^n nidf)t n)ieber an einen 
fold^en ^ra^/' 

„Sßäre id^ an be^ (Sa^^itain^ ©teile gelDefen/' 
bemerfte ber Scot^mann, ate er bem läffigen Ubfief^ 
mann feine 5D?einung fagte, „id^ ^te ®id^ nid^t fo 
tDo^lfeiten ^aufe^ babcn getaffen, ©atan bon einem 
terl! SBoGteft un^ erfaufen laffen. ®afür berbienft 
S)u, an einem ließen ^^emx (angfam ju braten* ©d^ier 
2)i^ unter ©ed/' 



13 

gorenj [(^tpanfte auf ber Seiter. ©eine ^ntec 
gitterten. 21(6 ber öootömann i)ont gellen geuer 
f^rac^, [ci)(ng e^ n)ie ein Sü^ftra^I btenbenb i)or i^m 
nieber. @r tparf ' fic^ in feine Hängematte unb 
träumte tDeiter. 

„®er Öorenj ift franf/' fagte ber ©oftor, afö 
er am anbern SKorgen ©eric^t über ben 3^f^^^^ ^^^ 
aWannf^aft abftattete. 

„3^n bel^errfd^t ein ungebänbigter ©^rgeij/' ant^ 
tDortete ber ßapitain. „SBeil er i^n nid^t befriebigen 
fonnte, mirb er bon i^m berge^rt. ®ie (efete 9?eife 
nad^ iSraftlien l^at i^m ben 9teft gegeben, d^ ift 
etma^ S5efonbere6 mit i^m gefd;e:^en. Qä) n)ei§ nic^t 
tt>a^, aber fein SSerftanb i)at gelitten." 

„(Sr f^ri(^t in aßen ©ingen bernünftig/' fagte 
ber ®o!tor t^ieber. ,,9lur in einem nid^t. (gr groüt 
mit Semanbem, ber ein tobe^tDÜrbige^ 35erbrec^en 
beging unb ben ju t)erni(^ten er fic^ berufen glaubt. 
2lu6 feinen t^irren Sieben flingt l^erau^, ba§ er ein 
fc^öne^ 3}iäbc^en liebte unb bon i^r n^ieber geliebt 
tDurbe. §lber bamit er fie nic^t befifeen foHte, ^at 
fie ein 2lnberer, ben er feinen 2^obfeinb nennt, falt^ 
bfütig ermorbet." 

©en Sa|)itain berührten biefe 3Borte unangenel^m. 



14 

dx tDutfte ben ©oftor mit ber §anb unb ging auf 
ba^ SSerbed 

(g^ ift ein ntilber 5lbenb. ®ie @ee, faum gefräu:^ 
fett bon ber leichten ^affatbrife, ift mit bem rötl^üd^en 
©^ein ber Slbenbfcnne übergoffen. SBo bie ©trauten 
berfetben in einen 53renn|)unft jufammen faüen, ftenert 
ein ©d^iff mit boüen ©egeln borüber* 

„Sie mit gener bebedt!" fagte einer ber 3Jia= 
trofen beö godmafte^^* „§abe bergleid^en nie gefe^en/' 

„(g^ brennt!" f^rid^t eine l^o^k ©timme l^inter 
i^m» (Srfd^roden fielet ber SJiann fic^ um unb ba^ 
bunffe 9tuge beö ßorenj ftarrt i^n an. 

„(g^ brennt, fage iä) J)ir. Unb ber ©raub tDirb 
iiic^t bertöfc^en, bi^ ber fe^te ©^litter i)er!ol^Ite/' 

®ie ©cnne finft tiefer. 3lümäl^(ic^ verfliegen bie 
abenbtic^en (Blnt^en unb enben aU ein fd^mafer Sic^t^ 
ftreifen im 3Beften. ßauer ©ämmerfdf^ein umfängt 
bie ©ee. 2öie eine ferne 3nfel liegt auf berfetben 
ber fd^tafenbe ^al Seid^te SEummfer unb ©ef^^ine 
tanjen um i^n ^er; bie ftiegenben gifd^e fpringen über 
i^n i^intDeg. 3m ^albfc^Iummer fid^ tDiegenb, at^met 
bie ©ee auf. ©ie ^tit \idf unb fenft fi^ tpieber* 
J)ie SBeüenB^fe raufd^en auöeinanber unb eine ^^tnti) 
bon 'perlen unb !j)emanten umt^ogt ba^ ©d^iff. ®ie 



15 

©terne funfefn gofben unb ba^ am fernen ^crijcnt 
auftanc^enbe fnbüc^e Ärenj fünbet ben (Sintritt in bie 
nene SBelt, 

3)Men in biefe gütte ber ^oefie tritt bie "^ßrofa 
mit i^ren gebieterifc^en gorbernngen, S)er Äoc^ nnb 
ber Sottetier finb in ©treit, S)er (Srftere i)at e^ i)er^ 
fänmt, fi(^ für ben fotgenben Stag bie nöt^igen SSorrät^e 
l^eran^geben jn (äffen, nnb Sener t^eigert ficf) ie^t, jn 
fo fester ©tnnbe mit bem Sic^t in bie fenergefä^rlic^e 
S3cttlerel jn ge^en. @ie bergteid^en fid) enblic^ nnb 
tDCÜen berfnd^en, fid^ im '3)nnfe(n gnrec^t jn finben. 

9)iit ©egenftänben alfer 9(rt be))a(ft, ein gag bor 
fid^ :^erfoüernb, betreten fie loieber ba^ ^\r>i\ä)ented. 
@ö ift boHenb^ ftnfter getoorben. 33?it 2)2ü^e gelan- 
gen fie bi^ nnter bie gro^e 3)?ittelbe(f^tn!e, bie aü^ 
jeit bei gntem Setter toegen be^ frifd^en ßnftjngeö 
geöffnet ift ®efd^äftige §anbe finb anf i^r 9?nfen 
bereit, ®ie SSorrät^e gelangen p SDecf. ®er SSotte^ 
fier (egt einen ©troj)^ nm ba^ gag nnb ^aft bie Xaiel 
ein, nm e^ anfjntoinben, 2lber baö ift bei tev ®nn^ 
!e(^eit nidbt mit ber ni3t^igen 93orfi(^t gefd^el^en, S)a^ 
ga§ ftürjt l^ernnter nnb f^t^rengt an^einanber, 3n 
bemfelben 2lngenbticfe tanä)t in ber 3)^itte be^ C^änge^ 
matten- 9?anm^ ber ©d^immer einer Saterne anf. 



16 

„^ter^er ba^ 8id^t!" ruft ber ©ottelier mit lau^ 
ter ©timme, ,,Seuc^tet, bamit tDtr feigen, tt>a^ für 
Unzeit tDtr angerichtet ^aben, SSerbammt bie @aum- 
feUgfeit be^ Äo^^, bie bar an ©cf)ulb ift ^kx^^x 
ba^ 8i^t/' 

„®a ^abt 3^r e^!" ritft Sorenj, ber bie bren^ 
nenbe Caterne i)Dr fic^ :^in trägt. (Sr fommt int i)o(- 
len Saufe unb ftot^^ert, — tDer fagt, ob abfid^t^Io^ ober 
betrugt — ? mitten in ba^ toüe ®en)irr hinein. S)ie 
Saterne jerbri^t. ®ie stamme berührt ben nad^ 
aüen ©eiten abfliegenben $Rum unb i)ier ^Jeuerftröme 
taufen nac^ bier 9tic^tungen ba^ 3^if<^^^^^d entlang; 
fie trö^fetn burd; ö^ti^en unb ©Ratten ^inab in ben 
9?aum. Sin ©d^rei be^ ßntfeljenö ^aüt inxä) ba^ 
3tDifc^enbed. (är fliegt nad^ oben; ^inab in bie ^a^ 
jüte; ^inau^ gum Ubfiefmann; l^inauf ju ben Söäd^^ 
tern in ben SCo^^en. 

,,geuer am 53orb!" :^ei^t ba^ ©c^reden^tüort 
unb i)on aüen ©eiten ftrömen bie SJiannfc^aften i)tx^ 
bei. ®er Sa^itain unb feine Officiere ftnb bie (Srften 
auf bem ^(afee. 3Jian trifft bie iDirffamften Stnorb^ 
nungen. Söaffer fliegt in ©trömen. J)er ©})iritu^ ift 
tängft berje^^rt unb nur bie bon il?m berührten ®egen== 
ftänbe glimmen fort. 32ac^ unfägli^er Slnftrengung 



17 

toirb man enblid^ be^ Sfemente^ ^Kcifter unb erfc^i5t)[t 
fin!t bte SKannfd^aft auf ba^ ^arte ®ecf lüeber, um 
ben bcrtornen Sltljem tDteber gu getDtuuen« 

2lfö ber un^eilbolle 9Juf erfd^oß, iüarb bte gal^rt 
be^ ®d)iffe^ unterbroci)eu, S)te @ege( tDurben tu bte 
(Set gefteüt uub bte *ißiuue be^ ©teuere feftgelegt 
Wan iDoüte öerl^tuberu, ba§ burc^ bte fitegenbe gtte 
bte ©c^ueße be^ geuer^ fic^ meiere, 3e^t tt)ar fd^ein^ 
Bar bte "^ofi) borüBer. ©er 3JJauu am ©teuer ual^m 
beu getDo^uteu ^(a^ iDteber ein* ®te diaaen fttegen 
an ben ©taugen emj)or. ®te ©ege( fielen boß. ©a§ 
©d^iff Braufete ben getücl^nten 6our^ ttnb ber SJionb 
Beleuchtete feine S3a^n. 

3lBer ber unl^eilbclle ®ämon be^ geuer6 tüax nid^t 
erftidt. @r 'i^atte ]iäf nur t^erfroi^en* ^eimtücfifd^ 
tt)niiite er im SSerBorgenen fort» Sin unerträgtid^er 
©unft tDar burd^ ba^ gange ©d^iff berBreitet, (Sr 
fd^redte bie ©d;Iäfer in ben f)ängematten, bie mit 
ber §anb nad^ ber ©tirn fuhren, bie in gieBerglut^ 
Bramtte. ©er ^c|)f tioax i^nen fd^h^er xtnb fiel mißen- 
lo^ auf bie iöruft l^eraB. ©ie Ouartier^Ieute bom 
©ienft ertoe^^rten fid^ !aum be^ ©d^tafe^, ©ie tamp^- 
Un mit ben Böfen ©ünften, bie fie itmti3aßten, unb 
f^3ä^ten mit ber größten ©orgfam!eit ben fteinften 

€mit»t: 3JJanue(Mlt>er. 9 



18 

SBinfet burc!^, Umfonft ^Jirgenb^ ettDa^ ju entbeden» 
®te 9^a(^t fc^Uc^ bteifc^tDer i)orüber, 

®er SJiorgen brad^ an, Sei bem Slnfclicf be^ 
neuen 8i(^te^ löfete [ic^ ein brüd enber "ätp bon ber 
Stuft ber 9)Zänner, @ie at^meten leidster unb im 
Saufe ber ©tunben t^agten e^ fogar einige überntü^ 
tl^ige (Sefellen mehrere il^rer Staaten ber ge^^abten 
Slngft tDegen ju i)erf))otten unb bie fettfamen @^}rünge 
berfefben ö)äl^renb ber (Sefal^r gn Belachen, Ser ^oäf 
in feiner ßambüfe tram|)e(te mit ben gü^en unb fluchte, 
ba§ ba^ faframentifc^e Steuer unter ben 3:ö^fen nid^t 
brennen iDoüte. Seiner a^^nte ben Krater, ber unter 
i^ren gü^en tangfam glimmte, 

J)ie Officiere tDaren bei bem (5a^)itain in ber Sa^ 
jüte, a^ tdax ber erfte freie SlugenbUd ©ie f|)rad^en 
i)on bem geuer unb ber Urfa^e be^ (Sntfte^en^, ®er 
jtoeite ©teuermann l^atte genaue 9^acf)forf^ungen an^ 
gefteüt unb tl^eitte ba^ 9?efu(tat berfelben mit, ®er 
erfte ©teuermann fagte: 

,,S)iefer Screnj ift ber böfe ®eift an Sorb, S^ 
traue bem Serl nii^t unb ^atie i^n jeber So^^eit fä^ig/' 

„SBa^ tpoüt 3^r?" üerfe^te ber i^apiiain rafc^. 
Slber er unterbrad^ fid^, benn er erinnerte fid^ in bie== 
fem StugenbUde be^ ®ef^räd^e^, ba^ er bor furgem 



19 

ü6er ben Soreng gefül^rt ^aüe. S)arunt [e^te er nad^ 
einer "^aufe l^lnju: 

,,ßtn fofd^er 3}tenfd^ !ann in feinem SBirrfat ein 
Ungtücf anrid^ten, cl;ne e^ jn Vooüen, 3^r l^attet 
red^t, ba^ man i^n baran i^er^^inbern mn§, ®er S)o!^ 
tor foü i^n in feine Sajaretl^^^ -Kammer fc^iden nnb 
tool^t Slc^t :^aben, baj^ er fie tnäl^renb ber SReife nid^t 
berlä^t SBeip ba^ 3^*1^^^^^^^ ^^^ ^^^ 3rrfinn bie^ 
fe^ 2«enfc^en?" 

„S)a^ 3So(! tDetg barnm/' fagte ber jtueite ©tener^ 
mann, ber einige Stngenbüde i^or^er branden ttiax. 
„®er S3oot^mann metbet, ba^ man ben Sorenj fnd^t 
nnb i-^n nirgenb^ finben !ann/' 

„®efd^n)ä^!" entgegnete etn^a^ l^art ber ßa^)itain» 
„©n ©d^iff ift n^eber eine "prairie, nod^ ein Urt^alb, 
toorin ein SKann nad) S3e(ieben ^Serfteden^ f))ieten 
!ann. 3Kan greife ben Stollen nnb überliefere il^n 
bem ©öfter/' 

®ie fanben i^n nod^ immer nid^t (Sr tcoä) im 
$Ranm anf ben Söaarenbaüen nm^er, 2Bo er eine 
8üde ^tuifd^en benfelben antraf, jtDängte er fid^ i)xn^ 
bnrd^, nm nad^ bem gener gn f^ä^en, ba^ am Slbenb 
t^oxi)^x ^tü anflenc^tete nnb bann ))Ic^tid^ tyerfd^toanb. 
3m n)ac^fenben ^oxn barüber, ba^ er nid^t finben 

2* 



20 

lönne, tt)a^ er fud^te, ftie^ er an eine mit @tro^ unb 
^adlemen forgfam itm^üHte Stfte, tt)orin beutfcf)er 
®etDerbfIei§ feine feinften ^(atiüaö t)erfenbet @in 
3^ei( biefer Um^üßung mid^ bem g^ugtritt ©njetne 
gunfen f|)rangen untrer unb fielen afö tobte 2(fd^c 
nieber, @ie Ratten feine Seben^fraft in biefem feft^ 
berfd^Ioffenen Scannt. Sorenj fd^rie laut auf. 

„2öer fd^reit ba?" fragte ber 55oot^mann, ber im 
raftlofen ©fer eine neue SRunbe burd^ ba^ 3^iW^^^ 
becf mad^te. 

„@^ fam au^ bem $Raum!" fagte (giner. 

„®a6 tDar ber ßorenj!" rief ber ©oot^mann plö^< 
lid^, ate ob er eine Eingebung l^atte. ,,@d^neö l^in^ 
unter! Sitte 8u!en auf! 8a§t baö 2::age^(id^t einftrömen, 
fo biet immer möglid(). ^ei! ^o ift e^ red^t! ©a^ 
ift eine l^anbüd^e iSrife l^ier unter ©ed. ^otfal^, 
3a!ob! ^eitfd^t ®i(^ ber tiabautermann mit foti^er 
^aft bie Seiter hinauf? 2Ba^ fanbeft ®u unten?" 

,,geuer!" entgegnet 3a!ob unb greift nad^ bem 
9lrm eine^ SJiatrofen, itm nid^t ju fin!en. 

,,geuer! geuer!" fd^allt e^ l^inter i^m brein unb 
mit roßenben Singen, mit fträubenbem ^aar fd^toingt 
fid^ Sorenj au^ bem 9?aum unb läuft ba^ 3tDifd^en^ 
bed entlang- ®te gtammen jüngetn l^inter t^m barein. 



21 

®er Söoot^mann unb feine 2enie [inb [o erfc^rcden, 
bag [ie ntc^t baran ben!en, ben fange ®efu(^ten unb 
unemartet ®efunbenen ju greifen, Seine 9)?innte unb 
ba^ ganje ©c^iff ift in 2((ann» S)ie 8öf(i)arbeit, bie 
man erft ganj fürjli^ nnterbra^, beginnt bcn bleuem» 
©ie 3(u^enborb^^^nnt^)en ffa^^^^ern unb armbicfe SBaffer^^ 
ftröme ergießen fic^ in ben 9tamn, 

3l6er e^ ift ju f:t3ät. ®er Brennenbe @|)rit, ber 
tro|)fenn)eife au^ bem 3^if^^i^^^d in ben 9?aum fiet, 
l^at fid^ in bie Umhüllungen ber "^latißa^ Stiften feft^ 
gefegt unb reic^Iic^e 9la^rung gefunben, 3n ber ©tiüe 
f engte e^ fort unb i) erbreitete nac^ unb nad; einen 
pefti(ensialifd)en ®eru(^ burd) ba^ gan3e ©d^iff. -3e^t^ 
tt)o bie 8uft frei bon einem (Snbe jum anbern jie^t, 
fad^t biefe bie glü:^enben Sränbe an unb ^cc^ f^^tägt 
bie ^eße glamme an jtDangig ©teilen gugleic^ empor, 

Smmer tiefer finft ber 2^ag, ®ie ©onne ge^t 
unter, ®ie ^Dämmerung braut au^ ber ©ee auf, 
(£^ loirb yiaä)t 2lm S5orb achtet Seiner auf ben 
SBec^fet ber 3^^^* 2^^^^ bemerft bie tDai^fenbe 3)un^ 
!el^eit nid^t, benn bie glammen Ieud)ten tage^l^eü, 
Ttit ber 9^ot^ fteigt bie 33ertDirrung, 3ebe Orbnung, 
jebe^ 9tegiment ^ört auf, S)a6 Sommanbon^ort ber 
Officiere, bie pfeife be^ öoot^mann^ tDerben niäfi 



22 

me^r Bead()tet 3töe fd^reten burd;etnanbei\ S'eber 
t^ut in feiner STcbe^angft etoa^ anbere^, a(^ ge[d;e:^en 
mu§, toenn er ben ®ämcn bannen tDiH, ber bte fen^ 
rtgen 2lrme nad^ i^m an^ftrecft» 

®a gelingt e^ einer ©timme, [ic^ allgemein t^er^^ 
nel^ntbar jn mad^en, @ie fd^aüt bom SJJittetbecf l^er» 

„S)a6 "ipniber!" rnft e§ mit mar!erfd;ütternbem 
Zm, nnb ,,®a^ ^nber! ©aig ^nber!" ^Ilt e^ an 
alten ©den tt)ieber» Unter ber ßa|)itain^^ -Kajüte, in 
ber fcgenannten pc, t^irb e^ anfBet^a^rt. Wxi lant 
flopfenbem ^erjen richtet fic^ ber 8anf bal;in, !©ie 
^a\\xiz be^ Oftinbienfai^rer^ ift gefeit, aber je^t rei^t 
jebe^ S3anb nnb (ant |)oItern fie anf ber 3^re^3^)e. 
2ln^ Onalm nnb f:()rü^enben gnnfen tritt i^^nen eine 
gefc^ttjärjte ©eftatt entgegen. 

!l)er Unglüdüd^e ^ai fid^, ber feinen 35erfclgern 
fliel^enb, bon einem 3öin!e( in ben anbern gepd^tet, 
l\i{t) nid^t me^r tDiffenb, n)c er ift nnb ir^o^in er mn§, 
um il^nen ^n entfommen, Sr freifdbt je^t auf, nm 
bte jn (öden, benen er bi^l^er an^tDid); aber ber tüitbe 
8ärm berfd)tingt bie einzelne ©timme, bie im 9?and^e 
erftidt* (Snbüd; gelangt er in bie 9fä:^e ber ferpngni^- 
Dcöen Kammer in ber ^ic S3ei bem fern^^er (end^- 
tenben gener fielet er ben auf ber eifernen 2^ür 



23 

gematten meinen 2^obten!ot3f. 9lu[!reifrf^enb ftürjt er 
gurüd ©er ©etbfter^ttung^trteb ertpad^t in i)oöer 
©tärfe unb mit tjerjerrtem ®efid^t tritt er unter [eine 
©efäl^rten, 

©ie 3SerätDeifeInben machen einen legten ffierfnd^, 
bte .^ic jn erreii^en. 9^oc^ ift ba^ g^ener bemfetben 
ntd^t nal^e; ncd^ !anne§ mögtid; fein, ba^ 2leu§er[te 
abgutpenben. ®er ©(^iemann ift ber 25orberfte. @r 
ftürgt auf bie ST^ür ju unb fd^reit: „©en ©d^Iüffet 
^er!" 

deiner ^at e^ Bebad^t, deinem fäüt e§ ein, bag 
ber ©d^tüffet an einer eifernen ^ttte am 3^ür:|)foftett 
l^ängt Unb rücftDärt^ ge^t e^ im boßen Saufe, um 
anber^mo bergebüc^ 3U fud^en, W>a^ er fo eben faft 
mit bem i^inger berührte. 

®ie erreid;en ba^ ©ed 2lu^ ben SJüttet^ unb 
3Sorbertu!en, fo n)ie auö ben Sufen be6 ^abetgat^ 
fteigen brei bid^te 9?aud^fäulen auf, ©a^ ©ecf felbft 
ift g(ü:^enb :^ei^, J)a^ ^ed; in ben 5yJät:^en fiebet unb 
trö|3fe(t abtüärt^ in bie g(ut^, ®urd^ bie fo entftan^ 
benen $Ri^en güngefn gtämmdf^en unb freffen bie fd^male 
Oeffnung Leiter. ®ie glämmd^en tcad^fen gu glam^ 
men an unb beginnen il^ren biaboüfdjen Stanj im 
freien* 



24 

®ie *pmtt))en fd^tD eigen. Srfc^ü))ft Vä^i ber ^Se- 
l^erjtefte ab unb taumelt iDiüenlc^ ju SScben. ®er 
(Sa|3ttatn, überall gegentpärttg, fommt Don ber SJad/ 
tt)o er bergeben^ mä) §ülfe f^ä^te unb etft nac^ bem 
^atbbecf, tDo auc^ Sllte^ i)erIoren t|l Sorenj fliegt 
il^m entgegen, padt i^n mit beiben §änben an- bie 
©d^ulter unb [ie^^t i^m ftarr in ba^ ®e[ic^t, laut auf^ 
fd^reienb: ,,Softin i^eigt ©arg!" 

•Der ßa^)itain fud^t fid^ i^ergeben^ (o^jumad^en. 
Sorenj fä^rt fort: 

„S)er @arg gehört in bie S^iefe» hinunter mit ibm!" 

„Sntfe^üd^er!" ruft ber (Sapitain au^ tiefer SSruft 
unb ringt mit bem Stoßen, bon beffen eifernen gin- 
gern er fid^ enbtid^ befreit* 

„Sein ©arg gn ben anbern ©argen! ^n i^rem 
©arg!" fi^reit er ncd;mafö taut auf unb Uiät bem 
ßa:|}itain ftier in bie Singen: 

„3u i^r, bie ®u mir ftal^lft unb bie ®u aud^ 
nid^t befommen ^ft/' 

„©reift i^n!" ruft ber Sa))itain, 23ergeben^* 
deiner ^crt i^n. Sorenj fd^tr^ingt fic^ auf ben 9teiling 
unb blidt triump^irenb um fi^. (Sr fprid^t unauf^ 
l^attfam, aber in bem n^ilben Stoben ift er nid^t ju 
berftel^en» 



25 

Unfern i)on ber (Sambüfe Srld^t ba^ J^ed an einer 
©teße gufamnten. 5Die stammen tDirbeln anf nnb 
ergreifen ba^ 5£a!etoer! be^ großen 3}iafte^. 3n ba^ 
©tagfegel [e^en fid; bie erften gnnfen feft nnb ba(b 
fliegt baffetbe in einzelnen gümmenben ge^en bnrd^ 
bie Önft, 

Sind; bem 9}Jntl^igften fd;tDinbet je^t jebe ^offnnng* 
9inr ein ©ebanfe ift noc^ tebenbig, ®a^ @d;iff ift 
nid^t nte^r gn retten; aber bie SJiannfd^aft fann gebcr^ 
gen tperben. 

„2ln bie Söte!" 

(giner rnft e^, aber 2löe f^ringen jn, bcß Srftan- 
nen, ba^ fie nic^t baran backten. ®aö Xan-- nnb 
©egetoer! be^ großen 3}Jafte^ fte^en in gtantmen, aber 
bie mäd^tige ®ienta!e( mit ben eifernen S5(öden mn§ 
noc^ j^alten, bi^ ba^ fi^toere 2Ber! gefc^e^en ift. grft 
fommt bie (Bä)alnp)j^e , bann ba^ nnter i:^r fte^^enbe 
Sangbcot. ®ie erfte gel)t über bem S3adbort)^-, ba§ 
te^tere über bem @fenerborb^^9^ei{ing* 

' 2lnd; bie ^edjoüe tüirb geftricben. @ie luirb für 
ben (Sa)3itain nnb feine Officiere anfgef|)art, bie erft 
in bem legten entfd)eibenben Stngenbüde ba6 ©c^iff 
berlaffen. S)ie ®ee ift ftilL @ie fie^t bem fnrd^t- 
baren @d;anf^iele t^atentoe^ gn. ^Inx bie leichte "^affat- 



26 

S3rife xni}xt ju 3^^^^^^ nedenb bte stammen an unb 
tDirbelt eine biegte ©äule bon dtanä) unb gunfen em^or, 

J)er iBoot^mann fü^rt baö ©teuer im Sangboot 
3n ber großen @d^atu^)|)e Befiehlt ber ©c^iemann, 
2lße l^aben fi(^ geborgen unb fräfttge 9?uberfc^(äge 
treiben fie meit bon beut feinem SSerl^ängni^ berfaüe- 
neu ©c^iffe, ^Jiur bie brei Officiere finb no(^ am 
S5orb unb bie 9^uberer in ber ^ediotle ^arren in 
Jobe^angft 

,,Qet^t ^aben toir ba^ geuer ju f)äu)3ten. ®er 
S3efanmaft brennt!" fagt ber erfte ©teuermann. 

„®a^ gan5e Sant be^ godmafte^ ]kiit in ®(ut^/' 
fättt i^m ber 3n)eite ©teuermann in bie 9tebe. 

,,(S^ ift borbei!" f^^rid^t ber Sapitain mit bum})fem 
Zon. ,,SÖBir traten unfere ©c^ulbigleit unb fönnen 
fc^eiben/' 

t)ie Officiere entern über ba^ ^ecf toeg unb bie 
3oße, bie fogfeic^ mit i:^nen abftöj^t, fliegt babon. 
3)ie brei S3öte be^ ,,(Soffin" fd^iDimmen nac^ brei 
9fJi(^tungen über bie gtäd^e be^ Ocean^ ^in, 3^re 
äJiannfd^aften t^erfen einen tDe^müt^^igen ©d^eibeblid 
auf ba^ eben berlaffene ©c^iff, ba^ bon oben biö 
unten in l^eKen glammen fte^^t. 

Sorenj ift (äng^ bem SJeiUng gelaufen. (Sr fte^t 



27 

in ber SJittte be^ ^adborb^, bou f^rü^enbeu gunfen 
unttvaßt. ®te Offictere in ber 3clte tüenben fid^ 
fd^aubernb ab. 

(g§ txaäfi unb berftet, 3)?an i)ermmittt einen 
bnm^)fen ^nalL ©er ßa^itain bebt jnfammen: 

,,®a^ gener frrengt bie ^n(ber!antmer. 33orbei 
für immer!" 

Unb in bem[e(ben Slngenblide tDieber^ott fic^ ber 
Änaß ^^nnbertfac^ ftärfer. 35er gan^e 5inm|)f [c^tr>an!t. 
®ie gUil^enben OJiafte fallen nad^ rec^t^ nnb lin!^ über 
®crb. ®a§ ©ed ^eU fi(^ nnb in tanfenb nnb aber 
tanfenb ©püttern fliegt ber ganje Oberban ber gre^ 
gatte l^immetoärt^, ^oä) einmal lend^tet bie fenrige 
®infi) geifter^^aft über ben Ocean; ncc^ einmal praf=^ 
feit e^ anf in bem gefd^tnärjten ^Rnmpf, ber mie ein 
an^gebrannter Krater tDillenlo^ forttreibt. Sann ift 
e^ ftill nnb bnnMe 9^ac^t lagert anf bem t^eiten ©pie^ 
gel ber ©ee. 

2lber, afö ^tte ber ^immel (Srbarmen mit ben 
§eimat]^lofen, bie nad^ brei 9?id)tnngen ^in über ben 
Ocean fd^tDimmen, tritt an^ bem ^aä)tQe\vUt ber i)olle 
a^onb nnb fen!t fein magifd;e^ Sid^t afö einen tröften^ 
ben grennb anf bie Qrrfa^rer :^erab. 



II. 
©in ©^laföaag. 

^er @c^(af6aa^ ift ber §erberg^i)ater ber aJiatrofen. 
-3n einer ber ©ettenftra^en, bie i)on bem ^afenbamm 
auslaufen, fte^t fein befd^eibene^ f)an^* ©etpöl^nüd^ 
ift eö im ^oüänbifc^en @t^( gebant ®ie Keinen 
genfterfc^eiben finb l^eö-bnrd;fid^tig. ®ie dlai)\mn, 
tpeld^e fie Ratten, fo t\>k bie ST^ür finb tid^tgrün nnb 
bie Älinfe an le^terer ift bon fc^imnternbem Wetaä. 
2ln jeber ®eite ber 2:prfd;n)eße ift ein gn^ra^er 
nnb jenfeit^ berfetben liegt eine breite "SRatte. @ie 
ift ein (Seflec^t bon Sianenbc^en, ba^ fnnftreic^e SBer! 
eine^ ©eemann^, ber l^ier getcßl^nlic^ feine Verberge 
nimmt. 2Bie ber ©torc^, tDenn er im ^erbfte f^ei^ 
bet, in bem 5yiefte eine geber, ober ein @i aU ®aft== 
gefd^en! ^nrüdlägt, fügt ber SÄatrofe, ber mit bem 
i^rü:^ial)r anf ba§ blaue SSJaffer ^inviu^fd;tDimmt, feiner 



29 

3ed^e ncd) eine befonbcvc @aBe bei, bie er mit tm\]U 
fertiger ^anb fc^uf* 

©er glur tft blenbenb iDeig, S)ie l^o^en ©c^ränfe 
an ben SSänben nmfc^Ueßen einen reichen 2Sorrat§ an 
Säfd^e, fo tt)ie bie ®onntag^!(eiber ber anf fernen 
^Reifen befinbüi^en 9)?atrofen, ©iefe SSorftd^t tDirb 
nnr bon ©otd^en beobachtet, bie an^er^^atb Sanbe^ 
feinen Reifer an^geben, nm ba^ (ix]paxte nad^^er befto 
fc^neöer bal^eim an ben SWann ]n bringen. 3lnbere^ 
2ScI!, ba^ nnter allen S3r eilen gleid; nac^ bem Sln^ 
fange ani^ bei bem (Snbe anlangt, ^at überall feinen 
©onntag^ftaat, tr^eber ^nm ©al^eimlaffen, ncc^ jnm 
9}Jitne:^men. 2lm (gnbe be§ glnr^ fü^^rt eine Xxeppe 
i)xnau\ ^n ben einzelnen Kammern ber 3)?annfd^aften, 
bie, einanber bei ber 2tnfnnft ober 2lbfa:^rt ablöfenb, 
l^ier einfe^ren. 2ln ber reci)ten ©eite biefer !Ere))^e 
liegt bie ^iid^e, 2tn ber linfen, bor ber abgefc^Ioffe- 
nen SBo^^nung be6 §an^^errn, ift bie altgemeine ®aft^ 
ftnbe. 2lnf biefem ^ta^e enttt)i(ie(t fid^ ba^ eigentüd^e 
geben be§ ^an[e^. 2lße anbern $Ränme finb nnr 
folc^e, iDo ftd^ bie "^erfonen fammeln, bie nad^ nnb 
nad^ anf bem ©d^an|3la|e erfc^einen, tt)o bie §anbfnng 
erft mit ber beginnenben 9^ad^t nnterbrod^en tDirb, nm 
am anbern SJJorgen frül^ tDteber anjnfangen. 



©er @(^(af6aa^ übt eine ftrenge ^errfd;aft üBer 
bie ®äfte feinet ^aufe^ au^, ©afür ift er ber Sdaa^^ 
ba^ ift: S^er §err unb SJZeifter. (gr !ennt eine^ leben 
9)ianne^ 2:^un unb Slretben, fein 3;:ic^ten nnb fein 
Slrac^ten. @r ift früher felbft ©eemann getDefen nnb 
tefleibete am S9orb gnle^t ben Soften eine^ ©edoffi^ 
cier^. ©c^on barum fe^It ber 9Jef^e!t ni^t; benn 
ber 3)iatrofe greift, o^ne e^ ju Griffen, an bie SÄüt^e, 
tpenn er einem S3oot^mann begegnet, mit bem er frü^ 
]^er einmal eine 3Jeife mad^te, ^e^t ^at ber frül^ere 
©edofficier fic^ l^ier bor Stnfer gebracht nnb übt eine faft 
bäterüi^e (SetDatt über feine "ippegebefo^tenen an^. (gr 
ftel^t im reifften 9)ianne!aa(ter, J)a^ gute Seben am 
8anbe ^at i^n 3tx>ar ettDa^ t^ertoeic^üc^t, aber man 
fie^t boc^ anf ben erften S3Iid, ba^ 9tiemanb fid^ 
unterfte^en barf, baö ®(a^ au^jntrinlen nnb i^m bie 
?ieige jn taffen, t^enn er e^ nic^t l^aben iDiü- ©eine 
Xxaä/t ift gtDar feemännifc^, aber untDiüfürlic^ f)at er 
anc^ einige SanbgetDo^n^eiten angenommen unb gu ber 
runben blauen Sade tritt bie n)eige 3il^frfJttü^c in ein 
eigentpmlic^e^ SSerpltni^. ®o ]^erau^gepu^t, bie 
lurje J^onpfeife nai^läffig jtoifc^en ben 3^^^^^^^/ ^^^ 
gü^e in bequeme ^antoffefn geftedt, ift er be^ 3Jior- 
gen^ ber (grfte in ber ©aftftube» 



31 

©tefe ®a[tftube iiai in ber $Rege( mx einfad)e, 
h)ei§e Sänbe» ^'voei ^eiserne, braunrot^ augeftvid;ene 
SÖänU taufen läng^ berfelben ^in, ^mi 2:ifd;e i)on 
gleichem Slnftric^ fte^en bai)or. (ginige @tü^(e i}cn 
bemfelben SKateriat ergän3en bie einfachen Sequem^ 
tid^feiten. 2luf iebem ber beiben 2^i[c^e fte^t eine 
gefüllte S^abad^bofe nnb baneben ein l^eüfc^unmernbe^ 
ajieffingbeden mit ber gtimmenben S^orffol^Ie, tDoran 
ba^ 3SoI! fid^ mit nieberlanbifd^em 59e^agen bie pfeife 
anbrennt, 3^if^^^ ^^^^ beiben genftern ^ängt ein 
langer, fd^mater ©Riegel, t>cn oben bi^ unten mit 
bunten SSogelfebern au^ alkn ^emifpl^ären, mit Wtu^ 
fc^etn unb ^oraHen eingerahmt. Unter ber ®ede 
fc^tDebt ba^ böüig anfgetafelte SJiobeß eine^ @c^if^ 
fe^ — ^ier ©reimafter, bort ®rigg — tDomit ber 
Söaa^ feine §au^treifen gemacht l^at.. ©aneben ein 
^aar mäd;tige ©trau^eneier, ein langgeftredter an^^ 
gefto)?fter gifd^, ben er felbft l^ar^unirt ^ben tt)iü, 
unb ift er früher gar ©teuermann getoefen, boßenbet 
ein 6ompa^ bie ©arnitur ber ©ede, 3m |)inter^ 
grunbe, bem @|)iegel gegenüber, fte^t ein SJttbet, 
^alh ©c^ranf, l^alb 2:ifc^, bon unau^fprec^baren gor=^ 
men, tnelc^e^ ^ier bie ©teüe be6 «üffet^ bertritt 
@^ ift 2llle6 barauf unb barin gu finben, tDa^ einee 



32 

©eemanne^ ^erg begehrt, iinb eben fo itner[(^ö))fltd^ 
aU bie S^afc^e be^ Meinen grauen 3Jianne^, beut ^eter 
©d^Iemiel^t feinen ©chatten i}er]^anbelt ©n ^ranj 
i)on trollen gtafc^en ber i^erfc^tebenften güßung frönt 
ba^ mittlere (Sefimfe nnb baneben l^ängt eine ©c^iefer^^ 
tafet mit bem Flamen ber fäumigen ^ai/Ux. @ie ift 
fe^r i}cIL ©en ©d;(n^ ber Sln^ftattung bie[er ®aft- 
ftube mad^t eine ^eßfc^Iagenbe Sanbul^r in einem nuf^ 
braunen ^el^äufe, lieber bem 3if[^^6(att fd^rt^ebt ein 
©d^iff mit boKen ©egetn auf ber @pi|e einer roöen^ 
ben SBeüe, bie nai^ bem Zait^ be^ ^er))enbi!efö auf^ 
unb niebertanjt, 3ln ben 3Bänben finb einige bunt^ 
gefärbte ^ötjfc^nitte geHebt: 8orb 9^e{fon im greßblauen 
9?o(f, ein mäd^tige^ ^flafter auf bem Iin!en Singe. 
©aneben ein Sitb i)oü ®am))f unb geuer, i)orfteIfenb 
bie 9^uiterfd)(ad^t auf ©ogger^ban!, unb na^^e ber Z^nx 
ber ^alenber unb bie S^abetle ber (Sbhe unb j^lnti). 

®er §err unb 3)?eifter biefe^ C^ctufe^, ge^^ei^en 
jum ©reibeder, obgleidt) eö mit genauer ^otif ^voei 
©todmerfe jä^tt, ift nod^ au^ ber alten ©d^ule. Unter 
bem 3^re|}^enftu^I ^ängt eine metallene ©d^iff^gtode. 
i^xni) mit bem ©c^tage fed^^ rücft ber Söaa^ bie ^ipfeU 
mü^e 3ured^t; er beginnt gn tauten unb mit bem leg- 
ten ©daläge ruft er: „§abt S^x e^ gehört?" 



33 

„Slüftunbö!" f(^rett e^ i^on oben l^erunter unb 
aöe^ 33oI! fliegt auö Seiten unb Hängematten, ^t^n 
SJitnuten später erfd^eint bte grau mit bem ti^eitbau- 
d^igen, blanfgefc^euerten Äu|)fer!ef[et bcti Kaffee. @ie 
orbuet bie S^affen unb fe^t einen SorB mit ©emmetn 
baneben. 2ltö 9ieferbe liegt ein riefige^ ©d^tcarsbrob 
an bem einen 6nbe ber STafeL 

®er SÖaa^ fifet oben an; er lä^t e^ \iä) nid^t 
nehmen, ©inb unter ben (Säften be^ §aufe^ ein 
©oot^mann ober anbere ©edofficiere, fo fi^en fie i^^m 
3ur Sinlen unb 9?e(^ten. ©onft rüden bie am läng- 
sten 3Bol^nenben immer :^öl^er l^inauf unb nur ettpaige 
©d^iff^jungen bleiben am unterften Snbe. ©ort fi^t 
auci^ bie §au^frau. S)ie „3ungen^" muffen i^r 
mand^e §anbbienfte teiften, aber fie befommen aud^ 
bafür reichlichere ©a^ne in ben Kaffee unb i^re ©em- 
met it)irb ftet^ mit befonberer ©orgfalt geftrid()en. 
©ie Sitte l^at feine ^inber unb barum fie^t fie biefe 
leben^luftigen S3uben ftet^ aU bie irrigen an, t^eld^e 
fie gute^ SJiut^eö auf bie ©ee ^inau^fd^idt, tpenn bie 
3eit ba ift. (g^ fommen balb Slnbere, tt)elc^e fie 
abtoed^fetnb fnuffen unb t>er^ätfd()eln !ann. 

9^ad^ bem grü:^ftüd ftäuben 2llte au^einanber, 
ti)o^in 9^eigung unb S^ot^toenbigleit fie fül^ren. ©nige 

@mit>t: 3Jiarinct)iIt)er. 3 



34 

rüden gufatnmen, @te tDideln ein anmnt^tge^ ®e^ 
f))tnnft i)on tl^rer testen 9iei[e ab nnb bei ber tiefen 
diie in ber ^affe fel^nen [ie fid^ naä) einer nenen 
^ai)xt S3ei biefen testen grörternngen t^erfen fie 
bebentnng^i)oI{e S3(ide anf ben S3aa^, ber aber gar 
nid^t t^nt, ate bemerfe er eö, fonbern feiner gran 
®etb snjä^tt, bie snm 9)?ar!tge:^en gerüftet ift, 3tt)et 
3nngen^ mit mächtigen §en!etförben hinter fic^. 

SBenn bie ©liefe, tdelä/e bie SJiatrofen anf ben 
SÖaa^ l^eften, nii^t ^ünben moöen, nel^men fie p einem 
bebentnng^bollen „§m! §m!" i^re 3^P^^^- ®^^ 
Sdaa^ ift nid^t bto^ i^r SÖirt^, ber i^nen gegen S3e^" 
jal^Inng Obbad^ nnb S3rob giebt, er forgt ancf) bafür, 
ba§ fie (Gelegenheit belommen, S3rob nnb Obbac^ bejal^^ 
ten 3n fönnen. 3^if^^^ ^^^ ßa^itainen, bie 8ente für 
i^re ©d^iffe fnd^en, nnb ben aJtatrofen, bie eine §ener 
tt)ünfd^en, mad^t er bie a}JitteI^|3erfcn. ©er Sdaa^ 
jnm ÜDreibecfer ^at bei ber ßa^itainfd^aft großen (Srebit 
SÄan tDei^ e^, ba^ er nid^t nnr alteö ©eebolf fennt, 
fonbern and^, ba§ er nnr orbentlid^e Sente nm fid^ 
bnibet SS3inbige6 3So(!, ba^ oben an^ nnb nirgenb^ 
an ift, leibet er nid^t lange in feinem 0etoaffer nnb 
l^eißt e6 einen anbern Sonr^ ftenern» ®arnm t>er^ 
fe^ren bie @d()iff6fü^rer gern in feinem §anfe, toie 



35 

eben jener 3}?ann mit bcm tDettergebrännten @efid;t 
nnb bem '^anamal^nt anf bem Sc|3fe, ber grü^enb 
eintritt: 

„®nten aWcrgen, Söaa^V' 

Sjer Sdaa^ xMt bie tDei^e 3i|>Ktoü^e jnm ©rnge 
nnb fragt (angfam: 

,,^ort ober SKabeira?" 

„äÖa^ ßr mit gntem ®etDiffen al6 ba6 befte anö^ 
f(^en!en !ann. Unb ^öre @r — gener für meine 
ßigarrel" 

©er :93aa^ bringt ben SBein, rüdt ba^ to^len^ 
becfen baneben, fie^t mi^tranifd^ anf bie nenmcbifd;e 
Sigarre nnb fragt troden: 

„5«od^ ettDa^ gefäüig?" 

„3d) brand;e ncc^ einiget SSoIL ^ann Sr e^ 
fteüen?" 

Sie 3Katrofen an ber S^ifc^ede mad^en Wm\e, 
\xäf jn ergeben, 2lber ein ernfter S3(id be^ •53aaö, 
ber fid^ jn bem ßapitain tDenbet, fd^end^t fie 3nrüd, 

„©en!e tDO^L ^abe ba brei ober bier jnnge 
®aften, bie fc^on ad^t 5Eage am Sanbe finb, aber fid; 
nid^t fonberlid^ fd^iden tt}ot(en. S^^nt il^nen gnt, tDenn 
fie tDieber an iSorb !ommen/' 

„Unb jene Sente?" 

3* 



36 

„®ie [tub nic^t für 3^n, ßa))itain, Seitte i)om 
atten (Sd;nitt §aben nur auf Muffen unb (Saüoten 
gefalzten, ©teuern nod^ mit ber «Jaiüe unb nic^t mit 
bem neumobifd^en ©teuerrab. gr tDÜrbe ui^t^ aU 
Slerger mit i^ueu ^aben. 3SerIa^ (£r fid^ auf mic^; 
xd) f^ide 3^m Seute, tt)ie ßr fie braucht/' 

©er ßa))itain ift jufriebeu unb gel^t» ©er Sdaa^ 
aber fagt 3U ben 3)?ännern, bie il^n mit 3Sorn?ürfen 
überhäufen: 

„SBa^ iDoüt 3^r mit Suren biden Seinen auf 
einem ©c^iffe, ba^ Ober^S3ramfege( unb einen fliegen^ 
ben Ätüber fü^rt? gür Qnäf ift eine anbere (Selegen^ 
l^eit ba. ©a^ Äufffd^iff ,,2lngreta" liegt auf Silbao 
an unb iä) i)abe eö burc^gefe^t, ba§ S^x eine ©teüe 
in' feinem 9?ocf friegt, ^abe iä) e^ nun red^t ge^ 
mac^t?" 

©ie atten S3urf(j^e jaud^äen auf unb ber ^aa^ 
f))rid^t freunblid^: 

,,©0 ge^t nur gleid^ an Sorb, ©er Sa))itain 
n)ei§ fd^on iSefd^eib, Sä) glaube, 3^r fönnt gleid^ 
ba bleiben unb ixanä)t nid^t länger am Sanbe 3U je^ren» 
9tad^ meinem ©ud^e ^at 3eber bon dnä) no(^ fed;^^ 
i^i)n Xi)akx bei mir 3U gut* Stemmen bie grf^arniffe 
ber jefeigen 9Jeife bagu, fönnt ^i)x im 9?ot:^faü ben 



37 

näc^ften SBinter forgenfrei am ßanbe bleiben. ^JJun, 
Slnfer auf!" 

©er Sdaa^ gel^t in feine ©tube unb nimmt baö 
9?ed^nung^bu(^ 'oov, ba6 il^n ernftlid^ befd^äftigt Slber 
noc^ ef^e er ju (5nbe ift, mirb e6 im (^aftjimmer 
lebenbig. @r tritt ^erau^ nnb fagt gu ben ianten 
(Sefeöen, bie ba^ Wöo,tiä)e t^ten, fid^ flott gu machen 
unb bod^ trocfne Äel^fen ^aben: 

,,gür dnä) tDirb l^eute jum legten 3Kate bei mir 
aufgefc^üffelt. Suer (Bnt^aben ift aufgejel^rt unb SijX 
fte^t me^r ober minber l^od^ bei mir angefreibet. Sä) 
borge nic^t toeiter. ®amit 3^r aber afö el^rüc^e 3un- 
genö dnä) fort^^elft, foöt 3^r bei bem ^anamafal^rer 
an 53orb gelten, Sä/ l^abe e^ für @uc^ au^gemad^t 
unb bei'm Slnmunftern Uifält ber ßa^itain (Suere erfte 
3}ionat^^euer für mid^ ein. ©o ift Slßen gel^otfen/' 

®en flotten ®a[ten ift ba^ nid^t red^t; aber fie 
muffen fi(^ fügen, benn 2Bem ber S9aa^ jum ©rei^ 
bedfer ben Srebit fünbigt, ber finbet nid^t leidet mit 
teeren §änben ein anbere^ Unterlommen, e^ fei benn 
in verrufenen Käufern. ®ie fd^toa^en nod() üiete^ 
burd^einanber unb t^erf^red^en bann, tDiöig an S9orb 
gu ge^en, tDenn ber ^aa^ x^mn nod^ einen froren 
2;ag gönnen toiü. 53rummenb reid;t er 3ebem einen 



Zi)akx ^in mib fdf)idt [ic^ an, i^nen eine ©traf^re- 
btgt in ben S^anf jn geben. Slber fie eilen tad;enb 
l^tnau^ unb tt^erfen bie Zffixx l^inter \xä) ju, fo l^eftig, 
ba§ bie Snffofe nnter ber ®ecEe fd;^an!t nnb ber 
an^gefto^ftc gifc^ fic^ bre^^t, aU fürd^te er bie ^axpnne. 

(gin junger ©eemann mit nid)t^fagenbenT ®e[t(^t 
nnb mit beiben §änben in ben S^afc^en, ber lurj 
gnbor eintrat, fagt (angfmtt: 

„2lergere @r fid; nic^t. ©oId)e^ SSoIf !cmmt bod^ 
in feiner Süberlic^feit um nnb e^ i[t anc^ nid^t^ baran 
gelegen. 2Ber fann baran feine greube i)ab^n unb 
n)ie fönnen bie Officiere fic^ auf fie berlaffen?" 

©er Söaa^ fie^t ben '^rebiger in ber ^Blaujade 
i)on oben U^ unten an unb entgegnet troden: 

„SSon Sllfen, bie Bei mir i^erfe^^ren, bift ®u mir 
am meiften jutDiber unb tDenn ®u mir ben (Sefalten 
t:^uft unb an^jie^^ft, tDÜt id; ©eine 9?ec^nung burc^^ 
ftreid^en. 3ä) !ann bie (BäftüolUx nic^t (eiben, bie 
nid^t rul^n, bie fie ben legten ©d^iüing burd^gebrad^t 
l^aBen; allein, n^enn gin^ fein mu^, e:^er lüberUd^e^ 
95oIf aB fctd^e, bie bei jungen Sauren fd;on to|)f^ 
l^änger unb ^aftoren finb. ^atte ®u ©eine ^rebig^ 
ten, tDO ©u fünft n^iüft; bei mir !ommft ©u fd^Ied^t 
bamit an, benu id^ n)ei§, ba^ ©u ben tieben ®ott 



39 

unb ©einen Sa^ttatn Betrügft, tt)ie ©u mtc^ Betrügen 
toürbeft, tDenn tc^ ®ir ntd^t gn f(ug tüäre/' 

3}Jit biefen 3ÖBorten ^tnipt er ben brettfränt^Jtgen 
§ut anf ben Äo^f, tä^t ben SSerblüfften fte^en nnb 
gel^t [einen ©efd^äften naä/. (S^ i[t ganj leer in ber 
©aftftnbe gnm ©reibecier. 5Jtic^t^ regt [ic^ nnb nnr 
ber ©egter anf ber SBanbn^r madi)t fort nnb fort bie 
fd^tDerften Slnftrengnngen, bon ber ©teöe jn fontmen, 

3Sor bem ©c^tage gmötf fte^^t ber Sdaa^ neben ber 
^(nrtre^|)e nnb greift naä) bem (Slodenftrang, ©eine 
gran toinft lifm bon ber Süc^e anö nnb baö einfi5r^ 
mtge ®etänt rnft bie S3ett)o^ner be^ §an[e^ an ben 
rei^tii^ befe^ten S:ifd^* 2lfö 2Iöe berfantntett finb, 
jie^t ber S3aa^ bie SDiüfee. 3Äit gefaltenen |)änben 
f^)rid^t er baö ®eBet nnb tüä^renb er eö t^nt, ift e6 
fo ftiü in ber ©tnbe, ba§ man ba^ ©nmmen einer 
3Äücfe l^ören !ann* 

®ie Stifc^gaften be^ ©reibeder^ l^alten eVa)a^ anf 
ein flei^ige^ SEagenjert 3n !nr3er 3^^^ ^f^ ^^^ S^i^ 
^ielranm getöfd^t, ba^ l^ei^t, bie bi^ gnm Sfanbe 
gefüllten ©d^üffetn tDnrben leer, ©er ^aa^ ftel^t anf 
nnb l^olt eine botle gtafc^e. @r rnft n)o^(gemnt^: ,,2löe 
aWann! «efa^nfc^oot an!" nnb füllt fein ®(a^ biö 
3nm 9ianbe, n>oranf er bie glafc^e tDeiter giebt. ©er 



40 

Slu^ruf: „S5e[al^nf(^oot an!" ber im ©eemann^feben 
bie ©rogjett bebeutet, bringt neueö geben in bie 33er=^ 
fammfung, ©ie fd^ieben bie 3:eIIer jufammen, um 
freien 9taum für ba^ STrinfen gu be!ommen unb im 
SBeitergeben ber gfafc^e n)ei§ S'eber eine Schnurre ju 
er^ä^Ien, bie l^ier ober bort, unlängft ober bor bieten 
3a^ren bei irgenb einem Um trunf in trgenb einer ^a^ 
jüte borgefaßen ift @ie fi^en fd^on eine ©tunbe lang 
unb mürben nod^ länger fi^en, aber — brausen fd^met^ 
tert eine SEromj^ete. ©rei ^erte auf magern (Fäulen 
btafen fo laut, aU i^re Sungen e^ gutaffen. 3^nen 
folgen 3toei ©tu^toagen, boßge^fro|)ft mit ©eeleuten. 
aSon bem tutf^erfifee flattert bie gtagge be^ ©c^iffe^. 
®a^in ge^t e^ im faufenben (Galopp. S)a^ fann ein 
SKatrofe nic^t gleichgültig borübertaffen unb barum ift 
bie SEifc^gefeüfc^aft beö ©reibeder^ in einer 3Jiinute 
auf ber ©trage, um mit ©efc^rei unb ®efang ben 
germen nod^ ju berme^ren, 

„8a^t 'neu l^atben ©tric^ anlufen unb toerft 'n 
2;auenbe für 'n ^affagierboot aue!" ruft (giner bem 
Äutfc^er be^ festen SBagen^ 3U unb meint bamit, er 
foüe feittoärt^ fa^^ren, bamit er fic^ gemäc^üc^ auf^ 
fe^en fönne, ©ie flotte 2)?annfd^aft erfennt einen 
i^rer flotteften ©enoffen unb fud^t bem tutfd^er bie 



41 

feemännifc^e Orbre burc^ einige 9?i^))euftö§e gu i^erbeut^ 
tiefen, ©iefer rei^t im i)oüen Sterger taut f^im^jfenb 
bie 3Ö9^f äurüd; bie ^ferbe [^ringen feittDärt^, ber 
SBagen [tür3t xtm itnb bie SJJatrcfen foöern auf ba^ 
^flafter, ©er Sermeu t^erbreifad^t, ber SÜienfi^en- 
!näuel berbid^tet \xä), 

S)er Söaa^ gel^t l^aftig in ber ©tube auf unb ab. 
ßr fc^iebt bie 3i|^frftttü^^ ärgertid^ bon einem O^r 
auf ba^ anbere, t^eit fcld^er Stuftritt in ber ^at)e 
feinet rul^igen, ehrbaren §aufe^ ftattfinbet. Sr bemerft 
in [einem SSerbruffe nid^t, ba§ ein 3unge eingetreten 
ift, beffen ber greube glänjenbe^ (Sefid^t bon ber 
©eeluft bereite einen leidsten bräunlid^en Steint ange^ 
nommen l^at. 

„äöa^ iDiüft ®u ^ier?" fä^rt ber SSaa^ in feinem 
Slerger ben 3ungen an, a(^ biefer fid^ il^m enblid^ 
mitten in ben 2Beg fteßt. 

,,3:)a^ ift luftig, ba§ 3^r mid^ ni^t fennt!" tad^te 
ber 3unge. „3e^t fielet man e^, n)ie ber Tlm\ä} 
fid() beränbert, tDenn er eine tr^eftinbifd^e 9?eife tl^ut. 
©ie^t (gr benn nid^t, Sdaa^, ba^ id^ ©eine^ frül^ern 
S3acf'6maaten !(einer §anne^ bin, ben er mit ßapitain 
Staffen nad^ ber §abanna:^ fd^tdte?" 

„©ollte e^ Siner beulen!" entgegnete ber SSaa^, 



42 

ber [einen (Sleic^mntl^ iDtebergefunben fiattt. „©n btft 
ein ftrammer ^exi gelDorben, i)or bem man feine 3Jtiifec 
jiel^en nnb jn il^m [agen ntn^: SBillfontmen binnen 
nnb ne^^me (Sr fic^ eine "pfeife, ©cü e^ Söein ober 
®rog fein?" 

,,(gin ^utterbrob ntöd^te iäf effen, aber baö l^cte 
ic^ mir fd;on an^ ber Äüd^e!" fagte ber 3nnge- „3d^ 
bin bom ^crb gleid^ 3uerft l^ier^er gefommen, um 
S^m 3U banfen, ba§ (Sr mir einen fo guten 6a|)itain 
t>erfc^affte, bei bem ic^ ettra^ 9?ecf;tfd^affene^ gelernt 
l^abe unb ber immer gut mit mir tdax, 2luf ber xVää/^ 
ften $Reife nimmt er mid^ tt)ieber mit; bie^mat aU 
geid^tmatrofe, Säf ijerbiene eö, fagte er/' 

,,-33ift ein guter 3unge/' meinte ber Söaa^ freunb^ 
üdf. „©u bift, tDie J)ein 35ater feiner ^eit tpar* 
^aft ©eine alte 3}Zutter in S^^ren gel^atten unb ba^ 
bringt ©egen, 2öa^ mac^t fie?" 

„®e^e je^t erft 3U il^r. @rft mu^te ic^ 3^m für 
aüe^ (Sute bauten, U)a6 Sr an mir get:^an. Unb 
bann ii?oüte ic^ — " 

@r I)iett inne unb ftedte, ettDa^ i)ertegen, bie |)änbe 
in bie 2^afc^e. 

,,9lun, toa^ moßteft ®u? §erau^ mit ber 
@))ra(^e!" 



43 

„2}tetn Sat)ttatn ift fo gut getDefen unb ^at mir 
mein ®elb fd^on je^t gegeben» 33or ber 9ieife ^ab^ 
iä) lange ^ext bei 3^m gegeffen unb getrunfen» Qäf 
bin gehalten, tDie ba^ ^inb i)om §au[e, bamit iä) 
meiner armen SJiutter nicl^t jur Saft fallen foüte. Unb 
gu meiner Slu^rüftung ^at (Sx anä) ©ein (Selb l^er^ 
gegeben, ba§ ic^ gern n)ieber bejahten möchte/' 

aJiit biefen Sorten jä^Ite , er gel^n fpanif^e Z^a^ 
lex auf ben Zi]äf: „Sie ^abe ic^ berbient/' 

®er ^aa^ fa^ ba^ ®etb unb ben jungen an unb 
fragte ernft^aft: „3ft ba^ Slüe^?" 

„9^ein, Sdaa^, 3äf ^abe no(^ ^el^n, 2lber bie 
möd^te id^ gern bel^atten, n)enn e^ 3^m rec^t ift" 

„SBarum? SBogu?" 

,,2}ieine 9}Jutter foö fie l^aben, ©ie freut fid^ 
gen)i§ barüber, benn e^ ift ba^ @rfte, Uja^ ic^ i:^r 
in'^ §)au^ bringe, @r tuartet n)c!^I mit bem SReft bi^ 
jur näd^ften 9?eife?" 

S)er S3aa^ nal^m bie ©elbftücfe einjetn bom Zx^ä/e, 
ftedte fie bem jungen in bie S^afc^e unb fagte, i^m 
bie §anb auftegenb: 

,,SSenn ©u ©eine S^^fer ber 3Kutter bringft, 
bann lege biefe baju bon meineth)egen* 5)u bift mir 
nid^t^ me^r fd^utbig, 2Ba^ ic^ für ®i^ t^at, göfc^a^ 



44 

um ©eine^ SSater^ iDtßen* §offe, ©u t^irft i^m feine 
©d;anbe mad^en, tDenn S)u grc^ bift unb nid^t auf 6e^ 
flaggten ©tu^toagen burd^ bie ©trafen trom)3eten* ©el^ 
nun 3U ber SJiutter unb grü^e fte i)on mir. 3Scrl^er 
aber taufe in bie ^üd)e unb fage meiner Sllten einen 
guten Slag* ©onntag fommft ©u Bei un^ effem" 

§anne^ f^^^^ng fort unb e^ büeb inner^Ib ber 
^(an!en be^ ©reibeder^ rul^ig Bi6 jum Slbenb, ®ann 
marb e^ aömäl^üc^ auf bem atten ©d^au^^lafe tDieber 
tebenbig, (Sin ftattlic^er Srafiüenfal^rer ijatte binnen 
geholt unb feine SJ^annfc^aft ftri5mte an'^ 8anh 3^m 
folgte ein gemütl^üc^er ^oöänber unb biefem eine jener 
S3rigg^, bereu toei^e @eget unb l^au^bätertic^e ^apx^ 
taine in jenen S^agen 3U fagen fd^ienen, ba§ fie p 
ben beutfc^en ©d)iffen gehörten, bie jä^rtid^ eine 
Steife nad^ Sabi^, 93?a(aga ober 3Jieffina mad^ten unb 
bie übrige ^eit be^ 3a^reö ba^u anlDanbten, neuen 
8ad unb frifd^e garbe auf i^re Sang^^ unb Stunbl^öljer 
unb fic^ felbft in einen guten SBinterl^afen bor 3tnfer 
ju bringen* 3luf aüen breien biefer ©d^iffe finb ein 
^aar muntere 3ungen6, bie enttoeber jur §au^ge^ 
noffenfd^aft be^ ^aa^ bom S)reibecfer gel^ören, ober 
bod^ bort 3U berfel^ren t)ftegen. ©ie fteöen fid^ ein 
unb 'ein rege^ lieben beginnt. 



45 

2Im Senfter, unter bem @^)tegel, ju beffen Öia^- 
nten bret 3Be(ttl^ei(e [teuerten, fifet bte §au^frau. S)en 
ganjen 2^ag ift [te brausen mit ber SBirt^fc^aft befc^äf^ 
ttgt; aber [obatb Slbenbö bte großen 9}ieffingbra^t^ 
teud^ter mit ben langen S^atgüd^tern auf ben Z\](if 
gefteüt tDerben, fommt fie, fammt bem großen @))tnn=^ 
rabe, ba^ nun :^armIo^ in ba^ tDirre ®eräu[c^ hinein 
fummt, ©onntagö tritt jur StbtDe^^tung an beffen 
©teüe ein fd^neetDei^er ®tri(fftrum^)f» (Smfig f))innenb 
fielet fie mit jufriebenen Süden um^er; ijat ba(b ein 
freunbüc^e^ äBort für biefen, balb für jenen; erbietet 
fic^, bem jungen SSoIfe i^re ©uMufe ju beforgen^ 
bamit fie nic^t betrogen tDerben; 'oex\pxiä)t bem ©inen, 
ber !aum au6 ©ee gurüd ift, il^m näd^ften S^age^ fein 
öiebting^effen ju foc^en unb ftecft einem Slnbern l^eim^ 
lic^ ein Sriefci^en ^u mit ben Sorten: „©a^ fommt 
bon ©einem ©d^a^/' 

3e^t nähert fic^ i:^r einer ber §oöänber. 3lu^ 
einem fc^toeren Sorbe, ben er :^eranfd;te^))t — ein 
(Serät^, ba^ fi^ in eine^ 3}iatrofen §anb |)offirtid^ 
aufnimmt — ^olt er ein '^ßaar äd^te Sibammer, fugelrunb 
U)ie bie ßrbe unb am obern Snbe ettoa^ J^tatt gebrüdt, 
tt>k biefe. ©aneben fteüt er einen i^od^borbigen §en!e(^ 
to^)f mit Butter, fo gotbgetb unb buftig, n)ie fie ehm 



46 

nur an^ cütcr ^cUoiibcrci ^ert>orgc^cn fonn, uiib Bittet 
t^ie grau mit tocnigcn 3Bcrtcn, bicfcu Beitrag jm* 
.^^aue^altung r>on i^m aujimel^incn. 

3ffx ©efic^t ift gon, Scnnen!d>ein. Sie fdncft 
fic^ SU einer taugen örtrtctcrung ojt; aber ^cv 5?v:v:e 
tbpft bem .^cüonber mit ber ^onb auf tic 2ci)ultei% 
fagt 5Utraiili*: „inclcii llani, älJaim'/' unb bomit 
ift ba^ ©efc^aft aboietban. 

©n bell auflvicbenrcr öcet*5mann*5maat ^ot Sluftatt 
5U einer Metrie i^unf cb oietrcff en , tie er . mit feiner 
33acfmannfcbaft leeren triU, unt ^clt je^t an^ einem 
faubem gapeben eine Seile dcÜ buftenter Samarinbcn, 
tocmit er Tvie ©etronf för ben Seentann^'@aumen 
nniriterneblicb 3n macben benfr. 2?eräcbtlid^ fie^t einer 
ber 5?rafilianer auf bie-^ mäpic^e trefrinbifc^c @ebrau. 
3ÜK> ben beiben Jafcben feiner ^iunc^jacfe fci^ouen 5n>ei 
mäcbrige 3{nanae beraue, bie er fouber gu fd^oleu 
beginnt tmb mit femigem 3?eine betraufeit 

„.f^alb ^>art, 35ruber ^afilier!" fagt einer ber 
beiitfcben A^ecf^viaften, ber bie @aben ber SDWttettanbe^ 
feefüften mit ficb fiibrt unb auf einer flachen, runbe:^ 
2cf)üffel eine ^}liefen^^t)ramibe JM>n 3tbfetfinen, geige. 
unc anbem grüc^ten aufbaut, fo buftig, fe bcrlccfenr, 
baB fie felbft ba^ Summen bee Spinnrabee terftummeu 



47 

ntad)t unb tnc(e ^panbc fid; t)erlani]ent) barnad; au^^^ 
ftrecfen. (Sin ß^iüfa^ver, in ber luftigen Zxadft ber 
^eimatl^, fnc^^ft (angfam bie barüber gezogene SJlonfel)^ 
iacfe auf, unb, begleitet i)cn feinem tauten ©elä^ter, 
f^}ringt au^ berfelBen ein 2tffe mit einem ©a^e auf 
ben langen Zi\ä), mit einem jtDeiten auf bie gruc^t^ 
p'cixamx'oe, tDetd^e er graufam jn jerftiiren beginnt. 

^ei! SSelc^er 8ärm! ®efc^rei, (Seftampf, aüge^ 
meine 3agb! !j)a6 ge^e^te SE^ier fliegt bon einer ©de 
in bie anbere, tDirft ®(äfer unb g(afd)en itm unb 
mac^t fogar eine bro^enbe SBenbung nadt) bem @|)inn^' 
rabe ber grau Söaa^. 2Jiit äöinbe^eile Mettert er an 
bem ®}3iege(ra:^men aufiDärt^ unb ift mit einem fül^- 
neu Sprunge auf bem dlMen be^ au^gefto|)ften i^ifd^e^, 
ber fo ^eftig l^in unb ^er ju fd^tDanfen beginnt, ba^ 
er fid^ einbilbet, tüieber auf l^o^er ©ee ju fein unb 
bie f)arpune be^ ^cot^mann^ nod^mafö in feinem 
SRüden fü^It, 9lur fe^^r aümä^^Iic^ unb nic^t c^ne 
bringenbe Ermahnungen ber grau, nid^t ol^ne einige 
l^erä^afte gtüd^e beö ftrengen §errn tüirb bie 9tu]^e 
tDieber :^ergefteßt, ber Stffe burd^ 8ift eingefangen unb 
ber S^iüfa^rer mit einem ernften 3Serlt)eife entlaffen. 

©n gemeinfame^ Sffia^t t^irb Stbenb^ nic^t ge^at^^ 
ten, benn ber SJiatrofe am Sanbe binbet fid^ nad^ 



48 

©onneu^Untergang an feine fefte ©tnnbe. ®amit aBcr 
bie i)ieten einjetnen aKa^^tjeiten, bie naä) 8nft unb 
Sänne an einem abgefonberten Zi\äf gel^atten n)erben, 
ungefti5rt bor [id^ ge^en fönnen, bringt bie gran 3öaa^ 
\f)x ®pinnxai bei ©eite, trägt bie erworbenen (Se=^ 
fd^enfe in bie ©))eifefammer nnb läpt ba^ gener anf 
bent ^eerbe Inftig praffeln. 35ielfac^e ®rn|)^)en bilben 
fi(^. 3Utan i§t nnb trinft, man ranci^t nnb la^t nnb 
fingt 2lße finb Inftig nnb gnter ®inge, ®er Söaa^ 
gel^t bon Sinem jnm 2lnbern, Sr ^ört 2lüe^ nnb 
befrittelt ba^ SJieifte. 2ln 3eben finbet er an^er^ 
orbentlid^ biet jn beffern. ®er ift i^m jn bortant, 
ber jn fd^toeigfam, ber jn berfc^n?enberifd^, ber jn 
Iniderig nnb ber S3efte immer noc^ nnboüfommen genng* 
(gr 'i)ait fid^ für ben gebornen 3Sormnnb aüe^ ©eebol!^, 
ba^ über feine ©d^tpeüe fd^reitet, nnb ba^ SBnnber^ 
barfte ift, ba§ er anc^ bon i^nen bafür gehalten t^irb*. 
@ie fönnen e^ fanm ertrarten, bi^ er i^nen feine 
SJieinnng fagt, nnb tDenn er fie ettua^ tl^nn l^ei^t, toa^ 
üixen 2lnfi(^ten jnn^iber ift, fo tx)iberf|)red^en fie jtDar, 
aber e^ gefd^ie^t :^inter^er bod^. Um aber eine fold^e 
©etoatt über eine 9totte 2J?atrofen jn üben, bie ber SÖinb 
j)on aüen Speeren l^ier gnfammen tDe^te, bebarf e^ eine^ 
9)^anne6, n)ie ber S3aa^ bom ©reibeder ift 



49 

(Sben \e\}t fie^t er nad; ber lUjx. T)a^ ©d^iff 
auf ber fd^tpebenben Söeße barüber maä}t gerabe eine 
befcnbere Äraftanftrengung, (5^ fd)(ägt je^ imb ber 
Sdaa^, ber fpätere ®äftc nii^t bulbet, raf[e(t mit bem 
§au^fd;Iü[feL 3^3^^'^^ brechen btejemgen auf, bie 
niäft ^ter ft)o^neu, unb ^hiter bem 'ii^i^ien [(^(ie^t er 
bie ÜT^ür ab. ©ie grau uub bie 3Jiagb iiabzn bie 
2^ifd^e abgeräumt» 3)er iöaa^ öffuet bie Zifüx feiue^ 
SBo^ugemac^ö uub 2llfe treteu mit i^m eiu. (Sr uimmt 
ba^ @ebetbuc^ bou bem @imm^ uub tieft beu Slbeub^ 
fegeu; bauu f))rirf)t er ba^ SSater^Uufer, giebt 3ebem 
befouber^ bie §aub uub U}üufd;t 2lüeu eiue tDo^t- 
fd^Iafeube ^la(i)t 

9^od^ je^u 50?iuuteu f^äter uub e^ l^errfd()t eiue 
©rabe^ftitte jtDifd^eu beu ^(au!eu be^ ©reibeder^. 



© m i 1 1 : 9)lavinebilt>cr. 



III. 

torften Stcbeiibringer. 

^a^ Stuge be^ ©eemanue^ fotgt mit 2:^etlnal^me 
bem 3^9^ ^^^ äöeüen* (Sr feerecl;net, tt)enn ba^ fc^aum- 
befäete ^anpt, ba6 je^t an ber ^üfte i)on 3nbten fic^ 
au^ ber 2:iefe emporhebt, an ber ®üne bon |)e(go^ 
(anb gerfd^eHen tcirb, 3lber er U\ät mit berfetben 
8nft anf ben 3^9 ^^^ 3Äenic^enti)efie, bie an bem 
©tranbe anf^^ nnb abf(nt:^et. 2lnf bem äöege' jn bem 
granitnen S3oitoerf, voo bie tran^attantifc^en ®rei^ 
mafter i^re §an))tftation ^aben, greife id; frifd; in ba^ 
boüe, fräftig an mir l>orüberftrömenbe Öeben l^inein. 

®ie6 mir bie §anb, e:^rtic^er tarften. ®n bift 
meine ättefte 3ngenb==(Srinnernng, bie mir Sntjüden 
nnb gnrc^t sngteid; einflößte, da) fel^e ©ic^ nod; ^ente 
j)or mir, )x>k 3)n anf ber großen ®ie^(e be^ t^äterü^en 
§an[e^ erfc^ienft nnb mit gezogenem |)nte bie Sorte 



51 

f^rad^ft: „®er iunge Sol^ann ift gUidüd; binnen!" 
Unb aU ob biefer frol^en ^nnbe, nüt tDclc^er ber 
Tlann bem Söeibe, ber SSater ben Sinbern iDieber^ 
gegeben t^arb, überaH ein (anter 3nbe( an^brai^, rnn^ 
3e(teft ®n bie @tirn nnb bie §anb em^or^ebenb, 
fagteft ®n nta^nenb: „J)enft erft an ®en ba oben/' 

äÖefd^e 2lrt bon ©eemann nn^ and^ entgegentritt, 
e^ toirb immer i^rer me^^rere geben, feien e^ 6api^ 
taine ober ©edlänfer* S)iefen Sarften gab e^ nnr 
einmal; toeber bor \i)m, nod; nad; i^m ifattt man 
feinet (Sleic^en, 

3t(^ id; i^n gnerft fa^, mod^te er fec^^jig 3a^re 
gälten, ©eine (Seftalt toar nnterfe^t (gr trng aüe^ 
geit l^o^e SBafferftiefefn. ®a er e^ ftet^ eiüg l^atte, 
Üimmerte e^ i^n nic^t, ob gtoifd^en bem iöoote nnb 
bem Canbe noc^ einige gn^ 9?anm toaren; er toatete* 
frifcf) bnrc^. Sine btane grie^iade nmft^log ben 8eib, 
3ßie alte bamatigen ©eetente ^atte er einen fc^tDarj=^ 
(adirten ßeber^nt, (Sr fe^te i^n aber nie anf ben Äo^f, 
fonbern üe^ ba^ n)ei^f(^immernbe Soden^aar frei im 
SBinbe flattern. 3)er ^nt in ber 8in!en, ba^ bnnt^ 
getoürfelte ©eibentnd; in ber ÖJed^ten, gaben if^m ftet^ 
ba^ 3tnfe^n eine^ 3Kanne^, ber e^ gerabe fo eiüg 
^atte, aU fein (Setoerbe e^ mit fidf) brad^te. 

4* 



52 

©ein Partie n)ar eigentltd; tarften ^rel^n, aber 
eö gab nur it)entge, bte ba^ tDugten. Sebermann 
nannte itjn Warften S^iebenbringer, benn er brachte 
mit ber Slibe bon ber ®ee t;eranf bie erften unb mer=^ 
ften 9?ad^ric^ten ba^in, tDo [ie erlDartet tDurben» 2öa^ 
nad^ unb nac^ bte ©d^neßjad^ten, ®d;raubenbani^)fer 
unb XekQxap^en getDorben [inb, ba^ tpar bamatö 
Warften 2^iebenbringer in eigener ^erfon. (Sr !annte 
nic^t nur bie ©ci^iffe, fonbern auc^ tl^re ßa^)itaine 
unb (Steuerleute; ben Öi^eber, ber fie bauen üe^, unb 
ben ^efrad;ter, ber [eine Saaren am iBorb l^atte. 
(Sr tDugte nid^t nur bie Xi)nx be^ Som^^toir^ ju finben, 
tüo man fel^nfüd()tig auf 9^tad^rid^ten tDartete, fonbern 
aucf^ bie ^el^aufungen ber Officierö== unb 9Jiatrofen== 
frauen* (gr fannte fogar bie fteine §ofn)o:^nung, lr)o 
•bie ©ro^mutter be^ elternlofen ©d^iff ^jungen am 
@|)innrabe nidte. 

3ene lic^tbraune, geti^eerte !Cedj;oüe mit beut brei^^ 
ten ©^rütfeget unb ber au^geftü^ten gcd, bie mit 
ber einfe^enben i^inti) :^eranbrauft, ift bie feinige, 
äöeit hinter bereu ^ietoaffer bleibt ber gro^e !©rei^ 
mafter jurüd, ber tief genug ge^t unb langfam genug 
fegelt, um erft am f))äten Slbenb an bie ©tabt fom^ 
men ju lönnen. 



53 

„SBo^fget^an!" [agt Sarften SJiebenBringer, tä§t 
bte ©egelfc^oote fahren unb sie^t bte ^inne be^ ©teuere 
an^. ,,2)?ac^t bte Sotk gut feft, 3ungen^/' 

3)?it ben SBorten f|)ringt er auö ber 3oHe in ben 
©trom unb ftetgl forttDatenb ait^ bem @trom au ba§ 
Saub. Sr ge:^t, uubefümmert um ba§, t^a^ fic^ um 
it)\\ ^er begtebt, beu gerabefteu 2öeg mttteu iu ba6 
®etx)iube ber ©trageu l^metu, bem [tattlic^eu (£om^)- 
toir ju. 

SBefc^e^ 2tuüegeu anä) eiu 33Zauu ^abe, ber iu 
bte gel^etme SBer![tatt etue^ gro^eu §aubefö:^erru ju 
treteu begehrt, e^ bauert etutge j^eit, bt^ er 5U bte^ 
fem felbft gelaugt» 9lur ^arfteu 3;;tebeubrtuger ffai 
ba^ Stecht, [id^ ol^ue Uiuftäube an x^n felbft 5U tDettbeu. 
@r t:^ut e^, tubem er ba^ (bitter öffuet, U)e(d^e^ beu 
^(a^ be^ ^rtuät|3afö bou bem ber ßom^totrteute treuut 
uub beu ^c^f 3U)tfcf)euburc^ ftedeub, fagt er: 

,,®te gute ^offuuug ift bttmeu/' 

„SBeife er e^ auc^ geU}t§?" 

„SBar felbft am S3orb. J)a6 ©ci)tff fommt noäf 
:^eute 2lbeub an bte ©tabt uub morgeu frü^ tft ber 
Sa:(3ttatu bei 3^'^^^ im Scm))tcir/' 

©er ©aufmauu uidt beifäüig uub beugt fi(^ zi'voa^ bor : 

„|)abarie ober Sraufl)eit am S3orb?" 



54 

„2lüe^ SafeÜDcrf i)ier!ant, Äein Xxop^en Saffer 
bei fcer ^um|)e unb ba^ 93o(f gefuitb unb n>ä[;(tc&, 
iDte bte a)?viit^ berm @))e(f/' 

,,@r feß bebanft fein/' fagt ber .f)anbefö^evr, i^n 
i3erabfd;iebenb, Unb Sarften S^tebenbringer ge^t c^ne 
Umftänbe, tDie er gefommen, benn er }tc^ bei betu 
Som^>toir in 3a^rge^lt nnb gehört fc gnt jnm §an[e, 
tt)ie ber erfte ©nd^^atter nnb ber ^affirer. 

3n i^rer ©tnbe fi^t bie jnnge Sa))itatn^fran nnb 
tänbett mit ber kleinen, bie anf il^rem ©c^co^e fpielt, 
n)ä^renb fie ben beiben Knaben m^xt, tDetc^e fie läx^ 
menb nmfpringen, ®a^ jnnge SDIntterl^erj fd^Iägt bor 
grenbe nnb S9efcrgnig jn gleicher 3^*^ ^^i ^^^ 2tn^ 
blid biefer überfrö^üc^en Knaben, bie einen nmgetDor^^ 
fenen ©tn^I 3n einer gregatte nm[d;affen, nm biefe 
an ber fc^arfen Dfenede mit 0)2ann nnb 2}Zanö gn 
(ärnnbe ge^^en jn lafjen. (Sie tabeft ba^ [ünb:^afte 
©l^iel, n)e(d^eC^ bie Knaben treiben, iDü^renb ber 3Sa- 
ter branden in ©ee ift, nnb Uttet (Bett in ber 
©tiüe, er mi5ge e$ fie nid;t entgelten (äffen, 

T)a i5ffnet fic^ bie 3:f)iir nnb Sarften 3:iebenbrin== 
ger ftedt ben Äe^f l^inbnrc^: 

„®ie gnte ^offnnng ift binnen nnb Sa^^itain ®ro§ 
mit aW feinem SSotte tDO^fanf/' 



55 

,,&ott fei J)anf!" ruft bie iimge grau unb faltet 
unn)i((!ül)r(id; bte f)änbe. 

„3a, ®ott fei J)an!! ®er Sa^itain l^at eine 
fd^tDere SReife ge^Bt unb tDir fonnen un^ freuen, ba§ 
e^ fo gut abgegangen ift, (S^ 'wixh l^eute Slbenb ni(^t 
überatt fo frol^e ®efic^ter geben* §ier leiert ba^ (Bind 
unb anberti^ärt^ baö Unglüd ein/' 

„93ater fomntt! 23ater fcmmt!" rufen bie Knaben, 
il^n unterbrec^enb unb taugen um bie ©eine be^ Sitten, 
ber, fie bon fid^ abn)e^renb, fagt: 

„Seten ift beffer, aU fc^reien. @agt bie je^n 
Gebote I)er, ober ba^ SSater^Unfer, ober fonft ettt^a^ 
®eiftlid;e^, tpie e^ fid; ba gehört, too ba^ ®(üd in 
ba^ ^an^ fommt/' 

Warften Sliebenbringer fagt e^ fe^r ernft unb toiü 
ge^en* ®ie junge i^rau aber nimntt feine §anb unb 
lä^t einen blanfen S^^ater l^inetngleiten: „©ei (är noc^^ 
tttate bebanft für ©eine SD^ü^e. 9^un fott (ix anä) 
ein gute6 ®(a^ ®rog :^aben/' 

®iefer SSerfuc^ung fonnte er nid^t iDiberftel^en 
unb inbem er ben gebotenen Sabetrun! einfd)(ürfte, 
fagte er fd^ntunjetnb : 

„Senn @ie einen guten ©iffen in ber Äüd^e ffat, 



56 

ftel^e iä) nid^t bafilr, ba§ Sa))ttatn ®rofe i^n ^^eute 
2l6enb nod^ ijerjel^rt/' 

9^itn ge^t ber 3ubef erft red^t lo^ unb bie 3ade 
fefter gufammen jie^enb, bie tt)irr burc^einanber fal- 
tenben Soden gurüdftreid^enb, entfernt fic^ Warften 
S^iebenferinger, i>on ben grö^üc^en nnbemerft, nm 
feine grenbenbotfc^aft üBer eine nene @d)n)ene 3n tragen* 

©rei ©tnnben f))äter biegt er in eine Strafe ein, 
bie naä) bem §ofe fii^rt, n)o-bie (gro^mntter be^ 
elternfofen !Ded(änfer^ n)o^nt* ©^ finb fe(t[ame ®in^ 
ger, biefe engen ©trafen, tDeld^e man §öfe nennt, 
tpeti fte feinen Sln^gang ^aben. S)em gremben !anm 
anffinbbar, jie^^en fie ficf) jtüifd^en jtoei §änfern bnrd^, 
fo fc^nial nnb :^o()3erig, ba§ ein ntä^ig [tarier Ttann 
fie nnr ntittetft befonberer 33?ani3ber bonbliren fann» 
Slarften Sliebenbringer fend;t nnb findet abn)ed;felnb 
tDäl^renb be^ 'Dnrc^marfc^e^ nnb [te^t bann inmitten 
einer fd;malen ®affe einftödiger §änfer, bie ber Sde^ 
fi^er be^ SSorber^anfeö feine Snben nennt, 3)titten 
in biefer ®affe ranfd^t ein bic^tbelanbter ©anm i?oü 
®efang nnb ©onnenfd^ein, (är ie'jäfattet eine Söett 
i)on f|)ie(enben ^inbern, S)ie ganje ©d^aar tobt l^in^ 
ter bem alten Warften f;er, ber ftrammen ©d^ritteö in 
bie le^te S3nbe tritt, nm feine ®otfd;aft jn i?erfünben. 



57 

2Iuf bem ärmlichen SÖette liegt eine alte grau, 
Meic^ unb regung^to^, S^^ftegt t)on einer barm^er^ 
jigen ^Jad^barin, Warften S^^iebenbringer ift eingetreten: 

„§abe an 2Äutter ®efc^e ettr>a6 ju befteflen t)on 
i^rem ©c^ne^fc^n, Äann [ie e^ it)o^( l^ören?" 

„3e|t ni(^t/' fagte bie 91ac^bartn, „3(^ glaube, 
eö ift l>orbei mit i^r/' 

,,2lu^ gut fo. S3ringe nic^t^ 2:röfttid^e^. ®er 
arme 3unge fiel ^eute 2Korgen au§ ber SSormar^/' 

©ie ©terbenbe ^nät jufammen unb fd;(ägt bie 
5lugen auf: 

„®er Keine ©ottfrieb ift ^in?" 

„SBenn ©ie e^ bo(^ ge^^ört ^at/' entgegnete Warften 
3:iebenbringer. ,,(Sr tt^irb ben morgenben 3;!ag nii^t 
mel^r erleben/' 

„2l(^, §errgott, fo nimm mid) in (Knaben ju ©ir, 
bamit ber arme Sunge in ein freunbüd^e^ ®efic^t fte^t, 
tDenn er oben anfommt" 

@ie fd;(ie^t bie 2lugen tDieber unb bie 9^ad^barin 
fagt batb nacf)^er: 

,,a}intter ®efc^e ift tobt/' 

tarften S^iebenbringer tegt ben bfanlen S::^ater, 
ben bie ßa^itain^frau in feine ^anb gleiten tie§, auf 
ba^ "^edh^tt, f^)ri*t jnr 9^a^barin: ,,^a^t fie orbentttd; 



58 

begraben'' unb gel^t l^inau^. Tlxt ber beginnenben dbhe 
ftetgt er l>on bem örücfenfteg in ben ©trcm, i)cn 
bem ©tront über ben Sorb feiner 3o(Ie nnb fliegt 
lieber feett)ärt6, aU ,,bie gnte ^offnnng" gerabe 
binnen (änft nnb il^r Sa^itain mit ber Qdjatixppt an'6 
8anb fä^rt. 

Sarften STiebenbringer ift nirgenb^ nnb allentl^alben. 
(Sr ift nie mit ©etDi^^eit an einem Orte gn finben; aber 
man !ann fic^ baranf bertaffen, ba^ er ftet^ nnter=^ 
tDege^ ift Sr tjat fo iDenig ^eit, ba§ er aüe feine 
^otfd^aften fte^enb an^rii^tet, SBenn er noc^ feine 
3cöe ftenert, f^)rid)t er fd;cn in ®eban!en mit atten 
Senten, benen er eine SZad^rid^t gn bringen ^at, nnb 
iDä^rcnb er am Sanbe feine (Sänge mac^t, fertigt er 
ben ^(an ^nr näd;ften 9teife an, ober fanjett im Reifte 
feine 53oot^gaften ^ernnter, n)eU am ©erb nid;t atk^ 
'okxtant x]t ®abei ^at er feine Singen altent^alben 
nnb anf eine grage ift ftet^ eine StnttDcrt jnr §anb. 

„Warften S^iebenbringer ! Warften 2:iebenbringer!" 
rnft e^ an^ bem genfter eineö nnan6f^red;ti(^en ^an=^ 
fe^, tt)oran er eben t^crüberftreift, ,,©inb meine ftot^ 
ten Sabi^'er nod^ immer ni d^t binnen?" 

„9lein!" anltDcrtet er. ,,5lber ©n foßft aöftnnb^ 
bon bem (Seric^t^frol^n binnen geißelt n^erben, h)enn 



59 

©u nid^t SJiauI unb genfter fd^tießt, ®u [c^iefgeta!e(:^ 
M äöracf ®u/' 

„Warften Stiebenbrtuger! ^arften -tiebenBringer!" 
ruft t^m ein junget Sßetb 31: unb fte((t fid; i()m ntit=^ 
Un in ben SSeg» ,,3)iein aJiamt ift tor brei SBccE^en 
nad^ 8ima abgefegett. 3Beip (Sr utd;t, U)c baö ©d)iff 
je^t fein mag?" 

®er Sllte U)iü auffal^ren, bod^ befinnt er ftd) unb 
fagt mit berjogenem W:ani: 

,,@e{;e ®ie 'md, ir^er l^inter 3^r fte^t?" 

©d^neü bre^t fid^ bie grau um, (gr gel)t auf ber 
freigetDorbenen ©trage U)eiter unb fagt tad;enb: 

,,®a:^in ge^t ber äöeg nad^ 8ima, grage ©ie 
3^ren mann felbft/' 

Unb mit feinem S^agett)er! bcrerft am Sianbe, hc^ 
tritt er bie tDeiten 9täume ber ^afenfd^enle unb fe^t 
ftd^ ju einem ®tafe Sein. ®a^ ift ber einzige 2lnler^ 
pla^, auf U)e(d^em er aüenfatte eine ^alhe glut^^^eit 
au^bauern !ann. 

Unb er bauert an^. 2l(^ er fid^ nieberüeg, t^ar e^ 
um bie ©tunbe, tDO ein geU)iffenI?after Sa^itain in ©ee 
bie 3)iittag6breite nimmt, unb a(^ er ftd; er(;ob, 'voax 
e^ biejenige 3eit, it)o ein ^)ün!tlid)er Quartierömann bie 
erfte 2lbenbtt)ad^e anjeigt, inbem er ad^t ®(afen fd;(ägt 



60 

(Sr Qei)t bitrcf) bie ©trafen, tt)te am grü^ntorgen, 
aber nic^t rafd^ unb braß, fonbern langfam unb jögernb« 
(Sin 33orübergel^enber lad)t in fid) l^inein» (Sr ttteint, 
ber Söein ^aBe ben Sitten getDcrfen, 2lber S'arften 
STiebenbrtnger ift ntc^t ber 3}?ann, ber fid^ i)on bem 
2:eufe(, ber in bem Söeine [tedt, t^erfen tä^t. @r 
tDirft \i)n. ©^ ift eine , ftärfere Saft, bie fein ^erj 
befc^tpert, feine iSeine n)an!en maci^t, i^m bie Srnft 
jnfammenfc^nürt» @ie brüdt i:^n erft, ba bie ®e= 
fc^äfte enben» Senn für 2l((e bie ^cxt be^ grieben^ 
beginnt, bricht für il^n bie ©tnnbe be^ ^nmmer6 an. 

2tber fein gfaderminb ift fo fd)(ec^t, er bringt ba^ 
©d^iff bod^ enblid^ in ben §afen. Warften 3;;ieben== 
bringer öffnet bie S^^ür feiner SSo^nnng. @r tritt 
fd^tDeigenb ein, fe^t fid^ anf feinen getDc^nten ^(a^ 
nnb ftü^t ben ^o^\ in bie §anb. 

Sin jnnge^, blaffet 3Ääbc^en ^at fic^ bei feinem 
©ntritt erhoben, ©ie fe^t fd;n)eigenb ba^ 2lbenbbrcb 
anf nnb trägt e^ nad; einiger ^eit nnberü^rt tt)ieber 
fort, ©ie legt ben 2lrm nm ben 9laden be^ alten 
9}fanneö unb fagt: 

„gür alte 2Jienfd^en in ber ©tabt :^at (Sr eine 
9^ad^rid^t, nnr nic^t für mid^/' 

®er 3l(te fa^ bie bittere ©i^merjcn^tl^räne an 



61 

i^reu 3Bim|)ern, beit tiefen titmmer, ber auc^ i^ren 
t)evn)einten ^^iß^^ [P^^^f itnb ^örte, iuie [ie i^m leife 
jupfterte: 

„(gr ift nun jtr^ei Sa^re fort -3ft benn bie^ 
©aint Üt^cma^ [o iDeit t^eg, bag er nod; md;t jurücf-- 
gefe^rt ift?" 

2Ber ift ba^ Meid^e Ä'inb nnb nacf) it^em fragt bie^ 
jugenblid^e ^erg mit folc^er @e^nfud;t? 

©ie ift bie SBaife eine^ armen ©eemanne^ unb 
Ä'arften Siebenbringer, ber be^ 3Sater^ grennb tDar, 
l^at fie p ftc^ genommen, 2lf^ fie fein §au^ betrat, 
blühten jene btaffen SBangen nnb bie Singen Iencf)teteu 
mitb, tDie Sterne in ber 2Ibenbbämmerung, ^am ber 
Sitte nac^ ^^anfe, alter 9lenigfeiten quitt, flog i^m 
bie !l)irne entgegen unb fagte: 

„tarften S^iebenbringer, id; ^be gute S^ad^ric^ten 
für 3^n, Sllle^ im §anfe ift iDo^lauf unb baö Slbenb^ 
brob bam^ft auf bem S^ifd^e/' 

3Jiit benfelben 2öorten em^^fing fie i^n eine^ 
2lbenb6 unb fefete ^inju: 

,,2ln ©einem Stifi^e fi^t ein ©eemann, beffen 9Sater 
©ein guter S3e!annter getoefen ift. @r tr^ill mit 3^m 
f^)rec^en/' 

®rei S^age hergingen unb Jeben 9lbenb ftellte fid^ 



62 

ber junge ©eentanu tDieber ein. ®er 2Kte em^fanb 
eine leife ?lbneigung gegen ben ^lann unb l^ätte i^m 
gerne bie äöege getDiefen, Slber er fal^, ba^ bie 8ene 
t:^n gern ^att^ unb Iie§ e^ gefcf)e:^en, ba§ er tcieber^ 
fommen burfte. ©anerte and) mä)t tauge, fo l^atte 
Warften S^iebenbringer unter feinem ®act)e eine ©raut 
unb ein Bräutigam ging ein unb an^. 

®a^ bauerte ein ^aar äJZonate lang. ®a fagte 
ber 5l(te eine^ Slbenb^: 

„@o fann ba^ nic^t fortgeben, ^an^ 9ta^mu^» 
(Sr i)erfauert ^ier am Sanbe unb je^rt ©ein ©i^c^en 
(Sr[l)arte^ auf» ^ann @r oljne bie 8ene nic^t (eben, 
fo bleibe (Sr in (Sottet Flamen i)cn ber @ee tt>eg unb 
mad^e @r ein gemeinfame^ ®ef(^äft mit mir. (S^ nä^rt 
ben 3}iann unb bie grau ba3u/' 

Öene tDurbe b(a§ unb rot:^. 3^r ^er? fc^tug bang. 
§anö 9?a^mu^ tr)ar feit furjem, ba er einen ©rief 
i)on iDeit^er ert)ie(t, uid^t mef;r fo freunblid^ at^ fonft. 
@^ toar ettDa^ mit il^m, aber fie ^atk nic^t ben ajJut:^, 
barnacf) gu fragen. 3el^t mu^te er reben unb jeber 
3tx)eife( fd^tDinben. 

§an§ $Ra^mu6 ^^^g^iff begierig bie (Gelegenheit. 
@r griff fo begierig barnac^, ba§ man füllte, er l^ait 
fie tauge erfel^nt. ©ein a)?unb ftrömte über bon !©an! 



63 

für ba^ Gebotene, 3)?it taufcub greuben tDerbe er 
e^ nehmen, aber uic^t eljtx, al^ hx^ er efwa^ bage^ 
gen SU fe^en i)abe. 2Kancf;e^ l^abe er um feiner Siebe 
tpifien i)ernac^(äffigt, 5)Zun fei bie ^eit ba, e^ t^ieber 
einzubringen* Sin Sa^itain, ber i^m n^o^tootle, ^abe 
il^m einen "pla^ a(^ sn)eiter ©teuermann geboten, 2l(^ 
feiger tDerbe er eine n^eftinbifc^e Steife mitmad^en 
nnb bann al^ Officier an^fcf;eiben, ®a^ bringe S^re 
unb an^erbem ein ®tücf ®e(b für 't)en neuen ^an^ftanb, 

„®aei mag ic^ leiben/' fagte Warften S^iebenbrin- 
ger, i)o(( greuben über biefen (Sntfd^Ing. (Sr fü:^Ite 
bie 2(bneigung gegen ben ^an^ 9?a^mu^ fc^tpinben 
unb fci^üttelte itjm bie §anb, ®er 8ene aber n^ar e^, 
al^ fenfe fid) ein er!ä(tenber ^^rcft auf fie ^erab unb 
a(6 ber ißräutigam fie jum 2lbfd;ieb bei ber ^anb 
na^m unb fie fü^te^ fagte er: 

„Um ®ott, 8ene, t^erbe mir nid;t frani ©eine 
gipsen finb ©^Z' 

©er „9?cfenbaum" ging in @ee unb ipan^ 9?a§^ 
mu^ mit i^m, Sarften Jiebenbringer i/atte e^ feiner 
3eit ber 8ene getDiffen^aft gemetbet, ©er ,,9?ofen^ 
bäum" fam tpieber, aber ben §an^ 9ia^mu^ I^atte 
er nid^t am iSorb, Sein gefi^riebene^ SBort, !ein 
pd;tiger ®rn§ brad^te bie geringfte tunbe i)on i(?m. 



64 

Sarfteu Jiebenbringev evf)cb [id;, um in feine 
Kammer gu gelten. 8ene fiel i^n um ben §a(^ unb 
fragte: 

„3ft ber „^Rofenbaum" nod; ntc^t ba?" 

„9loc^ nid;t!" fagte ber 2ltte, ob biefer 8üge er^ 
röt:^enb, unb feinen tiefen ©d^merj mit bem i)erftelt^ 
ten 3^^^^ bedenb, ful^r er fie an: 

„©d^ier ®ic^ in ©ein ©ett unb frage morgen 
me^r/' 

Unb tt>ieber ift ein Xa^ angeBrod()en, ba Warften 
JJiebenbringer mit feiner 3oüe an ben ^afenbamm 
legt unb in ba^ (Seloirr ber ©trafen hinein fteuert- 
(Sine finftre SBoffe umfüllt feine @tirn; er ertoiebert 
feinen ®ru§ unb l^ört nid)t auf ba^ pd^tige Söort 
auö einem lofen 2)Zunbe. (Sr ge^t über bie büftere 
Siebte be^ näd^ften ^aufe^ in baö Somptoir, too ber 
^anbet^^err gebanfenboß bor einem S^ifd)e bolt ^a^ 
pkxen fi^t, unb fagt gu biefem: 

„®er „Patriot" ift mit 2}iann unb Man^ bor 
:93(aufanb geblieben/' 

®er |)anbelö^err fä^rt auf unb fielet i^n ftarr 
an: 

„SBa^ fagt (gr ba?" 

„3c^ fage, bag ber ,,^atriot" geblieben ift unb 



65 

fo ungfüdüd^ [i^t, ba§ t)cn ber Sabung eben [o tDenig 
ettpaö geborgen tDirb, a(^ i)on ber SKannfc^aft" 

®er ^anbeföl^err fe^t fici) nteber nnb mnrmeft 
t)or fi(^ ^in: 

,,@o bin ic^ rninirt/' 

Warften 5Eiebenbrtnger ^öxt e^ ntc^t me^r, fonbern 
gel^t in ein anbere^ §an^, voo i^m eine gran mit 
alten 3^^<^^Ji banger @rU)artnng entgegen tritt: 

,,3öa§ iDei§ @r t)on meinem 3Jiann?" 

„®er ,,^atriot'^ ift mit Mann nnb SÄanö t)er^ 
ungtüd't!" fagt er mit eintöniger Stimme nnb ge^t 
tpeiter, nm noc^ ein ®n^enb JOZal biefelben i)er^äng^ 
ni§i)oüen äöorte an i)erf(^tebenen Orten jn mieber^ 
fielen, 

©a^ SJagen^erf ift get^an, aber bie ^afenfc^enfe 
bleibt biefe^ Wal an^erl^atb feinet Sonrfe^ nnb and) 
ben äöeg nai^ feinem §anfe fc^Iagt er nic^t ein. @r 
fielet ficf) nac^ feiner 3oI(e nm. ®a ^ört er feinen 
5yiamen nennen nnb erfd;rocfen bticft er in ein bteid^e^ 
3)iäb(^engefic^t, tDorin ber ®ram tiefe gnrc^en grnb. 

„(Sr ^at mic^ belogen!" fagte fie fanm ^öxhax. 

^!Der „9?ofenbanm" ift too^t binnen. @r ift tDieber 

an^getanfen nnb gnm glDeiten SÄale gnrüd gekommen. 

Slber ben^an^ata^mn^ ^at er niäft tDieber mitgebracht." 



66 

V 

äöeitev 'ipxaä) bie 8ene nirf;t^, ®ie |cf)(o§ bie 
Slugcn unb fan! in bie SIrme be^ erfd;)ro(feueit 3l(ten, 
ber [ie mit gitternben S'nieen nac^ ^an]^ trug, 

Unb tt)iebernm ftenevt Warften 2:iebenbringer mit 
ber l^eraniDogenben gintt) bom ©eegat l^er ber §afen^ 
ftabt gn, ©er ftarfe 53ng feiner 3oße brennt bon 
bem geti^altigen ©tcge ber gegen benfetben ^raöenben 
©^[d;ol(en, -ö^re fantigen (Sden fc^neiben tief ein, 
tDä^renb fie (äng^ ben ©eitenborben l^infc^tt)immen» 
®d}m über ben ©trom ti^eg flattert ein Derftürmter 
'^abe unb Vd^t ]xi) auf ein btinfenbe^ (gi^felb nieber, 
ba^ l^art an bem ©teuerborb ber 3oüe i)orübertreibt, 

®er Sitte fie^t ben 35oget, ber ängfttid; mit ben 
gtügeln f erlägt, fd^eu an, (Sin banget Sll^nen fliegt 
burc^ feinen ©inn: 

„^ift ®u mein tarften Sliebenbringer/' fagt er 
(eife, „unb tr)ißft mir melben, tDa^ id^ ba^eim finben 
inerbe?" 

®ie ©d^otte, iDorauf ber diabe fi^t, fti5^t frac^enb 
mit einer gtDeiten gnfammen unb auffdt)reienb fd^tringt 
fid^ ber 3Soget in bie 8uft, 

Warften SEiebenbringer atl^met tief auf, Hub atö 
er bie^mat am ^afenbamm (anbet, ge^t er in fein 
6om|)toir, fonbern gerabe^n)ege^ in bie SBol^nung be^ 



67 

^afennteifter^, ©a(b bavauf üeft mau auf bem fd^tDar^ 
3en iBrett am (Stugaug ber S3i3rfe: 

,,®er ©trom ift bou ber SKüubuug aufU)ärt^ ber 
gaujeu Säuge nadj mit STreibei^ gefüllt uub bi^ tDeit 
iu bie @ee ^iuau^ fte^t mau bergleid^eu iu fold^er 
SJieuge, ba^ bei bem aubauerubeu groft uub bem 
fc^arfeu Ofttüiub bie ©d^ifffa^rt für biefe^ ^ai/x al^ 
gefd^Ioffeu betraci)tet merbeu ian\h'' 

SSater ^arfteu uä^ert fid^ feiuer SBol^uuug, ©urd? 
ba^ geufter faßt :^el(er 8ic^tf(^immer* 

,,@ie ift ucd() auf/' f^)ric^t er bor fid; l?iu, ,,Ober 
fie fd^Iäft für immer uub Stubere ti^adjen bei i§v/' 

3i3gerub tritt er eiu. Slber erftauut toeiä^t er 
eiueu ©c^ritt ^urüd, al6 bie 8eue il^m eutgegeutritt, 
gtpar uod^ Ua^ uub leibeub, aber mit leud^teubeu 
Slugeu uub täd^elubem ®efic^t: 

,,33ater ^arfteu, id; briuge 3^m gute ^iad^rid^t» 
©eiue ©tube ift U)arm uub ba^ Söaffer jum ^uufd^ 
fiebet im Äeffel" 

!©er 2ltte tdax an i^rer ,g)aub eiugetreteu: „8eue, 
toa^ ift e^ mit ®ir?" 

,,(S^ ift 3emaub ^ier getDefeu/' eutgeguete fie 
l^aftig, ,,ber bou §au^ ^Ra^mu^ Äuube gebracht i^at 
a^ foöte iu 335eftiubieu eiu fetter bou i:^m geftorbeu 

5* 



68 

fein, ber i^m ein gro^e^ ©tiid ®etb berlaffen ^atte» 
SBeit e^ aber nid;t an^gemac^t n)ar, ob er bev rechte 
Srbe fei, ^at er nid^t^ g^f^gt^ ^^ «tir feine i)ergeb- 
tic^e greube jn mad^en. S^ ift aber Sltle^ rii^tig 
gemefen unb ber ^an^ 9ta^mn^ i)at einen großen ©ad 
i)olt f:t)anifd^er Z^akx befommen/' 

„Unb iper bringt, an^er mir, folc^e S^ad^ric^ten 
au^ ©ee?" fragte Warften 2^iebenbringer rafc^. „S5ei 
un^ ift nid^ti^ binnen ge!ommen/' 

„SÄ ein Warften S^iebenbringer anferte i)or ber 
Söefer," fagte 8ene täd^elnb, „unb tarn i)on bort^er 
in Sanbe» Söiü @r ben 3)?ann fe^en, ber ©ein §anb== 
tDerf fo gut i^erftel^t?" 

„^er mit bem H^erU" anttDortete S^arften !j:ieben^ 
bringer luftig, U)ei( bie 8ene fo g(au barein fc^aute 
unb 3ug(eid^ Derbrie^tic^, bag e^ ©inen geben fotlte, 
ber über il^m ftünbe im @en)erbe* „SBa^ für eine 
gtagge an ber (Gaffel?" 

„®ie griebeneflagge bom STo^)) unb ©tanner 
unb SBim^et obenein!" rief §an^ 9ta^mu^, au^ 
ber Kammer ^erbeieitenb. „®a ^aU 3^r mid^ unb 
bie iDeftinbifd^e grbfc^aft bagu, Unb nun, 3Sater 
Warften, I;a(b ^art! ®a§ ^eigt mit bem ©efd^äft, 



69 

benn bie ßene bleibt für mid^ allein. Sft e^ (^nd) 
xeäft, fo pxeit mid; mit einem ^nxxai) an/' 

,,§nrraV'" '^tef Warften STiebenbringer nnb fd^lng 
lant auflac^enb in bie §änbe. Slber ^)Iö^ü(^ befann 
er fid;, \ai} an bie ©ede nnb \pxaä) mit tiefem 
ernfte: 

,,S5en!t erft an ÜDen ba eben!" 



IV. 

Slnmimftcru unt) SlBmunftern. 

®a^ finb jtDci SBorte, \velä)e mtr SBentge im 59innen^ 
lanbe gehört ^ben, unb !aum (Siner, ber fie ^ßrte, 
l^at fie i^erftanben. Unb fie bebeuten boc^ aöerlet 
Sufttge^ unb grc^tii^e^. 3)?ancf)e^ Srnfte ift anäf ju 
3eiten babei. 5lber nic^t oft 

(Sin S^aufntann Iä§t an ber S3örfe anf dalagen: 
„5Jtac^ ^evnambuco tüirb binnen i)ierje:^n STagen i)er^ 
fegein bie in biefer j^at/xt rü:^mtid)ft befannte !n^)fer^ 
bobene Srigg ,,bie ©martung", gefül^rt t)cm Sa|)itain 
53erg* ^©erfetbe ^t ben größten S^^eil feiner Sabung 
am S3orb. (Gelegenheit für SJaiiiten^ nnb 3^iW^^^ 
bed^^^iPaffagiere/' 

J)er Sa|)itain eine^ fo((^en ga^r^engee giebt ben 
©d^Iafbaafen einen SBint ®ie angenommenen @^auer^ 
(ente t)erfc^tDinben t)om 53orb nnb bie ©edoffijiere, 



71 

bie 3SoH- unb Setd^tmatrofen treten an beten @te((e, 
Stuf ©deuten unb ^ra^men fi^tDimmt btc gabung 
l^evan; bie Öteferanten unb §anbtDerfer bringen 2lüe^ 
an -öorb, iDa^ gu be^ Seiten 9ia^rnng unb 92ot^burft 
gehört» 3Son ber ^ic Bi^ gunt ^abelgat be^ S9oot^^ 
mann^, bom S^otoien aufn)ärtö bi^ jum gfaggen^ 
!no^[ auf ber großen S3rantftänge ift 2K(e^ an feinem 
^iai^e. äöoran fe^It e^ benn, baß bie ^rigg nid^t 
i^ren Slnfer Hättet? ©er SBinb ift gut unb bie glut^ 
fentert, 

SBo^l n)e^t ber SBinb; iDo^t raufi^t bie gtut^. 
T)ie ßabung liegt gut berftaut im 9^anm unb bie 
^affagiere berftauen fic^ felbft, 2lber bie Sente fiaben 
noc^ nic^t angemunftert, @ie feiten e^ je^t t^un» 

!Sie (Staat^^iifainppe ift bereite bor einer ©tunbe 
an'^ 8anb gefahren mit bem ßa^itain unb gtoei 
geid^tmatrofen, bie fd^n)ere ®elbfä(fe tragen, Slun 
folgt ba^ große iSoot nad^ mit ber ganjen 3)iann^ 
fd^aft, bon bem Oberfteuermann gefüljrt* 

äöol^in ge^en fie? 

Qn ber breiten ©eitengaffe, bie fid^ mit i^ren 
ließen Käufern in ba^ innere ber ©tabt hinein 
bertiert, tDo^nt ber ,,2öaterf^out", toaö bie mober == 
neu ^od^beutfd;en fe^r ungefd)icft bnrc^ SBaffer- 



12 

fd^ulge iütebergeben. tiefer äßatevf^out ift bie ge^ 
rid^tlic^e öel^örbe, i3or lüeld^ev alle SSerträge jlpifd^en 
Sa^)itain unb äJiannfc^aften abgefd;(offen tperben muffen, 
n)enn fie ®ü(tig!eit ^aben foKen. ^\xx feftgefe^ten 
©tunbe it)irb bie JD^unfterrcIIe aufgelegt, bte mit ben 
Sorteu anfängt: ,,SBir xmterirf)riebenen ©(^iff^offtjiere 
nnb 9)?atrofen befennen nnb geloben, ba^ tüir nn^ 
für bie JReifc nad^ ^ernambnco mit ber 53rigg „bie 
ßmartnng", Sa))itain S9erg, t>erbnngen :^aben," n. f. \o. 
3eber (Sin3e(ne gelobt an ©be^ftatt, bie berfc^iebenen 
Paragraphen ber 3Ännfterro(Ie feft unb unberbrüd^== 
lid^ l^alten jn tDoüen unb bekräftigt ba^ (Selübbe 
burc^ feine 5Ramen^nnterfd^rift. darauf n)irb 3ebem 
ein S3nd; gereicht, iDorin, au§er guten Seigren unb 
ßrmal^nnngen, fid; anc^ bie 9?nbri!en befinben, iDorin 
bie Summen t^erjeid^net tDerben, bie ber 2)^atrofe fid^ 
an ben berfc^iebenen Sanbnng^plä^en geben lä^t* Oben 
an in biefer 9iubrif fte^^t ber iöetrag einer bo^jpelten 
3Jicnat^^ener, bie \t%i an^geja^It trirb. ®er 3)?a^ 
trofe ftedt fein ®e(b ein, bebenft ben ©^outenbiener 
unb bie S3iid^fe be^ @d;iffer^2lrmen^au[e^, f)ört mit 
l^alben O^ren bie ganje 9?ebe be6 äBaterf^out^, bie 
bon Sirene, ©e^orfam unb a)Jä^igfeit l^anbett, unb 
ber 2lct ber Slnmunfterung ift beenbet. 



73 

S5er (Sa^itatn, ber [icf; H^ je^t [d^JDcigenb i^er^telt, 
tritt in ben ^albfrei^, ben fein ®d)i[f^t)c(f bitbet, 
unb fagt, mit ber ^anb anf bie S^^ür bentenb: ,,3^r 
!önnt nnn ge^en. 3}iorgen frii^ um fec^^ U^r finb 
aüe 3)Jann am ©erb/' 

,,a}iorgen frü^ um fec^^ U^r ift e^!" ertönt e^ 
im S^or unb ^inau^ftürmen fie mit augenfc^einlii^er 
®efa^r für bie äöanbu^r unb anbere 3J?cBiüen, bie 
an ber ®teuerborb^== unb an ber 53ad6orb6feite be^ 
gtur^ im §aufe be^ 2BaterfI;out Rängen unb fte^em 
3tDanjig ©edoffi^iere unb 9J?atrcfen mit 2^af(^en 'ooü 
®e(b finb am fetten 2Sormittag ii^ gum näd)ften 
@onnen-2(ufgang it^re eigenen ^erren. 

äöa^ tpirb ba^ geben!? 

„33or aüen ©ingen/' fagt ber iSoot^mann unb 
mad^t ein !(uge6 (äefid^t, „foßen 2}?$nner, bie auf 
eine^ ®ed^ Sänge eine U)eite Sxeife gufammen ma(^en 
muffen, fic^ mit einem fteifen (Stafe anfeuchten, bamit 
ba^, \va^ fie auf bem ^ergen l^aben, auö bem SJiaut 
l^erau^fä^rt. ßin ^urra^ für ba^ erfte §a(bbu^enb, 
ba6 ic^ für gud^ in ber ©dbenfe gum treiben 9^ieger 
l^eranfc^roten taffe/' 

„§urra^!" faflen bie 2tnbern ein unb mit flottem 
©efange ge^en Slfie -hinter bem SSootömann brein> 



74 

9Jur (Siner ringt [id^ (o^ l>om 3^9^; ^^^^ langer, 
fteifer S3nrfd^e, ber mit beiben ^änben feine S^afd^en 
gu^ält unb ba^ ^urra^ nic^t ntitgefci^rieen ^t. ®er 
Soct^inann t^nt, afö l^ätte er nic^t^ bemerft; afcer 
er giebt feinem Waaten, einen bnrc^triebenen Öefeöen, 
einen SBin! unb 3ener i/at nnn einen 2lnf|)affer, tpie 
er i^n fid; nid^t Beffer n)ünfd)en fann. 9^i^t^ bai)on 
a^nenb, bag 3emanb in ber 5ßä^e ift, ber feine ©d^ritte 
überlDad^t, fte^^t er ^^inter einem Miex^aU, ii^ feine 
Staaten nid^t me^r in ©id^t finb, ]k^t einen ©d^iff^^ 
gtpiebad l^eri^or, ben er fidf) i)om iScrb mitgenommen, 
unb tDä^renb er bie^ tDo^Ifeile grii^^ftüd berjel^rt, 
überlegt er, in meld^er ^rämerbube er ba^ jur 9?eife 
bringenb 9^ot^n)enbige am beften unb biüigften ein^ 
l^anbte unb ben 9?eft be^ ®e(be6 bei feiner attm 
59afe unterbringe, bie bamit tDUc^ert unb auf "^fän^ 
ber (ei^t, 

^axpao^on auf @ee! ©ebattcr 3;:iefenba(^er im 
SJtatrofenlager ! 3d^ Bunte bem tert flud^en, Slber, 
tva^ p(fe e^? ©er glud^ mürbe übertönt i)on bem 
fd^metternben (Sefange, ber au^ jenem SÖeinfeKer 
]^erauff(^aüt, „in beffen lüttem ®runbe" bie 2)?ann^ 
fd^aft ber „@rh)artung" aße (SrtDartungen i^re^ erften 
©edcffigier^ übertroffen unb eine glaf(^enbatteric jer^ 



75 

ftört tjat, bie brei 3J?af größer ift, aU bie tanonen^ 
Batterie einer ©egetcorbette, 

„@(^n)eigeu foöt 3l^r enblic^!" ruft ber S9oot6== 
mann nnb fd;reit bafür (anter, afö alte 9tnbern ju^ 
fantmen- genommen. ,,3c^ fann auf jtDei ©eemeiten 
©iftance einem ©ee^nnb, ber ben Sopf an^ bem 
SBaffer ftecft, ba^ S^rommelfeÖ [prengen, tt^enn iä) 
loslege, Unb 3^r tdoltt nt^t ^ören?" 

,,®^re(^t, 9Äeifter ^aklgat/' anttüortet ber iäx^ 
tige ^ii^ntermann, beffen ^agerer 8eiB auf jn^ei l^o^en 
SBafferftiefeln :^in unb ^erfc^tvanft, tt>ie ba^ 9?ö^rid^t 
be^ gnfd)teic^e^ im 5yJorbtt)eftfturm*'^ 

„SBoßen unter ©egef ge^en/' fä^rt ber S3cct^^ 
mann fort, ,,unb unö t)or ber ©tabt jn SInfer brin=^ 
gen, tr)o bie S£at>erne jum gotbenen gif(^ ficf) am 
©tranbe breit mac^t. §aBe mit bem SBirt^^e (gin^ 
ab^umac^en bon toegen ber gotbenen gfoffen unb 
©c^u))^en. 3:^r fonnt mir bei ber 9te^nung jur 
^anb ge^en/' 

„2öa^ ift ba^ für eine $Recf;nung mit ben gotbenen 
gloffen unb @c^u|)|)en?" fragte ber ©egelmad^er unb 
bertie^ ba^ tietoaffer be^ S3oot^manne^, inbem er 
fid^ feittDärt^ an i^n fd)längelte. SÄeifter Äod) aber 
bertoettete feine neue rot^e 9)tü^e bar auf, ba^ ber 



76 

iSoüt^niann ein ®ef|)tnn[t abmicfeüi i^erbe, fo lang, 
ba§ man einen ^libcx DcK gifcf^e bannt fangen fönne, 
tDenn ntan Slngelfc^niire baranö mac^e, 

„©age (Snd)/' fnl^r ber 53oot^mann fort, „n)enn 
id^ bie bezeichnete SJaberne in @id;t befomme, 'voiil 
iä) ben äöirt:^ gn einem groben ?ügner mad^en nnb 
h)a^ tDir il^m ant^nn, foü er nn^ obenein abbitten* 
Söar bei i^m bor stt>ei S^al^ren. ®er ®er( ^iett tDeber 
ettDa^ anf fid^, nod^ anf feine Kajüte. Seibe h)aren 
gteid^ fd^äbig nnb boran^ ber gotbene j^i\^ anf bem 
©d^ilbe branden \vax fo berbta^t, ba§ man i^n fanm 
nod; erlennen fonnte, X)er ^ert gab nid;t anf mid^ 
2ld^t, fonbern \pxaä) mit einem breitbeinigen 8anb- 
lubber, ber i:^n nedte nnb meinte, ber S^abernentpirtl^ 
iDerbe ganj anf bem S^rodnen bleiben, ba ber golbene 
gifc^ alf feine gfoffen nnb ®ä)xippen bertoren ^aie. 
S)a tl^at ber SBirt^ einen ^erj^^aften ^n^ an^ feiner 
großen ^anne nnb meinte anftad^enb, bamit ptte e^ 
feine 9^ot^, fo lange e^ nod; bnmme SKatrofen genng 
gäbe, bie i^^m me^r ®oIb in'^ ^an^^ trügen, al^ 
nötl^ig tt)äre, nm aüe 3a^re je^n fold^er gifd^e jn 
bergolben. ©onnertDetter! 2)?ir toar e^, afö mngte 
ic^ i^n für feine Unberfdf)ämt^eit ftrad^ tDÜrgen; aber 
icf) xüax aüein nnb bad&te an bie §afen))otijei, bie 



77 

t>or ber Zf}nx um^er hingevte, ®arum [taub id; auf, 
tDavf U;m meine 3^^?^ ^^^^ ^^^^ f^9^^* rrS3on meinet^ 
ftyegeu |oüt 3^r fürber !cin ®otb für (Sure fc^äbigen 
gtfd^e I?aben; braucht e^ anä) anbern e^rüc^eu @ee^ 
leitten nid;t 3U fte^len, ba ba^ Äu^^fer tu Surem 
Oefic^t bo))))e(t ^iureid;t, beu g^ifd; fo blanf ju mai^eu, 
al^ er nur immer U)erbeu fauu/' darauf giug ic^ 
l^iuau^ uub bin uic^t iDieber Eingegangen,. ^abe aber 
iDD^l gehört, ba§ ber @(^im^)f, beu tc^ x^m antl^at, 
t^n tDeibüc^ ärgerte* 2lte id; nun aber bon ber letzten 
pfeife bor jtpei 3}Jonaten ^ier anfam, bacf)te id^: 
,,@oltft boc^ fe^en, oh ber ^erl fein Sort tDa^r ge- 
macht l^at!" 3)a fanb id; fein ^au^ überaß fc^mud 
uub bierfant unb ber gifd; bli|te mir fo blau! in bie 
2(ugen, aU ob ic^ in bie ©cnne fetbft fä^e, Sllfo 
l^atte ber bumme ^exl i>oä) beu 3)Jatrofen ba^ ®o(b 
au^ bem Seutel gefragt uub a(^ l^ätte er SBunberö 
toa^ für ein ©eemann^tDerf getrau, ftanb er, beibe 
§änbe in bie S^^afc^en geftedt, breitbeinig in ber S^^ür, 
grinfete mic^ an uub n)u^te nic^t, ob er bor mir bie 
Äap^}e jie^en foüte ober nid;t/' 

„3)a^ ift nnfer 3)iann/' rief ber @ege(mad;er. 
„3d; I;abe aud^ eine g*(offe bajn hergegeben uub loiß 
fie mieberl^aben," 



78 

,,3d) aud)! ö'd; and^V [d;neen mel)rere 2lnbere 
unb bieientgeu, tDe(d;e nie ettua^ Den ber S^aberue 
3um gotbenen gifd^ l^i3rten, [(i^rieen am metften, S)ie 
ganje flotte 6retD fteuerte bem ^aufe gu, beffen 
SBtrt^ erfd;roden bor bem iDttben Raufen hinter ben 
©d;en!tifc^ flüd;tete, über ben er fd;u^enb feine §änbe 
ausbreitete, 

S3a(b tparen bie S^ifd;e aneinanber gerüdt unb um 
biefelben [a^ bie 3)?annfc^aft ber ,,(5rix)artung" unb 
äff baS lofe ®e[inbel, n)eId;eS fid; gu i^r gefunben 
iiatte. äÖenn eine So [id) in einer £nei|)e jufammen 
gie^t, tDittert eS ber a)Zatrofe auf eine SJ^eile ©iftance 
unb i}at bann ftets fo guten äöinb, ba^ er im rechten 
Stugenbüde jur ©tel(e ift. 

S)aS 33oI! fa^ am 2:ifd; unb auf bemfelben ftanb 
baS flüffige ®o(b, |)ier in ber gebaucf^ten Rotöle 
ber bta^golbene ^unf(^, bort in bemooften gtafc^en 
ber bunfetgotbige @^err^, ober 33?abeira, ober ber 
nod^ bunltere Jfnm, ber aus ben 3^^^^^^^:^^^^^ ^^^ 
maifa'S fii^ tDie ein brennenber ©d^toeif burc^ ben 
gangen Ocean bis an bie ©d;neeberge beS 9ZorbenS 
fd;Iängett, ®er 2ßirt^, bon Stüen ge^eljt, fonnte bie 
eblen ®aben mä/t fo fd;ne£( toieber ]^erbeifd;affen, als 
fie bor feinen fid;tüc^en Singen t)erfc^U)anben. 



79 

S)ic ©tuuben i^erraunen inib aHmä^üd; törnten 
bie a)iannfd;atten i)or ben gtafc^eu auf, \dk ba^ 
©d^iff t)ov [einem 2lnfer, ber in ben ®runb \anit, 
aufbäumt ®a meint man aud^, ba^ Unget^üm merbe 
[id; to^rei^en unb feine ^^^'ei^eit i^^anpten. Hub e^ 
bleibt bcc^ ru^ig liegen inmitten ber ftrömenben j^iut^, 
J>er Sirt:^ fd;c^)fte Stt^em. (är mad)te ficf) an einen 
(Öaft, ben er für ben gutmüt^igften ^ielt unb \pxaä) 
bem bie Seforgni^ an^, bctg er tpo^t bei 3){anc^em 
nid^t ju feinem ®etbe !cmme. 

Slber ber ®ege(mad;er ber „(SrtDartung" ^atte ein 
fd^arfe^ O^r unb rief: 

„S3cot^mann ! S)er S^at^ernentDirtl^ ^t gro^e Slngft, 
ba^ er fein ®elb ni(^t bon un^ befommen tt)irb, @r 
^t in feinem ßeben fo oft gelogen, ba^ U)ir i^m 't^o^ 
einmal bie äöa^rl^eit fagen laffen tonnten/' 

„Sonnten e^ t^un/' anttDortete biefer. „Unb e^ 
gefd^ä^e i^m ganj red^t, U)enn er eben fo unbarmherzig 
gefd;unben tDÜrbe, al^ er un^ oft gefd;unben ^at 
2(ber t^ir beuten beffer bon un^ unb tt)oßen i^m fein 
?lleä)t geben, tommt, SBirt^, unb fe^t (Sudb ju mir. 
®er 3immermann foß Sld^t geben, ba§ Si)x nic^t 
entU)ifd;t. 2öo finb bie (haften bon ber großen 
a«ar^?" 



80 

„§ier!" [agten i)ter ftramme Zungen am (gnbe 
bev SCafel unb [prangen anf. 

„2ln @uer Söerf! 2:^nt, tDte ic^ (gnci) gefagt!" 
\pxaä) ber S3oot^mann unb bie ^erle iDaren mit einem 
tauten ^nrral^ branden, tDorauf fid; ber 3)^eifter be6 
^abetgat^ an ben 2öirt^ iDanbte: 

„SÖi^t 3l?r norf; t)or jt^ei 3a^ren, afö ic^ an 
biefer felbigen @teöe fag unb (guc^ ben 3;:^ater für 
meine ^tä^e an ben Äopf tx)arf? g^ gefc^ci^ barum, 
tpett 3()r in meiner ©egem^art @nc^ breit mad^tet 
unb t)or einem fc^äbigen öanblubber bamit pral^ltet, 
ba§ ba^ bumme a}?atro[en))a(f gut genug baju tpäre, 
gurem gifc^e bie gloffen unb @c^u))))en gu bergolben? 
SÖSoHen je^t feigen, ob tpir unfere ©c^utbigfeit getrau, 
ober tobbrige 5(rbeit gemacht :^aben/' 

®er 2öirt^, bem nic^t^ (^ntt^ ai)mn mochte, hat^ 
man möge bod^ nic^t me^r an bie i)erge[fene ®e=^ 
fi^id^te benfen unb ru^ig fortgeben* ®er -öoot^mann 
aber ^pxaä) Iac£)enb: 

,,@^ mu^ 3eber gu bem ©einen fommen, atfo 
anä) ein 3;^aoernenn)irt:^ unb barum ift e^ gut, ba§ 
meine Sungen^ i^r SJer! getrau j^aben/' 

3)ie mx 2^o|)pgaften famen eben [o färmenb jurüd, 
a(^ fie gingen, empfangen i)on einem tpie^ernben 



81 

©eläd^ter, benn fie trugen jitm ©d^reden be6 SBivt^e^ 
auf i^ren ©d^ultern ben gclbeuen J^ifc^, tt)e(d)cn fie 
Der bem Soot^mmiu auf bie ST afel (egten. 

,,9htn gteb M}t, Söirt^!" fagte ber Se^tere. 
,,SBir l^aben, n?te ©u fagteft, btefen gifd^ t^ergotbet 
unb tDoKen S)ic^ jeljt mit bem Unfrtgen be^a^ten. 
©egelmad^er, U)e(c^e^ ift Steine gloffe?" 

,,§ter!" fagte biefer unb beittete auf einen be^ 
Uebigen ^nntt 

!E)er S3oot^mann fragte ben ®c(bftanb herunter, 
büe^ il^n bem äßirt^ in'^ ®efid;t unb fagte: 

,,!J)a^ ift be^ ©egelmad^er^ 3^<^^' — 3^^^^^^^^ 
mann, mo fi^en ©eine ©d^u^|)en?" 

„|)ier!" fagte biefer unb geigte auf jtDei ber^ 
fc^iebene ®te\Un 3ugteid;, 

®er S3oot^mann tt)ieber^oIte fein 2öev! unb mit 
}eber neuen Stoffe ober ©d;up^e, bie bem armen 
t^ifc^ abgeriffen t^arb, mehrte ficf) bie 2lngft in bem 
®eficf)t bc^ 2ßirtf)e^, fteigerte fid; ba^ itne^ernbe ®e^ 
läi^ter ber SJtatrofen, touc^^ bie ®efaljr für ba^ 
ftel^enbe unb (aufenbe (Bnt ber 3:aberne, ba§ in bicfem 
attgemeinen ©c^iffbrud) bofienb^ jn (Srunbe gu geljen 
brol^te. 

Da n^urben fie bon lugen l^er burc^ einen neuen 

€mit)t: a}iaviudMltcr. 6 



82 

gärmen unterbrochen, SKe^rere ©eeteute traten ein, 
mit i^nen ber [(^taue W:aat, ben ber SSoot^mann 
l^inter bem fortgefc^tif^enen (Öeijtenfet l^ergefanbt ^atte» 
®er "iSlaat trat bor unb jagte: 

„g^ ift dnä) l^ente 3)iorgen einer bon ben (Surigen 
babon gelaufen, tt)i§t 3^x. 2Bir fennen i^n afö einen 
fd^äbigen ®efe((en, ber am öanbe Irämert unb fd^ac^ert 
unb \iä) am S5orb bertobbert. 2Öir l^aben i:^m für 
biefeö 3WaI ben ©pa^ berborben, inbem t^ix xifw ah^ 
fingen, aU e^ noä) ^eit n)ar unb bringen i^n dnä) 
mit ber bofien ^euer in ber S^afdbe, bamit 3^r i^n 
le^rt, orbenttic^e^ ©eetoer! treiben, n)ie e^ fid^ für 
eine ftotte SKanufd^aft gel^ört, J)a ift er!" 

Unb mit einem 9?ud fi^oben fie ben 2(u^rei§er 
bor fid^ :^in, ber nun bem ©oot^mann unb feiner 
Slafelrnnbe mit f(^(otternben Snieen gegenüber [taub, 

©er ©oot^mann fa^ bie 2lrmen^©ünber^®efta(t 
einen 5lugenbü(J f d^tDeigenb an unb fagte bann gelaffen : 

„SBenn ein Äreujer unter fatfd^er flagge auf- 
gebracht tDirb, conbemnirt ba^ 'ißrifengeric^t ©d^iff 
unb ßabung bon 9ted;t^n)egen» SBeil ®u unfer ga^r- 
tpaffer berüe^eft unb l^eimlicf; einen anbern Sour^ 
fteuerteft, fommft T)u nid;t bon ber ©teile, bi^ ®u 
ben legten @d;iüing bertrunfen t;aft/' 



83 

„3c^ trtnfe aber nic^t!" fd^rie ber Scnbemnirtc 
unb ^regte bie ^anbpc^en nod^ fefter gegen btc x>oikn 
2:a[d;en. 

,,5)ann trinfen bte 2tnbern für ®i^!" ful^r ber 
«octi^mann fort ,,§aub an'6 SBerf, 2Äann! Söir 
tooöen feinen ^o^f^änger nnter un^ l^aben/' 

Unterbeffen ipnrbe e^ branden iant @ö tpar 
nic^t ba^ Stoben einer mnntern STrinferfc^aar, d^ 
ftang n)ie ba^ 9^ieberfto§en i}on ©etpe^rfolben anf 
ben (gftrid^. (gin §an^genoffe be^ SBirt^eö l^atte bie 
^afen^atroniöe ^herbeigerufen, 

„Sö^^ gi^bt e^ ftier?" fragte ber mit feinen 
Seuten eintrctenbe Unteroffizier barfc^ unb na^m eine 
martialifd^e ©tettnng an» ©er SSoot^mann aber, 
mit einer reichlichen ßabung am iBorb, listete ben 
Slnfer unb ben ^ut in ber 8in!en, ben Oberleib 
'fteuerborbüber, n^ie bie glaggenftange auf bem §ed 
bei fteifer 9iorbtDeftbrife, f^rac^ er: 

„9)iit SSerlanb, §)err! 3Benn ic^ ni^t irre, ift 
ba^ gner 2Ba(^t^bo(!, ba^ mit (gnc^ ^u ®ecf ge^ 
^)fiffen tDarb, 3Da^ ba am Zi]ä) ift ba^ meinige, nod^ 
in ijoüer ^ai)xt begriffen, \m 3^r fe^t. SÖenn ^toei 
SBac^tmannfc^aften ^ufammen fommen, bereu eine ftar 
®e(f machen folt, muj^ bie aubere baju eine §anb 



84 

teilten, §aben ba dmn unter itn^, ber nid^t gut 
ti)nn miß, meit er ein Uebermut^ uut) ein ©anfand 
ift. Slber n)ir ^aben i^n tüd^tig eingerieben mit 
Pfeffer unb ©at?; ba§ l^at t^n !(ug gemacht* @r ift 
im ©runbe ein guter ^er(, barnm tritt er für un^ 
in bie 53ud;t unb tDxU allen SSein begasten, ben S^x 
trinft, fo (ange 3^r bei un^ bie 3Bad;e auf £)e(S l^abt/' 

„Unb mer bon un^ ift ba^?" fragte ber @ege(^ 
mad^er, einen SSM. be^ ©nberftänbniffei^ mit feinem 
©edoffi^ier n)ecf)fe(nb. ©er aber fagte: 

„2öer anber^, al^ ber gute 3unge, ber ba6 ©einige 
gcf^art l^at, bamit er für unfere ®äfte forgen fßnne, 
mä^renb tDir ba^ Unfrige burc^gebrad;t i)aien, tüie 
e^ teid()tfinnigem ©eebotfe eigen ift. Qa^t ben SBirtl^ 
]^eranfc^(e^)|)en, n^aö er nod; in feinem Äeßer ^at^ 
für unfere buntri3dige ®efefifd;aft unb für un^ mit 
3te^e nid^t foIdf)e ^ra^e, ^erl! äßir tt^oHen -Dir ja 
ju SBiöen fein unb e^ mit !Dan! anuel^men. ©et 
f)ö\lxä) gegen ben ^od^boot^mann mit ber \^lintc, tute 
e^ fid; fd^idt für fi^cibige S)edtäufer, bie fid; in ®e^ 
fefifd^aft bon Dffijieren beftnben/' 

2)Zit jitternber §anb (egte ber geklagte &eiif)aU 
mel^rere btanfe S^i^afer auf ben ©d^enftifdf), n)ä^renb 
bie ijoüen g{afd;en ax\^ bem ^eüer be^ ©irtl^e^ 



85 

]^erauf!ainen. ®ie ^Jot^röde itnb bie Slaujaden fa§en 
Sitte bunt burc^etnanber» !Die 8uft [tieg bon SDZinute 
3U aJthntte in bacd^antif(^er 3:ott^eit J)er Untere 
cffijier berfid^erte etmttat über ba^ anbete, er ^abe 
ncc^ nie fö gefittete 2)iatro[en gefeiten nnb ber ©ootö^ 
mann meinte, n^enn je ein ©otbat eine^ Seemannes 
S3a(f^maat t^erben fönnte, fo fei e^ ber Unteroffijier» 
Unb mit biefer 9Serfid;ernng [(^ritten fie 2lrm in 5lrm 
in ben bämmernben SDZorgen l^inan^, um fi(^ gegen^ 
feitig ba^ ®e(eit ju geben, (Sin lautet ©d;reien er^ob 
fic^ beim ©d^eiben bon aßen ©eiten unb mancher 
©c^täfer -iDurbe in feiner grül^rul^e geftört, aU bie 
SKannfc^aft ber „(Srn)artung" fic^ unter ©egel brachte, 
um, laut Orber, frü^ um fed;^ ]Xi)x an öcrb gu ge^n» 
3n ben tö))fen be^ 33o(fe^ fa^ e^ au^, n)ie in ben 
^ö|)fen aßer 3)erer, bie am S:age bor^er angemunftert 
l^aben; fie l^aren bon einer SIebelbanf umgeben, bie 
erft mit ©onnen-Untergang fid^ ju fe^en pflegte. 

©er aWorgen !am: „Öcotfe auf ©ed! Soöen^ 
fiterer bon bem gaHree|)! ®er 2ln!er bor ber 0üfe! 
Sie aJiarefegel gel^igt!" 

©e:^a(tene Steife ! 3^r get)t aM. 3ßer ift e^, ber 
mit Ober^ unb Unterteefegef an @uerm S5adborb bor- 
über fteuert, um nod^ l^eute Slbenb binnen ju fornvUien?*^ 



86 

Q^ i[t ber „SMonfo," ein ^Äitteüanb^f eefa^ver ; 
eiltet jener ®d;tffe, beten e^ früher biete gab nnb 
n)ie le^t feine me^r borl^anben [inb. @ie gingen bom 
bentfc^en Sterben an^ imb fegettcn bnrd; bie ©tra^e 
bcn ©ibrattar naä) öiborno, ®enna ober irgenb 
einen anbern ^afen, anf ben bie gonnoiffemente lan^ 
teten* 3Son bcrt an^ fanbte man fie nad^ aüen dtxä)^ 
tnngen ber 3)^itteüanb^fee, ba(b nac^ Sttejanbrien, 
batb nad^ Tlaüao^a ober SÄarfeiße, hnxä) bie ©tra^e 
ber ®arbane((en bi6 an ba^ fd^tDarge 9)?eer, nm eine 
Sabnng jn ^olen, ober jn bringen, benn ber bentfd^e 
©eemann ift tren nnb jnberläffig nnb feine graci^ten 
finb bißiger, afö bie aller anbern Aktionen. (Snbtid^ 
l^aben fie bie balfantifd^en S)iifte 3ta(ien^ nnb ©üb^ 
franfreicf;^ fatt @r ^at 3)?e(onen nnb ^firfii^e gn 
©enüge gegeffen. (Sr fe^nt fid^ bon ber n^ännenben 
©onne nad^ bem l^eimifd^en tuarmen Ofen nnb ^at 
8nft, ben fenrigen ©t;ra!nfer mit einem fteifen ®rog 
3n bertanfd^en* (Sin foId()e^ x^(^^WH if^ ^^^ „2l(onfo." 
Unb tDie er bor Stnfer liegt nnb bie 8n!en geöffnet 
finb, bie Sabnng über ©orb nnb ba^ lanfenbe (änt 
in ba^^ Äabelgat ge^t, n)ie ber ©d;iff^ranm befenrein 
nnb ba^ ®ecf bon bem legten ©tänbd^en gefänbert 
ift, gel^t biefer J^erjen^ttjnnfc^ in Srfüönng* 



87 

„aJiorgen frü:^ um ad}t lUjx juut 2(bmunftern bei 
beut 2öaterf(?out!" tautet ber Sefel)! uub feiu SKa^ 
trofe [tetgt3l6eub^ tu bie ilcie ober^äugematte, c^ue beu 
fefteu @utfd^(ug, biefem S3efe:^( ))üuftlicf) go(ge ju (eifteu, 

Sitte @d;iff^arbeit t[t o^eti)aiL ^Jtemaub fjat uac^ gc^ 
fd^cl^euer Stbmuufteruug ttwa^ am ©erb ju t^uu, a(^ 
feiu ^ah uub ®ut bcu bort an'^ 8aub gu brtugeu« @ie 
gel^öreu fc^ou iei}t mdjt xmtjx jum ®d;tffe. @ie [iub uur 
uod^ (Säfte, bie [id; au ber g^rüf^ftüd^bad jufammeu fiu^ 
beu, 2teu^erlid; noäf eiumat bereiut, triufeu uub effeu [ie 
gu[amuteu, aber iu ®ebaufeu [iub fie meit, tDeit t)cu 
eiuauber eutferut, S)er Siue fi^t bei Spater uub 
SÖiutter; ber 2(ubere ftel;t au jeuer frembeu Äüfte, bie 
ftet^ aU eiuOegeuftaub uueub(id)er @e^u[ud)t bor [eiueu 
Süigeu fd^toebte; ber ©ritte ift im ^eöerleuc^teteu ©aal 
umrauicf)t bou lärmeuber äJiufif, ba§ bolle ®la6 
iu ber §aub uub feiue ©irue auf beut @c^oo^, 
!©er ©teuermauu mal;ut gmu 2lufbru(^, a>ertraulic^ 
l^äugt fid^ ber 8eid;tutatrofe an beu 2lrm bei^ iSoct^^ 
mauue^, ber i:^m uuu uic^t^ me^r ju befeljleu ^at, 
uttb balb uad;l}er fielet bie gauje ßrett), U)ie bei'm 
2lumunfteru erlpartuug^i)oll i)or ber S^^iir be^ 2ßa- 
terf^out^, S)er ©l^outeubieuer öffuet bie Z^nx be§ 
(5cm))toir^ uub labet bie ©d^iff^offijiere eiu. ^laä)^ 



88 

bem fie i)cn bem @(;cut unb bem ßapitain i^rer 
2Ser))fü(^tung entlaffen finb, unb i^re ®agen au^ge^ 
iai)it er^^ietten, fomtnen bie aKatrofen barau, 9)Zatt^e^ 
9tot^bart tritt ein unb ba^ fleine S3uc^, t^elc^e^ er 
befm Slnmunftern empfing, liegt aufgef plagen bor 
bem Sßaterf^ont. 

,,3^r ^aht/' fagte biefer, „funfjig Z^aUx gu gute, 
toenn ba^ abgejogen ift, iDa^ 3^r dndf im 2lu^^ 
lanbe bon bem ßapitain l^abt geben taffen/' 

,,J)ie SBa^r^eit ju jagen, §err," entgegnete 
23?attl^e^, „finb ba^ gerabe brei t^eniger, al^ iä) mir 
l^erau^gered^net ^abe. ©oütet 3^r guc^ nic^t ein 
Sdi^ä}en berfel^en l^aben?" 

„Sa^ «nd; tft ganj rii^tig, 9((fo, 9Jiatt^e^ 
9tot^bart, funfsig S:^aler/' 

„®ut, ^err, 3ä^It fie auf, bie lieben ©inger, 
n)enn e^ Qnäf beliebt/' 

„3Son biefem ©ut^aben," fä^rt 3ener fort, „be- 
anft)ruc^t ber ©d&Iafbaa^ 3an Srämer fünf unb 
Stt)an5ig Zi)akx. S)er §änbler ^urmefter belommt 
funfje^n ^^ater, bie ^stjx für Äleiber fd)u(bet, ®a 
finb @ure ©d^eine." 

„2;eufel, §err! fönnen ^äfla^haa^ unb §änbler bie 
©inger nic^t bellten? @ie finb mir Ja fieser bei i^nen/' 



89 

,,iWetu, matt^e^. "^k 2mtc muffen i^r @)e(b 
l^aben, 3^r em))fangt bte SSerfc^reibungeu unb ^^i|n 
X'ifakx iaax. galtet fie tt>ol)i ju rat^e, bcnn ber 
SBinter ift i)or ber Zi^üw 3^r tonnt gelten/' 

Unb bie gel^n ST^aler in ber einen, bie ©c^ulb^ 
fc^einc in ber anbern §anb, ben §nt unterm Slrm 
ge^t ^Matti)e^ SJot^art jur Xi)üx ^inan^, 3^m fol- 
gen ein 3^^it^^ ^^^^ dritter, t)ergnügt ober t)er- 
briegUc^ jurüdfe^renb, je nac^bem bie 2lbmunfternng 
günftig ober ungünftig an^gefaüen ift unb fet^t fic^ 
auf bie SÖant gu ben bereite entfaffenen ®efä^rten, 
bie, tt)enn Slöeö beenbet ift, fic^ l^ier nod^mat^ jum 
Slbfd^iebe bie §anb fd^üttetn. 

„3^r feib ein gan3er ^ert, ^eter 3o:^annfen," 
fagte ber Söaterf^out 3U biefem, „®a^ 3^^pi^^ 
ba^ ber ßa^itain gud^ giebt, ift gnt, nnb bie @umme, 
bie 3I)r untertpegeö aufnahmt, fo geringe, ba§ id; 
dnäf bie berbiente §euer faft ganj aufjagten !ann. 
SÖie lommf^, ba§ 3^r ßuc^ bei fo jungen 3a^ren 
fo tDader Rieftet?" 

„Siü e§ (Snä) fagen^ §err," antwortete ^eter 
ÖOi^annfen, „®ebe nid^t^ barum, l)ier einen STl^aler 
ju bert^un, unb bort tpieber einen, um eine ©tunbe 
(uftig 3U fein unb bann n)ieber an bie Slrbeit gu ge^en. 



90 

SRir U)irb ba6 ®cf;ani}erfen nid;t ju biel itnb tDemt 
e$ aud^ nod^ fo fange bauert. ßbeu [o l^alte id) e^ 
mit ber Sufttgfeit Sin iä) einmal barin, laffe i^ fie 
nid^t t^iebcr Ic6, tDie 3^r fe^en fcnntet, n)enn e^ fic^ 
für Snd^ fc^idte, bie grüne Sonden ^^ÜTaberne ju be- 
fud^en, tDie nnfer (giner t^nt/' 

,,(gnre^ ©efafien^. 9?e^mt (Suer ®e(b. S)a liegt 
e^. (Sine meife §anb reid^t n)eit bamit/' 

„®an! (5nc^, §err/' fagte ^eter 3cl)annfen nnb 
fadte bie l^arten S^^aler ein. ,,®ie btanfen ®inger 
n)erben gnt unb gerne eine i^ierje^n S^agc bei mir 
an^^atten; e^ fei benn,-bag bie branne S3etf^ . . . 
Slber, ba^ ift nid;!^ für (£ner (Sblen. §ofia^! 3eber^ 
mann an fein SBerf!" 

®iefe leisten Söorte rnft er fd;on ben branden 
^arrenben W:aatcn jn, bie i^m, al^ bem (Sröfn^ ber 
(Sren?, (ant entgegen jand^jen. 

©ie folgen bem 9?nfe be^ ©^ontenbiener^. 3"^^'ft 
ber fleine Äajütentüäd^ter, ber tDä^renb ber 9?eife bie 
Pfennige für i^ernafd^te Orangen nnb ^^eigentafe bem 
(Sa^)itain abfc^meic^ette, nm feine eüva^ tnapp gemeffene 
§ener bem ftrengen SSater ^^eimjnbringen, ber ba^ 
©d^idfat jebeö im Sln^Ianbe jnrüdgebliebenen 'BdjiU 
üngö n)iffen n?i(l -3^m folgt ber ^^iüfter am S3orb, 



91 

bcr 2JJatrofen^S3cttcf)er, ber ntcl;t mir mit bem WaxU 
|)friem einen Zatixccp^tnop^ mad^t, fonbern ancf) au6 
ben S)anben unb iBänbern ein gag jnfammen tnpexn 
iann. ^inter ft^ ^at er bvei foübe ^Reifen nnb Dor 
fid^ eine bertDittn)ete S3ötticf)enneifterinn, bie i^m nic^t 
gram ift @r fcf^iebt [eelent>ergnügt l^inan^ nnb brnmmt 
i)or fid^ ^in: 

„3d; ge^' nid^t mel^r jnr @ee, 
S)ie ©ee ift mir jntDiber/' 

!S)er Öeljte tritt ein. ^anö Sßnlff an^ ginfen^ 
tt)erber; ein 3)Zann i?on großer Sänge nnb nod^ grö^ 
§erem S)nr[t @r berneigt fiel; jiemtid^ nngefcf^idt 
'oox bem 3Baterf^cnt nnb fagt: 

,,®otI'^ (o^ge^^en mit nn^, ^err? Sdj :^offe vinf 
ein gnäbige^ (gnbe." 

,,3^r feib ein arger ©ünber, §an^ 3BnIff/' ent=^ 
gegnete ber SBaterf^ont, „§ier liegt ein fanget 
9tegi[ter, tda^ id) dnd) borgntefen t)ate, (Smpfangen 
in 2)?aßaga 5e^n f|)anifd;e !E^ater; item bei ber 216^ 
reife bafelbft ncd;ma(^ 5e^n f|3anifd^e Zi}akx. 3n 
3}^arfei{(e baar em|)fangen nnb an ben S3nmboctemann 
be5at)lt .^nfammen ad^tjig granfen, Stern in ^cnftan^ 
tinopel, nm (SndE) bei bem (Sried^en 3lgat^cn an^jn^ 
(Öfen, l^nnbert türüfd^e ^iafter." 



92 

,,(2oßte man'^ benfen/' fagt ^am SBuIff Der ftd^ 
l^iu unb fie^t ben SBaterff^out bebenflic^ an, ber noc^ 
einige 'ißoften nennt nnb bann fortfährt: 

„®iefe ©nmmen finb nac^ bem (5onr6 t)erre(^net, 
aber i)on bem (antraben !ann id; fte nid;! abgießen, 
benn (Snre @d;ntb ift griiger, al^ (gnre gorberung, 
unb e^c \^ Qnä) Ijiex enttaffen !ann, tnü^t i^r bem 
(Sa))itain mit bret S:t;alern geredet tDerben/' 

§an§ SBntff fie^t ben Sa^itain an unb biefer 
fagt ^öäf\t ernft^aft: 

,,§aBe Qnä) untertDege^ S^^iig getDarnt, aber 3^r 
tDclItet nid^t l^öi;en» Söa^ fcü nun barau^ tDerben? 
SSomit tt^oma^r mid^ bejal^ten?" 

„9J?ein @ee(, §err, h)enn id^ Qn6) meine ^ifte 
laffe, bie noc^ am SJorb fte^t, fo U)ürbe fie mit allem 
^ram, ber barin ift, bie 3^c(;e nid^t beden. ®arum, 
tDeit id) mit unb o^ne ®e(b am ßanbe nid;t6 nii^e 
unb obenbrein ein Ä^erl bin, ber fein Söerf i^erfte^t, 
benfe id^, 31}r ta^t mid^ für ben 3Binter afö Sigger 
am iBorb unb im näd^ften grü^jal^r ge^e id; tDieber 
mit Qnd) naä) ber 3Äitteflanb^fee/' 

,,(^nt ba^, |)an6 äöulff! ®u foüft mein Sigger 
tDerben, unb ic^ gebe ®ir noc^ einen S^l^aler baju, 
um 5)ir {;eute einen luftigen Sag ju mad^en» Slber 



93 

T)n mii^t bem ^errn SBaterf^out unb mir berf^ted^en, 
T)iä) auf ber nad^ften SReife [oüber ju betragen." 

§an^ SBitfff [ie^t ben Manfeu Später ^ipifd^en 
beu gingerf^)t^en beö Sa^^itain^ bünfen unb ftrecft 
rafd^ bie ^anb barnad; an^. Slber at^balb jte^t er 
fie inxM unb fagt: 

„3ja^ !ann ici; ntd^t berf|)redf)en. (£§ ift gegen 
meine Statur/' 

,,5«un, §an^ SButff, tt)ei( ©u [o e^rüc^ bift, [oßft 
!J)u ben !S^a(er c^ne SSorbe^alt ^aben, &t^' ®eine^ 
Sege^ unb feixte Slbenb aä)t mix bift ©u am Sorb/' 

,,§eute Slbenb um ad^t U^r ift eö!" ruft §an^ 
SBufff unb fliegt l^inau^. 

3Sor ber ^au^fd^ttjetle fielen bie 9)?änner, bie 
3tt)ei Saläre (ang auf einem fd^maten SRaum mitfammen 
fd^artperften, bereit fid£) ju trennen um \iä) biefleid)t nie 
mieber jn fe^en. 9^od; einmal rufen fie fid^ an, n)ie 
©eeleute fid; im SSorüberfegetn ^n grüj^en pflegen; fie 
reichen fid; bie .^änbe, tDenn fie berträg(id;c S3ad^maten 
unb ^cjegaftcn gen^efen finb, unb gelten bann, 3eber 
feinen 3Beg ^um ^eimifd^en beerbe, ober in bie Kneipe, 
T)k 2lbmnnfterung ift borüber. 

äßiUfcmmen binnen! 



V. 

SBtcr f^toimmcnbc 2)omcn. 

®ine tiebtic^e, friebUc^e &{^ebe. — ®ie Söafferpd^c 
tft leidet gefräufett unb bie ©c^aumbtafen ber auf^ 
unb abp|)fenben Söeüen bitfeen im ©onnenfc^ein mit 
atten ^^arben be^ 9Jcgenbogett^* (Sin üd^ttpei^er ©tvanb 
umjtel^t fie in gorm eine^ ^atbmonbe^. 3enfett^ 
beffelben ftetgen grüne SBiefen nnb bnftreid^e ®ärten 
bie §üget f;inan, anf beten belanbten ®i^fe(n gro§e 
imb Meine 2Siüen [teilen, d^ finb bie ©ommerfi^c 
ber reichen Äanf^erren, bie Gebieter jener großen 
^anbel^ftabt, beren alter^grane 3:(}iirme, ^alh im 
hiebet i^er^üöt, i)on ferne :^ern)in!en» 

SSon bort:^er fommt eine ^nff, ©ie (iegt ^art 
am Söinbe nnb il)r öngf))riet bentet anf eine inmitten 
ber Strebe anfernbe 53ar!, 2ln^ ber offenen @ee 
[tenert eine über ben anbern ©ng (iegenbe ©rigg, mit 



95 

i^rem Ättoerbaum gerabe auf ben Slu^üeger iDeifeub. 
2(nfang^ laufen beibe eine mäßige ga^rt; aber mit 
bem ^ö^erfteigen bcr ©onnc tr>irb ber SBinb flau, 
i)oxt gute^t ganj auf, unb bie bcn ber ©tabt fem- 
ntenbe Suff, bie an^ ber ©ee fommenbe -Srigg üegen 
mit ber S3ar!e in einer ?inie \)cx Slnfer» 

9tm 59orb ber ©rigg ift e^ am (eb:^afteften» 3Son 
t^rer ®affef tt^e^t bie franjöfifi^e S^ricolore, !S)ie 
gierli^e tofette ^ei§t „?Hine/' ©ie ift au^ aKar-^ 
feiüe gebürtig unb l^at eine beneiben^tDert^e Sabung 
Don ©übfrüd^ten unb ebten SBeinen im 9taum. Sufti- 
ge^ SSol! Raufet am S3orb, fiebenbe^ 591ut rollt in 
ben Slbern be^ erften Offijier^, toie be^ testen ©d^iff^^ 
jungen. Saum finb bie ©egel befeftigt, !aum ift ber 
Slnfer in ben ®runb, aU Sebermann 3^it ^at ju 8uft 
unb ©c^erg, S)ie §erren Offiziere :^aben i^re gern- 
röi^re gur §anb unb muftern bie (Härten unb 8uft- 
l^aine auf ben §üge{n. ©ie f))äl^en nac^ fi^attigen 
hängen unb fi^önen Jungfrauen, bie barunter luft^ 
iDanbeln; fie tDetten mit einanber, ba§ bie -öatfon^ 
teuren jener |}alaftartigen 93it(a fi(^ fogteid^ öffnen, 
unb bie fc^önfte Same i'^nen mit einem tDeif^en 2;ud;e 
ben f(^i5nften Siüfommen juipinfen tperbe. 

§luf bem yJliikU unb 93orberbe(f treibt bie SJiann^ 



96 

fi^aft i^r SBefen, ©ie f|)ielt Sßali mit Orangen, 
\\)ci(i)e fie au^ ben grud^tfiften im 9?aume entfernte, 
unb trtnft Sßein, ben [ie an^ einem ga[[e lap^te, ba^ 
i^r ntd;t gehört. ®ie Offiziere gebieten lad^enb 9?n^e, 
unb bie 9)Jatrofen anttDorten mit einem ©ct^efmen^ 
liebe* ®er <93otteIier ifl fammt feiner ®eige ju ©ed 
gelommen* Sr fpielt einen muntern Söaljer, unb 
at^balb bre^t fid; ba§ 33o(! paartueife im tDirbefnbeu 
S^anje« S)er ßa|)itain erfd^eint auf bem SSerbed unb 
ruft nad^ ber (Sd)ah\ppe, bie i^n an'^ 8anb bringen 
foü« ®ie Stänjer n^aljen über ben ^aüreej) tpeg auf 
bie 9?uberbud^ten, unb ba^in fliegt ba^ Ieid;te 5^^^^ 
jeug, tDie ber ^feit bom S9ogen, ®er im^^rcbifirte 
Zaxi^ ge^t am S3orb i^eiter, unb ber junge Offijier 
t)om 2)ienft n^irft fid; in einen ©effel, im ©tißen 
großenb, ba§ bie ©uborbination i()m verbietet, mit^ 
gutansen, unb fein ©d^idfat beriDÜnfc^enb, bag i^n 
an eine 2Kine t)on §0(3 unb ©fen ktict, tDä^renb 
fein junger ßa^^itain jenen -SStumengärten jufteuert, 
tuo (ebenbige 3{(inen in fd^attigen Sauben fi^en unb 
il^n mit leud^tenben Singen unb gtül^enben Sangen 
JDittfommen feigen. 

Slrme „9lüne bcn SÄarfeiüe!" ©ein erfter Stitter 
t^ertä^t ©id; treulos unb ber jtDeite berfief;t feinen 



97 

!©ienft mit Unluft Uitb !Du bift ioä) ein retjenbe^ 
(^e^äföpl Mä)t, faft luftig [inb bie Umriffe beine^ 
jugenbtid^4^Ian!en S5aue§. ^t\>ax ift nid^t aüe^, tDie e6 
ixad) ber@eecrbnung fein foüte» Sin ftrengerS3oot^mann 
l^ätte gu tabetn, ba^ esg l^ier unb ba mit ber Safelage 
l^a^jert, mtb ba§ ftel^enbe unb laufenbe ®ut^ tpetd^e^ 
ber te^te ©türm ettDa^ burd;einanber fd^üttelte, nic^t 
toieber ftraff gefegt unb bierfant geholt ift Slber e^ 
bel^inbert !S)eine ©c^ön^eit nii^t unb berfei^t ®ir fogar 
einen 2lnflug bon (Seniaütät, äBie l^ett ftra^tt bie 
lid^tbraune garbe Seinem 9?um|)fe^, umf^tungen bon 
bem n)ei^fd)immernben ®ürtef, ber mit gotbgetben 
9?ofetten berjiert ift» Sßie lac^t baö grauenbitb, beffen 
Original ©eine gütige "^ati^z tpar, au^ bem Sia^men 
bon 5Rofen unb Silien am @t)ieget bie SSorüberfal^^ 
renben l^olbfetig an. 2Bie gragiii^ ftel^t i^re ©tatue 
auf einer i^i^Bf^ife^ fd^loebenb, mit bem Äranj in ber 
9ted^ten, unter bem S5ugf^)riet, al^ bergolbeteö Nation» 
äöc ift eine 3n)eite Srigg, bie i^re SJtaften mit fotc^er 
3ierüd^!eit trägt, tpie ©u? !©ul;aft rec^t, liebe 2lline, 
!©id^ nic^t um bie großen, ^oc^maftigen 33ollfd^iffe ju 
flimmern, -3^r ^Rul^m ift immer fraglich, 5)u aber 
bift in ©einem ®enre unbebingt bie ßrfte, n)enn anä) 
S5ein ®enre nid^t gerabe ba^ erfte ift. 



98 

!j)a läutet cö am S3orb. 2lud^ ber Ston ber ®Io(fe 
ift rafd^er, quedfilberner alö auf anbeten ©c^iffen* 
T)k ^ai)iiext ift bereitet unb int 5Wu finb alle bei^ 
fantmen, Slber nid^t in bie bunt^fe Kajüte fteigen fie 
l^inab; fie bleiben oben unb nehmen ^(a^, tt)o fie 
ttjetd^en finben: auf ber 2lnfertDinbe, auf ber tabel^ 
gat^tufe, auf ben 2lu^{äufern ber ^u^briide unb ben 
5ln!er|)oHern fifeen fie, ntalerifd^ burd^^ unb überein- 
anber gru|3^3irt, bie ©d^üffel ntit ber ®up\i^ gtDifc^en 
ben S5einen, ben Söffet in ber ^anb unb ba^ 53on^ 
ntot auf ben 8i^3))en. 

©n engtifd^er ober amerifanifd^er 3)iatrofe märe 
auf er fid^, toenn er jur SJia^Igeit gerufen tDÜrbe unb 
in ber Sdad fänbe fid^ nid^t ein d^imboraffoäl^ntid^e^ 
@tüdf SRinbfteifd^ ntit beut ^intatat^a^^ubbing jur 
®eite. (5r lt)ürbe fid^ beräd^ttid^ bon ber ®uppex[^ 
fd^üffel biefer granjofen abit)enben, bie auf(ad;en, toenn 
ein guter Maat ntit beut Söffet einen gteifd^brodEen 
fifd^en miß unb feinen finbet. So^n S3uü unb Unde 
@am mürben in ©ebanfen an bie feiigen SJiinuten, 
bie fie bei i^ren berben ©etränfen berträunten, bie 
Sld^fetn luden beim SlnblicE be^ teid()ten fauren Sei- 
ne^, ben ber tod^^maat fo eben l^erumreid^t, mäl^renb 
ber SScttelier bie (Steige baju f^jiett, ®n boüe^ (Sla^ 



99 

in ber ^anb, eine luftige 3)?etobie für ba^ £)ifX, tda^ 
brandet ein franjöfifd^er ©eentanu mel^r, um ben ©i^^fel 
ber 8uft ju erfüntmen? „Vive la belle Aline!" 
®ie SJiatrofen rufen eö bor beut godmaft „Vive 
la belle Aline!" fagt ber erfte Offizier, ber feinen 
Äameraben jum ©effert bie ®(äfer mit 2J?u6cat 
grontignac fußt. ,,Unb tDenn id) i^r lebenbige^ 21B- 
Bilb finbe in biefer ©tabt, tDO bie fd^önften ©amen 
beö ganzen S^orben^ tDol^nen foüen, n)iß iä) \i)x un^ 
t)erbrüc^Iic^e Streue fd^^mören, bi^ — !" 

„Partent pour laSyrie!"unterbrad^ il^u fein 9?ad^^ 
bar, unb lieber Hangen bie ®Iäfer Jubelnb gufammen. 

3ögernb, faft tüibertDillig, nähert ftd^ bie bon ber 
©tabt fommenbe foübe t^eitband^ige ^uff, @ie er^ 
blidft bie SEricoIore an ber (Saffet ber granjöfin unb 
em^jfinbet einen geheimen SBibertpiüen gegen biefelbe. 
35ie Suff ^at auä) eine Stricolcre an ber ®affel, 
aber bie rotl^ tDei^ unb blauen ©treifen laufen ^ori^ 
jontat, benn fie ift eine ^ollänberin bon altem ©d^rot 
unb Sorn. 3^r foöt fie genau betrad^ten, bie n)o^(^ 
genal^rte Stod^ter ©übl^oKaub^, ©ie ift auf bem 'än^ 
fertDerft ju ©ortred^t geboren unb ^at in ber Staufe 
ben 9^amen STrientje erl^alten. SSergärtett ift fie nid^t, 
bietme^r trägt fie ftarfe Saften unb fann bon bem 



100 

t 
§0(30, tijomit bie iBetDol^ner i^rer aSaterftabt borjug^^ 

meife l^anbeln, ein gute6 Quantum fortf(^Ie))^en, 3^r 

fel^t e^ mit einem S9(ide, t^enn il^r ben breiten Sug 

aufmerffam betrachtet unb ben faft noc^ breiteren, 

oi)at geformten @|)iege(, tDorin bie beiben S^ajüt^fenfter 

fo ]^eü unb !(ar barein fi^auen, n)ie bie Singen einer 

fernge[unben S^rientie nur immer Iad;en fcnnen* S)er 

ganje ©c^iff^rum^f ift ,,gel^ar3))eufet/' Wtan fcnnt? 

i^r feinen größeren ©efaöen t^^un, ate fie mit biefer 

Karen 2)?ifd;ung bon @c^n)efet unb §arj ju über^ 

giel^en, bie unter aüen ©reiten unb bei jeber SÖitte^ 

rung au^fiel^t tDie ein golbgtänjenbe^ Äfeib» 2Son 

ber @teuer))inne an bi^ jum großen SJiaft trägt bie 

^uff auf bem ®ed ben 9toof, einen rätl^fell^aften 

^oläfaften, iDcrin fid^, au^er anbern 9täumtid^!eiten 

bie Kammer be^ ©teuermannö, bie ^ombüfe be^ ^oc^^, 

ba^ ^abelgat be^ S9oot^mann6 unb ba^ ganje 8ogi^ 

für bie gefammte 59efafeung befinbet ®iefer haften, 

auf beffen '3:)aä} ein ganje^ SKagajin bon Zan^ unb 

©egetoer! 9taum l^at, ift ftet^ mit feegrüner, unb ate 

angenehme 2lbtDed;f elung , in ben ^ugen mit n)ei§er 

garbe angeftri(^en. 

Slüe biefe 3^^^^^ ergeben fd;on bon fetbft, bag 

,,2;rtentie" eine fel^r friebUebenbe ^erfon ift. Um fo 



101 

mel^r mug e^ ben öaien überrafd^en, bag fie fott)ol^I 
an ber ©teuerborb^^ aU an ber 53adborb^feitc ein 
getDalttge^ l^öläerneö ©d;tt)ert trägt, ba^ an eiferner 
^ette anp unb nieberraffelt. 2l6er il^reö :|3(atten Söo^ 
ben§ tDegen fann bie gnte ©ante biefer lofen ^iele 
mä)t entbehren. ®ie finb i^r tpefentüd^fter ©tü^^ 
pnntt, menn fie il^re breite ©rnft jut^erfid^tlic^ ber 
l^eranbranfenben @ee ^rei^giebt, nnb jngleid^ ba^ ein=^ 
jige Sofe, toa^ fie an fid^ trägt, benn i^on bem rot^^ 
lend^tenben Rotier, tDoran ber 2lrm bee S^agan!er^ 
feftgefnrrt ift, bi^ l^inanf gn bem g(aggenfno|)f anf 
ber ©^i^e be^ großen SKafte^ ift 2lüe^ am ©orb 
niet^ unb nagelfeft. 2Son ber ©olibität ber l^oüänbi^ 
fd^en ^uff ^)rebigt ba^ taufenbe nnb [te^enbe ®ut, 
tDeld^e^ fid^ am iSorb befinbet, 

2ln bem ©teuer ftanb beim 2lbfege(n, bie ©teuere 
talje in ber §anb, ein unterfel^ter SJiann mit einem 
breiten, fleifd^igen ®efid^t. 66 tpar ber ©c^iffer felbft, 
ber e6 \iä) nid^t nel^men lieg, ba^ i^m anvertraute 
^al^rjeug Don ber ©tabt bi6 in bie offene ©ee ju 
fteuern. Slnf großen beutfd^en Äauffa^rern ift e^ 
ba^ SSorred^t unb bie Saft be^ 3immermann6; aber 
„STrientfe" toirb i)on . i^rem ©d^iffer felbft gefül^rt, 
t)erg(eid^6toeife ein feder S^änjer, ber feine ?lu6er!orene 



102 

trtum^):^irenb in ben ^aüfaal fü^rt (Bott ge6e dndf 
nur einen gnäbigen 5>torboft, bamit ü)x xxxä)t jubiet 
tanjen mü§t! SSorerft ift biefe ^^nxä)t unbegrünbet, 
benn ber SBinb fd^Iäft naä) nnb naä) ganj ein. S)ic 
f(^n)ere öreitfod pngt fd^taff auf unb nieber unb 
felbft ba^ leidste Xcpp^eo^^i fc^Iägt ftotfd^enb an bic 
©tenge jurüd. ,,Jrientie Mn ©ortred^t!" aüe ©eine 
3)iül^en finb umfonft ^ki)e ©eine ©d^tDerter ein unb 
binbe ©eine ©teuer))inne feft. 

©er ©c^iffer begreift^ unb ruft ärgerli(^ beut 
Staaten ju: ,,i^aüen ben 2ln!er!" — „Smftunb^!" 
ift bie 2lnttt)ört, unb baö Slnfertau roüt au^ ber Mfe 
in bemfelben Slugenbüde, tDo bie äJtatrofen ber 2l(ine 
fingen: „Les canards passent la ri viere!" 

,,^üfum!" fagt ber ©d^iffer ber 2:rientie unb 
^ebt bie gebaute ^auft gegen bie -©rigg auf; bann 
aber, um fid^ unb feiner Siebften eine Sabung ju be^ 
reiten, ruft er ben Seuten gn: „©ed f^jülen!" tt)e(d^er 
Sefel^t mit gteic^miit^^igem ©d^tüeigen bon ber SÄann- 
fd^aft l^ingenommen mirb. ©ie ift fo feft bon ber 
9?ot^U)enbig!eit be^ fteten Söafd^en^ unb ©d^euern^ 
burd^brungen, ba§ fie felbft nac^ bem anftrengenbften 
©ienft \xä) biefer 3Serrid^tung o^ne SJiurren untere 
jtel^t. ©tt gut getoafc^ene^ ©ed ift nur baju ba, 



103 

um noäfmaU getpafd^en ju tperben, uub bie^ enblofe 
^u^en unb gegen ift bem l^oüänbifd^en aÄatrofen fo 
gur anbern Statur geworben, ba§ ein ehemaliger Suff^ 
mann an^er fii^ geriet)^, a(6 bie SBac^tmannfc^aft nac^ 
einem fc^tDeren ©egetreffen iDä^renb einer 9lorbtDe[t^ 
fcöe 3ur ^oje ging, o^ne biefelbe t^orl^er abgeftäubt 
ju l^aben» 

3tr>if(^en 3nng^gran!reid) unb 2lft-§oßanb tiegt 
bie S3arf „Slnna SJiarie" i?ön S3remen, eine fotibe 
©c^öne )oon ber äBefer. ©ie geigt nid^t^ Snftige^ 
unb ^o!ette^, n)ie il^re fran3ö[ifci)e 9tac^barin gur dieä)^ 
ten, aber anc^ nid^t^ §arte^ unb ^plum^^e^, n)ie i^re 
l^oßänbifc^e 9ia^barin gur 8in!en. ©ie ift bie Zoä)-- 
ter eine^ ©ro^^anblung^^aufe^ , feine ©remenferin, 
ba^ l^eißt t)on bem ©tabtgebiete, [onbern eine SSre- 
manerin, tDie bie eigentlichen ©tabtünber fid^ nennen, 
©a^ untrügüd^e äßal^rjeid^en, ba^ tDei^^ unb rot^^ 
getDÜrfette ©amenbrett, tDeld^e^ aU glagge t)on ber 
®affet ö)e^t, ift ber unumfto^tid^e ^et^ei^ bafür, 
©efd^aut fie nur redf;t genau in i^rem ©d^mud SBäl^- 
renb bie Sarf^ötger fid^ in bun!(er ©d^tDarge geigen, 
ift ber barüber üegenbe öregang mit einem ließen 
53raun übergogen unb mit fd^malen t^eigen Seiften ein- 
gefaxt, ©ie barauf ru^enben gefd^Ioffenen Steiling^ 



104 

finb mit fd^tüarjem 2ad üBcrmaft, gtDifd^en betten l^in^* 
burd^ bie einzelnen $oüer Itd^toetg glänzen. „Slttna 
SRarie" jeigt fid^ ttt btefettt ®6)mvid aU eitte ti^cl^t^ 
erlogene, ftttfattt geffetbete ^ürger^tod^ter. 

Unb iDte ber Siuttt^f, fo ift Slüe^ Uebrtge attt 
S3orb« 2)iaftett uttb iSugf^riet ftarf unb fräftig, o:^rte 
(SdfnbxM unb gtrtefang. ©etbft bte iBratnftenge beö 
grogett SÄafte^, bte gegett t^r oberem (gttbe ^n ettten 
2lttfafe tttttttttt, a(^ biete fie noäf 9?aum ju eittettt 
OBer^iBratttfegel, ift bon fo gefmtber ?fatur, ba§ äßa^ 
betttcifeöe Slütte fid^ biefelbe ittt S^ot^faß a(^ ^itg^ 
fpriet gefaüett taffett löttttte. — Unb ba6 S^afeltDerf! 
®iefe 3Banten nnb ^arbmten! S)iefe SSJaff erftage ! 
©iefe Slnfertaue, bie fid^ ntül^fam bnrd^ bie ^lüfen 
jn)ängen! 2((fe^ ftel^enbe ®nt t)on ferngefnnbem 2tn^ 
fel^n, gteid^tDie baö lanfenbe ®nt, ba^ mit feinen 
lüol^Igetafeften Snben jierlid^ anfgefd^offen über bie 
Äofenägel l^ängt 

Söi^ in bie S^ombüfe l^inein erftredt fid^ biefe bür^ 
gerlid^e SBo^tl^abetti^eit ®ie T6p\e nnb Sleffet in 
berfelben finb iDeitbancl^iger aU irgenbn^o anber^, benn 
,,Slnna 3)?arie", bie fetbft n)ol^Igenä^rt ift, tt)iö i^re 
Äinber nid^t l^nngern (äffen, ©ie binbet fid^ nid^t an 
bie Xaice, toetd^e ben Senten ba^ 53rob gnt^iegt nnb 



105 

bie ©aigförner gugä^ft, fonbern ia^t [ie effen, fobiel 
fie mögen, auf ba§ fie fatt werben unb bie güße 
l^aben. 

J)a§ @(^tff ift !(ar in @ee ju ge^en. (S^ mirb 
bie Slnfer (id^ten, fcbalb bie günftige S3rife bom Sanbe 
l^erüber i^el^t Slber barnm ift fein ^aften am Sorb 
BemetMid^, fo toenig tt)ie ein gleid^gültigeö Sungern. 
S3eit)e^ ift bem „Stnftanb" jutDiber unb beeinträ(^tigt 
bie @^rbar!eit. ®dE)on bor jtDei S^agen tcarb ber 
Sabebaum in 9?ul^eftanb gefegt Ueber bie im 9taum 
JDeggeftauten ®üter finb bie 8u!en, über biefe bie 
^erfenning^ gebedt, unb ber 3^^^^^^^^^ ^^^ ^ö^^ 
n?o^t berfi^alft* ©arauf ift baö Sangboot ju ©ecf 
gebrad^t unb bie ®6^alnppe barin gefegt, ^nx bie 
3oHe baumelt nod^ an ber Fangleine hinter bem §ed, 
um für einen unbori^ergefe^enen j^aü gur §anb gu 
fein« ,,2][nna SJJarie" ^t e^ nic^t gerne, einem fom- 
menben (greigniffe gegenüber unvorbereitet ju fein« 

-Süngft ift e^ ©itte getüorben, ba§ fid^ bie ßa))i== 
taine bi6 ^itm legten Stugenblide am Sanbe aufhalten, 
iDenn ba^ ©d^iff bie ©tabt aud^ fd^on bertaffen i)at 
g^ lägt bornel^m, mit bem guten SBinbe jugleid^ an 
Sorb gu fommen, unb inbem man über ben gaüree^) 
fd^reitet, ba6 3SoI! an bie SlnfertDinbe gu fommanbiren. 



106 

,,2lttna 3Jiarien^" ^ü^rer ift mit i^r sugleic^ i)on ber 
©tabt abgegangen» (gr n)ürbe e^ at^ eine Un^öflici^^ 
feit gegen feine ©d^öne betrad^tet ^akn, [ie ol^ne 2luf^ 
fid^t anf ber $R§ebe jn taffen, nnr feinen ©teuere 
lenten t^ertranenb» ©ein 2tnge ift überaß, nnb mit 
einer 9inl^e, bie jeben Ungebnibigen jnr SSerjtpeiflnng 
treibt, fc^idt er bie Sente i)on einem Xopp naä) bem 
anbern, nm ^n beraten, ba§ ettDa^ fd^am^)^ite» Sr 
fc^idt einen Seid^tmatrofen bi^ an bie ^cä be^ ^(über^ 
banm^, nm ettpa^ jn ftaren, nnb fetbft bi6 jnm 
Sln^enenbe ber Sefa^n^gaffef friedet ein bel^enber ©ed^ 
länfer, nm gen)i^ gn fein, ba§ bie glaggenleine nn^ 
bel^inbert anf- nnb nieberfa^re. 

2lber tvk ftrenge im ©ienft er immer fei, er i)äit 
bie Siedete feinet 3SoI!eö ebenfc ftrenge anfred^t nnb 
feiner barf i^nen ettua^ babon i)er!ümmern. Um fed^^ 
U^r SÄorgen^, feine ©efnnbe friil^er, n^irb bie 3)iann^ 
fd^aft jn ©ed gernfen nnb bie 5trbeit beginnt. Um 
jtDölf U^r aJiittag^ nnb nm fieben U^r Slbenb^ mn§ 
mit bem ©todenfd^Iage bie SKal^lgeit bereitet fein nnb 
ber Äod), bie 3)Zii^e in ber §anb, i)or bem Sapitain 
mit ben SBorten erfd^einen: „öetiebt e^ bem 6a))itain, 
ba§ ba^ S5otf fd^affen mag?" n)oranf bie (£rlanbni§ 
ert^eitt tt)irb nnb ber Sod^ tantrnfenb bi^ an ben ^^cd^ 



107 

maft ge^t: ,,@c^affen! 'Unten nnb eben fd^affen! 
^ait 3^r e6 gehört?" 

@^ !ontmt niäft i)or, ba§ [ie e6 überhören. SSon 
aüen (gnben ftrömen fie jnfamnten, bem erfe^nten 
^nnfte ju, beffen nnberlennbare^ SBal^rjeic^en bie 
bampfenbe (Srbfenbad ift. (g§t, fobiel 3^r fönnt, eö 
totrb @ud; gegönnt; aber i^erbrand^t nic^t jn biet 3sit 
bamit, benn be^ (Sa))ttainö Singe nnb Q^x ift nberad. 
©te^t nid^t mit bem ©lodenfc^tage 6in^ jeber t^ieber 
auf [einem Soften, fo l^agett ein foUbe^ ©onnemet^ 
ter auf aüe ©änmigen l^erab — ettDa^, ba^ anä) 
gerabe fein @:()ri^tDaffer ift» 

La belle Aline, 9Ji^inffrontD ^Trientje nnb 3nng^ 
fer Slnna SÄarie liegen l^armlo^ ba nnb machen fid^ 
über einanber tnftig nad^ ©amenart, 3Ber n)irb bie 
3Sierte im -SSnnbe [ein? 

(g^ i[t tueit über bie 2)Mag§[tnnbe ^inan^, 2lü- 
mätig lommt ber Slbenb :^eran. 2ln[ ber ge[d^to[[enen 
$R^ebe bleibt e^ [tiü, tx)ä^renb ein fnnbige^ 2lnge 
ra[(^ erfennt, ba§ branden in @ee [id^ etn)aö ®e^ 
l^eimni^bclte^ begiebt. ®a^ 2Ba[[er nimmt eine 
bnnfte gärbnng an, äBo(fen[d^atten [trei[en barüber 
l^in nnb hauen [id^ in ber Simmnng be^ porigen- 
teö jn[ammen, @ö gi(t, [td^ ju*rü[ten, nm einen 



108 

unbefannten, meüeid^t gefährlichen ®egner 5U em^ 
|)fangen« 

^fetfenb fliegt ber Sinb bem Öanbe ju. (Sr ftürjt 
fid^ auf bie ^\nti) ber gefc^Ioffenen 9t^ebe unb toan^ 
belt ben mifben (Blan^ berfelben in ein geträufelte^ 
®ä)toaxi. ©ie 3Kannfd;aft ber „belle Aline'' finbet 
anä) barin ©toff jur §eiterfeit unb bergi^t, ba^ i^r 
3lu§enf(iber nodt^ immer tofe t>om S^Iüberbaum ^erun^^ 
terpngt, bem brol^enben Untcetter ein tDiKfommene^ 
S9euteftücf. S)er bebäd;tige gü^rer ber guten ,,2lnna 
3Karie" tä^t bie ©ramftengen ftreid^en, um auf alle 
gälte gefid^ert ju fein. ®er ©edläufer ber abermals 
getDaf ebenen ,,5trientj[e" ^ftet fid^ ab, um bie SJief- 
ftngbrüder an ben Spüren ber Kajüte unb be^ 9?oof^, 
fotDie bie blauten JRingbolgen forgfältig 5U umpllen, 
bamit ber ju eru)artenbe biegen fie nid^t um i^ren 
®lan^ bringe. 

Slber tDeber $Regen nod; Unt^etter erfd^einen in 
SBal^r^eit (S^ ift eine^ jener rafd^ auffteigenben ®e^ 
mitter, bie ebenfo fd^nell bon bem auffjjringenben 
Stube lüieber au^einanber gejagt tDerben. ©dbon ba 
fi(^ bie SBolfen ^ufammenjogen, getoa^rte man ben 
9?um))f eine§ ©d^tffe^, tüeld^er fid^ gegen ben bunflen 
^intergrunb ab^oß. 3e^t, mo bie erfrifd^enbe S3rtfe 



109 

bie f[ü(^tigen ©chatten au^einaubertreibt, tDirft bic 
niebcrge^enbe ©onue aW üix p[figeö, rotl^fc^tmmern^ 
be^ ®oIb über ben Söunberbau einer 25terstgfanonen^ 
i^regatte, iDefc^e mit boüer Sraft l^eranfteuert S)ie 
©egel finb btenbenb n)ei^, aber in wcä) me^r blen^ 
benber Söei§e leuchtet ber SBimpel am großen "Sepp 
unb bie glagge an ber ® äffet, tDoranf ber fc^tpar^e 
5lbter [eine @d;tmngen ausbreitet, inbemer ju bem 
Sifenfrenje emporfd^aut. ©ie ©efd^ü^e bonnern über 
bie Stl^ebe l^in unb ber!ünb?n bie 2ln!unft ber fönig^ 
(i(^en „S^etiS". Stile i^re Sinnen finb bon ber fri^ 
fc^en S3a(fftagbrife ftramm gefütlt unb bcn biefem 
®rucf leicht na6) See überl^ängenb, fliegt fie bem att^ 
gemeinen 2ln!er))fa^e gu. (Sin rafc^eS ^ommanbo, 
ein l^eltflingenbeS pfeifen fliegen bedtangS» 2tüe @e^ 
get gngteid; tDerben geftric^en unb l^ängen mac^ttoS 
in ben ®eitauen, tDä^^renb bie gregatte, au^er gal^rt 
gefegt unb ber ©trömung fotgenb, bor bem 3tn!er 
aufbre^t, ber fd^tDarje Stbter, bor tDenigen 2tugen^ 
btiden nod^ ein fü^ner ©egter in ben ßüften, fi^t 
jel^t auf feinem §orfte unb fi^aut gebietenb um fid; l^er : 
„Sin §err unb ^önig auf bem SeHent^ron»'' 

Sönigtid^e SC^etiS, beS toeifen g^iron btenbenb^ 
f^one $lod;ter unb beS feufc^en Strgonauten ^eteuS 



110 

gefür^tete iöraut, it)ie jie^ft S)u fo |>räd;tig einiget! 
©eine glaggen unb ©eine Söimpet flattern im 3lbenb=^ 
tDinbe, ®etne ©efd^ü^e iDcden mit il^rem ÜDcnner bai^ 
&ä)o an bem betDatbeten Ufer, bie 3:öne ©einer frie^ 
gerifd^en aJJnfi! fc^tDeüen ^n mädf)tigen Slfforben an 
nnb feierlid^ Hingt baö Slbenbtieb über bie l^ord?enben 
Selten: 

„S^ hin ein Seemann, mir 5u ^äu:^ten raitfc^et 
^ie ^reugenflagge mit bem (Sifenfren^!^' 

©a liegen fie neben einanber, bie bier fd^toimmen- 
ben ©amen anf ber bom tid^ten SBatbe^grün nmfc^Iof- 
fenen SJl^ebe* ©er ^nte^t gefommenen fürftlic^en 
|)errin bringen bie Slnbern il^ren e^rfnrd^t^boüen ®rn§, 
)Roä) einmal lac^t bie ©onne i^nen gn imb n^irft ben 
rofigen äJJantel über fie :^in; bann tand)t fie fid^ in 
bie ©ee, 

2(m S3orb ber Fregatte faßt ein ®ä)n% §1^89^ 
nnb S3ßim|3el finfen jn ©ed, nnb bie gtaggen bon 
Sremen, ^^^^anfreid^ nnb §oüanb finfen i:^r nad^, — 
©ie ©ämmernng breitet il^re mitben ®ä^aikn über 
bie ©etpäffer nnb berpüt bie @ee mit feierüd^em 
®d^U)eigen, 



VI. 
2)ag ©Ziffer ^Slrmen^ottg. 

®^ mar ein Stnbltd jum gr6armen. 

3^r fomttet nid^t eine ^a(be ©tnnbe int §afen 
uml^er rubern, ober auf ben S3oßtDerfen fd^tenbern, 
ol^ne einen i)ern)itterten ©eemann gn finben, ber frennb^ 
unb brobto^ (Sud^ bie gitternbe §anb bittenb entgegen^ 
ftredte. ©ann tr)ar (Sure greube t)orüber. Q^x 
ijatUt feine 8uft nte^r an ber [toljen gregatte mit 
i^ren gtänjenben ©eitenborben unb il^rent l^oi^en, tuf=^ 
tigen STafetoer!; 3]^r fal^t nid^t mei^r mit ftißem 
gäd^eln bem SBagel^al^ gu, ber auf ber oberften Sram- 
fa^ting be^ godmafte^ fa§, benn er lonnte rüdting^ 
ju S)ecE ftürjen unb ein ebenfo ^üflofer S!rü:()^)el tuer^ 
ben, n^ie bie gtoanjigiä^rige Ötuubjadfe, bie furj bor^ 
]^er auf jtoei Brüden ^art an dxxä) borüber i^um^elte. 

©a fügte e^ fid^ eine^ STageö, ba§ ein ftatttid^e^ 



112 

25oüf(^iff binnen tief, ß^ t^ar jtDet 3a^re abtDcfenb, 
l^atte fi(^ n)ä^renb ber ^cxt in 2Sat))araifo , 3nter- 
ntebio^ unb 8ima, unb tt)er tr^ei^, tt)o no^ fonft auf- 
gellten unb Brachte eine loftbare ßabung ^eim» 3)er 
^anbeBl^err, bem bie^ 2lüe^ gehörte, eilte an S9orb, 
unb al^ er allen 9^eic^t^um mit eigenen Singen \aii, 
ber [o nnberfe^eui^ bor i^m anfgefc^üttet (ag, tegte 
er bie §änbe in einanber unb fagte auö boüem ^erjen: 

„3ft e^ mir aud^ tieb, ba^ fold^er ©egen über 
mid^ ge!ommen, fo freue \ä) mxä) bod^ nid^t barüber 
aüein, ba^ id^ reid^ getDcrben bin, fonbern ba§ id^ 
je^t aud^ ettoa^ S9effere^ tl^un fann, a(^ ben em^)fan^ 
genen ©egen fid^ meieren (äffen» Söenn id^ nur ettoa^ 
9?ed^te^ tpü^te, ba^ ber 3)Zenfd^l^eit frommen fönnte. 
e^ foftte al^batb gefd^e^en/' 

%U ber §anbefö]^err fo rebete, ftanb er auf bem 
^atbbedf, unfern bon bem Sefal^nmafte. 2luf ber 
©äffet ber ©efal^ne aber fa§ ein ©edtäufer unb tooöte 
bie gtagge, tDetd^e fid^ um biefelbe gefd^Iungen l^atte, 
flar madöen, @r griff fel^t unb ftürjte fo ungtüdüd^ 
gu ©ed, ba^ er ein 59ein brad^. ®a erbleichte ber 
^anbete^err. (gr befaßt, für ben Ungtüdtid^en 3U 
forgen, imb ful^r in groger Erregung an'^ 8anb, @r 
^t mit deinem ein SBort barüber gef:t)rod^en, toie er 



113 

baö (äetüBbe jene^ SKorgen^ töfen tDoüte; ater er l^at 
fd^lDctgenb gel^anbett imb ba^ SBerf feinet ^erjen^ ift 
ba§ ®(^ttfev=^2trmenl^au6- 

(So fielet ntc^t in ber ©tabt auf offenem a)iarfte; 
nid;t inmitten be^ §afenbamme^» Äeine gofbene 3n^ 
fd;rift t>er!ünbet ^)rnn!enb, \vex biefe^ 2lf^( für bie 
9^ot^teibenben anfrtd)tete. (Sin nur feiten befd^rittener 
8anbit)eg füi^rt gu bem ^(a^ am einfamen ©eeftranbe, 
auf toefc^em ba6 (^ebäube erricf)tet ift; eine ^aiüU 
auf feftem (Srnnbe für ©iejenigen, tpetd^e bie @ee 
mitleib^tc^ naä) langem ©ienfte an ben ©tranb iDarf, 
o^ne i^^nen einen 3^^t|)fennig i)on i^rem unerme^(i(^en 
^Reic^t^um mit auf ben SBeg ju geben. (S^ ift ein 
ftattlic^e^ §au0 mit ber unbegränjten Slu^fid^t auf bie 
offenbare @ee, bie bor bemfelben auf^ unb abflutl^et» 
SSor bem §aufe unb ju beiben ©eiten raufc^en määj^ 
tige SBalbbäume unb fc^ü^en bie S3tumen, bie ber^ 
fc^ämt au^ bem (^rafe auff|)rie^en, bor bem erfätten- 
ben ©eetoinbe. 

3n ben untern 9täumen liegt eine geräumige §aüe, 
bie „2tße:=3Kann^^ Kajüte" genannt, too fid^ bie Sdz^ 
too^ner jufammen finben, toenn fie 8uft l^aben, fid^ 
ein ernfte^ ober luftige^ (SJef^)innft abjutDidetn. Dann 
l^um^eln fie au^ ben obern ©todtoerfen, iDO il^re 

•3mit)t: 9J?armcbilDcv. 8 



114 

Scienrciume in ftattüd^eit 9?ci^eu nebenetnanbcr fiec;en, 
bie Xxeppen ^erab, ©ort tdo^nt auc^ ber ^au^ber^ 
tpalter, ber für aße (eibüd^en ©ebürfuiffe forgt, imb 
ber Softer, ber bie Uranien mit ntü^famer Slu^bauer 
l^egt unb ^t^flegt* 3^^^^^ ^^^^ Söo^nuugen Leiber 
tft ftet^ eine ®tube Bereitet für ben geiftlid^en §errn, 
ber altfonntägtid^ fommt, um in ber §au^!a^3eüe ®ot^ 
te^bienft jn Ratten unb ber fic^ nie bermiffen lä^t, 
tDenn ein atter ©eefc^tr^aüer feinet tröftenben 2öorte6 
Bebürftig ift» -3n ben oberften Öiänmen, tDie in ben 
^eüergeirf)offen finb bie ©uüerei unb ba^ ^aBetgat, 
iDie ber ©eemann bie SBirt^fd^aft^räume nennt, unb 
^odf oBen auf beut "^aäje ift eine gtaggenftange, bon 
tDelc^er ©onntag^ unb Bei feierlidf)en (Gelegenheiten bie 
ßanbe^flagge aBtne^t, 

3n biefem ^anfe fi^en fie jufammen, S^^age^, 
SBoc^en^, 3a:^relang, S^ finb i^rer SSiete unb bod^ 
gel^t 3lüe^ feinen aBgemeffenen ®ang. @^ fommen, 
fo ju fagen, in bem n)o^(aufgefd;offenen STau tüeber 
Linien nod) knoten. 

2tm (Singange ber großen §aC(e l^ängt unter ber 
!De(fe eine l^eü ^oürte SJ^etadglode» SBenn fie be^ 
3)iorgen^ jum erften 2KaIe bon bem ^au^tDäd^ter 
geläutet tDirb, fommen bie bienenben (55eifter jum 



.115 

aSorfd^ein, gür ba^ gro6e 3;agetDer! finb robufte 
S3ur[d;e ba, bie in ©olb unb S3rcb fte^en. ©en 
leidsten J)ienft i^evfe^en meiften^ bie jiungeu .^aih- 
inbatiben, bie für eine reicf)(id)e SSerf orgung auf 8e^ 
benejeit fic^ ben älteren ®enoffen plfreirf; geigen 
muffen, fo lange fie e^ fi3nnen. Unb ba^ ift eine 
gute Stnorbnung, benn ein ©eentann barf nie gang 
mü^ig fein, SBenn feine §änbe nic^t^ gu t^un :^aben, 
brütet fein ^op\ getDig Slolt^eiten au^, $öenn ber 
®d)aü ber ®(cde berfüingen ift, ge^t e^ an ein ®di)ax^ 
n}erfen in ben SSirt^fc^aft^rämnen, n)ie in ber ^alte. 
a^ tDirb gefegt, getDafc^en unb gebo^nt, benn eö ift 
in biefem §aufe bi^ auf bie geringfte Äleinigfeit aüeö 
fauber unb ein gfed auf bem gu^oben ein ©(^int^f 
für bie Scanner bom Slageebienft -3n ber tDeitau^== 
gebe^nten Süt^e, bie ber 3Äeifter Äoc^ unb beffen 
Staaten uuberänbertid^ i^re ^cinbüfe nennen, lobert 
ba^ geuer ^eß auf unb bie blanfcn Reffet beginnen 
aömä^lid^ gu fieben, 

®a tautet bie &lodc gum anbern SKale unb ab^ 
iDärtö fteigt bie gange 3)Zaatfc^aft biö auf bie £ran== 
len unb ^re^t^aften, bie in ben Äcjen ober §änge^ 
matten gurüdbteibeu muffen, @ie treten in bie §aüe 
unb nehmen i^re getpo^nten ^(ätje ein, benn bon 

8* 



116 

bicfen tDctd^t tetner oi)m '^floi^. 3luf bem ©tul^t, 
auf tt^eld^em er juerft ge[e[fen, ftfet er be^^agüd^ Bio 
gum legten Stugenbttde unb jeber äöed^fet ift i^m 
ftörenb* @r bertä^t t^n nur, tpenn er in einem an- 
bem 2^^ei( ber §aüe einen 53efuc^ mad^t !©ie 
S3adntannfdE)aften eine^ Drtog^ finb l^ier am Sanbe 
tDieberl^ott. 

SBenn Sltle fifeen, tritt ein after au^gebienter ßa- 
pitaxn, ber ba^ 2lmt be^ §au^bern)atter^ berfie^^t, in 
bie JDZitte ber §aöe unb öffnet ba^ ©ebetbuc^, tDorau^ 
er ba^ SKorgengebet abtiefet» 2lüe l^ören fc^tpeigenb 
ju» SBenn am ©d^tit^ ba^ SSater^Unfer gef^rod^en 
tpirb, finfen bie n^ei^en §äu|)ter auf bie gefattenen 
§änbe l^erab, fie f|)re(^en e^ in ®eban!en nad^ unb 
ba^ „2lmen" n^ieber^olen fie mit lauter ©timme. !Der 
^au^ca:pitain fagt bann: ,,®uten SRorgen alte bei- 
fammen unb (^ott gebe unö einen frö^^üc^en ^Tag, 
5ytun moüen n)ir frü^ftüden/' 3l(^ba(b eilen bie bie^ 
nenben ©eifter ^inauö unb feieren mit bem 5Röt^igen 
aurüd -Sebe «admannfd^aft erhält bie boöe ©d^üffet, 
ben gefüttten trug unb ba^ S3rob, gut unb reid^Iid^, 
tpie eö ber Söxanä) im |)aufe ift, n)0 be^ ßeibeö 
5yiot]^burft nie mangelt, 

Sie am SÄorgen finben fid; aud^ am SKittag bie 



117 

alten SJiaaten in ber ^atk jnm gemeinfamen Wai)L 
Slbenb^ aber fotnmt ber (Sinjelne, it)te er mag. Sa^ bte 
^an^orbnnng i^crfd^retbt, befcmmt Seber gn ber i^m 
beliebigen ©tnnbe nnb bajtDifc^en i^irb gef^)roc^en, 
geranc^t, gefd^erjt unb getad^t, iDie e^ ber Slngenbüd 
giebt, bi^ e^ nenn U^r f^Iägt ©ann tDirb bte gro^e 
(gtocfe am ©ngange ber ^aüe brei 3)M angezogen 
nnb :()(o^tid; berftnmmen 2lße* ®a tritt ber ^au^- 
ca^3itain iDieber an ben gen)o^nten ^(a^ nnb tieft ba^ 
Slbenbgebet. äöenn ba^ ,,2tmen" gef^^roc^en ift, fagt 
er: „Önten 2tbenb 2löe beifammen; ic^ n)ünfd;e eine 
tpol^tfc^tafenbe 9lac^t!" nnb entfernt fic^. 

„(SJnte ^aäft, ga^)itain!" rnfen fie i:§m nad^ nnb 
Slfie f;nmpeln nac^ i^ren ^o|en. ®ie @d;affner (öfd;en 
gener nnb ßid^t nnb eine SSiertelftnnbe f^)äter ^errfc^t 
in bem tüeiten §anfe ^Tcbtenftitle. 

Unb tDie ift ba^ Seben in ben einfamen Kammern? 

3tpei fd;ma(e (Sänge bnrd;f(^neiben ben erften 
@tod ber Sänge nnb ber 53reite nac^. @ie bienen 
p Spaziergängen, tDenn Ääfte nnb S^äffe jnr §erbft^ 
nnb SBinterjeit ben Slnfent^alt nnter ben iBänmen 
nii^t geftatten. ^n beiben (Seiten berfetben finb bie 
SBo^nnngen ber ©eetente* ®ie S^pren tDerben nnr 
fetten t^erfd^tcffen; manche tDerben !anm angelehnt; 



118 

t)iele [te^^en ganj unb gar auf, benn bie iSetDo^^ner 
be^ ©d^iffer^Slrmenl^aufe^ ^ahen feine ©e^^etmniffe ju 
i?erbergen, (gut Süd genügt, um bie f(einen 'vooffU^ 
lid^eu 9täume bollftänbtg 3n überfeinen. §ter fi^t 
©ner, beibe §änbe auf bie ^niee geftü^t, ben Süd 
am Soben feftgeiDur3e(t ©ein ®eift ti)eilt fernab an 
irgenb einer S'üfte unb ba^ Sitb, ba^ fic^ in ®eban^ 
fen bor il^m aufbaut, ift frifc^ unb neu. Sin iiaihe^ 
3a^r^unbert l^at e^ nic^t mit bem @(^Ieier ber 35er^ 
geffenl^eit berl^üllen fönnen* 

©ort muftert Siner bie mand^erlei Meinen ^ah 
feügfeiten, bie auf bem S^^ür^ unb genfterfimm^ fte^ 
l^en. @r i^at einen §aarbefen unb ein 8eber(ä|)^(^en 
3ur §anb, tromit er fo bel^agüd^ fegt unb pni^t, ba§ 
man glaubt, er ertt^arte minbeften^ ben Sefuc^ eine^ 
bcrnel^men Sa^)itain0. Unb boc^ ift e^ nur bie an^ 
gelernte niebertänbifc^e @ee^J)i^ci|}ün, bie bei bem 
graufamften UntDetter einen armen !J)ed(äufer gleid^- 
güüig auf ben ^nieen rutfc^en fte^t, um ba^ ^ali^ 
bed bon einem Si^^eerfled gu reinigen, ben er au^ 
SSerfe^en gemad^t ^at 

§ier fi^t (Siner am genfter unb legt an^ tDeißen 
(Schnüren feine ^(atüng, bie er benu^t, um eine fünfte 
üd;e 3}iatte ju fled;ten, tDie er tt>o^ frül^er in bienft^ 



119 

freien Stunben jur ©ee getl)an, um bei ber §eim^ 
!et;r bie j^xan 2)httter, ober bie ^erjaltertiebfte mit 
biefem ^unftiDer! ju überrafd;eiu ßr ^at je^t 9^ie* 
manb mel^r, bem er bamit eine grenbe madf)en fann 
nnb tDenn fte fertig ift, (egt er fie ju ben übrigen, 

Unb bei aöer ändern ©tilte, Orbnnng nnb 9tu^e, 
bie in biefem §anfe l^errfc^en, bei aller 2lbgemeffen^ 
l^eit, tpomit bie SetDo^ner neben einanber l^erge^en — 
benn nur bie ein3etnen S3a(fmannfc^aften l^alten näljer 
jufammen — tDeli^e tDÜbe, nur mü^fam unterbrücJte 
Seibenfd^aften glühen in biefen ^erjen unb ^ö:i)fen, 
2öa0 ber fengenbe ©tra^t ber inbifi^en @onne t>er^ 
brannte, ii^aö unter bem eifigen §imme( be^ ^olar^ 
meer'^ erftarrte, tDa^ bie iDoItüftig^tt^armen Wääjie 
auf ber mitteüänbifi^en ©ee> ober bie ftotjen SBet 
fen be^ at(antifd;en Ocean^ in einen feften ©c^Ium- 
mer tüiegten, l^ier t^ac^te e^ aümä^üg auf, §ier 
fc^mil^t bie eifige ®e(Je; ^ier erfte^^en tDie ein ^^ö^ 
ni^ au^ ber 2lfd^e ber alte ©cbmerj unb bie alte 
SBonne, (S^ bebarf nur eine^ Sautet, i)ielteid;t nur 
eine6 3Binfe^ unb bie längft 23erftnmmten f^rei^en; 
bie Süauben l^ören, bie S3linben fe^^en unb treten an^ 
il;rer SSerborgenl^eit in ben blenbenben STag. äöaö 
!ann ein einjiger ®eban!e au^ biefem ftiüen ©c^if^ 



120 

ferl^aufe mad^en, i>on beffen ®ac^e eben je^t bie gfaggc 
luftig im 3JiorgentDinbe flattert unb e^ ift bod; tDe=^ 
ber ©onn^ nod^ geiertag. 

SBoüt O^r tDiffen, tDaxnm eö gefc^ie^t, fo folgt je^ 
nem 2)iatrcfen in ber dlmi^ade, ber gar rüftig i)or^ 
fd^reitet unb bie 2:pr be^ (Sitter^ öffnet, tüetc^e^ 
ba^ §ait^ i}on ber Sanbftra^e fc^eibet. 

,,53Iauia(fe al^oi!" rief ein atter ©eemann hinter 
i:^m barein* „SBeld^en Sour^' fteuert 3^r unb Bei 
mem tt)oHt 3l^r :^ier anfern?" 

®er ©eemann iDanbte fid^ um unb fagte jur 
Slnttüort: 

„^cmme bon ©rafitien herüber, tt)o id; bon Äin^ 
be^beinen an gett^efen bin, um eine alte 2^^eerjade 
aufjnfinben, bie fic^ l^ier bor SInfer ixad)te unb ber 
iä) ettioa^ jn befteüen ^abe. SöoHt 3I)r mir fagen, 
an n)et(^em ^fa^toerf ber aJtatrofe 3a!cb §aufc^ilb 
fein ga^rjeng berteut ^at?^^ 

„SBenn ®u mir xeä)t fd^arf in'^ ©efic^t feigen 
tDißft, SungferÜ" n)ar bie SlnttDort, „fo fannft ©u 
ettDa^ bon einem (Sation get^al^ren, ba^ bem S9oot^=^ 
mann 3afob §aufd^i(b ä^nüc^ fie^t. 3Ser bift ®u 
benn, 3ungfer(? $e!" 

®er atte ©eemann mar i^m an einem @tode 



121 

nad;gc(;um^e(t, ^klt bie §anb über bie 3litgen uub 
^pxaä) naä) einer SBeile f o^ff ^üttelnb : „^enue T)iäi 

,,S^'a^ glaube ic^ tDc^I!" entgegnete 3cnei\ „(S^ 
finb breißig Saijxe ^er, a(6 3^r i)on (gnerm SSrnber 
§an^ 3(bfc^teb na^mt, iDett er eine ©irne gefreit 
l^atte, beren @i|)^f(^aft nid^t^ bon i^m ti>i[[en tDcßte* 
@o(( bo(^ ein tüc^tige^ SBeib getDefen [ein, bie dU^ 
heil] 8über^ nnb eö n)ar meine 3)?utter* ®arnm, 
tüenn je^t ncc^ ßiner kite, ber bie 9?a[e barüber 
l^cc^jöge, ber folt e^ mir fagen; id) h)ifi il}n baranf 
anfe^en/' 

„3a, nun lenne id; ®i(^, o^ne ®i(^ {e gefe^en 
gu l^aben!" [agte ber Sllte, „^ift gang fo ein Un- 
banb, tt^ie ©ein SSater. Äurjab nnb ^n\ä) in'^ -33(aue 
l^inauf tx)ie iB(i^:()uIber. ^omm l^er, 3unge; [e^e ®ic^ 
3U mir auf bie S3an! nnb f^^rid^ mir bon ©einem 
33ater; benn ba^ ©u e^ tDei^t, id; bin ber 3a!cb^ 
O^m/' 

,,®ac^te e^ mir, a(^ Q^x bcm Unbanb f^rad^t/' 
eriüieberte ber ©eemann bon ber langen 9?eife. „33a^ 
ter nnb 9}iutter, tDi^t 3^r, gingen mitfammen in 
®ee, tDeil bie @it)^)f(^aft i:^nen ba^ geben gur §ö((e 
mad^te* Unb t^eit e^ i^nen j;en[eit^ be^ Ocean^ beffer 



122 

gefid, afö ba^^etm, MieBen fie bort. 9}Jir fonnte e^ 
recf)t fein, ba idf iDeber l^ter nod) bort ju §aufe ge- 
:^öre, toeil id; auf offener @ee geboren Bin/' 

„@o bift 3:)u ein gfaggenünb?" fragte 3a!oB:= 
S^^m, mitleibig feine §anb ne^^menb* „Slber tDie 
^eigt ^n benn?" 

„^ei§e ^an^, tr^ie ber 25ater unb Don bem tüill 
id) erjäljfen. ®ie Tlnittx [tarb nad^ einigen Sauren 
unb t>on ba ah tüax eö mit bem SSater auc^ an^. 
®eift unb ^ör|)er brachen jufammen; nic^t^ mad^te 
il^m me^r greube. 3c^ 'war unterbeffen 2)Zatrofe 
getDorben, unternal^m iDeite 9?eifen, balb nac^ So-- 
lumbia, balb nac^ 9}Jeyico unb tt)ar auc^ in Oftin^ 
bien. 2lfö xä) bon bort nad^ ^^aufe fam, fanb iä) 
ben 3Sater fterben^fran! unb a(^ ic^ mic^ an fein 
^ett fe^te, fagte er (eife: „®ut, bag ®u fommft* 
©eit fie mid^ ba^eim berftie^en, Ijabe id^ ber gan3en 
©i|}|)fd^aft ben 9?ü(fen getDenbet unb bin für mid^ 
allein geblieben. 5J[ber je^t, ba ic^ fü^Ie, ba§ id^ 
meinen 9tnfer jum legten 9Äa(e in ben ®runb brin- 
gen unb xi)n ni(^t tt)ieber lid^ten foö, ift mir anber^g 
gu Sinn unb n)enn auf meinem So^)f!iffen eine §anb== 
bolt @rbe au^ beö 2Saterö (harten läge, glaube id^, 
ba§ meine 2(ugen fid& teidt)ter fd;t5ffen/' Qä) rebete 



123 

bem SSater ju, er möge e^ nic^t fo fd;tr>er nehmen, 
unb er anÜDcrtete: ,,3Bt(r^ [o (eid)t uef^inen af^ td; 
!ann, unb ba§ gefd)te^t, iDenn S)u mir babei Reifen 
tDiöft §aft e^ (ange genug unter btefen breiten 
berfuc^t unb fannft, bem 93ater 3ur Siebe, auc^ ein^ 
mal nad) bem 5yJorben fteuern» 53ift 3)u bann ba^ 
l^eim, [o grille aße^ 8anb, fctDeit ©eine 3lngen reid)en, 
bom SSater ^an^, 8uge au^ nad^ meinem trüber 
3afob unb grü^e i^^n bon meinettDegen biet tanfenb 
9ÄaL @r bergebe mir, ba§ id; nic^t i:)ieber!am unb 
fage i^m, er foHe fic^ ^art l^alten. Unb U)enn ®ir 
(ginige bon ber ®e[tj)^e ©einer SKutter begegnen, — 
!annft f(^on 'neu Schlag machen, um i^r tietoaffer 
auf5u!reu5en, — bann fage t^nen, ba§ bie (gl^bet^ 
il^nen alk^ ^er^eteib bergeben ^abe unb id) t^äte e^ 
an6)/' 2l(^ 3Sater §an6 bte^ gef^roc^en ^aite, fa^ 
er mid) ncc^ einmal freunbttc^ an unb bann tpar e^ 
au^ mit i:^m, 

„®ctt ^U i^n [elig!" fagte 3a!cb-0^m. „(£r 
tüav ein §ilj!o^f, aber td^ ^abe x^n toäf lieb gehabt, 
tmmerbar/' 

„©a^ l^ei^t (gucb (Sott f))rec^en," meinte §^^n^. 
„Unb nun bringe ic^ ßuc^ be^ 93ater^ lefete^ ga^r^ 
tDol^f nod; ein^ fo gern, ©amit feib 3^r mir ju^ 



124 

gleich ate ein Srbtl^ett gugefaüen. Unb h)em ein 
(Srbt^eil änfäfit, ber nimmt e^ mit ficf) I^eim, @o miü 
id^ mit dnä) tiinn. Keffer, 3:^r w^o^xxt an 3Sater^ 
©tatt in meiner Ä^ajüte, aU ba^ 3^r ^ier ba^ @na- 
benbrobt e§t". 

„@[fe fein ©nabenbvobt, tinb/' berfe^te 3a!ob^ 
O^m. ,,5rent mid; über bie SJiajjen, me^r d^ ic^ 
e^ fagen !ann, ba^ ®n biefe^ Sort bom 3)iitne^men 
f|)rac]^ft falber mit ©ir ge^e id^ nic^t, benn e6 ge- 
fäHt mir l^ier gar tDol^L" 

,^®a^ glanbe id^/' fagte §an^ §anfc^itb nnb e^ 
flang faft t^ie ein gntmüt^iger @))ott. ,,©ie^t ja 
ftatt(i(^ g^nng ^ier bei gnc^ an^ nnb bie ®taat^^ 
flagge \v>e^ gar (nftig bon bem Zcpp @nrei3 S9(c(f- 
fd^iffe^, ob e^ gteid^ nid^t einmal ©cnntag ift/' 

,,S^ ift bcd; ©onntag/' ertoieberte Safob^Ol^m, 
fid^ ettüa^ ereifernb, ^; 3m §anfe n)arb ein ^ta^ frei 
nnb fie bringen im§ bafiir einen 5JJenen* 2ßir aber, 
mein @o^n, n^cöen einen Stngenbüd bon efvoa^ 2ln^ 
berm reben, bamit fid^ !Dein ^ei^e6 59(nt abfüllt, 
n)a^ ®ir gnte ©ienfte t^nn ^irb, -^omm mit mir 
in'ö §an^* Sä) n^itt ®ir meine Kammer geigen* 
^ahe bie fieben nnb jtDangigfte/' 

©ie gingen hinein. 



125 . 

Unterbeffen tdax ber SJeuaufgencmntene angelangt, 
ntitfantmt ber grün angeftrlc^enen ©eeüfte, iDetc^c bie 
*ißroi)iant!amnter, ba^ ^teiberf)3inbe unb ba^ 2tr|enal 
be^ ©eemanneö ift @^ tDar ein tro^tger, finfter 
blicfenber ®efeü, mit einem ©efid^t, tüorin bie 8ei^ 
benf^aften tiefe gnrd^en grnben, nnb trng einen grauen 
©art, ber i^m ein nod; i)ern)i(bertere^ Slnfel^en gab. 
SÖar feine 8n[t itjn gu betrad^ten unb bie iSad^ge- 
no[[enfd;aft, ber er jngetDiefen tDarb, l^atte aud; nic^t 
t)on befcnberm ®(üde ju fagen, ba^ fa^ man auf ein 
^aar. !Denno(^ iDaren (Sinige~ bie gerabe bor ber 
3;^^ür ^erumfc^tenberten, tDelc^e i^m entgegen gingen, 
i^m gum 3Bißfommen bie §anb fd^üttelten unb i^m 
ben 2Beg ju bem §au^caj)itain geigten. @r fagte 
t^nen feinen ®anf bafür, ba§ fie i^n jurec^t triefen 
unb für ben freunblic^en SBißfomm ^atte er feinen 
©egengrup. (Sr trat in bie ©tube be^ §au^ca^}itain^, 
fo feft unb tro^ig, bag man glauben foüte, er fei ber 
ßa^itain eine^ ©reimafter^, ber, t)on einer glüdüc^en 
Steife ^eimfe:^renb, in ba^ Som|)toir tritt unb fagte: 
,/®a bin id; unb bringe @d;äfee, bie 3^r c^^ne mic^ 
im ßeben nic^t gefriegt hättet/' 

Äopffc^üttelnb fa^en fie i^m md) unb bem §au^^ 
ca^itain gefiel ba^ trofeige SBefen aud^ nid^t befon^ 



. 126 

ber^,benu er btidte i)erbrte^(td; bcm2:ifc^eauf unb fragte 
inxiah: „Söer feib 3^r unb m^ tooüt O^r bei mir?" 

„"i]3eter Süber^ l^ei^e iä//' fagte ber (Singetretene 
mit rauher ©timme. ,,Unb nmt tcerbet 3^r IDO^I 
tpiffen, iDcr id; bin unb tda^ id) 'wiü. §ier finb 
aucf; bie ^a|)iere, bie id) an dnd) abzugeben ijobe. 
©eufe, e^ tDirb feinet baran festen/' 

®er §au^ca:()itain taö eineö nad} bem anberu 
burc^, legte fie bor fid; l^in unb fagte: 

„@o feib ^^r benn gum §au[e ge]^i5rig, ^eter 
Silber^. 3^r begießt bie bon @nerm 3Sorfa^r be^ 
tDo^nte Kammer, Plummer fiebje^n/ tabeüoö einge== 
richtet @^ berfte:^t fic^ aber, ba§ 3^r für Orbnung 
unb 9ieinlid;feit barin fetbft forgen mü^t, benn ba== 
für t^ut bie S5ern)a(tung bnrc^au^ feine ®ienft(eute gut/' 

,,@in ©eemann mu^ atfo an] feine alten 2^age 
mit bem ^anbfeger unb bem ©tneil :^ant^iren, n)ie 
in jungen 3a^ren a(^ ©edtäufer?" fragte er unmirfd^* 

„!Da^ ift bie ^au^orbnung/' entgegnete 3ener 
furj, ,,unb tr>em bie nicf)t red^t ift, ber fann feinet 
2öege^ get?en; iDir galten 9^iemanb/' 

„ß^ ift fc^on gut ©agt mir nur aüe^ Stnbere, 
\va^ id} tpiffen mu^, auc^ nod). @^ ge^t bann in 
einem Sterger i^in/' 



127 

,/Jfe^mt biefe^ Sßiatt unb lefet genau, tva^ baraitf 
ftel;t, ®a^ erfpart mir ba^ Sieben unb dnd) ba^ 3^^^^' 
reu. Äi3nut (Surf; 3^^^ ^^ä^^ i^^ (Surer Kammer nehmen/' 

^eter ßüber^ Hg [id; auf bie 8i|)^en. ©ein 
®efid;t tDurbe nod; rotier, aU !urj i)or:^er. (ginen 
Slugenbüd [taub er unfc^Iüffig unb breite ba^ Sdlatt 
gtx>t[d;en ben gtngern; bann tüarf er e6 tro^ig auf 
ben Zi\ä) unb fagte: „3d; fann nici^t (efen/' 

,,^'ätt e^ mir beulen fcnnen/' berfet^te ber §au^^ 
ca^itain in einem Stcue, tporin fid^ §oI)n unb 3Ser- 
ad;tung beutlic^ au^f:|3rad;en* „(gin Mann, ber (efen 
fann, ^ätte ni(^t fo foftbare ©ofumente berfd^Ieubert, 
ate 3^r bon (guerm SSater erbtet (S^ [tauben ge^ 
lDid;tige SBorte in jenen ^a})ieren, SSer fie feft^iett, 
ber fonnte in einem ftatttid^en eignen §aufe im Ueber^ 
fing (eben, unb brauchte fein ^anpt nxdft in einer 
fremben ft'ammer, bie er obenein felbft fegen unb 
njafc^en mug, nieberjutegen/' 

„®a6 fagt 3^r mir?" fu^r ^eter Süber^ bro- 
^enb auf, „3^r?" 

„©a^ t^ue xdf, t^eit 3^r in fo brutaler äöeife 
l^ier auftretet, 'wo S^x toä) fein bemütl^ig unb be^ 
[(Reiben fein fotitet, -Sd^ toürbe dnä) nod^ bielme^r 
fagen, toenn mir ni(^t fd^on bie ö)enigen Sorte teib 



128 

tpten, bie ic^ xtnnü^ i)erIoi\ 3ä) tDtß dnä) je^t 
i>a^ SRegtement i)crlefen» 2)ier!t e^ dnä) genau unb 
befolgt e^ naäf bem SSud^ftaben; ba^ !amt iä) dnä) 
nur 3U Surem heften ratzen/' 

Site ber §au6cat)ttatn feine SSorlefung beenbet 
l^atte, fagte er furj: 

„@U(^t |e^t (Sure Kammer auf unb richtet dnäf 
ein. SBenn bie (Biode Vdntet^ ift e^ ba^ 3^^^^^^ 3^^ 
SJiittageffen unb 3^r finbet bann (Suren ^la^ unten 
in ber §aöe an ber ad^ten Sad (Bei/t mit ®ott, 
^eter Süber^ unb lernt ßuc^ fügen, fonft — fo leicht 
3^r ben SBeg ^ier^er gefunben ijabt, eben fo leidet 
!önnt 3^r baju fommen, i^n tpieber xMtdäxt^ gu 
machen/' 

Site ^eter Süberö troljig feinet äöegeö gegangen 
tDar, trat §an^ ^aufd^ilb ein. (Sr grüßte freunbtid^ 
unb fagte bann: 

„aJiit 33ertaub, (Sa|)itain, ic^ ^ei^e §an^ ^an-- 
fi^ilb, bin ein ©eemann bon ber langen Steife, unb 
l^abe meinen £)^m ^ier gefunben, bei bem ic^ 'wo^ 
ein paax Zao^e bleiben möchte, e^e iä) n)ieber über 
ben Ocean meg in meine ^eimatl^ berfegle. Sitte 
(Suc^ alfo gejiemenb um Quartier unb benfe dnä) 
fonft ni(^t gur Saft ju fallen, §err/' 



129 

„!Da^ iann iä) dnd) tDo^t ertauben/' erlDteberte 
ber ^an^capitain, ber fid; ben ftattüd^en ©eemann 
genau an\aif. ,,^^x mügt e^ nur nid)t übel beuten, 
tDenn td^ Sud) nid^t ben gebül^renben 9{ang gebe/' 

-3ener fiel i^m rafc^ in'^ 2öort unb fagte: ,,^an^ 
§aufd^ilb :^ei^e tc^ unb eö ift tr^eiter nic^t^ befonberö 
mit mir« ®a^ ©c^iffr beffen S)ed ic^ unter meinen 
gügen iiabe, ift mein ßigentl^um unb ein guter J^^eit 
i)cn ber Sabung baju. äßaö i(^ befi^e, t^erbanfe ic^, 
näi^ft ®ctte^ ®nabe, nur meinem gleite unb ba^ 
ift, me iä) benfe, ba^ öefte, ®anfe (Suc^ für (Sure 
©ntDißigung unb eine Siebe ift ber anbern tDert^, 
SBoßte ben 3a!ob-0^m mit mir nehmen naä) meiner 
^eimat^, aber er tpiü nicf)t i?on ^ier* S)a beule id^, 
man mu§ il^m feinen SBiüen laffen* Sr ift a(t unb 
t^erträgt auc^ iDo^I ba^ SSer^flanjen in einen fremben 
S3cben nic^t me^r, 2Öei( aber ein §au^ tpie biefe^ 
nur für ßeute ift, bie fcnft 9iiemanb auf ber Söelt 
j^aben, ber für fie forgt, fo nimmt ber O^m, ber 
boc^ mic^ ifat, einem 2lnbern ben ^la^ tDeg, ®arum 
ne^mt ein ^oftgetb für i^n, n^eld^e^ id) fo ftetten 
tDiü, bag e^ au^reid^enb ift. 9lur bitte id^ itm 
(Sin^. aSir ^aufd^itb^^ ^aben ftet^ unfern ^op^ für 
un^ ge^^abt unb bem alUn 3Jianne fönnte e^ mit 

©niibt: 9J^anuebiIt)cr. 9 



130 

bem Softgelbe nid^t genehm [ein; barum fagt i^m 
nic^t^ baboit/' 

Söä^renb biefer Sorte l^atte §an6 §aufd^t(b bor 
bem ^an^capitain eine fo ftattüi^e Jteil^e bü^enber 
©oubfonen aufgejä^tt, ba^ biefem beinahe bie Singen 
übergingen nnb er mit ber größten §öflic^!eit fagte, 
ba§ e^ nid^t me^r aU gern gefc^el^en [oUte, tr>enn er 
il^m irgenbn)ie bienen !önne. §an6 §anf(^itb aber 
fiel i^m in bie 9?ebe nnb )pxaäf: 

,,^eine Slenbernngen meinettoegen, Sä) tDo^ne 
in be^ O^m'^ Kammer, too^^in 3^r eine Hängematte 
für mid; bringen laft; bajn Wege iä) einen *i)5(a^ an 
feiner Sdad. SBenn bann bon (gnrem @a(gfleif($ jnr 
Slbenbftnnbe bie ^e^(e troden ift nnb id^ meiner Söa& 
mann[cf)aft einen 3!^ro))fen gnr ^erjftärfnng brane, 
benfe id^, Qijx tDerbet nid^t^ bagegen ^aben/' 

3l(^ §an^ ^anfc^ilb baranf bie ©tnbe berlie^, 
er^ob ]xä) ber §an^cat)itain nnn)iüfür(id; bon feinem 
@tn^L ®ann überjäl^Ite er bie ©onblonen mel^rere 
SJtale nnb befa^ jeben ®n3elnen, ob er anc^ bon 
äd^tem (Se^)räge fei, benn ein [o reid^e^ ©efd^en! 
tDar bem ©eemann^^Slf^l nid^t getDorben, feit e^ fei== 
ner SSermattnng anbertrant getoefen* 

SlKmä^tig bämmerte ber 5lbenb l^erein, ®er O^m 



131 

unb ber 9^effe tDaren ben Xüq über in ber S^ammer 
geblieben nnb e^ ö)ar reid^Iic^ für [ie geforgt. @ie 
mn^ten nid^t^ bon bem, t^a^ nnten gefd^al^ nnb i)aU 
ten ben nenen 3ln!cmmling gang bergeffen. a5ie(e^ 
bef^rad;en [ie miteinanber nnb ^alob^O^m tDn^te 
nnn genan, tüie e^ bent SSrnber in fremben Sanben 
erging nnb ba^ er nnb fein Sßeib ber ©e^nfnd^t naä) 
ber ^eintat^ enblic^ erlegen tDären. 

,,3Kn^ eine fd^Iimme ^ranl^eit fein, bie ben 
2)ienfd)en bei gefnnbem Seibe gängüd^ anfreibt," fagte 
ber 9ieffe. „©ie ift fi^üntmer ate ber 3)eöotr)-3ad 
in ©aint 8oni6 nnb ate ba^ ©nnt^ffieber jn 3ien)^ 
Orleans am 2}iiffifip))i, benn ba tDei^ man boc^, 
tDol^er nnb tparnm» konnten fie benn ni(^t l^ier^^ 
l^er jnrücf leieren? SBaö \dax e^ mit ber @i^))}fc^aft 
ber 2}?ntter, bie iä) obenein anffnc^en nnb S3eiber 
SSerjei^nng bringen foH?" 

„®abon ift biet nnb tpenig gn fagen, toie man 
baö ©ing gerabe anfielt/' entgegnete ber £)i)nu ^,3äf 
toeig nic^t Slüe^, benn ic^ tt^ar bamat^ gerabe über 
©ee nnb ber 33rnber fel^r fc()tDeigfam. 2öir finb, 
©n tDei§t e^, in SlffeÜrng jn §anfe, ba^ fd;on 
mancher Snrfd;e in einer gä^rpüe bertie^, ber bann * 
bie ®ee rebüd; ))pgte. 33on benen, bie afö 3nng^ 

9* 



132 

Do(f über fcen S^eid; f|3rangen, ift mancher a(6 after 
8um^) am ©tcd jurücfgefel^rt 9}tand^e [inb auc^ 
untemeg^ tjerfommeu, ober i)on bem §ai gefreffen^ 
ober fie fi^en, tote id;, im ©d^iffer-2trmen^aufe, S)a^ 
ift i)ieler ©eeleute 800^. ©nige [inb anä) mit ®e(b 
unb (Bnt gefegnet, uub bon biefen ^atte ber ©iebric^ 
Süber^ am meiften bor fid; gebrad^t, ber bon ^ot- 
lanb au§ a(^ Sapitain fu^r unb bei [einer §eim!e^r 
gleic^ gtoei iöauern^öfe laufte. ' @r tr^ar fe^r ftotj, 
aber er getoann e^ boc^ über fic^, ben Seuten $Rebe 
3U fte^en unb ijatte für einen guten 2;ag alljeit einen 
fd^önen ©an!, tpenn er ]id/ anä) niä^t^ ©onberlic^e^ 
babei ba(^te. ©ein Söeib aber ^atte er in ^oüanb 
gefreit. ®etb unb ®ut fotiten jum 2^^eit bon i^r 
l^errü^ren, barum taugte fie fic^ bor ^oäfmntt) niä/t 
in laffen. 3^if^^^ ^^^ beiben §öfen, toetc^e bie 
Süber^'fc^en ß^eteute befapen, lagen ein \iaax Söiefen, 
bie bem trüber unb mir gehörten, ©ie Süber^^d^en 
toottten fie un§ abfaufen, um i^ren Orunb unb Sdo^ 
ben ungetrennt ju ^aben; toir aber tDottten fie nii^t ber^ 
laufen toeil o^^ne bie Siefen unfere fleine SSBirt^^fd^aft 
niäft in er^^alten toar. ©arüber tDurben fie fe:^r 
berbrießlid^ unb ber atte ©iebric^ fagte auf ber ®ir^ 
mi^ bro^enb jum Slmtmann: (Sr tooüte eö bem SSolfe 



133 

f(^cn jeigen. §ätten [ie bie SBtefen nid;t im bitten 
l^ergeBen tDOÜen, foßten fie e^ [ci^t mit (SetDaft t^mi." 
,,©ie l^atten jt^ei S^inber bie aömä^üd; :^eran^ 
lDUc^[en, !J)er 3imge ^ie^ ^eter unb tt)ar fi^cn a(6 
^naBe eben fo aufgeblafen, atö fein SSater. 5yinr h)ar 
e^ bei i^m mel^r 9tarrel^ei, benn ber 35ater l^atte 
baö ©einige toenigften^ jnm Streif ertDorben, iDäl^renb 
ber ^eter fein anbere^ 23erbienft iiaüe, afö eine^ 
teilten SKanne^ ©o^n ^n fein, ©arnm tDar er fd^cn 
aU jnnger ^nrfd;e in aßen SBirtl^^^änfern jn finben, 
tDo er ba^ ®etb mit i)cöen ^änben i)ergenbete nnb 
mit benen, bie fid^ i)or i^m büdten, nnb i^m gn 
f(^meic^e(n tDn^ten, ein §errenfeben führte, ©gent- 
(ic^ foüte ^eter ein Saner tr^erben nnb jn ben bei- 
ben §öfen njomöglid^ ben britten nnb vierten erl^ei^ 
ratzen, ©ajn l^atte er aber feine 8nft, fonbern fe^te 
e^ bnrd^, jnr ©ee jn fal^ren, ©lanbe aber nid;t, 
ba^ eö i:^m mit bem ©ectDerf je red^ter Srnft ge- 
tiefen ift, benn er machte nnr fnrje ^Reifen imb blieb 
3n)ifc^enbnr(^ WoxxaU lang am Sanbe, tr>o er fein tDÜfte^ 
geben fortfe^te. ©ie Sitten ärgerten fic^ n)ol^( bar- 
über, aber fie toaxen jn fc^t^ad^, e^ i^m ernftlid^ jn 
Verbieten» deiner i?ermcd;te efwa^ über ben Unbanb, 
nic^t einmal feine ©d^tDefter, bie :^o(bfeIige dUheti), 



134 

bie aue-fa^, tDte eine t)on ben @ncje(n, bte auf bem 
2l(tarbtlbe ju Slffelfrug ^u fd^auen finb. ©ie ti^ar 
ein liebet, ^^^Jtge^ ®ing, bie auf bem ^irc^gauge alte 
8eute freunbü(^ gt:ü§te, uub uid^t fo fteif ein^erging, 
H)ie i^re 3Jiutter, bie !aum, tceun ber ^aftor ben 
©egen fprad^, ba^ l^arte Oenid ein menig Beugen 
fonnte* ®er Stebet^ tcar öeberntann gut, unb un== 
ter ben Jungen beuten ein orbentlid^er 5lufftanb/' 

„©eet^otf unb Sanbbol! berträgt fic^ o^ne^in nie; 
feit aber bie (Si^heÜf tägtic^ fci^öner tpurbe, n)ar ein 
fteteö ©treiten um fie, unb e^ gab nic^t fetten S3eu^ 
ten unb btutige ^b)p\e. St^bett) ^atte fid^ mit einigen 
®irnen im S)orfe befannt gemad^t. ®a^ junge S3tut 
jog oft mit einanber über g^etb unb bei fotd^er ®e=^ 
tegen^eit t^ar e^, tr>o ©ein 35ater jum erften ^ak 
mit il^r jufammentraf» 3n bem Slugenbtide, ba er 
fie 3uerft gefe^en, fagte er mir, fei i:^m getoefen, aU 
ob i:^m ein fd^arfee SJieffer mitten burd^ ba^ §erj 
fixiere* 2Son ba ab fa^en fie fid^ i3fter unb e^ toarb 
batb rui^bar im ®orfe, ba§ mit bem §an^ ^an^ 
fd^itb unb ber di^izfi) 8über^ efwa^ im Sßerfe fei, 
tda^ bann ein gro^e^ ©efd^rei gab. (g^ fonnte nur 
5)Ziemanb xeä)t ba^^inter fommen, benn S3eibe berftett^^ 
ten \xä) fe^r gut unb ©t^bet^ ^atk eine greunbin, 



135 

bie e^ ju i?eranftalten taugte, bag fie [ic^ l^cimlid; 

„Sa tarn gerabe ber ^eter i}on einer 53eurtfal^rt 
Don Slmfterbam gurücE, unb gleid; traten tücli^e ba, 
bie i^m ba6 (Sel^eimnig ftecften. @r fd^rie laut auf 
t)or SButl^, fuc^te ben §an^ in unferm §au[e auf 
unb tDoüte i:^m an ben §ate. 9lBer §an^ toar 
ftär!er unb tparf ben toüen 33urf(^en gur 3:pr l^in^ 
au^. ©ann fagte er ju unferer Safe: „®aö ^alte 
id^ nic^t länger au^» ©ie^ §eimti(^tl^un ift nid^t 
meine ®ad}e. 3(^ tDitt jum SSater gelten unb il^m 
o^ne Umfd^tDeif fagen, tDie e^ mit mir unb feiner Zoä)^ 
ter fte^t" ®ie S3afe tDoßte e^ i^m au^reben; aber 
er l^örte nid^t barauf unb ging gerabe^t^ege^ nad^ bem 
(Sel^öft be^ ©iebric^ 8über^, ber il^n gro^ anfa^ unb 
fragte, tüa^ er 6ei i^m toolfe? faum ^atie er ben 
^yJamen Sföbetl^ genannt, ate ber 2Hte i:^n unterbrad^ 
unb fagte, bie^ fei eine (S>aä)e, bie man nii^t auf 
bem §ofe abmad^e; fie tDoüten mitfammen in ba^ 
§au^ gelten, ßr brad^te ben §anö in bie grc^e 
äÖol^nftube unb e^e ber e^ fidt) badete, tparen aud^ 
bie 3JJutter, bie JJod^ter unb ber ^eter ba. S)aö 
©efinbe trat t)cn ber anbern ©eite ein* ©er SHte 
n^arf einen fte^enben SSM auf ben §an^ unb 



136 

fagte: ,,3ßtr ftnb Sitte betfammen; bringe @r nun 
©ein (SetDerbe bei mir unb ineiner:grau an/' 

„Slfö ber §an^ gef^rod&en ^atte, tDoüte bie aJJut^ 
ter [d^ier ol^nmäd^tig tt)erben. (gföbet^ meinte, ^e^ 
ter [d^imt)fte (ant nnb ^ätte gern brein gefc^tagen, 
tüenn bie ^ned;te i:^n nid^t mit ®ett)att jurücE^ietten* 
®emtg, ber §an^ tt^arb mit ©c^im^f nnb ©c^anbe 
i)on bem ^ofe gejagt, nnb nal^m eö fid^ fo jn ^er^ 
gen, ba§ er fd^iDer erfranfte. Sie (Sföbet^ tpnrbe 
fortgebrad^t; 'voo^r\, erfnl^r id^ erft f|}äter. 9^nn fing 
ber alte Silber^ an, feine frül^ere ©ro^nng tpal^r jn 
mad^en. @r n^arf nn§ einen "^roje^ an ben ^op^, 
Don tDegen ber SBiefen nnb bie 2lbi?o!aten brachten 
e6 bnrd^ tl^re kniffe richtig bal^in, ba§ tDir biefe l^er^ 
an^geben nnb nnfer SSatererbe i}erlaffen mn^ten. 2H^ 
ber 53rnber enbticb gefnnb t^arb, nal^m er Slbfd^ieb 
nnb fagte, er tDoöte h)ieber gnr @ee fa^^ren; id^ foöe 
e^ and^ fo mad^en. Ratten e^ and^ mo^^t nad^ bem 
3SerInfte ni3t^ig/' 

„(grft f^)äter erfnl^r id^, ba^ örnber §an^ ben 
5lnfent:^alt feiner ©föbet^ an^fnnbf haftete. @r folgte 
i^r bal^in nnb ba S3eibe tunkten, ba^ bie Sftern bod^ 
nie i^re ®nn)iüignng geben tDÜrben, tDnrben fie l^eimüd^ 
3)iann nnb gran, ®er SSerrät^er fd;(äft niemals. 



137 

©tebric^ ßüberö erfuhr 2HIe^, aber ju f^^ät ®ie 
^Trauung tpar ge[(^e^en, ®a brad; ber 2l(te in ein 
granfame^ SBütfien an6, @r l^ob bie §anb gegen 
fein tinb anf nnb tt)er tDei^ tDa^ gefd;e^en träte, 
l^ätte ber §an^ i:^n ni^t ge^^dten. S)a ^t ber 
SSater fein ^inb granfam berflnd)t nnb fic^ bermeffen, 
n)ie ein §nnb am Sßege jn berenben, tDenn er fie je jn 
®naben anfne^me» ©a^ ift ber ®rnnb, mein 3nnge, 
tpe^l^alb ©ein 95ater mit feiner gran an^tDanberte. 
®ie §anb (Sottet f/at ben alten Silber^ nac^^er fd^arf 
angefaßt* ^eter, ber bie ©c^tDefter (o^ iDarb, V\U 
bete fid) ein, ba^ bop|)e(te SrBe fonne nie ein (5nbe 
nehmen nnb (ebte tDÜber aU jemals in ben Xüq l^in== 
ein, ©ie Sleftern tDaren jn f(^tt)a(^, fein 5£onmann^^ 
tDerf jn ber^^inbern, nnb fa^en hoä) ein, ba§ fie ber 
ÜSerarmnng immer me^r entgegen gingen, @6 foü 
eine tranrige 3^^^ i^ ^^^ C^crnfe get^efen fein, Bi^ 
enbüd^ bie Sitten am gebrochenen ^erjen geftorben 
finb, 9^nn ^atte ^^eter boüenb^ freie §anb nnb trieb 
nod& eine 3^itfang fein Untiefen fort, bi^ er in bie 
toeite SBelt ging, 3n 2lffetfrng ^at er fic^ nie toie^ 
ber fe^^en taffen nnb Seiner toei^ rec^t, too er ge^ 
ftorben nnb t^erborben ift/' 

3afob^Ol^m fc^n^ieg, §an^ §anfc^i(b \äi) ernft 



138 

i)or \id) nieber* ®o genau f^atte er bie ®efd^td^te 
fetner Sleltern nic^t gelaunt uub fie gab t-^m t)iel ju 
beufeu, (Subüc^ fagte er: ,,|)o[fe, bag tetner ute^r 
aut Seben tft ber auc^ nur im ©ntfernteften ju bte^ 
feu Süber^ g^^ö^'t, benn e§ tt)ürbe mir [df)tt)er mer^ 
ben, be6 SSater^ ®eBot ju erfüöen/' 

®ie Dämmerung ua^m gu uub ba^ Sauten ber 
®Iocfe rief bie 53en)o^ner be^ §aufe6 jufammett. 
,,2öir iDoüen ge^en!" f^)ra^ SafoB-^O^m uub ti)at 
einen tiefen Sltl^emjug, beu Steffen bei ber §aub 
faffenb. „©a^ ftiüe ®rübe(n taugt !Cir nidt^t, uub 
je e^er ®u SlHe^ bergigt, um fo beffer/' 

@ie gingen. 

®ie §aüe gemalerte je^t einen gauj auberu 2tu^ 
blid, afe am Sage. Sei ber borgerüdten 3al^re^^ 
jeit toe^e e^ Slbenb^ frifc^ bom ©eeftranbe l^erüber 
uub in beu beiben taminen brannte ein l^elle^ ^oij^ 
lenfeuer. 2Son ber ®ecfe ^erab fingen an eifernen 
Letten brei groge Rampen, bie ein l^eöe^ Sid^t 
verbreiteten. 8äng^ beu Söänben ftanben, bon ^än^ 
feu uub ©d^emeln umgeben, bie S^afeln ber einzelnen 
SJadmanufd^aften uub auf jebem berfelben brannten 
3U)ei Sid^ter auf btanfen SKefftngblafern. S)ie meiften 
STafeln U)aren fc^cn befe^t. §ier uub ba fehlten nur 



139 

einige ber getDol^nteu Sefud^er, 2lße l^atten bie pfeife 
jur §anb unb tt)er e^ gu jaulen berntod^te, bor bem 
ftanb ein ^rng mit S3ier, ober ein ®(a^ mit [teifem 
®rog* SBer aber bie ^eä)e mä)t galten fonnte, \ai) 
ben 2lnbern jn, ober nippte an^ be^ 9iad)bar^ Äanne, 
tnbem er bie[em jnflüfterte: „Sin anbere^ 9JJat bin 
iäf baran/' ®ie ©ad^maaten fd^tüa^ten mitfammen, 
nnb ba bie Unterl^altnng äiemUc^ lebhaft toar, entftanb 
ein (^ebrnmm, aU ob man an ftiüen ®ommeraben== 
ben bon ferne l^er bie @ee aögemac^ an ba^ Ufer 
l^eranranfd^en l^i3rt. (Sing man aber an bie einjetnen 
SEifd^e nä^er ^eran, bann tdax e^ fein bto§e^ ®e^ 
brnmm, fonbern man bernal^m bentüc^e Sorte. Unb 
bie Sorte ergä^Iten feltfame (Sefd^id^ten, ernfte imb 
fnrjtoeitige, toie ber ©eemann fie nnter aßen 33reiten=^ 
graben erlebt, nnb immer gern i:oieber ergä^It, ober 
fid^ erjagten Va% 

®ie alte ^aM ift e^ bon bem $Riefenfc^iffe, tDeId;e 
fie brüben ^n tad^en mad^t. 3ene^ ©d^iff, ba§ bon 
einer entlegenen Süifte fam., tt)o bie 3J?enfd^en fo ^oc^ 
toac^fen, tt)ie bei nn^ bie S9änme nnb too fie mit 
i^eteblöden f^3ielen, iDie bei nn^ mit ^^eberbällen. 
©ort tDarb anf ben Serften ein ©d^iff gebant, toie 
man feinet ti^ieberfe^en toirb, ba^ fegelte nad^ ^Jior^ 



140 

ben, 2l(^ e^ triebet jum Sanbe Um, traf e6f% ba§ 
Snglanb unb granfreid^ jufatnmengetDac^fen iDaren. 
SöetI e^ aber feinem iBuge etoa^ Meten fcnnte, fe^ 
gelte e^ mit boßer ^raft bagegen unb f(^o6 ba^ 8anb 
ju beiben ©eiten fort. SSorl^er toarf e^, um ftc^ ju 
erleid^tern, einen S^^eil feinet Saüafte^ au^, unb 
barau^ entftanb bte 3nfel SB^igt* 3)ie ©eitenborbe 
toaren mit toei^er garbe beftri(^n unb biefe rieb ftc^ 
an ba^ ?anb im ®urc^fcf)rammen ab, me^^alb aud^ 
bie ^üfte jtoifc^en ©ober unb ßalai^ noc^ immer ein 
!alfmä§ige^ 2lnfe^en ^at Da6 ®ed toar fo gro^, 
ba§ toenn ba^ ©c^iff burc^ ben SBinb gelegt toerben 
foüte, bie S3oot^mann^^3J?aaten bier unb jtoanjig 
©tunben bor^er bom ^albbed ©teuerborb unb SJad'borb 
abritten, um e§ überaß anjufagen. Sn jebem ber brei 
3J?aftförbe ^atte man fc^i5ne S2Beibej)Iä^e für ba^ mit^ 
genommene 35ie^ angelegt. Unb bamit e^ ber 9Jiann- 
fc^aft 5U feiner ^dt an frifc^er ^yfa^^rung fe^^te, iDa^ 
reu bie Umtoaüungen biefer SBiefen reic^üd^ mit ^o:^I, 
grüben unb anbern ®emüfen bepflanjt, 3n bem Xa^ 
gebuc^e be^ ©d^iffe^ ftanb aU ein feltener gaß auf^^ 
gejeid^net, ba^ eine^ 2^age^ bei bem S3eginn ber 9ieife 
ein Seid^tmatrofe ab:^anben !am unb man glaubte, er 
fei über S3orb gefaüen. Slfö aber bie 9ieife beenbet 



141 

toax, Begegnete man unten int 9?anm einen fteinalten 
3}?ann, ber jt^ifc^en ben nm^erliegenben haften nnb 
Giften ^ernm!roc^. ®a^ toax ber 8eid;tmatrofe, 
ber fic^ bortl^in i^erlanfen ^atte nnb nod^ immer nic^t 
ben rechten SBeg jn ©ed i)atte finben fönnen, 

SertDeilen erjä^Ite ein Slnberer, tDie er in ben 
®etDä[[ern bon SJianiKa bie ®ar!affe eineö 3nbien^ 
fa^rer^ ftenerte nnb ben ben Giraten in fo großer 
SÄaffe überfallen tDurbe, ba§ beren ©fd^onfen bie 
-öarfaffe fd^ier jerbrüdt l^ätten, ®ie 2J?annfc^aft 
tDe^rte [id^ [obiet tpie mi3g(ic^; aBer [ie Ratten boc^ 
erliegen muffen, jumat ber gü^rer ber öarfaffe ba^ 
Unglüd erlebte, bag ein ^irat i^m ben rechten Strm 
mit einem (Sntermeffer gerabe bom ßeibe herunter 
^ieb» ®a^ iDar ein l^arter @d^(ag nnb ber gü^rer 
ber ©ar!affe gab ba^ ®|)ie( berloren, tDorauf bie ^ira== 
ten ein frö^tic^e^ Sieb anftimmten. ©arüber ergrimmte 
er berma^en, ba§ er mit bem gefnnben 2lrm ben abge- 
hauenen ergriff nnb ben anbrängenben Giraten bamit 
reci^t^ nnb ünf^ um bie O^ren fc^tng, bi^ i^nen grün 
nnb gelb bor ben Singen iDurbe nnb fie ba^ Söeite 
fuc^ten. Sll^ ber ©d^ifföboftor ben biefem Slben- 
treuer §erte, fagte er: „g^ ift fc^abe, h)enn ein felc^er 
|)etbenarm berloren ge^^t. 3d^ tDtß i^n bem Unter== 



142 

gange retten/' ©aranf i^at er il^n föftüd^ Balfamirt 
nnb mit glü^enben yiaMn an ben dtnmpf feftgenäl^t. 
^nä) beftric^ er t^n mit einer ©albe, bie fo fräftig 
toax, ba§ ber 2lrm barnad^ feftmnd^^, aU l^ätte er 
nie anf bem ®runb ber S3arfa[fe gelegen, „Unb 
tDer e^ mir nid^t gtanben tDiß," fagte ber dx^aifUr, 
inbem er feine beiben gefnnben Slrme tneit bon fid^ 
[trecfte, „ba^ iä) ber gü^rer ber Sarfaffe tpar, ber 
ifat e^ mit mir jn t^nn/' 

®ien)ei( bie ©ad^maaten biefe ®efd^ic^te ipit 
tad^enben ®e[id^tern anhörten, ftod^erte Siner bie Äol^^ 
len im S'amin anf, ba^ bie gnnfen fnifterten nnb bie 
gtammen fn^^oc^ an^ ber ®tnti) anffc^Ingen, Sin 
alter SJiatrofe mit berfc^mi^ten Singen ^cg bie SJJon- 
feijiade fefter nm ben 8eib nnb meinte: „®a^ t^nt 
bem alten ^öxpex tDo^f nnb id^ fegne je^t baö gener, 
tx>ai)xei\b iä) bon klagen jn erjagten tDei^, ba ic^ e^ 
ge^ntanfenbmat b ertDÜnf d^te. (S^ tDar nämlid^ jn ber 
3eit, afö bie Sremer e^ gnerft ben §oüänbern nad^^ 
ma^en nnb anf Oftinbien fa^^ren tDoüten, Söeil fie 
aber nod^ ben rechten 2ßeg niäft tDn^ten, obgleid^ id) 
bod^ am S9orb mar, ben fie nnr Ratten fragen bür^ 
fen, fn^ren tpir tDeit über Oftinbien ^inan^, ber 
(Sonne immer me^r anf ben 8eib, bie To ;^ei§ brannte, 



143 

ba^ fie baö ^ec^ in ben gugen fechte unb tt)tr burd^ 
bte ©palten genau feigen !onnten, n)a^ im 3^^!'^)^^^ 
bed borging, ^nx ^Äittag^jeit bnrfte ber Äcd; bie 
*ißfannen nur mitten auf ba^ ®ed [teilen unb bie 
33ee[ftea!^ P#ig umbrel^en, fo tüaren [ie in furjer 
3eit fertig, (Snbü(^ t^t bie ©onne iiix ©erf nic^t 
Uo^ oiex^alb ber SÖafferlinie, fonbern [te machte fid^ 
anä) unter ber[elben bemerfbar, ®ie ^laufen trod- 
neten fo feft jufammen, baß bie M^^ ^^^<^ S3etieben 
au^^ unb einfc^tDammen, unb mit unfern SBaarenbal^^ 
(en S5e!anntfd;aft machten, SSergeblicf) müßten toir 
nn^ noc^, bie 9tinnen gugufto^jfen, ate eine ©timme 
bom ®ed l^ernnterfd^rie: „Sanb! 8anb!" 2Bie ber 
S3ti^ tparen n)ir oben unb fallen eine 3nfe( bor un^, 
bie tDol^f ein ®tM bon ber ©onne felbft fein moi^te, 
benn fie glühte tDie ein überheizter Ofen unb man 
fonnte ba^ geuer ^od) auftüirbeüx fe^en. 2öei( n)ir 
nun fürchteten, mit bem ©d^iffe gu berbrennen, be- 
fc^toffen tDir ju an!ern, ^n unferm großen ®d)reden fa^ 
l^en tDir, ba^ bie2lnfer, fammt ben Setten tDeggefc^moIzen 
t^aren. ?iun n)ar guter )Rati) tl^euer unb tpir tDären ber^ 
loren getDefen,tt)enn nid^t gerabe je^t SBei^nad^ten gefom^ 
men tDüre, tDorauf e^ @dt)nee unb ©^ boüauf gab unb 
mir unfern Sßei^nai^t^baum inötu^e auf))u^en tonnten/' 



144 

©0 ]d)'voai}Un fie weiter, fri5^üc^ uub guter Singe, 
@te fct)nitten immer ärger auf, beun i[t ber ©eemann 
am tuftigften, erjä^lt er Slbent^euer auf 3lbent^euer, 
bie feiner glaubt unb er felbft am aüertDenigften, 

Um bie[e ^üt U)ar e^, ate öafcb-O^m mit fei^ 
nem Steffen in bie §at(e trat* S)ie ^acf^maaten 
rüdten jufammen unb ^an^ §auf(^ilb \pxaä) fo freunb^ 
tic^ mit il^nen, ba^ [ie i:^n balb gern Ratten unb il^m 
junidten, aU er ein 'ißaar glafc^en mit gutem ©toff 
t)or fic^ l^infteüte, unb einen ^unfc^ braute, tpie bie 
alten ©eemölfe i^n lange nid^t getrun!en Ratten, 
@ie fd^tDa^ten unbefangen unb l^atten tt^eber Singe 
noc^ O^r für ben unge^obetten ®aft, ber an einer 
ber näc^ften S^afetn ba^ Sort führte unb feiner ®e- 
noffenfd^aft fein fonberlic^ ertDÜnfc^ter ^nt^ad)^ fd^ien. 
^a^ 'voax ber 9?eue, ber ffenU erft feinen ©ngug in 
ba^ ©c^iffer^au^ ^iett, unb ju beffen ^egrü^ung bie 
gfagge aufgewogen n)arb, Ttan Iie§ e^ i^m aud^ nid^t 
unbeuttid^ merfen burc^ finftere -©liefe unb be^arr== 
üc^e^ ©cf)tr)eigen, (gr a6)teie nid^t barauf, fonbern 
rid^tete fein Slugenmerf auf bie Söaä, tDoran 3afob== 
O^m mit feinem Steffen fa§. ©er ^unf(^ er== 
regte feine ißegierbe* Stafd^ trat er nä^er unb 
ba§ ®(a^ ergreif enb, ba^ ^am §aufd^i(b eien 



145 

für feinen Ol^m eingefd;enft l^atte, fagte er (a^ 
d^enb: 

,,®a^ lägt ftd^ trinfen. grifc^ anf, mein Snnge. 
5«oc6 (Sin^!" 

„®u fannft (Sott banfen, ba§ ic^ l^ier atö grem^ 
ber gn ®afte bin/' berfe^te §an^ §anfc^ilb erregt, 
„fonft tooüte id; ©ir ©eine Unberfc^ämt^^eit an^ 
ftreid^en. ®en!e aber, 3'afob'O^m, bag 3^r at^ 
Sleltefter ber SJJaatfc^aft bent 3Kanne bie SBege toeU 
fen tDerbet." 

Safcb^C^m ^atte fid^ boü Sntrüftnng erl^cben, 
2l(^ et aber ben nngel^obetten ©efeUen naiver anfal^, 
fc^raf er jnfammen. T)oä) bejlDang er fid^ ntü^fam 
nnb fragte: 

„SBie bift ©u l^ierl^er gefontnten?" 

„©a^ fragt ein 9iarr!" entgegnete Sener barfc^. 
„®nrc^ bie Zffüx. Sin erft feit ein paar ©tnnben 
im §anfe, fel^e aber fd^on, n)ie e^ l^ier ftel^t nnb 
tuerbe @nd^ balb anf bie SSeine Reifen« 3GBer ift benn 
ba^ alte Sörad, ba^ mic^ ^ier an|)reit?" 

S)er O^m anttDortete mä)t, fcnbern fn^te feinen 
Steffen anf aße Seife jn bereben, mit i^m bie §aüe 
Sn bertaffen. §an^ bejeigte aber bajn feine Önft nnb 
meinte: 

Smifct: 9JJarinelnIt)er. 10 



146 

,,!J)te |)au[c^tlb6 laufen ^ox feinem 9JJenfc^en in 
ber Seit, am n)enigften aber bor fo einem 
unge^oBetten iBurfc^en, ben be^ ©ootemann^ Sa^e 
biet ju tDenig mit i^ren Pfoten ftric^, 3Ber ift e^ 
benn?" 

2lber e^e i^m nod^ 3emanb anttDorten fcnnte, 
f))rang ber ^^rembe auf ^anö ^aufd^ilb 3U, l^ielt il^m 
bie Qehaäte gauft entgegen unb fd^rie: 

,,(Sage e^ nod) einmal, ba§ ©u ein §aufc^i(b 
fcift unb iä) n)i(I T)iä) mit ben 3^^^^^ jerrei^en/' 

„@o jerreige mid^ benn unb [iel^e ju, 06 id^ e6 
guttDitüg leibe* -3c^ Bin §an§ §aufc^itb ge^ei^en unb 
ein ®c^n be^ 9Kanne§, ber fid^ eine ferne ^eimatl^ 
fud^t, tDeit fie il^m l^ier, um be^ SBeibe^ tt)ißen, ba^ 
er gefreit ^atte, gefto^^ten tüurbe/' 

@r tooltte tDeiter fjjred^en, aber 3a!o6^01^m ^ielt 
il^m erfd^roden ben 3)Junb ju unb pfterte: 

„®aö ift ja ^eter Süber^, ber berfommene ®ru^ 
ber ber armen ©tebet^/' 

©ei biefen Söorten fu^^r §an^ §aufd^i(b jufam- 
men* (Sr rid^tete ben ftarren SSM auf ben tDÜften 
©efeüen mit ergrautem §aar unb begann fo l^eftig ju 
jittern, ba§ er nieberfifeen mugte» Sr rang, bem ^e^ 
ter Süber^ gegenüber mül^fam nad^ i^^ffi^^S- 



147 

ÜDte ganje §alle geriet)^ in Stufrul^r. ©ner ging, 
um ben ^an^capitain ju rufen* 

§au^ §au[d^i(b, rul^iger getocrben, ntad^te fid^ 
t»cn bem Sllten (o^: 

,,8a^t mi^ ge^en, 3a!oB^D^nt- 3(^ bin gang tpie- 
ber bei mir unb tr>ei§ red^t gut, t^a^ id^ ju tl^un l^abe. 
3Jieine^ 33ater6 legten äBiüen mu^ id^ erfüöen unb 
ba^ foü at^balb gefd^e^en/' 

(gr trat bid^t an ^eter Süber^ l^eran, ber fid^ 
t^ergebtid^ (o^jureißen Bemühte unb gotte^Iäftertid^e 
glücke au^ftie^: 

„2Öenn S^r ^eter Süber^, ber trüber meiner 
armen Tlnttex, gtebetl^ Süber^, feib, fo ^abe iä) eine 
53ot[d^aft t)on meinem 2Sater an dnä) au^äurid^ten/' 
JBerbammt [inb guer 3Sater unb (Sure äJtutter! 
8a^t mid^ lo^, Sijx |)unbe! @r foö unter meinen 
gauftfd^Iägen t)erenben/' 

„3^r [eib eine Seftie, tok iä) in meinem geben 
tpenige gefeiten!" fagte ^an^ §au[d^ilb Deräd^tlid;. 
„@^ xoxxh mir fd^ü)er, dnd) gegenüber meine "^ßflid^t 
gu tl^un* ^eter Süber^, id^ fage (gud; i)on SSaterö^ 
h)egen, ba§ er ßud^ in feiner testen ©tunbe i)on §er^ 
^en t^ergeben ^at^ t^a^ 3^r i^m unb Surer ©d^tDefter 
S3i5fe^ jufügtet Sr ^at mir befolgten, (Sud^ ba^ auö^ 

10* 



148 

jurti^ten itub tt)enn gure 3^i^ ^^ if^ ^i^S^ 3?^^ 
bar an benfen, ba^ (Sud^ biefe ©ünbe ntd^t brüden 
foß/' 

©a^ ®e[id^t be^ ^eter Süber^ t^erjerrte \iä) jur 
gra^e. 9}iit einem getDaltigen 9?n(f mai^te er fic^ 
bie Slrme frei, ergriff ein anf ber iBad^tafel üegenbe^ 
SJieffer nnb ftürjte bamit tant flnd;enb bem §an^ 
^anfc^ilb entgegen* S)er alte O^^m, ber feinen 9ief^ 
fen feinen 2tngenbli(f an^ ben Singen ließ, toarf fid^ 
an feine S3rnft nnb fc^rie gleid^ baranf: 

„3d^ bin l^in!" 

Tlit 53tnt überftrömt fan! ber alte 2)iann in bie 
Slrme be^ Steffen, ®er ^an^ca^itain trat ein nnb 
lieg ben 3}iörber feftne^nten. 

Qafob^O^m t^arb anf fein Sager gebracht, ©er 
9^effe berüeß i^n feinen Slngenbtid: „3d^ ba^te e^ 
gnt jn machen, baß x6) ^ier^er fam nnb bin nun 
©e^nlb an (Snrem S^cbe/' 

„Oräme J)id^ barnm nid)t, mein 3nnge," fagte 
ber 2l(te mit matter ©timme, .r^effer ic^, aU ©n» 
ajJeine alten ^ncc^en tDaren mir oft eine Saft, ©arnm 
gieb mir 3nm Slbfc^iebe bie §anb. ©tete Sadftag^^ 
brife, mein 3nnge, nnb ein l^anblic^e^ ©tener. -3d^ 
ttyxü ©einen 33ater grüßen nnb bie SÄutter/' 



I 



149 

©er mu fd^IoB bie 2tugen. 

J)rei STage f^)äter toaxb bie glagge auf beut ©ac^ 
beö ©c^iffer^Slrmen^aufe^ tDieber gel^i^t, aber bie^mal 
nur auf l^atter ©tauge» Sie ©c^iffe, bie iu ber 
9^ä^e au!erteu, ntad^teu e§ mä). Um 3)iittag begauu 
ein feierlichem Sauten auf beut na^en Äird^t^^urm. 
^aarmeife gingen bie Söetvo^mx be^ §aufe6 l^inter 
bem ©arge l^er unb i)erf(^U)auben ntit bemfetten l^in^ 
ter ber Äiri^l^cfmmauer. 2lfö fie jurücffamen i)on 
beut frommen Söerfe, nal^m ^an^ §auf(^ilb einen 
[tummen Slbfd^ieb i)on bem §aumca|)itain, iDinfte ben 
Slnbern einen ®ru^ mit ber §anb gu unb n)arb Don 
bem !£age ab in biefer ®egenb nic^t mel^r gefe^en. 



VII. 

SÖenn man ftcf^ in ©lanfenefe am ©tranbe jtDtfd^cn 
ber !Damt)ffd^iprü(fe unb ber gä^rtre|)^}e befinbet unb 
bie 9?id^tnng nac^ bem Äofterberg etnf(^tägt, entbedt 
man jienfeit^ be^ SBerfteö ein ^änöc^en im rein nie^ 
berlänbifd^en ©t^I, ju iDetd^em einige granitne @tn^ 
fen l^inanfül^ren* ©arin ^anfet ein ^ixti) mit einem 
®te(3fn§e, ber S3ier fc^enft nnb angerbem mit aüen 
jel^n gingern gegen bie genfterfd^eiben trommelt. 

©er SBirt^ ^at biete 3^^t i^^ Slrommetn. ^Wnr 
feiten betritt ein ®aft feine niebrige ©tnbe. (Sr fragt 
in feiner SBol^Ipbigleit aber tDenig barnac^» 2Ifö ic^ 
ba^ erfte aJial bei i^m eintrat, foftete e^ i^m fic^t^ 
üd^e UebertDinbnng, feine 2:rommeIftnbien jn nnter^ 
bred^en nnb nac^ bem ©ierirnge jn l^infen. 

3ä) 'iai) ben Sinbenbtättern jn, bie am genfter 



151 

im ®cnnenf(^etn [Rieften. S)te (5I6e befanb \x6) ge^ 
rabe in bem 3i^[t^i^^^ ^^^ ^ödt^ften ßrniebrigung, ba^ 
l^eigt, e^ tDar bie tieffte (Sbbe, SWein SBirtl^ trom- 
melte ftärfer unb enbete mit bem furjen äBirbet, ben 
ber ©d^iffetambour [erlägt, toenn ber ßaj)itain ©teuer- 
Borb^ §atbbed betritt. 

(Sfeicb barauf trat ein anberer @te(3fu5 in bie 
©tube. 3^^f^^^ beiben ©telsfü^en fanb inbeffen ein 
tDefentlic^er Unterfd^ieb [tatt. ®er Sirt:^ tvax !ur3, 
runbbäm^ig unb fett bcn Slngefid^t. SBenn er sufäüig 
fein (infe^ SSein- mit bem ©teljfn^e anfal^, banfte er 
®ott, ba§ fein red^te^ tr>o^t erl^atten toax unb ftrid^ 
fid^ fd^mnnjetnb ba^ Sinn, 

®er ®aft, lang unb mager, fonnte mit gteid;em 
©tctje fein gefunbe^ (infe^ S9ein betrad^ten* (5r t^at 
e6 aber nid^t, fonbern na^m einen 3innfrug bon ber 
SBanb, füüte i^n au^ bem aufgelegten gaffe, ftetlte 
i^n mit einem „SBo^t befomm'^!" auf ben Sifd^ unb 
nal^m bem genfter gegenüber ^la^. '^^aum mar ba^ 
gefd^e^en, fo unterließ ber SBirt^ ba^ S^rommeln unb 
fefete fic^ äu bem ®afte, tDobei bie ©teläfü^e ber SdtU 
ben einen fd^tDac^en 3itfcimmenfto^ erhielten. @r be^ 
Sal^fte mit ^öd^ft ernftl^after 2Kiene ba^ ©ier, ba^ 
3ener gebracht, unb tifat einen l^erj^aften 3^9- 



152 

©er (äa\t ftedte ba^ ®elb ein, trän! unb fc^ob 
bem SBirtl^ ben geteerten S'rug 3U, ©iefer fußte il^n 
nnb 3ener beja^fte mit bem bor^in em))fangenen (Selbe. 
S)erfelbe Sluftritt tDieberl^oIte [ic^ mä) einiger ^eit 
in nmgefel^rter Orbnnng, o^ne ba^ Seibe ein tautet 
Sott gef|)rod6en ptten* 

Snblic^ blieb ber ^rng unberül^rt gtDifd^en ben 
SSeiben unb ftredte neugierig feine ©d)aummü^e in 
bie §i3^e« ^fö^Iid^ ftanb ber SBirt^ auf unb begann 
3u trommeln, ©er ®aft l^ord^te eine ^^Wang, bann 
ftampfte er mit bem ©teljfu^ unb rief taut: „Ätar 
3um ©efec^t!" Unb tpie ©onnerrotten bröl^nte e^ 
burd^ bie ©tube, baf ba^ genfter izUe unb ber Söirtl^ 
ürfd^braun im ®eftd^t ö)urbe. 

„9iun tDeig iäf e^ tDieber/' fagte ber ®aft nad^ 
einer ^aufe unb brüdte bem nieberfi^enben SBirtl^e 
bie §anb. ,,SBar mir faft au^ bem ©ebäc^tnig ge^ 
!ommen/' 

©n tDunberltd^e^ ^aar biefe beiben atten ©d^iff^^ 
gaften. Q^x Strommetn unb 3wtrin!en bebeutete eine 
ganje ©efd^id^te* 

S^riftian ^ie§ ber SBirt^ unb 3afob ber ®aft, 
©orffinber iDaren Seibe unb bie fd^mudften Surfd^e 
tDeit in ber 9?unbe. ©a^ tDU^ten bie ©irnen unten 



153 

am Straube, h)ie oBen auf ber §c(;c. Uub 2luua 
tDU^te e^ auc^. @te fameu iu i^re^ SSater^ §au^, 
ber eiu JDol^I^abeuber gifd?er tüar uub [id; uid^t tDeuig 
auf bie fc^öue SToi^ter gu ®ute Üjat S^riftiau ^atie 
eiu ftattüi^eö ®ett)erbe, fammt etuem J^aler ®elb 
uub tpar be^^atb eiu U)itI!ommeuer ®cf)tDiegerfo^u. 
®ie Stuua ^ie(t fid; aber ju beut 3a!cb, ber ui^t^ 
l^atte, a(^ feiue treueu, Uamn 2lugeu uub feiu tüet^ 
tergebräuute^, e^rlid^e^ (Sefid^t 211^ S^riftiau merfte, 
ba§ er jurüdgefe^t U)arb, er^ob er bro^eub bie §aub 
uub fagte: 

,,35Beuu ®u um bie S)irue freift, bredE^e id^ J)ir 
beu §afö!" 

„Ober ic^ ©ir beu ©eiuigeu!" ertüieberte 3afob 
!att uub U)i(^ uic^t eiueu 3^^^^^^^^* 

5Ruu legte fic^ ber 3Sater ber S)irue bareiu, (5r 
tDoöte fie gum 2l(tar fc^(e^:(3eu, um [ie mit bem S^i> 
ftiau traueu gu laffeu, ®ie aber fagte: 

„Sobtfc^fageu föuut Sifx mic^ , aber meiueu 2Bit^ 
leu iiabe iä) für mic^, !J)em 3a!ob iiobe iä) meiu 
233ort gegebeu uub ba^ behält er, biö er e^ mir fetbft 
3urüdgiebt. ©aö aber t^ut er uid^t, bar auf lernte 
iä) i^u/' 

©aruac^ giug fie iu i^re Kammer uub fragte U)euig 



154 

nadf bem SToben beö 2Sater^ unb be^ abgetDtefenen 

3a!ob l^örte unb fal^ Don bem Slüen nic^t^. (Sr 
toar in feiner 53etrübni§ Bereite ^nm ®orf l^inan^^ 
gegangen, nm nie tDieber gn feieren» 3}iit einem §am^ 
bnrger ©ci)iffe fegette er nad^ S3rafilien nnb* tpeiter, 
n)c nnr immer Blane^ SBaffer fliegt. Slber bie Siebe 
finbet — tro^ aüer gerne — il^re 2öege, Slnna 
l^atte bdb erfnnbfd^aftet, tDol^in 3afob gegangen toax 
unb n)ie man eine ©otfc^aft an il^n gelangen (äffe. @ie 
fc^rieb, ba§ fie in ^eüer SSerjtDeiflung fei nnb bem 
SSater babon taufen n)cöe, mitten in ba^ ßlenb l^inein« 
SÄü^te fie bann auc^ 3^^^^^^^^^ ^^^^^ bleiben, fei e^ il^r 
toä) lieber, ai^ jebe^ SBol^tleben mit bem ßl^riftian* 

Site ber 3a!cb ba^ ia^, ti^arb xi/m ^ei^ gu Sinn, 
©eine ©ruft l^ob fid; unb ein ©tra^t ber greube 
brang au^ feinen Slugem ®a^ bauerte aber nic^t tauge. 
(S^ fa^te ben armen S3urfc^en fo JDunberbartic^, ba§ 
i:^m bie l^etten 3;::^ränen über bie Söaäen tiefen unb er 
tpeic^ geftimmt tDurbe, toie in Jener ©tunbe, at^ er 
bor Sauren in ^lienftäbten confirmirt n^nrbe unb ber 
atte ^aftor bie §anb fegnenb auf fein §au))t fegte, 
©arauf feßte er fic^ ^in unb fd^rieb ber Slnna nid^t^ 
at^ bie Sorte: 



155 

„g^re 25ater unb aWutter, auf ba^ c^ ©ir tpo^t^ 
gel^e unb ©u lange lebeft auf Srben," 

®iefe SÖorte brangen fc^arf tDte ein ^fett in bie 
SJruft be^ SKägbtein^. ©ie f^^rad^ fein 52Bort unb 
legte ben iSrief auf ben 55oben i^rer 8abe. 211^ ber 
SSater be^ anbern S^age^ ju i^r eintrat unb fragte, 
ob fie nun enbtid^ ben ß^riftian nehmen tüoüe? ant^ 
toortete fie bemüt^ig: 

,,@^re 3Sater unb SKutter, auf ba^ e^ !Dir tDo^t^ 
ge^e unb ®u lange tebeft auf (Srben/' 

5yiun foüte eine frö^tic^e ^oc^jeit gel^atten tDerben. 
ßl^riftian (üb in feinem Ueberntut^e ben 3afob, ber 
unterbeffen l^eimgelel^rt ö)ar, jum 3^^9^^» 5lber ge^ 
rabe at^ ber Lüfter bie Siebter auf beut Slltar angün- 
bete, rief ber erfd^redte SSater: 

„■Sefu^! ©ie ift tobt!" 

®em S^riftian toar e^ un^^eimüc^ im Orte, 3^m 
toar e^ , al^ fei er ©d^utb an bem STobe be^ SÄögb- 
lein^, 5H^ fie nun gar in ber 8abe ber Slnna bie 
3ei{e fanben, bie 3afoB an bie beliebte gefc^rieben, 
tief er fort unb fagte, er tooße nid^t toieberfe^ren. 

^lö^tic^ gab e^ ^rieg» ®ie großen (gnglänber 
tooüten ben Keinen ©änen ju to|)f unb Slße^, toa^ 
ein 9tuber führen unb ein Zan in ben ©fod fd^eeren 



156 

fonnte, mu§te an Sorb ber Äanonenfd^iffe* (S^ fügte 
fid^, ba^ ß^riftian unb Qatoi an bemfetben ^Tage an 
S3orb beffelben ©d^ooner^ comntanbirt mürben* ©te gtn^ 
gen fid^ aM bem äBege, fotDeit [te tonnten, toenn aber 
bennod) i^re Singen fic^ begegneten, f^rül^ten [ie eitet 
glammen. 

®a lief eine engfifc^e S3rigg Infmärtö anf ben 
©d^ooner jn nnb man mad^te 2lüe^ Ifar jnm (Sefed^t. 

„?tn bie (Sefd^ü^e!" fd)oa e6 über ©ecJ, toä^^ 
renb ber ©anebrog i?on ber ®affet tDe^te nnb ber 
SGBim^et Inftig im SBinbe flatterte, ßbriftian nnb 3a== 
!ob tDnrben jn bemfelben ®efd^ü^ fommanbirt nnb 
ftanben Srnft gegen Srnft, Singe in Singe. !Öa^ ©tut 
trat il^nen in bie b(eid;en SBangen nnb bie geballten 
i^änfte ^cben fid^, afö beginne jngleid; mit ber ©d^Iad^t 
ein ©ngeffam^^f anf Zoh nnb Seben. 

©a frad^te ein ©c^n^ nnb an^ einer ®efd^ü^|)forte 
ber englifd^en -örigg fanfte bie Sngel über ba^ 3Ser=^ 
becE be^ bänifd^en ©c^ooner^. ß^riftian nnb 3a!ob 
[türmten gn gteid^er ^tit jn S3cben. ®em (Sinen :^atte 
bie ^ngel ba^ redete, bem Slnbern ba^ ünfe S3ein tDeg^ 
geriffen. 211^ ber ©d^coner fid^ gtoei ©tnnben fpäter 
mit ftarfer §abarie bid^t nnter 8anb 30g, l^atte ber 
ß^irnrg fein fi^t^ere^ SBerf toßenbet unb beibe fd^luer 



157 

3Sertt)unbete lagen im tobeöä^ntic^en ©(^(ummer neben 
einanber. 

S)er ^rteg toax jn Snbe nnb bte Sönnben ber^ 
naxUeih ®ie beiben [tattüd^en S(an!ene[er S5nr[c^en 
feierten aU ©teljfü^ter ^eim. Slber bte bev^ängni^^ 
boüe Änget ^atte an^ 3tt)et getnben bie treueften 
grennbe gemacht 3^xe gemeinfame Siebe rn^^te im 
(Srabe* ®ie t^nrben bie SBäd^ter biefe^ ®rabe^. 
Unb bamit e^ nie ^ei§e, ber arme 3a!ob effe bei bem 
reici^en S^riftian ba6 (Snabenbrob, ^t ber Se^tere e6 
eingeführt, ba§ er feinen ^rng Sier tranf, bebor i:^n 
ber 3a!ob nid^t frebenjte nnb e^e er nic^t ba^ ©ignat 
3nm ®efec^t gegeben, beffen erfte Änget ben §aB töt>- 
tete nnb bie Siebe ert^edte. 



VIII. 

^ort, i)axt am mittlerert iBoütDerf fielet be^ §afen== 
arjte^ §au§, ft^elc^e^ er am Itebften [einen 3ö)eibe(fer 
nennt, tr>et( e^ jtcei ©tocftDerfe ^at ®er imterfte 
9?aum ift afö 2}lagajtn an i)er[d^iebene ©c^iff^tiefe^ 
ranten t)ermtet^et dieäft^ tDo^nt ein ölcdbrel^er, 
beffen SBänbe mit Sägete, tanf^en, S3(ö(fen unb tlo^ 
ten bon oben biö nnten beengt finb. 8inB ^ä(t ein 
©d^neiber feine S^äeberlage feemännifc^er Sefleibnng^^ 
ftücfe feil, bie mit bem leichten ©egeltnd^fd^nl^ be^ 
SBeftinbier^ beginnt mtb mit ber ^eljmü^e beö ®rön^ 
lanb^fa^rer^ enbet» 3^^^^^ beiben ®etr>ö(ben ift ein 
l^atb bnnfter, langgeftredter glur, ®ie bergotbete 
Sonne über ber SE^ür, bie gu bemfelben fül^rt, beutet 
an, ba§ ber burftige ©eemann l^ier ein ^(ä^d^en für'^ 
S^üc^terne finbet; talt ober toarm, je nad^bem Sinb 



159 

itnb Setter e^ fügen* S)er ®rcg nic^t feiger, al^ 
bie ©onne unter ber ßinte, nnb nid^t brauner, d^ 
ba^ ©efic^t eine§ meyifanifd^en aJJuIatten. 2luf biefen 
bret Pfeilern ru^t bie Scl^nung be^ ^afenarjte^. 

2ln ber bunfelgefarBten ^au^tl^ür l^aftet ein blanf 
:()otirte^ 3Jief[ingfd)iIb mit beut 9^amen be^ Slrgte^ unb 
einem großen lateinifd^en D. bor bemfelben* 3n ben 
bier gden be^ ©c^ilbe^ entbedt man auf ben erften 
SSM einen unMaren 2ln!er, tDeld^er anbeuten foü, ba^ 
ber Softer bereit ift, jebem ©eemanne, mit bem e^ 
ni d^t fte^t, toie e^ foö, bie nöt^ige §ütfe an^ ber 
8a))^bofe feinet Sabetgat^, toomit er feine ^^an^-- 
a^)ot^efe meint, ^u bringen. ®arum freujt auc^ 3U 
jeber S^age^jeit in ber 9^a^e biefer Zi)nx irgenb ein 
©eemann, niä/t o^ne (Sefal^r, iDenn auc^ nid^t an 
ber 3Jfü|en|)^ramibe be6 Äleiber^änbler^, ober an ben 
®kn^ unb S^afelbtöden be^ iB(odbre:^er^, fo bod^ an 
ber bergolbeten 2:onne gu ftranben, bie über ber Ziiüx 
ber ©c^enfe feuchtet. 

(g^ ift no($ frü^. ®er ©oltor ftel^t am genfter 
unb fielet auf ben SJJafteniDalb, ber fid^ bor i^m an^^ 
be^nt. S^ ift für il^n ber (Bä)anplai^ ber fü^en, freunb^ 
ttd^en ©etoo^n^eit be6 S)afein^ unb be^ äßirfen^, auf 
toetd^em er ben größten S^eil beö Sage^ gu finben ift 



160 

©er ©öfter tft ein SJJann in ben beften Salären. 
6r h)ar ber ©o^^n eine^ armen Sönnbarjte^, ber e6 
für ein ©lud anfa^, ba§ ber Jüngling in ben ©ienft 
ber ^ollänbifc^^cftinbifc^en Som^agnie treten xmb nac^ 
ber ^eftbente S3atai)ia nnter ©eget gelten !onnte. ©ie 
3Jii(itair^§Df))itäIer an ben Ufern be^ 3a!atra nnb 
bie ^tdi\(i)en'^^äe in ben Som:()agnief(^iffen finb treffe 
lid^e ©d^nten für einen Slrjt, ben bie 5yiot^n)enbig!eit 
gtDingt, lange 3a^re barin an^jn^alten. 3Ber aU 
©d^üter feinen (Sinjng l^ätt, tritt afö boüenbeter 9)Jei== 
fter an^. 9lnr nmgeben bon ©eelenten aöer färben 
nnb Stationen, ift er mit ben ©itten nnb (SeBränc^en 
berfetben bertrant. ®a^ lt)iffen bie aJtatrofen, ©arnm 
l^aben bie tDirflid^ ^ran!en ein nnbegränjte^ 3^^^^^^^ 
jn il^m, tDä^renb bie fünfttic^ Seibenben i^m fo tüeit 
an^ bem SBege ge^en, afö nnr möglid^. Söäre aber 
(Siner ^nr §anb, ber il^n gn überliften meinte, ber 
finge fid^ in ber eigenen ©c^ünge» 

@in inbatiber SDiatrofe, ber be^ ©oftor^ ^oä)^ 
boot^mann nnb Sottefier ift, öffnet bie Zi)nv nnb 
metbet: 

,,8iegt ©ner mit baden ©egetn anf ber 9i^ebe 
mtb toiü @nc^ an|)reien/' 

,,8a§ il^n boübraffen nnb' binnen (anfen/' entgeg^ 



161 

uete bev S5oftor unb ^ercin tritt eine SRunbiade mit 
eit\)a^ tjemitbertem ©efic^t, ben rechten 2lrm fteif 
^erunterl^ängenb: 

,,§abe ein 2tu(iegen, ©öfter!" 

„SBer feib 3^r, $mann?" 

„^eige §an^ unb Bin 9)Zatrofe auf ber breimafti^ 
gen ®aüot ,,©c^iebant/' S3in l^eute jum Sabebaum 
fommanbirt, tpa^ aber nic^t angebt, ba mein Strm fo 
fteif ift, bag iä) i^n nic^t rühren fann/' 

„®ann mug Suer ©teuermann ba^ m(i)t i^ertan^ 
gen. Äranfe bürfen nic^t betäftigt t^erben* @r mufe 
ein (Sinfe^en ^aben/' 

,,^at ee nic^t, ©öfter, 3^m fe^If^ an ®aben, 
■Sft ja nur eine^ 9?abbre]^er^ @e^n bom iS(e(f== 
ttjerft/' 

©er ©öfter fa:^ ben SDZatrofen feft an unb fagte : 
„2öiü (Surf; einen ®(^ein geben. -Ö^r bürft beut 8abe^ 
bäum nid^t ju nal^e fommen/' 

„©auf, ©öfter. SBäre aud^ mein 2:ob. — ^e? 
3Ba^ mad)t 3^r? SBarum brürft Sljx meinen 2trm 
fo teufet^mäßig feft?" 

„a)Ju§ bod) toiffen, toe ba^ Hebel fitjt. galtet 
(Surf) ru^ig. 3^r feib fc^timmer bar an, aU 3^r n^igt; 
barum toiß idf dndf ein 3)^itte( geben. 2lber 3^r 

emit)t: anariucbilDer. 11 



162 

mü^t e^ anä} ixaudfm unb meine Stniueifung genau 
befolgen/' 

„Sßiü guc^ folgen, iDte ba^ ttetoaffer bem ©d^iff. 
äöa^ ^abe id; ju t^nn?" 

„3^^^1^ mü§t 3^r (Su(^ in @ure ^oje begeben unb 
dnäf nic^t rühren/' 

„S3iG feftliegen, toie ein n)ol^(gefnrrtev 2tnfer im 
S3innen^afen/' 

,,Unb effen bürft 3^r nur menig/' 

„Jöitt mit einem ^anbtic^en ©tüd ^ubbing unb 
©aljfleifc^ jufrieben fein," 

,,!©afür foöt 3^r, um bei Gräften ju bleiben, 
SÖJorgen^ unb Stbenb^ einen fteifeu ®rog ^aben/' 

®er 3}?atrofe fa^ ben Softor fragenb an, ©eine 
Stugen (eud^teten, 

„3}ieine e^ im Srnfte, 2)iann. 2öer nii^t i^t, 
mu§ toenigften^ trinlen unb bie erfte ^Ration toiü iä) 
dnä) fetbft bereiten/' 

®er S)oftor trat 3U einem ©d;ranf, ber mit 
glafc^en, ©ofen unb ^üc^fen gefußt iDar. (£r 
ftredte bie §anb nad^ bem cberften ^crb au^, fonnte 
aber nid^t gu bemfelben hinaufreichen unb fagte äx^ 
gerlic^: 

„!Ca^ fommt babon, U)enn man ju Mein ift ®ie 



163 

ffeinc 53aurf;Pa[(^e ba oben, mein ^mtge. ^xaäfU 
i)oüer 9tum ba^/' 

©er 3)Zatro[e folgte ieber Setoegung be^ ©Dctct^. 
53et bem 2lnbüd ber fo ge))rtefenen i^lafc^e ftral^fte 
fein ®eft(^t, Sr trat uä^er unb fagte: 

„S3tn länger al^ 3^r, ©öfter, äßiü fie f^on 
greifen/' 

(gr ^06 ben an ben 8eib ge|)re^ten 2trm teic^t 
ent|)or nnb ergriff bie i^Iafc^e. ©er ©oftor na^m fie 
i^m an^ ber §anb nnb fagte: 

,,@e^e, baB mein ^Kittel geholfen l^at, el^e eö 
no^ gebrandet toarb* ®ttüt Snd^ rn^ig an ben 8abe^ 
bannt nnb toenn eö dnä) ^ier nnb ba toe^tl^nt, ta^t 
i)on bem ©tenermann ettoa^ feftgebre^ten §anf anf^ 
legen, ba6 toirb ben ©i^merj boüenb^ i^ertreiben. 
§e! 2Ber ift noc^ branden?" 

©er SÄatrofe mit bem lahmen 3(rm fc^Iic^, grim=^ 
mig flnd^enb, ^inan^. Slnbere traten ein. ©er Se^te 
toar ein ältUd^er 3}iann, anf beffen ©efid^t bie (Spn^ 
ren einer überftanbenen Äranfi^eit bentlic^ jn feigen 
toaren. @r fteüte fid^, ben §nt in ber §anb, ünüfd^ 
grü^enb oor ben ©oftor :^in, ber i^m gnrief: 

,,©a feib 3^r ja, mu ^eter^. grent mid^, ba§ 
3br ba^ redete ga^^rtoaffer n)iebergefnnben iiait 

11* 



J64 

^attet ©ud^ tüeit i)om ©teuerfurfe entfernt unb waxet 
naije baran ju ftranben/' 

„Softor, 3]^r fetb ein tüd^ttger 8oot[e. ^abt 
bajn getl^an, bag id^ meinem ®ienft a(6 3oüenfül^rer 
tDieber t)orftel^en nnb für mein 33oIf ^n §anfe iörob 
fd^affen fann* 2Jin§tet biete Mah bie enge Zxeppe 
in mir ^inanfftettern, S)o!tor* äöottte @nd^ bafür 
meinen ®anf fagen nnb and; fonft meine @c^ntbig== 
feit t^nn/' 

S)er ©eemann griff in bie S^afd^e, ©er ®o!tor 
tarn x^m jnbor nnb fagte rafd^: 

,,3d^ nel^me nie ®etb, bebor ber Ärant'e nid^t boö^ 
ftänbig fnrirt ift. ®a ^abt 3^x (Snre tefete Orbre, 
bie 3^r ))ün!t(id^ befolgen mü^t, @^ ift latt früi^ 
3}?orgen^ nnb f|)ät Slbenb^, 3)?ann. ®e^t fd^nnrftradö 
gn bem ©c^neiber nnter mir; fnd^t dnä) bie tDärmfte 
S^ade an^, bie 3^r finbet, nnb beja^^It fie mit bem 
®elbe, ba§ 3^r ba jtDifd^en ben gingern l^attet. 
35re^t bnrd^ ben SSJinb nnb ftenert über iöadborb^ 
^atfen jnr Zf)üx l^inan^, benn ba !ommt ein anbere^ 
Nation in ©id^t/' 

35a^ SSorgimmer beö ©oftor^ tDarb enbtid^ teer 
nnb biefer fd^ritt ^nr S^l^ür ^imn^, 9?ed^t6 nnb linB 
grüfeenb ging er bem ^afen jn, oft ftiü ftel^enb, toenn 



165 

er angerebet tDurbe, oft auö eigenem 2lntriebe e^ema^ 
tigen Patienten ba^ SBort gönnenb, 

,,®uten 3Jiorgen, ^eter Sormann. ?a§ e^ fachte 
ange^^en! — S)er läuft aix6) burd; ®ottei^ @nabe itnb 
mit meiner §ü(fe noc^ einige Kabellängen ti^eiter. — 
9tnn, grau Sel^n, n)ie fie^t e^ au^ mit S^rem 3un^ 
gen? ©c^on am ©erb iDieber? 9lun, e^ gel^t ja 
nad^ ber ^abannal^ unb idf benfe, bie tpeftinbifc^e 
©onne tt)irb ba^ !alte gieber i^cüenb^ au^ i^m l^erau^^ 
treiben. §cGa^! dMm 3oße!" 

„§ier, ©öfter!" rief ber -^ofienfü^rer, ber an 
biefer ©teöe für ben ®ienft be^ ©oftor^ ftationirt 
tDar. „3^r möchtet bod^ brüten jur KeHerö)irt^in in 
ber blauen i^f^gg^ !ommen, 3^re STo^ter, bie fc^mude 
®retel, toiö fterben/' 

„S)a^ foß fie bleiben (äffen/' entgegnete ber T)oh 
tor erfc^red't unb Vetterte bie fteile Zxeppt ^nab, bie 
in ben Äeöer führte, ber bie blaue glagge ^ie^. 

®a^ junge 3JJäb(^en fa| in ber @de bei'm Ofen, 
ol^ne auf ben ®o!tor jn achten, ber fie afö fein liebet 
^at^rf)en begrüßte, i^re §anb na^^m unb an ben ^uB 
füllte: 

,,3ft bie fr an!?" fragte er nac^ einer äßeile ijer^ 
tounbert, bie 3)Zutter anfc^auenb. 



166 

„2:obt!ran!, ©oltor," bet^euerte biefe. „@ie tt)ia 
ntd^t effen unb trinlen unb [:t3rtc^t fein SBcrt, auger 
baß fte fterben tDtß/' 

„®attn tt)otIen h)ir fte Bei il^rem 93orfa^e niäft 
[töten, benle ic^/' 

„?lc^!" fagte bie Sitte. „SCreibt nid^t einen fo 
graufamen @^)ott. Od) fage (gnc^, fie ift fd^t^er 
frant" 

„Unb m^ ift bie Urfa^e ber ^ran!^eit, grau? 
®eiit mit ber ®pxaä)e frei :§erau^, ober x6) jiel^e 
meine ^anb bon dnä) ai.'' 

®ie Wnttex jog ben ®oftor feittoärt^ unb pfterte 
il^m gu: 

„Sackte e^ mir gleid;, bag au6 ber tjorne^men 
©efanntfd^aft nic^t^ ^(ugeö l^erauöfommen hjürbe. 
(grft eitet 3u^:^e unb l^intenbrein ba^ O tüei)V' 

„J)a^ fommt babon, tDenn 3i^r ftatt Sier unb 
örannttDein für (gure^ (Steid^en au^jufd^enfen, (Sure 
Stod^ter an einen mit Tt^ieixa unb ^abanna^Sigarren 
aufge|)u^ten S^ifd^ nieberfe^t ®aö merfen unfere iun=^ 
gen Steuerleute fic^ unb machen fid^ l^interbrein über 
dnä) bumme^ 35ot! luftig!" fd^alt ber ®o!tor unb 
iDanbte fid^ an bie nod^ immer fc^Ujeigfame ©irne 
inbem er nad^ bem f)ut griff: 



167 

,,@te]^t fcf)Umm mit ®ir, mein Sinb. 2lbcr tDir 
tpoüen bie Hoffnung nicf;t aufgeben/' 

®er ©öfter ging. ®ie SWutter ^ieft i^n feft unb 
rief i^m gu: 

„Unb 3^r t^erfd^reibt i^r feine 3}Jebi3in? ©oü fie 
nid^t^ befommen?" 

„gür eine Äranf^eit toie biefe, ift in meiner 'iapp-^ 
bofe nid^t^ ju finben/' antwortete er, fid^ (o^mad^enb 
Don ber Sitten unb ging» „5)a§ äJiittel, \va^ l^ier ^eU 
fen foü, mu§ an^ einer anbern 2l|)ot^efe fommen. 
iBiß fe^en, 06 irf) e^ finbe/' 

®(eic^ barauf fu^r ber !©oftor in ben §afen l^in^ 
ein unb fagte ju feinem S3ootfü]^rer: 

„3^r feib in ber blauen i^tagge befannt, Stau^?" 

,,8iege bort feit je^n Sauren in @d^(affteüe, ®of- 
tor;" toar bie SInttoort. 

„SBerbet fie aud^ iDO^t nid^t t>er(affen, ba bie Seute 
fagen, 3^x freitet um bie fc^i3ne ®rete/' 

,,3dE)?" anttDortete Stauö mit offenem SJtunbe unb 
üe^ beinahe bie 9tuber fahren, „J)a^ tDÜrben mir 
bie feinen Sa^)itain^fö^ne anftreid()en, bie um ba^ l^od^- 
müt^ige ©ing l^erumfd^toärmen. 3ft tfvoa^ Slparteö 
mit i^rer ©d^ön^eit, h)ie fie fagen. 3Wein ®efd^macf 
toäre e^ nic^t. 5lber bie gtaggentoirt^in ift eine 



168 

alberne "ilJerfon unb bie [d^mucfen ©ecfläufer finb ber 
®rete i^r Ungtüd/' 

,,2tae m^ nic^l/' fagte ber ®c!tor forfc^enb. 
,,2lber i^teöetcfet Siner/' 

„3^r trefft ben 9^aget auf ben ^o^)f/' antn)ortete 
ßlau^ jufttmmenb. ,,!©a ift ber Sapttatn be^ „3a^ 
ba", ein ftoljer oftinbifc^er §an^, ber nic^t tr>et§, ob 
er mel^r ^tm^ien im ©acf, ober mel^r ß^tc^t in ben 
53einen ^aV 

,,mit ©er bie ®rete freien?" ladete ber S3oftor 
taut auf, 

,,(Sr nic^t; aber fein ©ol^n, ber ©teuermann, 
®ie fc^mude 59(auia(fe ift l^inter bem Singe l^er, n)ie 
ber Set^^l^in hinter bem fliegenben gifdb, 2lfö e§ ber 
alte Oftinbier erfuhr, n)arb er n)üt:^enb unb fc^tr>ur, 
lieber bie blaue flagge in bie 8uft ju f^rengen, al^ 
bie SSettetbirne feinem ©o^ne jum SBeibe 3U geben, 
darauf ^at e^ gtDifd^en >33eiben einen heftigen ^ant 
gefegt unb e^ ift jum iBruc^ gefommen, ©a^ finb 
S3rüd^e, bie fi^tDer l^eiten unb be^^^alb ^at e^ fic^ bie 
®rete fo ju ^erjen genommen, ba§ fie fterben 'wiü, tt)ie 
bie 2)^utter fagt/' 

„Sarifari!^ ®abon ftirbt ^eine!" entgegnete ber 
®o!tor, unb ful^r bon feinem ©i^e auf, ba feine 



169 

Qoik i)on einem Ieid;ten ©igboot überholt tDarb, beffen 
©teurer i^m prief, er möge [o fd^nett aU mög^ 
Itc^ an ©orb be^ ..Qa'oa'' fommen, mn bem !ran!en 
(5a))itain beffelben betjuftel^en, 

,,@oba(b id) ^^it ^abe/' entgegnete ber Softer, 
ber einen Slugenbücf barauf eine norbifc^e ^otjjac^t 
enterte unb bem ©teuermann, ber t^m entgegen trat, 
fragte: 

„SBa^ madft ber Sunge?" 

„3[t mä)t biet Seben me^r in i^m, glaube ic^," 
entgegnete biefer gtetd;gü(tig* „®er Sa))itain la^t 
dnä) fagen, 3^r mottet nic^t [c biete treuere ^fla^ 
[ter berfc^mieren/' 

„93erbammt ift Suer Sa^ttain!" fnl^r ber Softer 
auf, „Ser 3unge ift im Sienft be^ ©c^iff^ berun- 
glüdt unb mu§ anäf auf Soften be^ ©d^iffeö geseilt 
tDerben. Söenn 3^r gure S^afetbtöcfe beffer geftro))|)t 
l^ättet, teürben fie beim Sluftoinben nid^t reiben unb 
einem armen jungen im '^erabftürjen ben So^)f jer^ 
fc^tagen, ©et! ic^ aui^ ben §afö breiten in (gu^ 
rem tDadeligen >^'voi\ä:ftni>td? 2a^t eine Saterne an^ 
jünben/' 

Sie Saterne \mxh gebracht unb ber ©teuermann 
fagte brumm enb: 



170 

,,3[t ba^ ein SSefen mit bem grünen 3nngen, ber 
9^iemanben gel^ört unb nm ben [id^ ?Jiemanb üimmert. 
Sanft ia bo(^ fein Cebtag a(^ ein ^^inbetfinb in ber.- 
SBelt l^ernm, iDenn er ami) t^ieber 5nfammengefli(ft 
tDirb/' 

©er ©oftor l^ielt bie ^anb über bie Singen, t^eit 
ba^ greHe 8i(^t in ber Saterne i^n blenbete, nnb fragte: 

,,2öo bift S)n?" 

,,§ier!" entgegnete eine feine ^nabenftintme an^ 
ber naiven ^oje, 

,,d{n^xe T)iä) nidft, mein 3nnge/' \pxaä) ber ®o!== 
tor, ber fid^ ^n i^m fe^te nnb xi^n anfmerffam betrad^^ 
tete, tüä^renb fein (Sefid^t immer l^eiterer tDnrbe» 

„9Kng id) nnn fterben, ^Softer?" pfterte baö 
^inb, „®er ©tenermann fagt e^ nnb meint, e^ fd^abe 
nic^t^, benn ginbetfinber bräd^ten einem ©d^iffe im^ 
mer Ungtüd" 

„®a6 Unglüd, ba§ !J)n über biefen ijerrotteten 
S^aften bringft," fagte ber Softer grimmig, „foü barin 
beftel^en, ba§ ber Sapitain erft nod^ ein paar tl^enre 
^flafter bejal^ten nnb ®id^ bann rec^t ftattlid^ an^^ 
füttern foIL 9tnd; tüiit iäf anf @d)iff6:=Unfoften für 
einen Särter fcrgen, ber ®ir beffer jnr §anb gel^t, 
a(^ ©eine SJiaaten gn t^nn fd^einen. 3)int^, mein 



171 

3ungc. 3n biet SBoci^en follft ®u fpriugen, tt)tc 
ber (uftigfte SJiatrofe bret ©tunben nad; ber W>^ 
ntufterung/' 

@r ftteg ju ®ed unb inbem er über ben x^alU 
ree|3 h)eg in feine S'cüe trat, rief er bent ©tener^ 
mann jn: 

„53rand^t (Snd^ nm ben 3nngen nic^t tt)eiter ^u 
fümmern. 3d^ fenbe einen SJiann l^ierl^er, ber 
anf ben Uranien achten fot( nnb h)irb nic^t befolgt, 
toa^ ber Särter verfangt, fo bringe iä) ben 3nngen 
für ©d^iff^red^nnng in ba^ ©eel^of^jitat, SBitt Snren 
6a|)itain tel^ren, feinen Sabebtod in einen feften @tro^p 
jn binben/' 

S)ie §an^)t!aj[üte be6 „3^aba" t^ar mit altem 
önjn^ an^geftattet, ber bem Sa^jitain eine^ Oftinbien^ 
fa^rerö jn (Gebote fte^t. ©iefer fetbft fag- in einem 
mei(^ge^)o(fterten ©effet, bie iöeine mit ©eden ber^ 
püt, einen Stifd^ mit ertefenen (Srfrifc^nngen befe^t 
jnr ©eite. J)ie beiben ^ajütenn^äd^ter, bie jn feiner 
Sebiennng bereit ftanben, fa^en boü gnrd^t jn bem 
ftrengen (Gebieter anf, ber in ber übelften Sänne iDar, 
nnb tanfenb ©tnrmböen anf ben ©öfter l^erabflnd^te, 
ber fo nngebül^rtid^ lange anf ftd^ tDarten faffe, (Snb^ 
üif trat ©iefer ein, ^örte getaffen ba^ "foltern be^ 



172 

6at)itaine, na^m ein ®(a6 Söein bom Z\\ä)e unb e§ 
iet^a^liä) fd;(ürfenb, fagte er: 

„Siedete ^erle gonftantta, Siecht, tDte @uer 3i^>^ 

,,®a^ 3^r furiren tDÜrbet, tDenn 3^r ein ©o!tor 
iDäret, ber etoa^ i)erftänbe/' 

„3c^ 'wiil e^ !nriren, aber Ol^r 'woUt e^ nid^t, 
benn 3l^r ti^nt mä)t^ bon Slüent, n)a^ x6) dnä) ber^ 
crbne. Ueberbie^ ^abe iä) e^ ßnc^ je^^n 3ÄaI ge^ 
fagt, ba§ eine Kajüte nic^t ber Ort x% n)o man fold^e 
Äran!e mit Srfotg be^anbelt* -3^r mü^t an bie fafte 
äBaü fommen/' 

,,3n (gnren nad^ ^aferfd^Ieim riec^enben Saja- 
retl^en fotf id^ mic^ l^ernmtreiben?" entgegnete fd^e(=^ 
tenb ber tranfe, ,,3ßiü nid^t/' 

„3^r mü^t, ober id^ gebe nid^t ba^ 3^^^t^^it 
einer 9tn^ie für Sner Seben» Stnbere SBel^nnng nnb 
anbere Pflege [inb notl^toenbig. ®ie beiben ^ajüten^ 
tDäd^ter ba mögen ganj tüchtig fein, tDenn e^ S3ram^ 
feget feftjnmad^en ober Slngen-^SIüber jn befd^tagen 
giebt. 2lber (Snre ^ranfenti^ärter müßten enttDeber 
^aare anf ben 3^^^^^^ ^^^^ 9?ofen anf ben Söangen 
l^aben, nm (Snc^ banbigen gn fönnen, n)enn 3^x xa^ 
fet. 3)ieine e^ gnt mit (Snd^, barnm folgt mir. 



173 

©oßt mä)t in ba^ ^o]pital ^ahe in mciueut 3^^^^ 
beder ein ^aax Valuten leer fte^en, barin foßt Qijx 
g^efialkn n)erben, tt)ie ber 8orb^2tbmira( bon ®rog^ 
britanien* ®efnnb foßt S^r n^erben nnb jäteten folft 
3^r and)/' 

,,3B<^^ flimmert mi(^ ber golbene S3ettet? ^lart 
3^r meine ^eine, ^flaftere iäf dnä) (gnre Kajüte mit 
SRn))ien/' 

,,®oIb iDiü id^ nicl;t. 3ä) tüiü ettt)a^ «effere^/' 

„3^r meint baö?" fragte ber Oftinbienfa^rer nnb 
öffnete ein S'äftd^en, 't>a^ mit foftbaren perlen nnb 
Steinen angefüßt tdax. 

,,^erfen finb eine fd)öne @ac^e/' entgegnete ber 
Softer, „perlen in ben Singen eine^ fd^önen SJiäbd^en^, 
gemeint an^ ßiebe nnb Sanfbarfeit, finb nngteic^ 
föfttid^er* Q^ix m^t ett^a^ bon meinem ^at^d^en, ber 
Waffen ®rete anö ber blanen glagge? Sitte, regt 
@nd^ nid^t anf, fonft. padt (Snc^ ba^ 3^^^^^^'^^^^^ '^^P'' 
pelt fc^arf. ©a^ arme ^inb grämt fid^ nnb n)ilt 
fterben/' 

„@olt abfahren mit . . /' 

gin SSM beö ©odter^ mad^te i^n berftnmmen, 
3ener fagte ernft: 

,,S)afiir bleibt id^ 3^r mein ©d^ntbner. 3m Uebrt^ 



174 

gen aber ne^mt S^x (guern @o^n, ben 3^x i^erfto^ 
^en ^aBt, tDieber gu (Knaben auf unb gebt i^m ba^ 
^inb, baö er üebt, jum Söetbe, ober ic^ (id^te mei^ 
neu 5ln!er unb bleibe bem (Nation be^ ,,da'oa'' fo 
fern aU nur immer mögüd^/' 

S)er Oftinbienfa^rer geriet^ bei biefer (SrKärung 
außer fic^. (Sr toar überzeugt, baß ber ©oftor, ber 
il^m f^on öfter plfreic^ 'war, and) biefeö ^lai ®e== 
nefung bringen tperbe. 3^n befiel ein heftiger Ruften, 
moran er ju erftid'en brol^te unb braunrot^ im ®e^ 
fic^t n)urbe, ®er ©oftor !am i^m 3U §ü(fe unb 
jagte, afö 3ener fic^ mü^fam erl^olte: 

,,S)er 2:0b fi^t (Suc^ auf ben 8i))))en. SBoßt 3^r, 
baß (Suer @o^n auf bie SJiinute marte, ba 3^r 
(guere te^te ga:^rt antretet? S^el^mt lieber i}on mir 
®efunb:^eit unb gtüdlid^e SCage in bem Greife @urer 
Äinber/' 

„9Zun benn/' entgegnete ber Oftinbier unb fal^ 
ben Softer mit einem f^öttifd^en Säd^etn an. ,,3d; 
toitt meine (Sintoiüigung geben unb bie 2Ser(obung^^ 
ringe an bem STage toed^feln (äffen, too ic^ au^ eige- 
nem eintriebe ben Sailors - Dance i)or (Suern fid^t^ 
tid^en Singen tanje." 

,,@atan i)on einem Oftinbier!" brummte ber S)ot 



175 

tor in ben ^axl (gr fann einen Slngenbüd naä)^ 
fußte fein (Sla^, ba^ er mit 2Bo:^(6e^agen teerte nnb 
fagte bann: 

„@ö gitt! 3f)x tanjt nnb iä) ))feife, ©o ^aben 
n)ir ben S3at( Dor ber ä?ertobnng» 2lber 3}iorgen 
müßt 3l^r jn mir gießen/' 

,,®nt!" fagte ber Oftinbier, ben ©oftor berab^ 
fd^tebenb, ber nnn feine 9Jnnbe im §afen bcüenb^ 
beenbete nnb bann tDieber in ben S^eöer ber btanen 
glagge ^inabftieg, jn beren äBirtl^in er fagte: 

„^Jte^me einen borne^^men ^ranfen in'^ |)anö; 
ben Sa^itain be^ ,,3aba" n)ißt ^i)x, beffen ©ol^n bei 
dnä) jn berfe-^ren ))flegte. ©ranc^e eine tDeibtic^e 
©ebiennng für ben alten ^errn- ©d^abe, ba^ Snere 
®rete barnieber üegt, ®a^ tDäre fo tfwa^ für ba^ 
gnte ^inb/' 

®rete, bie anfmerffam jnge^ört l^atte, näherte fid^ 
bem Wolter nnb fragte rafc^: 

,,^önnte ic^ e^ nid^t berfnd^en, §err ^at^e?" 

„öeiteibe nid:;t! So benfft ®n ^in? «ift ia 
tcbtiran! nnb iDiüft fterben/' 

„SUiein Slnton ift l^ier gen^efen, §err ^aü)t. ®a6 
l^at mid^ fo geftärft. 36) gtanbe, n)enn ic^ mid^ red^t 
fc^one l^ente, fann id^ morgen an^gel^en. d^ tpirb 



176 

ber 3)iutter fclutfauer, bte Söirtl^fd^aft ju exffalten unb 
e^ ift meine ^flid)t, i^r ju §ülfe ju fommen." 

®er ®oftor ^atte bie ^anb be^ 3)iäbc^en^ in 
bie [einige gelegt unb [agte: 

„2l(fo ber Slnton ift :^ier gemefen nnb ^at ba^ 
ftodenbe Stut iDieber in S3elx)egnng gefegt? ®a fielet 
man e^, it)ie bie jnngen 53ön]^a[en einem el^rlid^en 
alten älr^te in'^ §anbH)er! ^)fufc^en* 3ft ba^ ein 
^nte! 9lnn gran, 3^r fönnt (gner tinb c^ne ®e^ 
fa^r an^ge^en (äffen nnb lt)o mein 3^^^^^^^^ ^^^ 
Slnler liegt, tpirb fie ja tt^oi^I and^ nod^ tüiffen/' 

Wit biefen Sorten begab fic^ ber S)o!ttr anf 
bie ^eimreife. 

3(m anbern S^age nm bie 9)iittagöftnnbe Iie§ ber 
Oftinbier feine Slnfnnft metben. (5r iDarb an^ bem 
Söoot in ba^ §an^ be^ Slrjte^ getragen nnb Uki, 
bon jtDeien feiner 2}iatrcfen nnterftn^t, bor ber ge^ 
öffneten S^^ür be^ SBo^^njimmer^ fte^en. !©arin fa=^ 
^en an einem too^tbefe^ten !£ifc^e mehrere atte ©ee== 
lente, bie e^ fid^ gnt fd^meden tiefen, ©er 3)o!tor 
ging bon (Sinem jnm Slnbern: 

^/Jiimm ^Dir nod^ ba^ @tüd ^atbffeifd^, Soren^ 
gen, ®n bift nod^ lange nic^t bei Gräften nnb brand;ft 
fie boc^ fo not^toenbig, — |)o((a^, ^eter 8nnb, !©u 



177 

giegeft SMr Sein ®(a^ nur ^aIbi)olt unb i(^ ^abe 
©ir bod^ berorbnet, ei^ bi^ jum &Janbe ju füllen. — 
(Sd^au nur, tDie ber braune 3afobfen I)ir bege^rüc^ 
gufiel^t 92ur @ebulb, mein Gunge, no(^ !ann ic^ 
ÜDir ben äBein nic^t erlauben, aber in bierse^n Za^ 
gen lommt bie9tet^e an !Di(i^. !l)ann foß e^ [c^nteden! — 
9iun, ^inber, feib 3f;r [att? ©o banit ®ott unb 
meinen reid^en Patienten, bie fo begal^ten muffen, ba^ 
ic^ bie armen mit bur(^fc^Ie))pen fann. Profit bie 
Sfta^täeit, 3ungen^, bi^ äRorgen; bann foü §an^ 
■So^annfen feine 8iebüng6fd;üffet ^aben/' 

®ie Softgänger be^ ^afenarjte^ gingen grü^enb 
an bem Oftinbienfa^rer borüber, ber fie über bie 
2lc^fe( anfa^ unb bann fagte: 

„§cffe nid^t, ba§ iä) mit biefen beuten jufam^ 
mengebra(^t tperben foü?" 

„SBo benft Si)x ^in?" entgegnete 3ener, „ßure 
So^nung liegt ganj abgefonbert. golgt mir, tr>enn 
e^ (guc^ beliebt." 

®ie SÄatrofen geleiteten ben Oftinbienfa^rer über 
ben gtur. ®er Softer tpar berauf gegangen, unb 
inbem er bie gegenüber üegenbe 2^^ür iiffnete, fagte 
er ju ben begleitenben 2)2atrofen: 

„öi^ ^iert^er unb nicf)t tDeiter, ^aät dnä) an 

SmiDt: 3}iarinelMlt)cr. 12 



178 

S3orb unb 'wa^ Qf)x an ^affagtergut ^eranf(^Ie:(3|)tet, 
baö nei/mt nur lieber mit, Qä) !ann bem ßat^itain 
fd^on mit bem 9?ot^tr>enbtgen au^ meinem Äabetgat 
au^^etfen/' 

@r nal^m ben 2lrm be^ Oftinbier^, tt)obei i^m 
fein alter ^ooäfiot^mann unb 53otteIier plfreid^e 
§anb leiftete, ©iefer Se^tere blieb Bei bem Oftin^ 
bier unb fagte: 

„2tuf «efe^t be^ ©oftor^ Bin id^ ie^t Bei Qnä) 
unb tda^ id^ Suc^ an ben Stugen aBfe^en !ann, ba^ 
n)iß ic^ t^un, 9lur mü^t Q^x nid^t^ bertangen^ ö)aö 
gegen bie Orbre ift/' 

„SBer ]^at l^ier Orbre^ ju geBen?" fu^r ber £)\U 
inbier auf* 

„®er Softer unb fein 9Jienfd^ anber^, 2lBer 
feljt dnäf in biefen ©tu^L S^ toirb gteid^ für Sud^ 
aufgeBacft tperben/' 

SJJit grimmigem (Sefid^t fe^te fid^ ber Oftinbien- 
fairer auf ben bargeBotenen ©tn^t, ber :^ärter toar, 
aB ein mit einer ^erfenning gngebecfte^ Slnfertau» 
©ein Singe ftreifte ein junget 2}iäbd^en, ba^ mit 
freunblid^em ®ru§e eintrat, gtDei berbedte ©(Rüffeln 
auftrug unb \id) bann mit einem: ,,3Bol^( Befomme 
eö bem Sa^^itain!" tDieber entfernte* 



179 

„2öc>üen feigen, n)a^ bc^ ®o!tcr6 (Sambüfe t^er* 
inag/' [agte ber Oftinbier, ber einigen 2t^|)etit t)er^ 
f:t)ürte, ,,9^ad^ ber 2lrt unb äöeife ju urt:^ei(en, l^ie 
er ba^ ®eftnbel futterte, tä^t fic^ ettca^ ®ute^ ber^ 
mutigen/' 

(Sr ^ob bie ADedel ab unb ful^r erfd^redt gurüd, 
ate er eine magere ®npp^ unb ein eben fo mageret 
©emüfe bor fid^ \ai). dx toetterte alle^ Unzeit auf 
ben ©öfter l^erab unb enbigte bamit, ba§ er bie 
©c^üffet an bie @rbe toarf, 

®(eid^ barauf trat ber !Do!tor ein unb fagte: 
„Senn 3^r ba unten effen toodtet, hättet 3^r e^ 
gteic^ fagen foßen/' 

®er Äranfe trum))fte tüd^tig auf unb ber £)oftor 
nic^t minber, J)er ße^tere blieb ©ieger in bem 
^anH)fe unb fagte jum ©(^tuffe: 

„3^r feib nun einmal in meine Ttaäft gegeben unb 
id) rat^e dnäf, ftill ju :^alten« gür biefen galt 
berf^rec^e tc^ (Ena) tt)ieber in ben boßen ®enu§ 
ßurer oftinbifcf)en §errUd^!eiten ju fe^en unb @ud^ 
gefc^idt 3U mad;en, ben berf^roc^enen ©ailor^ !Dance 
3u tanjen." 

„Unb toenn Si)x rafet, toie ein bengalif^er Xie^ 
ger! ®aju bringt 3^r mid^ nid;t/' 

12* 



180 

,,3Ber n)ei§!" fagte ber !Do!tor mit einem öict 
fagenben S9ü(f mtb Iie§ ben fd^ettenben Uranien 
allem. 

J)ie ^txt ging, tDie man gn fagen ))flegt, in'ö 
8anb. ®er Sranfe l^atte fic^ tpo^l ober übel gefügt 
ßr lieg fic^ mit ftiüem (trimme bie magere Äoft nnb 
ba^ ^arte Sager gefallen nnb fonnte felbft anf Singen^ 
Uxde frennbüc^ breinfc^anen, tpenn ba^ innge SÄäb^ 
c^en, tDetc^eö ftet^ gnr |)anb n)ar, fo oft er ettoaö 
bebnrfte, bei i^m eintrat. (Sr rebete fte fpäter fogar 
an^ eigenem eintriebe an, lieg ficfe bon üfx erjagten 
nnb berf^rac^, fobatb er an^ biefer fd^äbigen Kajüte 
erlöft toäre, fie orbentüd^ gn bebenfen. ©a^ SJiäbc^en 
toar aber and^ über bie SJiagen üeben^n^ürbig nnb 
ptte bie^ niebüi^e ©alion nnr einige fd^toai^e ©e== 
griffe bom Sa))ertoefen gel^abt, tr>er tDeig, tva^ anö 
bem ftoljen Oftinbier gen^orben tDäre. 

S)a trat eine^ SJiorgen^ ber ©oftor jn i^m ein 
nnb fagte gnt getannt: 

„®rogmäc^tigfter 9^abob, 3^r feib l^iermit to^ge^ 
f))ro(j^en nnb fönnt ge^&en, too^in Q^x looüt. äöenn 
-3:^r meinem Statine folgt nnb ©nre |)errtid^!eiten mit 
©efonnen^eit geniegt, fönnt O^r no(^ eine 3^W^^3 
anf ben nen calfaterten ©einen nm^ertanfen. 3Äeine 



181 

@d^u(big!cit f)abe td^ getl^an; e^ tft nunmel^r Btflig, 
bat ^¥ i^ic (Surige t^ut" 

„(Suer 3)iammcn fd^iert mid^ nid^t ^'^r [oüt 
fri3]^(tc^e SKenfd^en ntad^en unb fetbft frc^üd^ fein. 
3Ba^ fagt 3^r ju bem SJJäbd^en, ba^ [o treu bei 
gud^ auö^ielt?" 

,,3d^ tDill fie au^ftatten, tüie eine reid^e ^auf^ 
mann^todf^ter/' 

,,T)a^ foHt 3^r aud^, 2l6er id^ tt)tH für fie nid^t 
6I06 ba§ eingerichtete §au§ ; id^ tüiß für fie aud^ ben 
9Äann,ber in ba6§au^ ge^^ßrt, Sflidft tDal^r, ®rete? !©er 
Sa^jitain foü ®ir einen 3JJann geben? Unb jtDar 
biefen 9)?ann. 

(5r tt)ie^ auf ben ©ol^n be^ Oftinbier^, ber mit fei== 
nem 5Öiäbd^en eingetreten tDar nnb biefer Brad; lo^: 

,,2Kfo barnm um ntid^ l^erunt gefrenjt, tDie eine 
Sttjifciad^t? 2lber ben (Spa^ tüiü iä) dnä) bcdf; ber^ 
berben/' 

,,9Bcat 3^r?" fragte ber ^Doftor f^i^, ,,9?un, gu 
iebent Unternel^men brandet ber SJienfd^ bie ni5t^ige 
®tär!e, a(fo and^ 3^r. ®arnm tDoüen n^ir für 
ie^t an bie ®efd^id^te nid^t tüeiter benfen, fonbern in 
aller $Ku:^e ju SÄittag effen/' 



182 

T)er ®o!tor führte feinen ®a\t an^ bem tran== 
fenjtntmer, baö biefer bislang fiemo^^nte nnb öffnete 
bie gegenüber tiegenbe 3:^ür. ^anm aber l^atte ber 
Oftinbier bie @d)n)eüe überfd^ritten, aU ber S)oftor 
bie SE^ür l^inter \i6) abjd^lo^ nnb lac^enb anörief: 

„8a§t dnä) bie 3^^^ ^^^^^ ^^^3 tDerben, bi^ bie 
@n^)^e fontmt. -Sonnt nnterbeffen ben ©aitorö^'Dancc 
einüben, ben 3^r tanjen tDerbet, S^r mögt tDoHen 
ober nic^t/' 

!t)er Oftinbier ftanb n)ie t^erbonnert in bem n^üften 
®emac^. ^ein @tn^(, !ein S^ifd^ n^ar barin. S^ic^t^, 
ate bie fa'^Ien SÖänbe. !J)iefe tt^aren, n)ie ber gng^ 
boben, mit Weinen ^otlänbifc^en ^tiefen belegt. 3}ian 
fal^ anf ben erften Söüd, ba§ e^ eine ®arr!ammer 
in einer ehemaligen @ci)iff^bä(Jerei toar. ®ne fofd^e 
l^atte in bem ^anfe be^ ©oftor^ t)or längerer 3^^^ 
beftanben nnb fie t^nrbe Je^t noc^ jn berfc^iebenen 
l^änöüc^en 3^^^ä'en benn^t. Oft ani^ biente fie ben 
Sannen be^ ©oftorö, toie eben je^t. 

SSergeben^ rannte ber Sa^itain beö ..Sa'oa'' ge^ 
gen bie Xi)nx. ©ie n^anfte nic^t (Sr ttJoGte ba^ 
genfter öffnen nnb nm §ülfe rnfen; aßein e§ tDar 
fo ^oc^ angebracht, ba§ er e§ nid^t erreichen fonnte. 

^töfetic^ fu^r er jad^ in bie §ö^e. 2öar eö 



183 

STraum ober 3öirf(i(^fett? ©er guPoben h)urbe tvaxm. 
gr ^atte nic^t bie gtafirten güefen bemerft, h)ei( eine 
bünne ©ecfe barüber gebrettet mar. Unter biefent 
53oben toax ein Cfen nnb ber (Sommanbant be^ „3aba" 
l^atte Gelegenheit, bie SÖiebergebnrt feiner gü§e jn er^ro^ 
ben. 3e l^ei^er bie güefen tDnrben, je [(^neüer eilte 
er barüber ^in, Sr ftanb balb anf bem einen gn§, 
balb anf bem anbern nnb ft)rang nm^er, bi^ i^m ber 
Sltl^em berging nnb ber @d;n)ei^ in ©trömen bon 
feiner ©tirn f(o^. 

®a öffnete fid; bie X^nx nnb ber ©öfter rief, 
eintretenb : 

„3^r l^abt getankt, alfo feinen ®rnnb nte^r, ^nä) 
3n toeigern. X^nt dnä) ben (Sefaüen nnb fd^reit bie 
8ente nid^t jnfammen, fonft erjä^It ntan fic^ morgen 
im ^afen, Voa^ toir 33eibe j;e^t nnr aüein toiffen. 
Q^x ^abt bie ®rete, toäl^renb fie bei @nc^ ift, lieber 
gen^onnen, aU S^x felbft glanbt, nnb toenn dnä) xüäft 
baö 3^W^^f^^^ f^ft^i^W, toäret ^^x mti)x aU einmal 
l^inter i:^r brein gelanfen. iBant eine Kajüte anf 
feftem S9oben, (a§t (gnern Onngen ben ..Sa'oa'' fü^=^ 
ren nnb gebt i:^m bie (Srete jnm Obevftenermann, 
fo fte^e xäf bafür, bie 2)?annf(^aft be^ Oftinbien^ 
fa^rerö toirb im fteten äBad^fen bleiben, 3^r (ac^t? 



184 

T>ann feib 3^r fc^on iiali getDonnen unb bei Xif^e 
foß (Sud^ ba^ iunge SSotf ben 9?eft geben, §oüal^ 

,,|)at(oi!" anttDortete beö ©oftor^ ^oc^boot^mann 
unb iöottetter. ,,ffia^ foll e^ geben?" 

,,8a§ aufbaden, mein Sunge unb füüe bie (Stäfer 
biö jum Staube. (S^ giebt eine 23ertobung unb bie 
^od^jeit !ommt l^interbreiu/' 

„§urra:^!" anttDortete 3ener unb l^unn^elte iDei^ 
ter, um bie S3efe^te feinet §errn gu boüjie^en. 

Std^t S^age fj)äter tDar ber ,,da^a'' t>on unter biö 
oben mit gtaggen bebedt, ber tDÜrbige ©d^mud eine^ 
S3rautfd;iffei§. Unb aüe anberen ©ci)iffe im ^afen 
l^atten, bem reid;en Oftinbier ju (g^ren, i^re @taat^^ 
flaggen aufgel^i^t, ©er ©öfter aber, ber jtoifd^en aü 
ben §errlid^!eiten um^er fu^r, [agte gu feinem 3oüen^ 
fü^rer: 

,,(S{au^, mit ber blauen t^tagge ge^t e^ gu (Snbe, 
U)eil bie ©d^toiegermutter eine^ Oftinbienfa^rerö feine 
3onenfü§rer== Verberge me^r l^atten fann, 2lber in 
bem ^xüeitedex be^ ©oftor^ ift eine ^oje für ©id^ 
auf gef dalagen; bie fannft ©u i)ente ucd^ begießen." 



IX. 

2)er ©ii^ne^ofal 

€in ^n^m^fd ^u ^Itona^* 8. Januar. 

^a^ ift nun fd^on lange l^er. ®te Säume tu ber 
^amatüe tDaren nod^ ganj !(ein, unb Sapttain ^xe% 
ber fett länger ate bret^ig 3a^re auf beut l^eUtgen 
©eift^Sirc^l^ofe ru^^t, machte bamat^ feine 3ungfern^ 
reife a(^ ©^ietbogeL 

(g^ tDar in ben erften Sagen nad^ S^eujal^r. 
@eit bier unb jtDanjig ©tunben ^atte ber 2öinb fd;arf 
an^ 9icrboft getDel^t unb e^ fror grimmig, ©ann be^ 
jcg \iä) ber §immet unb bid^te ©c^neemaffen, fort^ 
geh)irBeIt bom fliegenben @turm, fielen l^erab. 

,,^otlai) Sl^oi!" rief ein alter ©c^iff^maat, ber 
an ber (Scfe be^ großen Srauerl^ofeö ftanb, a(§ fid; 
gerabe eine ftarfe Söe entlub, ,,3Birft mir ber 
§an6 Ungefd^id alf fein ©pri^tDaffer in'^ (Sefid^t 



186 

itnb baju ein paar aik "^aäfp^anmn afö jerbrod^enc^ 
^afetoerl um bie O^ren. §oßa^ 2l^ot, T)n alm 
9^orb)De[trtng^^®efic^t! SBirft ntd)t ein abgetafelte^ 
Sörad l^ier beifegen? ©äd^te bod^, bu l^ätteft mic^ 
mein Seb^tage genug brausen in offner ®ee gefc^üt^^ 
telt, unb fönnteft mid^ tüo^ ^ier an ber faften 2öaü 
in 9?u^e laffen» S^reibe über ©teuer unb laffe einen 
alten ®ee[c^n)atfer, ben ®u matt unb mübe mad^teft, 
in feine §ängematte fried^en/' 

Unb aU ob ber 9?orbtt)eft ein ©uferen l^atte, 
l^olte er einige Slugenbtidfe Stt^em, fo ba§ e^ bem aU 
ten ©eemann gelang^ feinen SBeg fortjufe^en, @r 
badete aber nid^t baran, fid^ in bie Hängematte ju 
lootfen, fonbern ftanb t)or einem niebrigen ^äu^d^en 
unb fd^Iug brei Wai mit bem mächtigen Äfo))fer ge^ 
gen bie Z^nv. Sangfam f^ob fic^ ber 9tiegel 3urüd 
unb eine (Stimme fragte bon innen: 

„SÖer ))reit bie ^ainU be^ alten Xifoma^ Raufen 
in biefer ©tunbe an?" 

,,9JJatt^e^ aJiatfen, ©u alte Xi^eexiaäeV' entgegnete 
ber ©eemann brausen. ,,2BiH mein ©ation auf ©urer 
9?:^ebe bor 3lnfer bringen, toenn e^ ßud^ red;t ift/' 

®ie Spr flog tDeit auf unb ber ^Infommenbe toarb 
mit einem fd^aüenben $anbfc^Iage begrübt. 



187 

„9^td^t auf ber 9?:^ebe, fonbern im iSinnen^afen; 
nid()t brausen auf bem ©ecf, foubevu in ber @taat^^ 
faiüte fotft 3^r ben befteu "^iai^ eiunel^meu. ^ommt 
uub U)ärmt Suc^ au^. (Sure alten ©lieber fönnen 
eö braud;en, Unb ®an! bor Slßent, ba§ 3^r mir 
bie S^re ant^ut unb meiner (äinfabung folgt/' 

S3alb faßen bie beiben (Seeknte in ber h)o^(er' 
tr»ärmten @tube am ^ad^efofen, bie lange ^oßänbifc^e 
pfeife im 9J?unbe unb 3eber ein ®(a^ fräftigen 
^unfc^ bor fid^. 

„®ut, ba§ 3^r mid^ l^ier bor 9tnfer gebracht 
l^abt/' fagte 3Jiatt^e6 SJJatfen, fce^aglic^ ben erquiden^^ 
ben !Jranf fi^Iürfenb, „@^ !^ing an einem ^aax, 
ba^ 16) toeit^in ixaä) l^ee berfd^Iagen toarb, benn e^ 
toe^te eine fc^arfe ^rife/' 

,,3^^t ©rifen finb erft eine ®ü^(te/' entgegnete 
S^oma^ Raufen gteic^müt^ig, „3^^^ S^ü^tten machen 
einen SBinb, unb erft jtoei Söinbe einen ©türm, ^a^ 
Ben tool^t anbereö Untoetter beftanben, aU ba^ l^eu^ 
tige ift, ba toir noä) gute 9J?aatf^aft l^ietten auf 
©ee/' 

,,5lber feinet, tdo ber äöinb fo bon allen ©den 
unb Tanten ©d^tag unb ©egenfc^fag bietet, unb 
burd^ bie engen ©trafen bon aüen bier ©eiten ber 



188 

2ötubrofe gu 8(eid;er 3eit pfeift!" rief ^atü)t^ 
matten. 

,,T)oäf, mein alter SSad^maat 2lbfonberItd^ tDetg 
td^ Don einem fo(d()en Sage. 3^r tt)axt nid^t mit ba^ 
bei, Slber ^tuei anbete gnte SUtonaer ^inber l^aben 
e^ mit mir ertebt* ®ott t^erlei^e i^nen eine fri5^^ 
lid^e Urftätt ©ie finb für aße 3^^^^^ güidüd^ bor 
2tn!er gebracht/' 

,,2lmen!" fagte 9J?att^e^ 9)?atfen anbäd^tig nnb 
fn^r nad^ einer ^anfe fort: 

„Sa^ toar ba^ für ein (§ef|}innft, Söad^maat? 
Söiöft S)n mir eine Siebe tl^nn, fo roGe e^ bor mir 
anf, benn id; ^öre gar gern fotc^e ©eegefd^id^ten er=^ 
jäl^ten, ba iäf fte nid^t me^r erleben fann/' 

,,@iS toar fd^on ber SJiii^^e W)exti)/' entgegnete 
3ener/',nnb e^ foö (Snd^ nid^t entgegen, n^enn mir 
erft unfere ©d^ntbigfeit get^an l^aben. S^r fel^t, bie 
alte ^at:^arine iiat ben Zx\df gebeert, nnb fd^on bret 
2)ial mit bem 3JJeffer gegen ba^ Äetd^gla^ gefd^fa^ 
gen, ®a^ bebentet: ©d^affen! Unten nnb oben: 
©d^affen!" 

^atti)Z^ aWatfen ii^ar fd^on eine geranme ^eit 
am Sanbe, aber er iiatte nid^t bergeffen, ba^ ©d^af^ 
fen bie S'ifd)5eit am ©orb bebentet nnb tie^ fid; be^ 



189 

l^agüc^ nieber an ber gaftüc^en Za\eL S)arauf ftanb 
be^ ©eemann^ Siebting^fd^üffel am J^anbe: ©lauge^ 
fottene Äar^fen mit bem baju gehörigen 2tuftt)anbe an 
Kartoffeln unb frifc^er öntter, fammt bem nöt^tgen 
Stot^tDetn 3nm ©c^tDimmen. 

9tac^bem baranf bie SJia^Ijeit gehalten mar, fän- 
berte ^aüjaxim ben Zx\ä) nnb fe^te 2te))fe(, 9lüffe 
nnb ^feffer!ncf)en anf, at^ ob e^ gn SBei^nai^ten 
n)äre* ©er ®aft aber fagte ^n bem 3Ö3irt:^e: 

„2ltter ^Maat, Je^t toäre e^ ^e% mir ba^ bor^in 
berf|)roc^ene ®ef))innft abjntDtcfetn/' 

3:^oma^ ^anfen entgegnete ernft: ,,!Da^ ge^t ntc^t 
fo, alte*r ©ad^maat. ©ajn finb einige SSorbereitnn^ 
gen nöt^ig nnb muffen mir bor alten ©ingen bajn 
an^ bem ©ü^^ne^ofat trinfen/' 

,,@ül^ne^o!at?" fragte 3ener nengierig. ,,SBaö 
ift ba^ für ein '^ofat nnb ma^ iiat e^ bamit für 
eine -33en)anbtniP" 

,,®a^ foHt 3^r at^balb fe^en nnb ^ören!" ant- 
wortete 3ener, öffnete einen 2Banbfd;ran!, l^olte an^ 
bemfelben einen fitbernen *il}o!a( nnb fteüte i:^n mit 
einer gemiffen 5eierlid;feit mitten anf bie 2^afe(, 

2)latt^e^ SJiatfen betrad^tete bie^ feltfame ®e- 
bal^ren mit einem (eict)ten ©tannen nnb manbte bann 



190 

bem ^o!at feine Doße 2lufmerffam!eit ju, (g^ toax 
ein ^tatttiä)^^ ®efäg, ju tDeli^em eine tüchtige SJienge 
©itßer Derbrauc^t tporben, 2tm gn^e beffelben, tpie 
auf bem S)edel tpar reic^Iic^e^ ©^ni^tDerf an^ 
gebrad^t, unb ber ^no|)f beö (elfteren beftanb au^ 
einer gotbenen ®rafen!rone. 2)ie SSorberfeite be^ 
5Rumt)fe^ tpieö ba^ SUb einer brennenben ©tabt, bie 
ft(^ in bem borükrflie^enben ©trom n)ieberf|)iegelte, 

Unterbeffen ^atte Z^oma^ ^anfen eine glafc^e 
alten ft)anifci)en äöeine^ ^erkigebrad^t unb f^^rad^ gu 
bem greunbe: 

„2öi§t 3^r, tDa^ l^eute für ein Sag ift?" 

3ener befann fic^ einen Stugenbüd unb fagte 
bann: 

„(S^ ift, tDenn id^ nic^t irre, ber aäfte Januar/' 
* „@o ift e^. S)er ©trom aber, ben 3^r ta auf 
bem -öitbe fel^t, ift bie (S(be unb bie brennenbe 
©tabt unfer 3Htona, 9^un aber tdxü iäf Sud^ 3Utrin== 
fen au^ bem ©ü^ne^)o!at unb bann mögt Q^x mir 
gul^cren/' 

Zijoma^ Raufen füüte ben ^o!at mit bem buf=^ 
tenben Seine, i)oh i^n mit einer getDiffen geierüd^^^ 
feit unb trau! bem greunbe ju, ©iefer Üfat i^m 
ftel^enb SSefd^eib unb 53eibe na^^men nun i^re be^ag== 



191 



tid^eu ^läfee an bem iDarmen Ofen tpieber ein, ben 
^ofal 3tt)ifc^en fid^ nnb ^att^e^ 3Jiatfen frente fic^' 
anfmerffam ^orc^enb, be^ ®ef))innfte6, tDetc^e^ fein 
SSad^maat bor i^m anfroHte, 



„@^ \oax eben fo taü ai^ l^eute. ®er 9^orbtt)eft 
brad^te ein ©^neetreiben, toie 31^r e^ bor ein paar 
©tnnben erlebtet unb eine 3annarnad^t mar e^ anc^. 
Slber ber ^oben nnter nn^ toar nic^t feft, fonbern 
ba^ fc^lDanlenbe ©ed einer (edgemorbenen bänifc^en 
örigg in boller ^abarie nnb ate ga^rt^affer bie fd^än^ 
menbe, branfenbe ®ee jtoifd^en ben ©fären an ber 
^üfte bon ß$ot:^(anb, SBir l^atten einen Snoten in 
bie gtagge gefc^tnngen nnb fie einen l^atben S^ag lang 
an ber (Raffet banmetn (äffen; aber ba^ ?iotI?jeid^en 
toarb bon 9liemanbem bemerft, 3Bir :^atten bie ein=^ 
gige Kanone, bie toir befa^en, mit bem $Reft bon ^nl^ 
ber getaben, ber am -öorb t^ar, aber biefer ©d^n§ 
i}er^aüte nngel^ört nnb ber te^te Slbenbfd^immer ber^ 
fd^tDanb ijollenb^. !Da festen tt)ir in boller SSer^ 
jtDeiflnng ben 6onr^ anf bie fafte SBall nnb e^^e tr>ir 
e^ nn^ berfa^en, ftie^ bie S3rigg gegen eine ^li^pe, 
fo ftarf, ba^ fie bom tiel bi^ gnm SEop)) fd^ütterte. 



192 

®te gab )iä) am ®uge unb am @:()teget gugteid^ an^^ 
einanber unb bie ^eranftürjenben ©ee^en riffen un^ 
über «orb," 

„3(^ ^atte bie öefinnung i)erIoreu unb fanb fic 
erft tDieber, ate id^ geborgen am. Sanbe toax. 9)iit 
bcm erften 3)iorgengrauen l^atten gtfc^er^Ieute ba^ 
Srad bemerft, unb tüaren gur §ülfe ^herbeigeeilt 
Ttid) fanben fie betDugtloö an bie (Sifen ber großen 
Stuft feftgeltammert unb !onnten mid^ nur mit SJiül^e 
babon io^maäftn unb in i^r Söoot bringen. 3^^^ 
meiner 2)iaaten, ben 3^^^^^^^^^^^ S(au^ unb ben 
Seid^tmatrofen Sdei)n fifd^ten fie an einer anbern 
©teüe auf. ®ott tröfte bie <33eiben. @ie finb nad^mat^ in 
Oftinbien bom yellow Jack geißelt. SSon ben Uebrigen 
n)urbe feiner gerettet, unb fo bin id; aüein übrig, ber 
Don bem Ungemac^ jener 5yjac^t unb bon bem @ü^ne=^ 
potai erjagten fann/' 

„(S^ toar eine armfeüge |)ütte, n)orin mx bie 
Singen tt>ieber anffd^tugen. Un^ aber bäud^te fie eine 
©taat^lajüte ju fein unb ber ©türm, ber nodf) immer 
l^eulte, aU moüte er bie gerriffenen ©fären boHenb^ 
jertrümmern, ftang un6 ö)ie eine lieblid^e SÄufü, 
benn n)ir l^atten nid^tö mel^r bon i^m ju fürd^ten. 
S)a^ SBeib be^ gifd^er^ ^odte bor einem Raufen 



I 



193 

feuchten ©eegrafe^, ba^ nid^t brennen iDoHte. ©er 
gifc^er fe(bft brachte nnö einen ©d^Incf, nm nn^ gu 
ertDärmen nnb fragte nebenher, ob ©ner nnter un^ 
fei, ber einen 3Jinnbi?oü fd^tDebifc^ Derfte^en !önne. 
Site ic^ fagte, iä) terftänbe i^n )xio% fragte er ntid^, 
tpa^ für Sanb^lente tDir toären nnb tüie ba^ ©d^iff 
l^ei^e, i)ün tDetc^em fie nn^ ]^ernnter geholt? ^ä) 
naifm aß mein ©c^tDebifd^ jnfamnten nnb f^^rad^: 

,,Qä) ]^eipe Sl^onta^ §anfen nnb bin ©tenermann 
anf ber Srigg bie branden gertrümmert liegt» ©ie 
gehört in Slftona jn §anfe nnb i)on ba^er bin ic^ 
and^ gebürtig, famntt ben beiben 2lnbern, bie Qi)X jur 
5«ac^t binnen Icotftet/' 

„^anm l^atte id^ biefe Sorte mit genaner 9^otl^ 
gefagt, aU ber 2Kann anffprang, afö n?enn er bon 
einer giftigen ©d^tange gefto(^en fei nnb mit einem 
tanten ©d^rei jnr Xi)nx l^inan^rannte. ©ein Söeib 
berga^, ba^ gener t)oltenb^ angnblafen, ging l^anb^ 
fd^Iagenb nnb nnanf^örtid^ f|)red^enb nm^^er nnb braute 
nn6 in (Sefa^r, im 9iand^ gn erfticfen/' 

„2ßir fa^en nn^ einanber an, fo gnt toir e^ bei 
bem f(^Iedt)ten Sid^te t)ermoci)ten, ba^ ber ftadernbe 
Äiel^nf^)an bon fid^ tDarf, aber eö iDar nnmögüd;, fid^ 
mit bem Sßeibe jn i^erftänbigen» (änblid^ — e^ mod^te 

€mit)t: 3Jlanuct)iIt>cr. 13 



194 

tt)o^I eine ©tunbe ober nte^r i^ergangen [ein — ^öx- 
ö)ir ein l^elle^ ^(ingetn unb balb barauf ftann^ften 
mel^rere ^ferbe brausen ungebntbig ben S3oben. ,,2ö^^ 
tDirb baö?" fragte id^ unb getoa^rte mehrere 3Jiänner 
eintreten, bie un^ mit voaxmen ^etjen befleibeten unb un^ 
fo t)erö)a^rten, ba§ toir o^ne ©d^aben eine Steife naäf 
beut 9lorb))oI ptten ntad^en fönnen, S^ann tDurben 
n)ir in bie kreitfte^enben ©d^Iitten getragen unb 
§eibi! ging e^ im faufenben ®afo|)j). Sä) glaube, 
bie tpilben iöeftien liefen an aäft ober neun knoten 
x^ai)xt 2Bir fuhren erft über freiem getb, bann ging 
eö eine fc^mate ©trage entlang, bie fic^ jtoifc^en [tei- 
len S3ergen ^injog unb bann faufte e^, mie e^ fc^ien, 
mitten in biefe S3erge l^inein» @^ ü)ar aber ein l^ol^e^ 
©c^togt^or, burc^ ba^ ü)ir ful^ren unb in einen gro== 
gen §of gelangten, ber mit gadetn l^eß erteud^tet 
toar* 2)ie^rere ©iener ^oben un^ an^ ben ©d^Iitten 
unb brachten un^ in ein groge^ 3^^^^^^ '^^ ^^^ 
ein §err em|)fing, ber un^ fofort an ben '^nU griff, 
toorau^ n)ir fd^toffen, bag e^ ein ©oftorfei. (gr fd^ien 
[e:^r jufrieben, fagte un^, bag toir in biefem 3^^^^ 
too^nen toürben, bag in ben Kammern nebenan unfere 
iBetten [tünben unb ba^ für un[ere ©etoirt^ung U\kn^ 
ge[orgt toerbe» ©arauf ging er l^inau^/' 



195 

Zi^oma^ ^anfen l^ielt mit feiner (Srgä^Iung iune 
unb naiim ^ur ©tärfung einen tü(^tigen ©c^tncf au^ 
bem ©ü^nepofaL ©ein 3J?aat t^t i:^m rebüd; S3e- 
fc^eib nnb fagte bringenb: 

„Spinne tDeiter, alter @c^tDa(!er, \pmK n)eiter. 
(£^ trifft fic^ feiten, ba§ nnferein^ in t)ornel^inen 
@d^(öffern dintei^x ^li, nnb ic^ möchte tpiffen, ti^ie 
e^ Snd^ bort fürber ergangen/' 

„Un^ ging e^ nte^r aU gnt/' fnl^r 2:^onia^ ^an^ 
fen fort, fic^ toieber jnrei^t rüdenb» „2Bir iDnrben 
gel^alten, tDie bie ^erren, belanien reid^e (^efc^enfe 
an Äleiber nnb ®etb, fo ba^ nn^, toa^ tDir für nnfer 
Sf^eit Bei bem ©c^iffbrni^ einbüßten, brei- Ja bierfad^ 
erfe^t tDnrbe* 2lnd^ erfi^ien ber ®oftor alte SJiorgen 
nnb alle 2Ibenb, ^pxaäf nn^ gnten 2)cnt^ ein nnb er^ 
!nnbigte fic^ angelegentlid^, ob tx>ir nac^ biefer ober 
jener ©ad^e ein SSertangen trügen? @ie foße fofort 
:^erbeigefd;afft toerben. äöenn toir aber in iljn bran^ 
gen, jn fagen, toie e^ !omme, ba§ man im^ l^ier fo 
gaftlic^ anfnä^^me; toer ber §err biefer ©d^foffe^ fei, 
ber fo gro^müt^ig gegen arme ©(^iffbrüd^ige l^anble 
nnb ob toir i:^n nid^t feigen nnb i^m nnfern !©an! 
fagen fönnten, legte er ben ginger anf ben SÄnnb 
nnb fa^ babei an^, atö n)oüte er fagen, bai^ fßnnte 

13* 



196 

id^ tüo^f aber id) barf e^ md;t unb überbie^ tDerbet 
S^x e^ nod^ frü^ genug erfal^ren, ©ann rief er freunb=^ 
tid^ „®ute ^ytac^t!" unb ging l^inau^/' 

,,@ine 3Boc^e unb länger iiatten tDir fd^cn in beut 
©d^toffe gekauft 3Bir ^tten unö bon allem Unge^ 
mad^ boüenb^ erlieft unb iDaren frifd^er ate je« !Ca§ 
gute Seben tDurbe un^ faft gubiet, benn ber @ee^ 
mann läft fid^ nid^t gern am Öanbe gtüifd^en bter 
SBänbe fperren, fcnbern ftrebt, ba^ er in ba^ 
greie gelange, ido bie Seifen jagen unb bie 3Binbe 
braufen." 

„J)a erfd^ien eine^ Slbenb^, al^ eben bie Sid^ter 
ange^ünbet tt)urben, ber ©oftor unb führte un^ in 
einen großen ©aal, ben teir bi^^er nod^ nid^t betreu 
ten Italien. (S^ tt)ar beinal^e finfter barin, unb nur 
bie l^ellen Äaminfeuer tDarfen ein ungen)i[fe§ Sid^t bon 
[id^, ba^ an ben SBänben auf== unb abftieg. 2lm 
äu^erften (Snbe biefe^ ©aale^ n^ar eine mäd^tige glü^ 
geltpr, bie fid^ langfam unb ol^ne alleö ®eräufd^ 
öffnete unb einen matten ©d^immer einbringen lieg. 
9}ieine ©efä^rten, bie fid^ fürd^ten mcd()ten, brängten 
fid^ an mid^ unb :^ielten meine 2Irme feft, Sä) !ann 
fagen, bag mir teunberlic^ gu ©inn tearb» '?flaä) 
einigen Slugenbliden trat burd^ jene Ziiüv ein 9Kann 



197 

unb ging gerabe auf un^ ju. (ix war ein i)orne^mer 
§err, ber t)om Äo|)f bi^ gu gu^ fc^tDarj geltetbet 
ging* ©ein ©efid^t iDar tobtenbteic^. (Sr gab nnö 
bie §anb unb fagte: „3l^r ^abt n)i[[en tDoIIen, tDer 
e^ ift, ber dmif bei firf) aufnal^m unb dnä} ^)flegte. 
3e^t, in ber ©tunbe beö 2lb[d)iebe^ tDtü i^ e6 Sud^ 
fagem 3c^ ^ei^e ©teenbod unb bin ber @nfe( jene^ 
f^mebifc^en ©enerafö, ber Sure ^aterftabt in 9l[d^e 
legte, ©iefe graufante Z^at laftet i^ie ein gtud^ auf 
unfernt §aufe. @ie begleitet ntic^ U)ac^enb unb träu== 
menb unb fd^on in meiner frü^^en 3ugenb gelobte t^ 
mir, biefe Unt^at baburd^ gu mübern, ba^ id^ jebem 
SHtonaer, er fei, Ji^er er fei, fobiel ai^ möglid^ mit 
^ati) unb Zi)at beifte^^e, fo oft mir baju (Gelegenheit 
geboten tDerbe. SBi^t 3^r, ba§ l^eute ber ac^te 3a^ 
nuar ift? ®aö ift ber 3a^re^tag, too (Suere 9Sor^ 
fahren burd; einen ©teenbocf bon ben raud^enben 
S^rümmern il;rer §äufer i)ertrieben tourben. Unb 
menn id^ fotd^e^ benfe, ift e^ mir, ate fönne jene^ 
f(ud^toürbige SSerbred^en nie gefü^nt n)erben unb ^afte 
n)ie ein böfer glecfen auf bem 2öa|)^enfd^i(b be§ 
§aufe^/' 

®er ®raf toar fe^r traurig, afö er ba^ f^rad^ 
unb ic^ fa^, t^ie gtoei gro^e SC^ränen i^m über bie 



198 

S3aden tiefen SBir [tauben noc^ immer nal^e jnfam^ 
men nnb tDn^ten nid^t, tioa^ tüir baranf ertDiebern 
foöten. ®a trat bnrd^ eine anbere Xijüx eine S)ame 
in ben @aat, fd^tDarj geMeibet, h)ie ber ®raf, aber 
i)on einer fo (enc^tenben ©c^ön^eit, ba§ man ba^ 
Singe nic^t i)on i^r abh)enben fonnte, @ie trug in 
ber §anb einen fitbernen ^cfal — benfelben, W:aU 
ti)e^ SJJatfen, ber bor nn§ auf bem Zi\äf^ ftel^t — 
nnb f^^rad^, inbem fie unfern bon un^ fielen blieb : 

„SJieiu ©ruber fagt rec^t, (S^ ift f)ente ber Sag, 
n)o @ure SSaterftabt auf ©efe^I eine^ ©teenbod in 
glammen aufging. $£aufenb glücke ru^en auf biefem 
9^amen. §eute aber bietet @ud^ ein ©teenbod bie 
l^etfenbe §anb jum i^rieben nnb reid)t dnä) biefen 
(Sn^mpotat @rträn!t barin aßen ®roII nnb lagt 
i)ergeben fein nnb bergeffen/' 

,,Sä) n^ngte nic^t^ baranf ju fagen, SÄattl^e^ 3)?at^ 
fen, aber ic^ na^m ben fitbernen ©ec^er nnb trau! 
baranf. 2Jieine Staaten traten baffelbe nnb ber ©ot 
tcr, ber neben nn^ ftanb, fagte anbäc^tig: „Slmen! 
©ein Söiße gefc^e^e!" 

Sie ®ame nnb ber ©raf hielten fid^ nmfc^fnngen, 
n)in!ten nn^ mit ber §anb ein gebemol^t ju nnb ber^ 
tiefen fc^n^eigenb ben ®aaV' 



199 

,,®rau^en fitngelte e^ n)teber, mie l^eße^ ©d^fit^ 
tengetäute, afö i)or einigen Slbenben bor ber Si[d^er=^ 
^ütk. 2Bir U)nrben nac^ einem ^afen in ber ^ai)e 
gebrad^t, nnb fanben bort ein ©c^iff, mit n)el(1^em 
toir gn §anfe reifen tonnten, @6 finb biete Saf)xe 
ijergangen feit jener '?ftad)t^ aber ber blaffe ®raf unb 
feine fc^öne ©d^toefter ftel^en fo benttid^ bor mir, aU 
l^ätten fie erft bor einer SJiinnte bie ©tnbe berlaffen, 
nnb bie $öorte> bie er jn mir f^rad^, finb mir ge^ 
tänfig, toie baö „3Sater=^Unfer/' 

„Unb bie^ ift tDa^r^aftig ber ^oM?" fragte 
3Watt^e^ aÄatfen. 

„@r ift e^! 3nm legten Wak für biefe 9^ad^t 
tl^ne id^ @nd^ an^ bemfetben iBefd^eib; bann foü er 
bi^ jnm näd^ften 3a^re toieber an feinem (S^ren^ 
ptai^e ftel^n, 3d^ ertränfe barin aöen ®xoU, ben 
idf; jemals ^^gte, nnb gebe ®ott, bag in jebe^ 
SJJenfd^en §erj ein fold^er ^^rieben fei, aU in bem 
meinigen/' 

„atmen!" fagte 3Äatt^e^ a^atfen, „gür biefe^ 
(Sef^innft foüt 3^r tanfenb (Sotte^Io^n ^aben, Unb 
toenn mir irgenb ein böfer (§eban!e bnrd^ ben ^o))f 
fa^rt nnb id^ tootfte einem 3Kenfd^en, ber mir irgenb 
einen 5lort antrat, ®{eid^e6 mit ©teid^em bergelten, 



200 

tDiü icj^ an biefe '?flaä)t gebenfen unb an ben @ü^ne=^ 
pctaL (S^nte 9tüft, 5^oma^ §anfen, toix tDoöen 
fd^eiben/' 

!Dte alten ©eetDötfe gingen mit einem ftnmmen 
^änbebrnd an^einanber* 



tauffa^rtci^tabettem 

Ä^ägttd^ jtpet 3}tal — nämttd^ eine ©tunbe i)or §od^^ 
tt)af[er unb eine ©tube nad^^er — fteöe tti^ mtc^ an 
ben fc^cnften "^un!t in ben (harten be^ gä^r^anfe^ 
gu -Sfanfenefe auf unb fd^aue auf bie (Stbe. S)ann 
ift geben unb SetDegung auf beut ©trom. 3SoHf(^iffe 
unb S3ar!en jie^en über bte üb er flutteten ©anbe tpeg, 
@o toeit ber §imnte( blau, fielet man nid^t^ a(^ 
©d^tnlen unb 2aä)^. 



'äU iä) nod^ ein Änabe toax, ber fic^ auf (Sro^^ 
bater^ ^nieen fd)au!elte unb tärntenb auf bie 3ct(en 
unb (Stt)er beutete, bereu branbrot^e @ege( fo iDunberüd^ 
im ©onnenlid^t glänsten, machte man mir tt>ei§, ba^ toä- 
reu nic^t^ a(^ ©d^infen unb 8ad;fe, bie nac^ aüen ©eiten 



202 

l^tnfül^ren, um bie hungrigen ju f^eifen. -^n f})ätern 
Sai)xen, aU id} bie ©d^infen unb iaä)\e int ©turnt 
reffen unb fie bafb aufgeten, batb l^tffen mu^te, lernte 
td^ mit i^nen aud^ il^re §erren unb SJieifter, bie 
bentfd^en ®eeknte an ber (SIBe unb SBefer fennen. 

Unb ic^ fenne fie nod). 

(Staubt mir, e^ giebt fein SScIf, ba^ eifriger im 
©eemerf ift, afö ba^ ©eutfd^e, ®iefe Sefonnenl^eit, 
biefe Slu^bauer fuc^en t^re^ ©feigen, äöenn n)ir 
nid^t, h)ie anbere feebefa^rene Stationen unter unfern 
©d^iffern einen Slelfon, einen be $Ruiter ober Zox^ 
benffiölb finben, tDeld^e fid^ burd^ ru^mreid^e S^^aten 
bie ®(orie ber Unfterbüd^feit errangen, fo liegt e^ 
nur baran, ba§ tt)ir feine Äanonenfd^iffe l^aben, an 
bere n iBorb aHein bie ©ee-8orbeern tt)adt)fen* 

S)er beutfc^e ©eemann ift fo gut mie 3eber 
Slnbere ber ^i3d^ften Slu^bilbung fällig* 9Kan gönne 
i:^m nur SJiittel unb SBege 

2lber 'waxnm ftört man mit biefem etüigen 
Sad^en meine ernften -Betrachtungen? Sl^a! ©ie er^ 
jagten fid^ alte ©d^iff^anefboten unb tpinfen mir, 
il^nen juju^ören, Qä) ferne t>ieHeic^t ettDa^. 

@te f|3red^en bon bem ©rönbfanb^fal^rer, ber an 
feine Som:(3agnie fd^rieb, er fei gfüdfid^ getoefen. 



203 

200,060,046 JRobben ju [erlagen, Heber biefe «et- 
[d^aft gertet^en ©tabt unb 8anb in große 2tufregung 
unb man machte fd^on Slnftalt, bie iiöt^igen Sdanüä/^ 
feiten ^eränrtd;ten, nm aü ben dlohhen\pcd unter jn^ 
bringen, 5)ag ein ©c^iff gar nid)t im ©taube fei, 
nur einen Keinen 2::^ei( biefer ^Riefenmaffen aufju^ 
ne^^men, fiel 5yiiemanben ein, (Snblid^ !am ba^ ©<^iff nnb 
mit ii^m bie (grKärung, bag ber Sommanbeur (Summ^ 
bül^r, fagen fte an ber (S(be) 2646 9?obben anmet^ 
, ben tDcüte unb tDeif i:^m bie Orbnung ber ^ai^len 
mä)t genau belannt tt^ar, fd^rieb er fie l^intereinan^ 
ber iDeg. 

@in anberer dapitain, erjä^tten fie, ^ab^ feinem 
9J^eber einen ©türm befd^rieben, bem er nur baburdf; 
entgangen fei, ba§ er 123 2tn!er ^abe faöen (äffen, 
®iefe S^ad^rid^t Derurfai^te ben Ferren im Somt^tcir 
bebeutenbe^ S^o^fjerbred^eu, Sin too^tau^gerüftete^ 
©d^iff ^at einen STage^anfer, einen ^flid^tanfer unb 
einen 9iot^an!er, ungered^net bie f (einen Zen^ unb 
2ßurfan!er, aber nid;t 123, 2Kann kartete mit Un^ 
gebu(b auf bie Slnfunft be^ Sa^^itain^, ber nid^t n^e^ 
nig ungel^a(ten über bie fa(fd^e Deutung feinet S3e^ 
rid^te^ tDarb, benn er :^atte einfad^ me(ben it^otten, 
baß er ein^, jn^ei, brei — (b, if. fo fcl;e(( aU mög^ 



204 

liäf) — i)or 2ln!er gegangen [ei, 2ttö man if;n anf bie 
Unge^örigleit ber bon t^m gebrauchten gorm aufmer!^ 
fam mad^te, [agte er ac&fet3U(f enb : „Sieber bret 
2:age fc^tDere^ Setter, afö einen iörief/' 

Sä) tamx nidfi mitlachen, benn hinter bem @|)a§== 
l^aften biefer ©efd^ic^ten lauert ein bitterer Srnft 
3tr)ar fte^t ber beutfi^e ©eemann nic^t ntel^r auf 
jener niebrigen @tufe, mie gu ber ^eit, ba bergteic^en 
®e[c^i(^ten [id^ ereigneten, ober ereignet :^aben fcüen. 
(gr i[t aber auc^ nid^t auf bem @tanb|)nnft anju^^ 
treffen, ben er einzunehmen berufen ift, Sä) erinnere 
mid^ nod^ fe^r gut ber ^eit, ba id^ fetbft meinen 
^lai^ i)or bem godmaft ^aik. d^ ift mir tt)äl^renb 
meinet neunjährigen ©eebienfte^ nic^t ein 9Jiat bor^ 
gefommen, ba^ einer ber ©c^iff^offijiere mid^ ju irgenb 
einer n)iffenfdf)aftlid^en S^^tigfeit, fei fie aud^ nod^ fo 
unbebeutenb, ermuntert ptte, 3m ©egent^eil! führte 
ber ^nfaü ein Sönä) in meine ^änbe, )i)urbe id^ tüol^I gar 
n)egen 3^toerberbni§ gefc^olten unb bon i^nen ben SÄa^ 
trofen nebenher eine f^ijttifd^e ©emerfung über ben gro^ 
^en ®e(e^rten ^ingetr>orfen, @o ettDa^ mu^te man 
bagumat — (eö ift je^t nod^ fd^toierig) — nur einem 
beutfi^en 3}Zatrofen fagen, ©ogleic^ fing ein unbarm= 
^ergige^ §änfeln an unb ber SKärti^rer ber äöiffen^ 



205 

fd^aft fcunte feineu ®ott banfen, tDenn [ein 35ud^ über 
S3orb flog, ober fonft auf eine SBeife t)erfd;iDanb, bamit 
bie ©efd^ic^te nur enblid^ bergeffen tDurbe, 

@o ift e^ (gottlob nid;t ntel^r, g^ finb bon flei^ 
^igen Rauben ©aantenförner au^geftreut unb ^ier unb 
ba ift bie ®aat, t^enn auc^ nur f))ärli(^ aufgegan- 
gen, Qdf ^abe bie meinigen nic^t mü^ig in ben 
©d^oo^ grf^gt; ic^ t^iü fie and) ferner riil^ren unb 
fortarbeiten am großen Söerf, ba^ Sitten nü^t unb 
Stiemanben fd^abet, 

Stber mit l^armtofen ßiebern unb unterl^attenben 
Srjäl^Iungen ift e§ attein nic^t getl^an, 333ie SBenige 
bon benen, tDelc^en biefe ©d^riften eigentttd^ nüfeen 
foüen, er^Iten fie. ©ie @adE)e mug mit ganj an^ 
bern 9JJittetn unb bon ganj anberer ©eite l^er ange^^ 
fa^t tperben, foß fie grfolg l^aben. 

(S^ giebt in (Sngtanb ein 3nftitut, toeId()e^ bie 
2(ufmer!fam!eit ber SBeiterbticfenben tauge erregt ^at» 
S^ ift bie6 ba§ tabetten-3nftitut ber gaft^Snbiau:^ 
Som^agnie. ®ie jungen ßeute, bie barin Slufna^me 
finben, tüerben bottftänbig h)ie (Senttemen gehalten. 
®ie aJiatrofen betrad^ten fie, h)ie angel^enbe Offiziere, 
unb fie erlangen am 53orb ber Som^agniefc^iffe i^re 
3tu^bilbung. ^toax tDirb aud^ biefe ©nrid^tung — 



206 

unb t)ieöeic^t mit ditä)t — Bemängelt @ie finb tDe^ 
gen i^rer ^oftbarfeit nur Sßemgen gngänglic^, [agt 
man. 3Jian 'oex'voöiim bie jungen Seute unb laffe [ie, 
ftatt burc^ bie stufen, burd^ bie ^qülöfenfter gu 
©ed fteigen; ober man ergebt anbere, me^r ober toe^ 
niger begrünbete 2lnf))rü(^e. 9lber eö ift boc^ eine 
©elegen^^eit i)or:^anben, Knaben auö beffern gamilien 
eine feemännifdf^e Silbung jn ijerteil^en, o^ne fürd)ten, 
3U muffen, ba^ fie im 3So(te(ogi^ oft unter bem 2lu^^ 
tDurfe ber SJJenfc^^eit t^erfommen. 

§ier ift ein n)eite^, be^ Slnbaue^ too^l tr^ert^eö gelb 
für bie biefoermögenben^R^eber unferer großen ©eeftäbte, 
iDelc^e bie Tlaä)t ^aben unb bie ^flic^t, §anb an'^ äBerf 
ju legen* 3Äan brandet nur ju tooßen unb e^ mu§ 
ge^en. ®etb toirb e^ foften* Slber ba^ ift ba^ ge^ 
ringfte. ®er gute SBiüe unb bie Slu^bauer muffen 
ba^ S9efte t^un. (S^ ift nic^t genug, ba^ ber im 
©eetDefen ganj unerfahrene 3unge, toenn er an ®orb 
fommt, ben Äaiütenbienft lerne, ba^ l^ei^t, toa^ jur 
Stuftoartung be^ (Sa))itain^ unb ber (Steuerleute ber^ 
langt toirb. (g^ reicht nici^t au^, ba§ bie ©ecfläufer 
ba^ S3ramfegel feftmad^en !önnen, ba§ fie eine lange 
unb furje ©^li^ung ju mad^en berfte^en, unb ein 
Seefegelfaß einäufd;eeren i)erfte^en. @^ giebt biete ®tun^ 



207 

ben unb Zao^e, tDO e^ feine ^ramfeget feftjumac^en 
giebt unb !etne 8ee[eget ju fe^en finb. 3ene ©tun^ 
ben [inb ber günftige 3^itpitnft, tt)o man burd; münb=^ 
lid^e UntertDeifung, burd) 33orIefen unb prattifc^e 
^anbgriffe befruc^tenb auf ben ®eift ber jungen 8eute 
tDirfen ntu^. @6 tft nid^t ju befürchten, ta^ biefer 
Umgang ber ©uborbination ^inberub in ben 2ßeg 
trete» 3m ©egent^eit! S)ie ^alüU tt>irb baburd^ 
nur um [o fefter an ben godmaft ge!nü^)ft unb aEeö 
junge SSoI! am S5orb tt)irb feine Offtjiere nic^t mel^r 
fürchten; e^ tDtrb fie lieben lernen; benn ba^ äBiffen, 
fagt ein ebler Siebter: 

„mad)t iinfre (Sitten mtlb, unb lel^rt unö Tltn]d)zn fein!'' 

SBarum foüen unfere @ö^ne jnr @ee bon bem 
altgemeinen gortfc^ritt be^ Unterrid;t^ an^gefi^foffen 
fein? @|)enbet i^nen bon (Suern Senntniffen, 3^r 
SJegabteren unb Sure ©penbe tpirb i^re grud^t tragen, 
©er öeic^tmatrofe, ber bie geiftigen S9rofamen fam- 
melt, bie bon (Suern 2^if(^en fallen, n)irb nie ein un^ 
bänbiger, ro^^er ^oot^mann tperben, ®a^ ift bei- 
läufig ein ^(afe am S9orb, beffen SSid^tigfeit in ber 
©eemann^^gräiel^nng bon bem Äauffa^rer lange nid^t 
genug getDÜrbigt tr>irb, (gr ift aU erfter Dedoffijier 
ber natürüd^e SSermittler smifd^en öatbbed unb god^ 



208 

maft Unb iDctd^er ©efeKe tft oft aWeifter be^ ÄaBet 
gat^, @r fann fidler mit bem Wlaxipixkm unb ber 
Äfeibfeute toader arbeiten unb einen untabetigen @to^)^ 
:per!no))f machen; aber ba^ er jtDei mit ben Rauben 
nid)t greifbare (Sebanfen jufammen 3U f|)ti^en i)er^ 
mag, glaube id^ nur in ben feltenften gälten» 

Unb i)on toetc^er ©eite ^ex [oü bie erfe^^nte SSeränbe^ 
rung fommen? Seber tl^ue bei fid^ bal^eim, tüa^ er !ann 
unb e^ tt)irb tDo^t tt>erben, 3^^ä^ft '^^^^^^ i^ ^^ ^^^ 
O^rud^t be^ iBaume^, ben tDir an ber Oftfee ))flanäten 
unb ber mit ®otte^ ^ütfe gefegnete grüd^te tragen 
h)irb, Sßenn irgenb ein bebeutfamer ©d^ritt in bem 
SReid^e beö Siffenö gu t^un ift, ^ei^t e^ immer 
^.'ißreu^en i)oran!" 2Sor einiger 3^i^ tourbe nod& bon 
bieten ©eiten l^er über bie S3eftrebungen ^reugenö, 
eine ©eemad^t ju tDerben, gef^)ottet, -3e^t nid^t me^r* 
©eit '^reu^en^ 3)iarine am Sfiff bie Stuttaufe em^ 
:(}fing, nid^t me^r. STägtid^ ftieg t)ietme^r bie ^oiii 
berer, bie un^ eine fotgenreid^e 3^toft ^jro^jl^ejei^en 
unb ba^ finb gerabe bie intettigenten Äö^fe. äßer !ann 
unb tDilt ie|t fd^on ttjiffen, t^etd^er ©egen für bie 
^anbet^marine ©eutfd^tanb^ in fürgefter ^eit bon 
bem 3abebufen au^ge^^t? Sä) berühre nur ßin^» äöie 
oft fe^en toir, toenn in ben 3^itungen ber Slbgang 



209 

ber ©eebam|3fer geme(bet tüirb, bei bem )flaimn be^ 
(Sa^itainö bie iBud)ftaben R, N. ober K. M., metc^eö 
befanntüd; Royal Navy ober Kongens Marine bebeutet 
®te x^n^xex folc^er ©am^fer fiub fönigüc^ gro§^ 
britamfd;e ober !ömgtt(^ bänifc^e ©ee^Officiere, bie be^ 
urtaubt iDurben, um bie gü^ruug bou ^auffa^rern 
ju überue^^meu. Sauu ni^t bie^ uub Sle^uUd^e^ bou 
beutfc^eu uub boruel^müd; |)reu^ifc^eu, iDiffeufd^aftüd^ 
gebitbeteu Offijiereu gef(^el^eu? 3Beuu ba^ gefd;iel^t, 
fo tDerbeu biefe a)'Jäuuer beu Öeift, ber iu il^ueu mo^ut, 
il^rer Umgebuug eiujupö^eu U)iffeu uub e^ iDirb !eiue 
©c^iff^iuugeu me^r gebeu, bie bou i^reu (^euoffeu 
gel^ö^ut, ober gar ge^)eiuigt toerbeu, loeif fie ba^ 
SSerbred^eu begiugeu, iu eiuem Suc^e ju lefeu. 

g^ ift f(^ou eiu U)eiterer ©c^ritt gefd^e^eu. Söir 
tntU^xUn bi^ ^eute eiuer eigeueu ©eemauu^f^^rad^e* 
Ttan erfc^ridt über ba^ ©prac^getoirr, U)eld^e^ \\ä) 
mt^aiUt, tDemt bie eiujelueu <©eftaubt^ei(e eiue^^ ©c^iffe^ 
geuauut toerbeu: ^Iattbeutfd;e, l^oßäubifd^e, eugüfd^e, 
bäuifd^e SBßörter buut burd)- uut) übereiuauber» Uub 
uid^t eiuuiaf gleid^Iauteub ift bie^ ^auberh)ä(fd^. 2ßa^ 
auf ber (Siber 2t ^ei§t, l^eigt auf ber (gtbe SS uub 
auf ber Söefer uub 3a^be S uub S. äßer foü am 
bem 2öirrtt)ar Hug toerbeu? Ser f^jric^t rid^tig, U)er 

©mifct: SD^arincMIfcer. 14 



210 

falfd^? Da^er tft e^ mä)i genug anjuerfennen, ba§ 
fcer ^rtnj^Slbmtrat bon ^reugen, btefen Uebetftanb 
emägenb, befol^Ien ^at, e6 foöe am ©orb aüer )3reu^ 
§ifd^en ßrieg^fd^iffe ba^ ^od^beutfi^e ^ommanbc 
eingeführt tDerben. ®iefe SÄa^regel tDirb l^offentlid^ 
na<if unb nad^ bon ben SSerbeden unferer ^riegö^ 
fc^iffe auf unfere Äauffa^er übergei^en unb bann auc^ 
bei ben übrigen ©eeftaaten in SlntDenbung fommen, 
2öir finb ja eine^ 9lamen^, atfo ta^t unö au^ eine 
(Spxaäft reben, bamit beutfd^e ©eeteute, n^enn fie fi(^ 
in fremben Säubern begegnen, einanber auc^ i)erfte^en 
mögen» 

35or ber §anb aber, 3^r Ferren, bie O^r bie 
aJtad^t in Rauben l^abt, fangt getroft an, auf @uern 
eignen ®eden, nur um be^ eignen S^u^en^ tt)iüen, 
für bie fitt(id;e unb moraUfcf^e |)a{tung (gurer Qente 
gu forgen* Ueberaü [te^en ^ajütentDäd^ter, 3ung:== 
männer, 8ei(^tmatrofen unb n)ie fie fonft l^eigen mö^ 
gen unb l^alten bittenb bie §änbe ju (^nä) em|)cr, 

Sagt fie niäft bergeben^ hitUn. 



XI. 

©in ^oöenfü^rcr* 

3ßt§t d^x e6, n?a^ ber 3olfenfü^rer für ein SÄann 
ift? SBenn 3^r ^mh jum §afen gel^t, !önnt di)X 
xt)n mit SDlu^e betrachten, i^n nnb feine ^ameraben. 
2ln ben a)2ünbungen ber Kanäle, tpetc^e bie ©eeftabt 
fren3en; an ben fteinernen Soßn)erfen, tpel^e ben 
Stn^en^afen bon bent Binnenhafen trennen; an ber 
pxaä^fooüen ^^xeitxeppe, bie l^inab jnr ®am|)ferftation 
fül^rt, überaß fte^en fie nm^er. 

„Boat, ®ir?" rnfen fie ben (Sngtänber nnb ben 
Slmerifaner an. „SÄonfienr 'nSeü?" fragen fie ben 
grangofen. ®egen ben ©fanbinabier finb fie nid^t 
fo Ijöflid^, fonbern geigen blo^ anf ba^ Boot nnb 
fe:^en i^n babei fragenb an. ®en (Sin^eimifc^en 
fragen fie garniert, benn ber ^at fteti3 feinen beftimm=^ 
ten Tlann. 

14* 



212 

6^ finb ©eftalten aßer 5lrt (angn)ei(tgc, unb htrg^ 
meUtge, jufammengetDel^t t)on aßen (Snben ber S3inbe^^ 
rcfe. ^a^ an ber @ee aufmäc^ft, Mettert fc^on afö 
^tnb in ba^ -©cot be6 33ater^, iDenn e^ ^art am 
©tranbe üegt nnb \pktt ben Sa^)ttain bartn> SBenn 
er größer tDtrb, fäl^rt er gebutbtg t)on ^ol gn ^ol 
nnb fc^artDerft mit gleid^er Oemüt^^rn^^e in 53engaten, 
n)ie in ©^^i^Bergen, bi^ bie 3}Zn(attenfarbe fein 
®efid)t brännt, nnb ber ©Gleitet fid^ mit ©itber jn 
beden beginnt. Slber im ^intergrnnbe feiner @eele 
fc^Iäft ber ®eban!e, fid^ einmal gnr 9Jn^e p fefeen, 
tüenn ba^ Sllter fdmmt. 

©ie S3egriffe eine^ ©eemann^ über feinen Hxnfti^ 
gen 9?n^efi^ finb berfc^ieben* S)er Sine ^at fid^ ein 
artige^ 33ermögen ertDorben« @r fi^t in feinem §än^c^en 
am ^afenbamm nnb fie^t 'oon bem (nftigen Sdatton, 
Wie einft i)on ber Sam^agne feiner gregatte, mit 
iöe^agtid()!eit bem ftet^ iDed^fefnben ©d^anf|)iel anf 
ber SJ^ebe jn. (Sin Slnberer ijertiert fid^ in'^ Sin== 
nenlanb, n)o ein ererbtet (Bntäitn feiner ^arrt. (gr 
nennt feine ^n^ftnbe feine ®taat^tainte nnb finbet 
fd^Iie§(id^, ba^ bie ^o^Hö^)fe anf ben (Gartenbeeten 
fange nid;t fo ftattUd^ an^fel^en, at^ biejenigen, n)e((^e 
t)or bem beginn ber Steife in ben äJtarfen anfge^ 



213 

fangen tDurben, um in ber frifc[;en 8uft (änger au^-^ 
jubauern. Sin ©rittet, ber nie über ben fcefal^renen 
3}fatrofen l^inau^ tarn nnb mit bem lahmen Seine nid^t 
me^r bie SBanten :^inauff(ettern !ann, ernährt fic^ mit 
SSergjn^fen am S^age nnb l^nm^elt be^ 9fac^t^ aU 
SBäd^ter auf bem §afenbamm uml^er, fpä^enb, oh er nic^t 
irgenb einen ©d^muggter ober ©d^iff^bieb ertDifd;en 
!ann, (gin 33ierter aber — nnb mit i^m biete 2lnbere 
— tDerben 3oiIenfü^rer» Öe^tere^ tperben fogar 3)ianc^e, 
bie fein 23ZuIattenge[i(^t nnb nod^ fein ©über auf 
bem ©c^eitel ^ben. 

3lt^ 3)?atrofe \iäf bem reiferen Sitter nä^ernb, 
fäüt i^m ein, ba^ er in bem Setter „jur bänifc^en 
gtagge" ober „gum blauen Slnfer" eine brätle SBitttpe 
gefe^en, bie il^n mit günftigem Stuge betrachtete, (gr 
l^at ein ^aar ^Reifen l^inburc^ fotibe gelebt, tegt ba§ 
@rfj)arte bor i^r auf ben S^ifc^ nnb fragt: „Söitf @ie 
ba^ nnb mi(^ baju?" Unb fie anttoortet furjab: 
„S)a l^at (gr mic^ unb ben ganjen Sram obeneim 
aSa^ toiti (gr toerben?" „Rottenführer!" anttoortet 
er unb ba^ (Sefc^äft jtoifc^en ben S3eiben ift gemad^t. 
@ie Uifält i^ren Sram unb Saben; er fauft eine afte 
Solle, ober lä^t fid^ eine neue jimmern, erplt bon 
bem ^afenmeifter eine Stummer für biefelbe, tritt in 



214 

bie aügemeine (äenoffenfdf)aft ber 3oüenfü]^ver unb 
^at nun feinen feften Soften, ben er nid^t berfägt, 
U^ er gerufen iDtrb. 53efommt er bann eine §euer, 
iüie er e^ nennt, fteuert er feinen Sal^rgaft, tpol^in 
biefer e^ bertangt unb fe^rt barauf xxaä) feinem 
©taub orte jurüd, gebulbig l^arrenb, bi^ bie $Reil^e 
tDieber an i^n fommt, benn bie SoHenfü^rer fahren 
ftet6 nad^ ber 9iummer, n)ie fonft bie ©eurtfa^rer 
jn)if(^en ©c^conen, Sngtanb unb S3ergen. 

Slümä^Iid^ tDirb ber öoüenfü^rer auf feinem Soften 
n)arm unb tritt ju ben ©tammgäften feiner 3oüe in 
ein getüiffe^ 3Ser:^ä(tnig, (Sr ^at mehrere ©d^iffe 
gur au^fd^üe^Iic^en S3ebienung für fid^, Söenn biefe 
berfegeln, fe^^ren bie fieben magern ^ül^e in feinen 
®taü ein unb t^erben bon ben fieben fetten erft bann 
abgeWft, n^enn S'ene tüieberfcmmen. Sr ift bann nid^t 
BIo^ ber iBoctfül^rer, ber bie Dffijiere unb 9)Jatrofen, 
}e nad^ S3ebürfni^, an'^ 8anb unb t^ieber am S3orb 
bringt: (Sr ift ber Slnfang unb ba^ Snbe Stöer, bie 
bon ber ©teuer^inne bi^ ju ben Slnferftüfen auf bem 
SSerbed Raufen, 

2luf jeber 3'cItenfü^rer=^©tation finbet fid^ ein 
tt)irt^(id)e^ T)aä), iDo man eine §erjftär!ung er^tten 
fann. Unb n^äre e§ ein ^eit, beftel^enb au6 brei gu^ 



215 

fammengefteüten SSoot^^aien, t)on einem jerriffeneu 
@ege( umfüllt (S^ umfd^Itegt oft frc^üd^e ®ä[te 
unb nur biejenigen bleiben brausen, beren ©d^iffe 
nod^ anf )iä) t^arten Ia[[en, lt>enn ber frül^ere (SrtDerb 
[c^on jnfammengefd^mofjen ift 

„9^i!la§ 3:rnnH)f bauert mic^/' fagte Siner» ,,(Sr 
fte^t am ©elänber, o^^ne [id^ gn regen nnb t)ertto(fnet* 
^elttdixti), gieb i^m einen anf S9org/' 

,,§at beren fc^on gtDei nnb baö ftnb jnfamnten 
fo t)iele S3eine, afö ber SJienfd^ brandet, nm gerabe 
gn [teilen. ®a fontmt ja anc^ fein befter 2)taat, ber 
S3oot^mann i)on ber ^afenfac^t nnb rnft i^m 31t, tDa^ 
er !ann, ^abe Slc^t, SJJann; ber bringt ntel^r aU 
aU einen ©c^fnd" 

Unb ber iBoot^mann bon ber ^afenjac^t fd^üttelt 
ben 9Hf(a^ Srnmpf an§ feinem 9iad^finnen anf nnb 
fd^reit xi)m in bie Ol^ren: 

„Siaftnnbö in bie Soöe, ©eine „mtantica" ift 
im Slnfegeln nnb ^at fd^on bie erften §afenmarfen 
l^inter i^rem ©piegeL" 

„aJJeine „Sttfantica" ift binnen!" rnft mtia^ 
2^rnm^)f lant an^ nnb fd^tDingt fid^ mit einem ®a^e 
i)cn ber obern ©tnfe ber ^^reitre^^^e in feine 3oöe. 
©er ftolje SRl^eber ber gregatte nnb i^r nod^ ftotjerer 



216 

©efrac^ter fönnen berfelBen nid^t mit größerem Söe^ 
l^agen entgegen fal^ren, aU ber 3cnenfü:^rer Tdtla^ 
S£rnm^f, ber in bemfelben Slngenblide feitläng^ fcntntt, 
aU bie g^od in bie ®ei gefteltt n)irb unb ber 5£ageö^ 
an!er in bie 2^iefe t^erabrcüt* 

(Sin ^nvxai) für bie „2lt(antica!" rnft er, bie 
a)?ü|e fc^tDenfenb, ,,Sßin!ommen binnen, ßa)}itain! 
SBiüfontmen binnen, ©tenermann! ®nten S^ag, -Snn- 
gen^, Sitte miteinanber, §ier ift noc^ 2löe^ bei'm 
Sitten. S)ie §än[er [teilen branden nnb bie !Cirnen 
barin reden bie ^ö|)fe jnnt genfter :^inau^ nnb fe^en 
[i(^ nad; @nd) nnt/' 

©ein S3Iid fliegt :()rüfenb über bie Sreitfeite be6 
©d^iffe^. S)ie §arj^)enfe i?om 53regang ift beinahe 
abgetDafc^en nnb bi^ jnr Söafferlinie 2lüe^ mit einer 
biden ©afsfrnfte bebedt. ®a^ STafetoerf l^angt tr>irr 
bnrc^einanber nnb bie gelten färben an ben 9?ei^ 
lingen nnb feuern finb berblic^en» @r l^at bie }^ano,^ 
teine an ber gaüree^^^$£re^))e befeftigt nnb im §in=^ 
anffteigen fagt er fd^mnnjelnb: 

„Sänge nnb befi^n^erlid^e 9?eife ge^bt. ^mi 
SKonate tpenigften^ behalte iä} biefe "ißlanfen nnter 
ben gü§en nnb bann fommt mein „2Jierfnr/' 

!Demüt^ig, bie 9)Züfee in ber ^anb, ftel^t er anf 



217 

ber Scheibe be^ ^albbecf^, ©er ©teuermanu giebt 
i^m ben S3efd^eib, ber 6a|)itain tDoIIe fog(et(^ an'^ 
8anb; aber ber ^aiütenn)äd^ter flüftert tt)m ju, bag 
ber 6a|)ttatn in feinen "ißa^ieren frame unb minbeften^ 
noc^ eine 93iertelftnnbe nnten bleibe. 

®iefe 93ierte(ftnnbe gehört bem SJorberbed nnb 
bort ift yiitia^ 2:rnm))f in feinem Stement» 

,,(S>nten ^ag, iöoot^mann ©iet^er^! ©eine 3:o(^== 
ter ^at S^n ^nm (Src^i^ater gemacht, Oft ein braßer 
3nnge nnb (Sr fommt nod; gerabe red^t gnr S£anfe. 
— S)n^ "^eter 3Soübrect)t; id^ i)abe ©einen ^a|)agei 
gnt gepflegt, gür brei Spater äöeiprcb nnb 3^^*^^^' 
"i^at ba^ Silier in ber 3^^^ B^f^^^ff^^^r ^^^ ^it ber 
äWietl^e fe(^^ S^^ater mac^t. ®er Srämer bei mir 
neben an tx)iü fieben S^^aler geben, atfo friegft ©n 
einen l^eran^. — 3a!ob 8nnb! 2tlter 3nnge, ©ir 
mn§ id) efwa^ nnter bier Singen fagen. J)n bift bie 
fc^n^arje Waxk glüd(i(^ (o^. ©ie ^at ftd^ an einen 
2:^ranfc^iffer an^ ©ront^eim ge^^ängt. ®räme J)id^ 
barnm nid;t. — 5)inn, Snngen^, id; mn^ mit bem 
6aj)itain an'ö 8anb; !omme aber gteic^ toieber. ©oß 
idf bem Sinen ober bem 2lnbern ettoa^ mitbringen, 
fo fage er e6. 2lber fd;ne(L g^ poltert fc^on anf 
ber S'aiüt^tre}}|)e/' 



218 

S)a erl^cben fid^ jel^n ©timmen auf einmaL ^ter 
fliegt ein ©ottar in bie 9}?ü^e be§ Soöenfül^rer^ unb 
bort lieber einer. 2ln jebem berfelben ^aftet eine 
Segion bon 2lnfträgen. Unb n)enn ?Hf(aö 3:rum))f 
einen ^op\ ^ätte, tDie ein n)eftinbifd;e^ Saffeefag, e^ 
mü^te an 9taum barin gebred^en. (Sr aber fc^üttelt 
i^nen hJol^tooKenb bie §anb unb Bet^enert, er toerbc 
bon beni 2tt(en nid^t^ bergeffen. ®ie näd^fte ©tnnbc 
foöe e^ betoeifen. T)a treibt i^n ber 9?nf beö ©teuer^ 
mannö: ,,-©oot an ben g^afireej)!" bon Irinnen unb 
er fe^t balb barauf ben Sapitain, ber feine ,,3lttantica" 
fontmanbirt, am ^afenbantm au^. 

2lm 53orb eine^ ©c^iffe^, n^el^e^ eben binnen 
gefommen ift, giebt e§ boHauf ju fd^arn)er!en. 3tn!er^ 
f|)i((e ftaren, ©egel befc^fagen, ba^ (aufenbe ®ut 
ftramm Idolen; Sööte über SJorb unb 8u!en auf. !J)ie 
93?atrofen l^aben nid^t 3^^^/ barauf jn ad^ten, toie 
lange ber 3oüenfül^rer it)egb(eibt unb ent|)fangen i^n 
mit einem §urral^, aU er, fd^mer belaftet, über ben 
gatfreep it)eg ju ©ecf fteigt. 

©er ^la^ jtüifd^en bem godmaft unb ber großen 
8u!e ift bie S3örfe ber 3}iatrofen am -öorb eine^ 
S^auffal^rer^. ©ort fanjett, mit bem JEauenbe in ber 
§anb, ber S3oot^mann feinen jungen herunter; bon 



219 

bort ait6 ]d}\dt fein 59efel^( bie 3:o|)t)gaften bt^ auf 
bte fd^tDinbelnbe §ö^e ber S3ramfa^(ing, um bei bem 
Segtun ber 9)iorgeutt)ad^e uacf; ©c^am^l^Uuug ju fe^eu. 
©ort lieft (Siuer emfig iu eiuem Sdnä)e, ba^ nur uoc^ 
in ^e^eu tofe au eiuauber pugt, um eiu ^(b ber^ 
ftiirmte^ Sieb iu feiu ®ebä($tui^ jurüd ju rufeu uub 
uuter bem tiefbfaueu tDeftiubifd^eu §imme( (ageru fte fic^ 
l^ier jitr Stbeubjeit um bie bufteube 3luaua^boi:)(e. 
©ort U)irft an6) 9Ma^ 3:rumt)f feiue Saft ab uub ruft: 

„^erau, aüe W:ann. Sä) briuge mit, U)aö 3^r 
berfaugt ^bt, 9^auuiug i^refe; l^ier f^ait S^x Sure 
Sigarreu, fauber geU)ide(t um'^ ^tbe ®etb, ©reife 
^u, mann/' 

,,Sigarreu für uu6, bie toir au^ ber ^a'oannai) 
fommeu? fragte 9^auuiug i^refe ergürut ,,3^^ ^aie 
feiue ßigarreu befteüt." 

^.'^ann U)erbeu fie mol^I eiuem 2luberu gel^öreu/' 
auttoortete '^flxiia^ STrum^jf gleid^müt^ig, ,,Mäftn\a^ 
trofe ^eter, S)u l^atteft ja tDo^^t ®eiu SKeffer über 
i8orb falfeu taffeu? §ier ^aft ®u eiu STubere^/' 

,,(^efie 3um STeufel bamit! 3c^ l^abe eiueu Ol^m 
am ßaube, ber 9}?efferfc^mieb ift; bou bem iann id^ 
fo biete 3Jieffer friegeu, afö ic^ uur tüilL (^eit mir 
meiueu ©oüar tüieber." 



220 

,,^eter, mein 3unge, !J)u mu^t alte Seute niä)t 
fo itngebü^rüci^ bei i^rer Slrbeit ftören, SKeifter 3^- 
mermann, ^U Qt)x mä)t ein SBort i)on 9?ä^nabel 
unb ^mxn falten laffen?" 

„(S^ fc^eint, 9li!(a^ Zn\n\p\/' entgegnete biefer, 
inbem er bie rct^e Wtn^^ bon bem tinfen O^r nad^ 
bent rechten fc^iebt, ,,ba^ Q^x (gnern ©e^^irnfaften 
lange nid^t ^abt fatfatern laffen; barnm h)iö ic^ bie^ 
®ef(^ä[t bei (gnc^ berrii^ten. (Sinen rec^tfc^affenen 
®rog folltet 3^r bringen/' 

„®rog!" anttDortet ber Sotlenfü^rer nnb ein ^eh 
k^ Sad^en fliegt über ba^ breite ®efic^t, inbem er 
eine gro^e gtafd^e nnter feiner öade ^erborgiel^t, 
„®a ift eine xmb ein :^atbe^ ®n^enb liegt noc^ in 
ber 3oüe. Söer ^at 8nft?" 

©ine nnbeftimmte Stnja^I bon ^änben ftredt fic^ 
barnad^ an^; me^r §änbe, aU bor^in S)üüar^ in 
be^ 3o(tenfü^rer^ aJiü^e geflogen finb* Unb al^ ba^ 
erfte ®(a^ an ben erften3)2ann fommt, ift ber griebe tDie^ 
ber ^ergefteltt, 2)ie 9}latrofen finb ^nfrieben mit einem 
l^erjftärfenben 3:;ro))fen, ber i^nen ba^ ©uIjtDaffer an^ 
ber^el^te \pni)it, nnb aBberSolIenfü^rer na^ bemSanbe 
jnrüdrnbert, überre(^net er n)ol^Igefät% ba§ bei biefem 
erften ®efd^äft brei ©oüar^ für i^n übrig geblieben finb. 



221 

SIber ntd^t Uo^ am 59orb be^ t)cu i^m bebienten 
©c^iffc^ i)er!e^rt ber 3oI(enfü^rer mit ber 3Jiann^ 
fd;aft beffelben» (gr fie^t fte auc^ bei fic^ tu [einem 
Getier, ober in feiner 2)?anfarben^2öo:^nnng nnb ift 
abtr>ed;felnb i^r ge^orfamer ©iener nnb i^r S^t^rann, 
(£r labet fte gn fic^ ein, aber nic^t 2lße jngleic^, fon^ 
bern nnr Sinen, l^öc^ftenö ^\dü jnr ^dt, benn 
ber 3oßenfü^rer ift ein !(nger 3}iann nnb tt)ei§ tüoifi, 
ba^ nnr anf biefe SBeife ber öefnc^ bo^)))e(t fcbiet 
einbringt, al^ er foftet 

!Die gran be^ 3o((enfn^rer^ n)ei§ bie 2(nfid^t i^re^ 
(g^el^errn ju tDÜrbigen» ®ie empfangt ben ®aft mit 
tren^erjigem ^anbfc^(age nnb rn^t nid^t, bi^ er anf 
bem beften @tn^I, beffen Uebersng fie felbft na^te, 
^ta^ genommen ^at Sä^renb i^r äJZann bemü()t 
ift, feinem ®aft bie nene 3;^on|3feife mit bo:()))e(tem 
l^oüänbif^en G, gn fto))fen, bertrant bie gran bem^ 
fetten, ba^ nnter ber a)lannfc^aft ber „2(t(antica" 
3toar red^t brabe ßente toären, aber mit -Sebem möd;te 
fie fid^ toä) nid^t familiär machen. (Sr aber fei ein 
ganj befonberer ^ert nnb i^r 3)iann l^alte gro^e 
(Stüde anf i^n. )Rnn fommt ber Saffee nnb ber 
(Saft iDirb o^^ne 2lnf^ören gebeten, fobiet jn trinfen 
nnb fo biet ^t^khad bajn jn effen, ate er nnr :^er^ 



222 I 

unter bringen fann. Unb mä^^renb be^ ©nf(^enfend 
beffagt fie fortn)ä^renb, ba§ fie ntd^t^ ©effere^ i?or== 
jnfe^en l^abe; aüein e^ fei in ber @tabt feine gute iSaffee- 
bo^ne me^r ju l^aben, möge man anäf nod^ fobiet 
(^etb bafür bieten, ©erü^rt bon ber gaftlic^en 2luf^ 
na^me unb ber faft mütterlichen ^ärtUd^feit ber grau, 
berf))ric^t ber 2)iatrofe bei'm ©(Reiben, ba§ er i^r 
i)cn ber näc^ften n)eftinbif^en Steife einen ©eutef bot! 
ber fc^önften Kaffeebohnen mitbringen tt>erbe unb 
fd^(e^)^t bann ben Rottenführer, ber il^m ba^ (Geleite 
giebt, in bie näc^fte ©c^enfe, n)o er ein ®eträd^tlic^e^ 
barauf ge^en lägt, um fic^ banfbar gu bereifen. Sin 
2Äatrofen=^S3efuc^ in ber ©tube eine^ Rottenführer^ 
lägt ftet^ einen getr^ic^tigen (Sinbrud jurüd. 

2lm meiften aber ift ber Rottenführer in feinem 
(gtement, toenn er einen gremben finbet, ber auf ber 
grün angeftrii^enen T)nii/t feiner Rotte "^tai^ nimmt 
Slber nic^t einer bon ben f^remben, bie mit einem 
©d^iffe bon feetr>ärt^ fommen, ober, in einer anbern 
©eeftabt gu §aufe, :^ier borübergel^enb raften* ©iefe 
toiffen rec^t gut, bag ber Rottenführer ^ier nic^t anberö 
ift, at^ bei i^nen ba^eim* 9lein! ^itia^ S:rum|)f 
l^offt auf b en i^remben, ber ein ^aiU^ l^unbert SÄeifen 
mit bem '^ofttpagen gerabetpege^ an^ bem S3innen^ 



223 

(anbe fommt unb bei bem evften Slnblid be^ §afen^ 
bte §änbe i)or SSemunberung äufammenfc^Iagt, tDeil 
bie aWaftbäume feine -ölätter ^ab^n. 

^litia^ S:rum|)f meint fotdj^en gremben, ber bie 
2ln!erf(üfen bie ©c^tff^angen, nnb ba^ Öangboot nnb 
bie ®ä)ainppe bie ©c^iff^ünber nennt. @r erlennt il^n 
anf ben erften 53Ii(f, fa^t fogleii^ eine l^er^Iic^e ^n^ 
neignng für i^n nnb labet i^n mit §öfli(^!eit in 
fein ©cot: 

„@e^e fic^ |)errf(^aft ^ier^er anf bie ^n(^t! — 
Qd) bin getDoI^nt, mit i)ovne^men Senten umgnge^en. — 
©onnertDetter, (Sr ftö^t mir ja ben S)iDeiI über -©orb ! 
— yia, e^ mad^t nic^t^. §errf(^aft n^ei^ in einer 
3oüe nid^t Sefc^eib. — äöir tDoIIen Me^ befe^en. 
©tnnbe einen S)o^|)e(mar!! — 8nmpenge(b für aü 
baö @(^öne. — ©iel^t §errf(^aft ben fd^tparjen 
^fa^t mit ber eifernen ^ettt bar an? S)a^ ift ba^ 
^aBeifen für ©c^iffebiebe. 23orige SBod^e ftanb (giner 
baran. ©aö ptte (är mal fe^en foßen/' 

Sfafd^ fa^rt er an biefer fi^önen Sln^fic^t i)orüber 
nnb in eine breite §afenftra^e :^inein: 

„iyjnn lommt eö gfeid^ beffer. SBilt §errfd;aft 
anc^ eine Sigarre anbrennen? Sä) fann gener ma^en. 
©d^öne §abannal^ f)aht iäf bei mir. 'D'inr einen 



224 

©d^ißing ba^ ©tüd ®a liegt ba^ ®cf)tff, tDeli^e^ 
fie ntitgefirac^t ^at S)er Sieger, ber bort über 53crb 
gudt, ^at fie Me fetber gemacht/' 

®er grembe redt fi(^ ben §a{^ aii^, um beu 
^abanefifci)en Sigarren^gabrifanteu gu fe^en unb fauft 
bem 3oüenfü^rer feine fc^Iec^te Söaare für ben brei^ 
fad;en ^rei^ ab, ©iefer fä^rt feetenbergnügt tDeiter 
unb ruft einem TtaaUn ^u: 

,,&aa^ -^Se^n, roje mir bod; nii^t fo bor bem 
S3uge l^erum, unb (ege ®i(^ au^ bem SBege. ^abe 
einen binnenlänbifc^en §errn am ^orb/' 

Unb &aa^ -93e^n, ber unter gteid^en Umftänben bon 
feinem 3)?aaten einen gleid^en ®ienft bertangt, :^räfen^ 
tirt, au^meid^enb, feine Sauber über ^reuj, toa^ ben 
gremben betoegt, ref|)ectbolt ben §ut ju jie^en. 

,,SSir :^aben biele Seben^art, ^errfc^aft!" be^ 
t^euert ber 3oüenfü:^rer. „91un toiii idf ^^xn einen 
®pankx jeigen, (Sr ift in ber ^di bon ad)t SEagen 
au^ SJialaga gefommen unb iiat fo biele Zitronen am 
iBorb, bag in ber ganzen ©tabt ^ebermann ein Sa^x 
lang feine Sott^le ^unfd^ babon trinfen fann» — 
T)a liegt ber engüf^e ©amjjfer! — 3Bir fönnen an 
S3orb ge^en, — ©am^fer a^oi! — 3)iafter (Sa|)ten! 
You tt)iü — können n)ir too^? — 'n grember, 



225 

Sir! — Thank You! — (Sin bi^d^en gngtifc^ muß 
ntan immer !önnen, ^errfc^aft ! — S)a finb tüir \eiU 

©er grembe fteigt mit 3J?ü^e bie fcf^tüanfenbe gaü- 
reep^tre|)|)e ^inan unb tpirb bon bem ©teetparb burt^ 
bie ©taat^faiiiten geführt, (Sr befielt bie fangen 
SJei^en bon Äcjen, mit feibenen ©arbinen berpüt, 
bie blanfgebc^nten ©peifetifi^e unb ba^ mit ©itber^ 
gefd^irr belegte Süffet, ge[c^mü(ft mit nautifc^en @m^ 
blemen, (Sr taudbt :^inab in ben 2Jlafci)inenraum unb 
fielet bie bfinfenben $Ri3^ren, Stangen unb iöalfen, 
fd^einbar n)iü!ü^rlic^ untere unb übereinanber gefd^o- 
ben unb bod^ fo funftboß, auf ©tro^^alm^breite nad^ 
nä^er beftimmten ®efefeen jufammen gefügt. Seid^t 
aufat^menb fteigt er an^ ber SSerfftatt be§ ©fen^ 
unb be^ geuer^ tt)ieber gu ©ecf, trinit in be^ @te^ 
tDarb^ Kammer ein (^(a6 ^orter für eine l^albe Ärcne 
unb üettert loieber l^inunter in Die Solle, bie fid^ 
augenbüdüd^ in iSetpegung fe^t. 

„9^un n)oIIen toir einen Slu^manberer befud^en/' 
f|3rid^t ber Sotfenfü-^rer im aßeiterrubern. „^errfd^aft 
tt)iK too^ mä)t au^tDanbern? SSJoHte e^ 3^m aud^ 
berben!en. ®iebt fd^mate Stationen untertoege^ unb 
bie amerifanifd^en ßapitaine taugen andf nid;t bieL 

®mit»t: gj^arineHIter. 15 



226 

©a liegt ber ,,9eofenbaum". 3ft ein Sarffc^iff unb 
ge^t ttac^ ^ffilaMp^a. §at fec^^je^n taj[üt^))affa=^ 
giere unb brei^unbert im 3^if^^^^^d, @inb anä) 
Keine Äinber babei, ©a [ie^t eine^ an^ ber Äanc^ 
nen^forte." 

®er grembe ntad^t eine iöetDegmtg be^ @c^reden6. 
@r fürchtet, ba^ Äinb tperbe in'^ Söaffer [türaen. Slber 
ber 3oßenfnl^rer brüdt il^n anf feinen ®i^ gnrüd nnb 
fagt begütigenb: 

„©er fäüt nid^t Unb tpenn anc^, 3ft bann 
immer (giner bon nn^ jnr §anb, ber e^ tDieber l^er^^ 
an^jiel^t, tDofür tt)ir nnfern 3tettnng^t^ater Wegen nnb 
nnfern 9^amen in ber ä^^^^^S ^^\^^ fönnen* §aBe 
anäf fd^on einmal barin geftanben* 2tber in ©ee, 
h)o feine Soßenfül^rer [inb, ift e§ [c^on fd^timmer. 
9?a, immer :^inanf, §err! ®n, §anne^ ''^eter, ba 
ift ein ^^rember. 3^iS^ ^^^ ^^t gnred^t/' 

^anne^ ^eter nimmt ben gremben in (gm))fang 
nnb ber Rottenführer fc^mand^t nnterbeffen gemütl^tid^. 
feine Sigarre» 

!Sie §atbbecf^^Äainte ber ©egelfd^iffe ift e^dnfiber, 
aU bie taiiite ber ®amj)fer. (So n)irb ben gremben 
fanm bergönnt, einen SÖM bnrd^ bie Zi)nx gn t^nn, 
35er nm^erfül^renbe SÄatrofe tegt bor ber ©d^melte 



227 

berfeffien eine [o [ic^tbare ©c^eu an ben S£ag, ba§ 
ber grembe gern folgt, ate e^ mitten in ba^ tDitre 
^treiben be^ ^'vox^äfenheä^ hinein gel^t ®ie langen 
^ojenreii^en jn beiben ©eiten, jebe für bier ©d^faf- 
gäfte berechnet, tDintmeln bon Meinen nnb großen ®e^ 
ftatten jebeö Sllter^, n)e((^e bie Sßänbe mit allerlei 
^abfeligfeiten behängen, bie jn bem Sa^itat gehören, 
ba^ fie ber nenen SBett gnfü^^ren, SSon ber f(^h)ä== 
bifc^en 2lf^ bi^ l^inab gnr ^)ommerfd^en Sbene jogen 
fie bem ©tranbe gn, nm jenfeit^ be^ Ocean^ gn 
fnc^en, tDa^ fie ba^eim berfiegen: eine bteibenbe ©tätte, 
n)o fie i^r ^anpt in ^rieben niebertegen tonnten» 
Slber bie meiften tperben nmfonft fnd^en, benn tt)ie 
biete ©d^ä^e and^ nnfer bentfd^e^ SSatertanb bem ame^ 
rifanifd^en gefttanbe anführt, ba^ ta|)ital jerftörter 
Seben^^offnnngen ift ftet^ ba^ bebentenbfte getoefem 
Unb benno(^ ift e^ nid^t erfd^ö))ft» Sai)xiiäf fd^ie^t 
e^ tond^ernb anf in ben Sl^älern be^ S3innen(anbeö. 
3Jtit jebem ©c^ritt bormärt^ ö)äd^ft e^ jnfetjenfc^ nnb 
ftie^^t mit rafenber (Site über ben Ocean, nm in ben 
©ümpfen be^ Ontario, ober in ben ®rnben be^ ©a^ 
cramento fd^mad^boß 3n enben. 

211^ ber grembe, boll bon bem ®efe:^enen, ben 
i^aüree)) ^innnter fteigt, l^at ber 3oöenfü:^rer feine 

15* 



228 

©garte gerabe au^gerau(^t unb fd^tcft fid^ jur 2Beitcr=^ 
fal^rt an, 2Iber ju feinem großen 33erbruffe begel^rt 
ber grembe, nad^bem, voa^ er ^ier gefe^en, ntd^t^ 
toeiter, alö an'^ 8anb gefegt jn tDerben. ^aäf bieten 
bergeblic^en SBiberf^rüc^en nnb nad^bem er für eine 
l^atbe ©tnnbe ntel^r Beja^tte, aU er gefal^ren tonrbe^ 
fteigt ber "ißaffagier über ben S3orb ber 3oße an bie 
fafte äöaß nnb ber Sollenfül^rer brnmmt bor fid^ l^in: 

„(Sigentli^ ^ätte er nod^ ein (Bia^ ®rog an^ge^ 
Ben ntüffen, ©onft aber l^abe id^ ^ente ein gnte^ 
2^agetoer! hinter mir nnb bie Sitte toirb jnfrieben fein, 
tDenn td^ jn §anfe !omme, ^,T)a ift ber ^afenmeifter! 
SBorne^men §erren mn§ man ^ta^ mad^em" 

2lber n)te rafd^ fid^ and^ bie 9tnber bre^en, fie 
t^nn bod^ nid^t fd^nett genng i^re ©d^ntbigfeit, nm 
i^n anö ber 5yiä^e be^ gefürd^teten 3J?anne^ gn brin^ 
gen, ber mit gnfammengejogenen S3ranen fagt: 

„3otIe 9lnmmer fed^^je^n. Qdf i)aU gel^ört, ba§ 
Q^x ii @n^ befonberö angelegen fein la^t, bon ben 
gremben, bie nnfern |)afen befnd^en, oft me:^r aU 
bie bo|))}ette Zaice gn ne^^men. 3^r müßt ©onnabenb 
S^ad^mittag nm brei U^r jn mir fommen, too toir bie 
®aä)^ boüenbö in'^ 9ieine bringen tooßen/' 

©er Soüenfül^rer berfd^toinbet hinter bem ®))ieget 



229 

eineö Sotier^ Don ©unbertanb unb tft ben ganjen 
Zag nic^t ioeiter ju feigen. 

J)er §erb[t !ommt mit 9Äad^t unb fc^üttett i)er^ 
brieglid^ bie fronen ber Säume» ®te ©onne mac^t 
fid^ fetten unb bie 9?egenn)ol!en [enfen fic^ tief i|^xai. 
S)ie 8anbung^6rü(fen l^inter ben @t)eic^ern fe^en am 
grü^morgen au^, d^ toären fie mit ^ndex beftreut. 

„@^ giebt groft!" rufen fic^ bie (Sa|)itaine ju, 
toenn fie mit i^ren ®iifaiuppen rafrf) an einanber bor^ 
über fteüern, „©d^utenfü^rer! ®pnkt (Sud^, bag 3^r 
mit ben Giften an ©orb fommt» Qd) mu^ SJiorgen 
2ln!er auf unb S^x iiabt l^ier 3)iautaffen feil grifc^ 
eingefallen, 3ungen^! Sauge 3^3^'" 

Unb bie ®6)ainpp^ fliegt f^aumf^)ri^enb auf bie 
Strebe l^inau^. 

©a taud^t aud^ ber 3otIenfü^rer tpieber auf, 35er' 
geffen ift ber ^afenmeifter unb feine SSerma^nung. 
Slße^ an unb in i^m ift geuer unb Seben, 9ti!to 
2:rum))f fte:^t trot^ bee frifc^en SRorgentDinbe^ mit 
bloßem Äo))fe unb o^ne Sadt in feiner Soße, um 3u 
3eigen, ba^ e^ i^m rechter (Srnft ift, benn bie „Slt^ 
lantica" ^t ba^ ©egetfignat am SSorto))^ unb SÄor- 
gen ge^t e^ getoi^ unb toa^r^aftig fort, 3Ba^ ^at er 
für feine ^fIegebefot?(enen nod^ 9ltle^ ju befd^affen. 



230 

Senn ein ©c^tff an^ ©ee fommt, ifäü ber QoU 
(enfü:^rer bafür, ba^ ein 2:^ei( t)on ber berbienten 
^euer ber 3)iannfdbaft in feine Za^ä^e ge^^öre nnb bon 
ben ©ettenl^eiten, tDeld^e fie mxthxaäfte, finben jeben^ 
faü6 einige ber Beften ©tücfe ben 3Beg in feine fet- 
ter =^ ober 2)?anfarbenftnbe, Slber t^enn ba^ ©ignat 
gnr W>\ai)xt bom SSorto)))) n^e^t, tnenn aögentad^ ba^ 
Sangboot nnb bie Sarfaffe i^ren ^(a^ anf bem S?er^ 
bed finben, nnb nnr nod) bie ^ecfjcüe aüein fic^ an 
bie §acfe be^ ©tener^ reibt, bann ift er für feine 
grennbe ein jnbertäffiger §e(fer nnb red^net nac^, tüie 
er i^nen i^re testen ©ebürfniffe nntabet^aft befd^affe. 

SBiebernnt fte^t er an ber ©d^eibe be^ §albbed6 
nnb reid^t bem ©tenermann ben ^eikoinj)a6 nnb bie 
9?eferbetam|)e für ba^ ^Jad^tl^an^: 

„-3ft nnn Sllle^ am 55orb, §err, nnb ber ^api^ 
tarn td^t @nd^ fagen, ba§ er binnen einer ©tnnbe 
mit bem gootfen gngteid^ !cmmt, Sifx foüt 2lße^ !(ar 
l^alten, Senn ber ©tenermann aber ettüa^ am 
?anbe jn befcrgen ^t, !ann ic^ nod^ ganj gnt ^in 
nnb jnrücfrojen." 

„SBenn 3^r iiaä/ifex ge^t, fcßt Q^x einen S3rief 
für mid^ mitnehmen, ben id^ je^t fd^reiben tt)iß. 33e=^ 
fteöt il^n l^ente no^l" 



231 

„•Darauf lamx \id) ber ©teuermann t)erlaffen/' 
fagt 9Jiffa^ Srumpf unb gel^t nac^ bem SSorberbecE: 
,,^aU guten Slag beifammen, 3cf) ^abe einen 9D?aa^ 
ten angenommen, 'weit iä) nic^t 2lße^ allein fcrtbrin^ 
gen fonnte. ®afür ift aber auc^ nid^t^ i}erge[fen. 
©ie^ ^acfet fc^icft (Snä) (Sure grau unb einen ^ä)ö^ 
neu @ru§ baju. -Sungen^, (Sure (Senei^er^^ Ernten; 
gtoei für ieben ^o))f. §urra^ für 'neu guten ©c^tucf, 
§e, 2aIree|)^==3o(^en, ©eine brei ^funb Xaial Sirft 
nid)t mit bamit fommen, benn am S5orb giebt e6 
immer aJiitraud^er, 5yfun ^at 3eber, t^a^ er brauet, 
2Ba^ foß id^ am Sanbe beftellen? 2Ba^ !ann xä) noc^ 
für ben (Sinen ober ben 3lnbern tl^un?" 

Unb atle burd^einanber rufen i^m ju g(eid)er 3^i^ 
©ie^ unb 3ene§ ju, 3)?and)er ernft gemeinte §er^ 
jen^gru^, mand^er ©d^erg unb mand^e (ofe 9tebe tref^ 
fen fein O^r. (Sr ^ört aufmer!fam ju unb tDirb ba^ 
^yiotl^tDenbige nid^t i^ergeffen, Wit Grüßen unb S3e^ 
tl^euerungen jie^t er fid^ aümä^üd^ nad^ bem gaßree)) 
jurüd, Ueber bemfelben fteigt ber (Sa^itain mit bem 
Sootfen 3u ©ecf unb gteid^ barauf Hingt e^ 3um god^ 
maft l^inüber: 

,,3lüe 3Kann an bie 3lnfertDinbe!" 

„Slüftunbö!" ruft e6 im (S^or, unb mit §anb^ 



232 

Opalen betDaffnet fliegen bie SÄänner an t:^r SBerf. 
©er ^oüenfül^rer fteigt rüdüng^ Dom S9orb, ftedt ben 
örief, ben i^^m ber jnnge ©tenermann ^eimtic^) in 
bie |)anb brüdt, in bie Za\d^e nnb fe^t fic^ [titt in 
bie 3oüe. (S^ fönnte noc^ Siner uaä) il^m berfangen. 

2l6er a(^ ber Slnfer i)or ber Stufe l^ängt, aU bie 
SWar^fegef t>on ben 9faaen faöen, dö bie öefa^ne 
anfband^t nnb bie Älüt^erfc^oot im SBinbe ^in nnb l^er 
fd^fägt, n)eit ber Seid^tmatrcfe fie nic^t feft genng an- 
l^olte, (oft 91i!la^ 3:rnm|)f bie gangleine nnb Va^t fic^ 
treiben, Mit übereinanber gefcf)(agenen Slrmen anf^ 
rec^t ftel^enb, fie^t er ba^ fc^iDimmenbe ©c^iff, auf 
beffen ©ecf fid^ feiner me^r nm i^n fümmert, nnb 
fi^tDingt 3um testen ®rnge bie 2}?ü^e, bi^ bie „Sit- 
(antica", nm bie ben)atbete Sanbede fteuernb, fid^ fei- 
nen Süden entjieljt, 

„®ie ^aW iä) in @ee!" fprid^t er anfatl^menb, 
nnb rnbert in ben Binnenhafen jurüd „3n ber an- 
bern Sßod^e fommt mein „^Hierfür", 



XII. 

Wltxtt auf: 

Qä) entroüe ein Söitb t)or dnd), tt)ie e§ fid^ i)or 
einigen Sa^rje^nten 3ebem, ber eö fe^en ti^oüte, in 
Doßfter garben))rad^t barbot, ba^ aber je^t aömä^üc^ 
bon unfern §afenbämnten berfc^tDinbet 

®ei)i 3^r ben SJiann mit ber feemännifd^en 9?unb^ 
jade, bie baumiDcüene 2Wü^e auf bem ^op\ unb bie 
gü§e in bequeme Pantoffeln geftecEt? (Sr ftieg bor 
einigen 3lugenb(i(fen bie fteile Zxeppe feinet SBol^n^ 
feuert hinauf, unb fd^aut, ba(b oft^ balb n)eftn)ärt^ 
getüenbet, ertr^artung^boü bie (Strafe entlang, aU muffe 
ba^ ®tü(! gleid^ f|)ornftrei(^ö gelaufen fommen, unb 
aU tuiffe er nur nic^t red^t, bon toetd^er ©eitc ^er. 

©iefer Heller, ber feinen befönbern (Singang bon 
ber ©tra^enfeite ^at, ift ein gä^rfeüer, unb ber SJiann 



234 

in ber runben Sade bev Söetdo^mx beffelben. (Sr ift 
baö t^ermtttelnbe ®tteb stDifd^en ben ©d^iffern unb 
ben ^aff agieren, bie bont frühen aKorgen ii^ in bie 
finfenbe 3^ad^t bei iebem SBed^fet ber (gbbe unb glnt^ 
fommen unb ge^en, 

^axt an bem Ufer be§ ^^räc^tig bal^er JDogenben 
©tronte^ liegt bie ©tabt mit i^rem nia[ten=^getprm== 
ten §afen* @6 ift ber fcftBarfte (Sbelftein inmitten 
einer reid^en, ^erlenbefäeten gläc^e, SBeit^in liegen 
ftromanf unb ab üeine unb große glecfen unb J)ör^ 
fer jerftreut. ©a^ finb bie Oneöen unb S^ää}^, an^ 
benen ba^ reiche, boöe Seben unauf^ttfam bem §er^ 
Jen juftrömt; baffetbe ftet^ mit neuen Straften belebt 
unb baburd^ fefbft gefräftigt tüieber jur l^eimifd^en 
©tätte jurüdpießt. 

©ie tänblid^en 2lnit)cl^ner be^ ©trome^ finb nic^t 
getüö^nt, fo färglid^ ju (eben, tüie i^re ©tanbe^=^ 
genoffen binnentoärtö auf ber ®eeft unb in ben Woox^ 
brüd^en, ober gar toie ba^ arme 2SoI! in ben Sergen. 
©ie fud^en einen Käufer für bie Srjeugniffe i^re^ SSo^ 
ben§, um fie gegen bie l^unbert 9^ot^)i}enbig!eiten unb 
5Rid;tnot^toenbig!eiten einjutaufd^en, toefd^e tägtidb auf 
bem aJiarfte ber großen ©tabt auögefteüt finb. ®arum 
muß bie $Reife ba^in getoagt tDerben* 



235 

gilt rüfttger ©efefl, unternel^menbGr unb tDage^ 
l^atftger a(^ aüe aubern -öeti^cl^ner be^ Orte^, [ö^^fft 
eine ©egeljoKe an. @ie ift leinten unber()ä(tntgmä§ig 
breit, born tt)enig fd;arf unb ^at an ben ©eitenbor- 
ben betüegüc^e ©d^tDerter, bie ben fe^Ienben ^iet 
erfe^en, ®er au^ einem ©tücfe gehauene 3J?a[t [teigt 
au^ ber Sftitte be^ SRum^^fe^ ferjengerabe in bie §ö^e, 
ifat auf ber ©^}i^e eine b(aue ober rot^e Sßetterfa^ne 
unb bietet ben nöt^igen $Raum ju einem @))rütfegel 
unb einer ©tagfocf. ©er öfonomifc^e @inn be^ 
©(^iffer^ überftreid^t biefe ©eget mit einer 9}?if($ung 
bon S3raunrotl^ unb ST^eer, l^ängt ba^ ©teuer ein, 
legt ben 2lnfer auf ben S3ug unb bie gä^rjoüe ift 
fertig, darauf la^t er in bem ®orfe aufrufen, ba^ 
er tDöd^enttid^ ein SJlal nad) ber ©tabt fal^ren tDerbe 
unb bereit fei, Briefe, ^aff agiere unb SBaaren gegen 
bißige greife mitjunel^men, 

^aum ift ba^ gefd^el^en, aU ein anberer untere 
ne^menber ®efeß au^ bemfelben Orte ben ^eimat^^ 
lid^en ©orfbetDol^nern in ber ©tabt eine gtDeite ^eu 
mat^ 3U begrünben bemül^t ift, 3Bie alle 2lnlDo^ner 
eine^ großen ©trome^, ift er ^ali 8anb== ^alb SBaffer^ 
ratte unb |)f(egt auf feinem ber beiben Elemente gu 
t^erfommen, 3n einer bon ben ©trafen, bie l^art 



236 

am §afen liegen, mietl^et er einen jener tiefen unb 
bnnffen teßer, bie bie rät:^fei:^afte (gigent^^ümtic^feit 
biefer ©tabtgegenb finb» 2Iuf einem ©d^itbe, baö 
über bem (gingange ))rangt, jeigt \xä) ein in greifen 
garben gemattet ©c^iff, tpelc^e^ nnter beliebiger gtagge 
fäl^rt, nnb barüber ftel^t ba^ SBort „gä^rfeHer", unter 
Stnfügung be^ Ort^nameni^, für ben biefe §erberge 
junäd^ft beftimmt ift, 

g^ finb feltfame 3nftitnte biefe Äeöer. f)at man 
bie [teile Xxep^t nngefäl^rbet hinter fic^, ftoI)3ert man 
in eine niebrige @tnbe, bie fic^ befc^eibenen 2lnfor== 
bernngen burd^ bie einfai^ften ^otjmöbet in 5Ratur^ 
färbe nnb einem n^ei^en Slnftrid^ ber Söänbe 3U em^ 
^fel^ten beftrebt ift. 2lm genfter ))rangen, bem 35or== 
überge^enben aU SBa^rjeid^en ober jnr SBarnnng 
bienenb, ^mi in'^ ^reuj gefteüte 2:;^on:()feifen unb 
rec^t^ unb ünB bon benfelben jn)ei bauchige g(a^^ 
grüne g(afd;em ©er gupoben ift mit tDei^em ©anbe 
beftreut unb neben ber S^l)ür pngt an einem gaben 
ein eiferner 9^age(, ben ©äften jum 3^^^^?/ ^^B W^ 
ber fc^idtic^e Ort 3um 2(u^Iaben unb (Sinlaben i^rer 
pfeifen ift» Sluc^ toirb in biefen feuern feine befon- 
bere 3Sorrat^^!ammer eingerichtet. ®a^ SBenige, 
tDorauf ein ®aft l^ier 2tnf|)ruc^ mad^t, l^at bequem 



237 

in einem brei i^nß ^o^en 2öanb[(^ran!e ^(a^ nnb ba^ 
Uebrige finbet fic^ in jenem mit gin[terni§ nnb Sfand^ 
tDo^t berf eigenen $Ranm, ben pxaiikxi]d}ev ®inn eine 
Süd^e nennt 

2ln bem Jtage, ba baö i^ä^^tfd^iff anfommen foü, 
ift in bem Heller eine er^ö^te SetDegnng fic^tbar nnb 
ber Söirtl^ beffetben ftel^t, tDie fdf^on gefagt, an ber 
S^ür nnb fielet naä) ben 3n ertüartenben ®ä[ten an^. 
(Snblid^ fommt be^ 2Öirt§e^ 3nnge ^erangef^)rnngen 
nnb melbet ai^anjig Serbe nnb ©äcfe, nebft ben bajn 
gel^örigen ^affagieren, bie i^ren @|)eifeforb mitbringen. 

(^efanbet ftnb fie, aber [ie t^erben erft nai^ eini^ 
ger ^dt erfd;einen* ©ie Soße i^at eben bnrd^ ben 
53anm gelegt nnb mn^ jnerft leinten nnb bcrne feft^ 
gemad^t n^erben, n^obei bie ^aff agiere plfreid^e §anb 
leiften. S)ann roßt ber ©c^iffer feine ©eget gehörig 
jnfammen nnb legt ben S3ef(^(agfei[ing l^ernm. !J)en 
2ln!er nebft bem baran befinblic^en 2;an fd^iebt er 
feittoärt^ nnb bedt eine ^erfenning barüber jnm ©d^n^ 
gegen ben ^n ern^artenben 9tegen. @^ faßt ben ^affa^ 
gieren nid^t ein, jn mnrren, ba^ fie fd^on über eine 
SSiertelftnnbe am ©tege liegen nnb nid^t abgefertigt 
toerben. ©ie finben e^ ganj in ber Orbnnng, bag 
ber ©d^iffer fid^ erft nm fein ga^rjeng befümmert, 



238 

itnb täd^etn i^m banfbar ju, ate er enbli^ anfangt, 
bte Snfen afejubeden. 

„3e^t foü Seber i)on dnä) fogteid^ feinen ^ram 
j^aben/' fagt er nnb tä§t fid^ in ben $Rannt ^inab, 
an6 tDetc^em er mit bem falben Öeibe l^ertjorragt, tDie 
ein bertüitterter 3Jiaftenftnm|)f: 

„§ier finb jtDei törbe mit 2le|)fe(n, (Selbe S3or6^ 
borfer» ©inb e^ (Snre, SJart^et?" 

,,3a, ©c^iffer. §ier finb ^mi ©c^iüinge für bie 
grac^t nnb ®ott behüte gnci^/' 

■öartl^et ge^t mit feinen körben ab* ©er ©d^iffer 
ftedt bie erhobene grad^t gemäd^Iic^ in bie Za^ä)z, 
tanä)t bann tr>ieber nnter nnb f))ric^t: 

,,2Inna 9Kober, l^ier ift 3^r «ntterto|)f. & ^at 
einen ©^rnng gefriegt, foüte id^ meinen» Stber e^ 
ift nod^ nid^t^ l^eran^gefaüen, ^aiU ©ie ü)n nnr 
red^t feft, ratl^e iä). ßinen ©d^itüng." 

©e:^r i^erbrie^fid^ jap 2lnna 3Äober ii^ren ©d^il- 
fing, nm einen Zo^\, ben fie ganj abgeliefert, 3er== 
brodf)en lieber jn ermatten* ©ie ift bemüht, bie nen^ 
gierig bnrdf) bie $Rit^en :^erborfd^anenbe SSntter in il^re 
natürUd^en (Sränjen jnrüd jn t^eifen nnb tDirft einen 
nnjnfriebenen ^M anf ben ©d^iffer, ber ad;fe(3ndenb 
fein ©efd^äft fortfefet. 



239 

@o tange bic Sanbrattcn nod^ am ©orb finb, ber^ 
galten fie fid^ fd^lDeigfam, ©te fü:^(en e^, ba§ fic 
auf unb 3n)ifc^en biefeu ^(anfen bem ©d^iffer untere 
tt/an finb. ©obalb fie aber mo^tbe^alten auf feftem 
öobeu fte^en, f dielten fie beu @d;iffer uub mac^eu 
i^m 3Sorh)iirfe über 3SortDÜrfe, bie er, beibe §äube 
iu bie ©eiteu geftemntt, ru^ig mit aul^ört unb baun 
^jflegmatifc^ ju i^ueu fagt: 

,,3^r utü^t bcc^ tDieber bei mir an SJorb, tpeun 
3^r naä) §aufe trollt; alfo fd^idt (Sud^, fonft ue^me 
id^ gudt) uid^t mit" 

SSou ber Sßa^^r^eit biefer Sorte getroffen, ber^ 
ftummen fie unb gelten bem Getier gu, ber i^re SBol^^ 
nuug, iijx @^)eifef aal uub il^re S3örfe ift, 

S)ie SBeiber fod^en beu Kaffee uub bie 3)iäuuer 
fi^eu ^iuter einem ®lafe 53ier ober <S><i)mp^. ©er 
©d^iffer fommt aüeublid^ aud^ unb fe^t fid^, at6 muffe 
e^ fo fein, auf beu borne^mften ^la^ am genfter^ 
tDo nod^ ^'Ziemanb fid^ nieberjulaffeu toagte* SJiit grög^ 
ter Unbefangenheit grü^t er aüe Slntoefenben, al^ ob 
nic^t^ borgcfaßen toäre unb n)irb fo freuublid^ toieber 
gegrüßt, afö ob er niemals Suttertö|)fe gerfd^tagen 
unb bie Slepfef in beu körben nid^t gebranbfc^a^t 
^ätte. @ie finb Sitte tDo^Ibel^atten binnen getootft unb 



240 

l^ier i3or 2ln!er gebracht !Der ©d^tffer mit bem gro== 
ben 2)iunbtüerf tft ii^mn ein ©tücf §eimat:^ in bcr 
grembe, ©iefer nimmt bie 53egrü^ung be^ Söirt^eö 
alö eine fetbftberftänblic^e §nlbignng entgegen nnb 
trin!t ein ®(a^ mel^r, aU bie Slnbern. Sann (egt 
er einige Sriefe an] ben Zi^d), bie i^m bal^eim jnr 
-öeforgung anbertrant finb nnb jagt jnmSirt^: „gür 
jeben, ber abgel^olt ti)irb, nimmft ©n einen ©c^ißing/' 
©er gül^rer ber gäl^rjoüe ift fo naib, boran6gnfe|en, 
ba^ e^ bie Sente toiffett, er ^abe einen S3rief für fie 
mitg ebrad^t, ben fie ^ier abholen !önnen, Unb ge== 
tt)ö^n(ic^ trifft eö jn* SBer irgenb mit einem Orte 
in SSerbinbnng ftel^t, ber bnrd^ einen gäl^rfeöer in ber 
®tabt bertreten tpirb, f:|}rid^t ab nnb ju bcr nnb 
fragt, ob ettpa^ für i^n angfommen ift. SJiand^er 
bringt anä) eine ©c^ac^tet, ein "^adü, ein ©tüd W6^ 
bei, für ©en nnb 3enen in bem entlegenen ©orfe 
beftimmt, nnb l^änbigt e^ bem Sirt^ mit ber Sitte 
ein, e^ bem ©d^iffer bcd^ ja bei ber näc^ften Slbreife 
mit^ngeben, toelc^eö aber jn ^üten an^ SSerge^üd^feit 
für eine Steife ober ^voex überfe^en ti^irb. 

Unb n)ie e^ ^ente l^ier befc^rieben ift, fo ging e§ 
SKorgen nnb Uebermorgen, bon einer 2Ö0(^e 3nr an== 
bem, bon bem JTage, ba ba^ ©^ anö bem ©trome 



I 



241 

tDid;, bi^ ju bem 3:age, tro @d;neeftürtne uub §a^ 
gclfd^auer tiieberraffetten unb bte gä^rjoKe firf; in bem 
§afen be^ ^eimtfd^en ®crfe^ forgfäftig einleud;tete, 

©0 fa^ ein gä{;r!eller axi^ in jenen gefegneten 
Slagen, a(^ man, tDenn (Sbbe nnb g(nt^ entgegen tpa^ 
ren, jn einer $Reife i)on fieben ober ac^t SÄeifen bter^ 
unbjtpanjig bi^ [ed;^nnbbrei^ig ©tnnben brandete, 
benn bamal^ flogen noc^ !eine 9?ab- nnb ©c^ranben^^ 
bam|3fer bie ©tröme anf nnb ab; biefe flügeöofen 2lb:= 
ter, bie 5tße^ gleid; ma(^en, toie eine norbbentfd^e 
ßbene, nnb in ®emein[c^aft mit i^ren ©c^toeftern, 
ben 8o!omotit)en, jtoifd^en S^orbcap nnb ^imafaia bie 
engberbinbenbe betoegtic^e ©rüde gebant ^aben* • 

Slber ba^ ©örfc^en, bon toeli^em bie erfte ^ä^r^^^ 
joüe abging, ift in bem ßanfe ber Reiten jn einem 
®orfe ^erangeload^fen, (£^ toarb ein großer, ftatttid^er 
Ort mit borne^men |)errenlenten, bie anf i^ren ®e^ 
l^öften too^nten, n)ie bie ©rafen nnb S9arone anf 
i^ren iBergfd^töffern. ©er ^Serfel^r mit ber reid^en 
^anbel^ftabt toarb bon 3al^r jn 3a^r prfer nnb ber 
SSoübaner fn^r im ©ommer [d;on ein paax 'SJtal ba^ 
l^in, jnnäcf^ft nm feine (äefc^äfte abjntl^nn, bann aber 
anä), nm fic^ gn bergnügen, (Sr ^atte fo oft nnb 
fobiel bon bem gtänjenben ßeben gehört, toetd^e^ bie 

€mil)t: üJiarinebilter. IQ 



242 

@täbter führten, l^atte aM ber ^^erne einen SÖM 
baranf getDorfen nnb moHte ben Zan^ anä) etnmat 
mitmachen, 23on ben ©ö^nen ber üeinen 3nften tpa^ 
ren i)ie(e, angetodt bon ber ^rac^t nnb bem ®(anje 
ber ©eeftabt, baljin gegangen nnb Ratten fic^ an 93orb 
eine^ ©d^iffe^ begeben, nm ben 3Äarinebienft gn (er- 
nen. 2llö ÄajiiitentDä^ter nnb ©edlänfer n)aren [ie jnm 
erften WaU in @ee gegangen, afö befahrene SJiatro^ 
fen nnb ©edofficiere famen fie nac^ einigen 3a^ren 
gnrüd, ©nige bon ben Äinbern be^ S)orfe^ [tanben 
fogar aU Officiere anf bem ^albbed, SlCfen biefen 
tpar, tDenn [ie bon bem §eimat^^orte nad^ ber ©tabt, 
o*er nmgefel^rt fnl^ren, bie alte i^ä^rioße nic^t rec^t 
nnb in ben Getier n^oülen fie anc^ nid^t l^inein. 

©a ergriff bie mäd;tige 3^i^^^S^ ^^^^ ©c^iffer, 
tDie ben ^tikx\x>ixti) nnb S3eibe n^nrben Don i^r eine 
tDeite ©trede fortgeriffen, 2lnf bem Serft n)arb ber 
^iel jn einer ftattlic^en 3ad^t, ober einer noc^ ftatt-- 
lid^eren ©loo}) gelegt nnb nac^ ben beö)ä^rteften 9Jin^ 
ftern an^gefü^rt. 2l(^ fie bom ©ta|)el tief, glänzte 
fie in l^etlen garben nnb führte, ftatt ber brannrot^en 
©egel, berg(ei(^en bon fc^neeh)ei^em Examina). ®tatt 
beö altmobifd^en ©^rüt^ l^atte fie eine ©äffet, bon 
tDeti^er bie Sanbe^flagge i^orne^^m abtpe^^te, 35ie 



243 

©c^tDerter an beiben ©eiten n)aren i)erfd^h)unben, benn 
bie 3ac^t it^arb auf f(^arfem ^tel gebaut ©er ^a^ 
jüteuraum h)urbe forgüc^ abgegräujt unb bie "ißaffa^ 
giere ^attcu uic^t ju füri^teu, ^iufüro i}ou ©utter^ 
topfen uub Obftförbeu beläftigt ju merbeu» 

J)er Söirt:^ feiuerfeitsf bemer!te ))Iö^üd^ bou ber 
^eöertl^ür au^, ba§ iu ber ©eiteuftra^e eiu fc^mucfe^ 
§auö ftanb, ba^ feiue gront beut §afeu jumaubte 
uub für eiueu utägigeu *ißrei^ ju iiabeix tdax. Uub 
eiue^ ZüQe^ fameu SD^aurer uub 3^^^^^^^/ Jtifc^fer 
uub 9Jia(er, bie U)ie Äobolbe eiu^ uub au^f(^Iü^)fteu, 
Tlan ^örte eiu ge^eimui^boüe^ ^äutmeru uub §o^ 
belu uub eiue^ fd^öueu SJiorgeuö ftaub bie ^au^t^ür 
tDeit auf für 3ebeu, ber eiutreteu tDOÜte» !Die än^ 
§eru ©raubmaueru tDareu mit eiuer rot^eu Sadfarbe 
übergogeu uub jeber ^ieo^ei befouber^ mit eiuer n)ei§eu 
(giufaffuug umgebeu» !Drei ©tufeu fül^rteu 3U bem 
(Siugauge ^iuauf uub über bemfelbeu ftaub mit fc^tvar^ 
geu S3uc^ ftabeu auf eiuem tuei^eu ©d^ifbe: ,,Sä^r=^ 
l^au^/' 

3u beibeu ©eiteu beö ^au^flur^ Waren bie 
®aftftubeu. S^ ftaub an feiuer berfelbeu eiue be- 
foubere 3ufd^rift» 2tber iuftiuftmägig tpaubteu fid^ 
bie etmaigeu ©d^iffer uub ©teuerleute, fo tt>ie bie 

16* 



244 

erbgefeffenen SSoöbauern red;fö, h)ä^renb bie fogenann^ 
ten Hetnen Seute in bie ©tube linf^ fA(üj)ften. J)er 
aSirt^ tt)ar für getDötjnüd; in ber ^errenftnbe ^u fin^ 
ben, njä^renb er bie fogenannte gtceite ©tnbe feiner 
gran ober einem erti^ac^fenen @o^ne überließ» @r 
trug in bem neuen ßigent^um noc^ bie feemännifd^e 
$Runbiadte, tr>enn and/ i)on feinerem Znä/e. Slber 
SKü^e nnb Pantoffeln berfd^ir>anben» @r bebiente 
feine ®äfte bar^äu^)tig unb ^atte feinen ^ut an bem 
^feiter be^ ©d^enftifi^e^ aufgepngt. J)iefer §ut ioar 
für bie Sefui^er ber Oaftftnbe gngteid^ ein untrüg^ 
üd^e6 53arometer, benn bei fd^önem Setter toar eö 
ein leidster ©trol^^ut mit feegrünem -93anbe, bei $Re^ 
gen== unb ©turmgeiten bagegen ein (adirter Seber^ut* 

!Der ©d^iffer unterljiett nad^ tdk t)or feinen 3Ser=== 
le^r mit bem gä^r^aufe, n)ie früher mit bem Kelter 
unb folgte feinen ^affagieren auf bem O^nge» 9tur 
f^3ielte er bafelbft nid^t me^^r bie erfte 9to(te. (Sr ging 
in bie ^errenftube, aber e^^e er fie hetxat, na^m er 
ben §ut ab. Sr bebanfte fid^, ba§ man fid; feinem 
gal^rgeuge anvertraute unb hat um bie gortbauer bie^ 
fer ®nn\t S)ie mitgebrad^ten S3riefe legte er auf 
ben baju beftimmten SCifd^, em^)fa:^l bem bereitftel^en^ 
ben ©oten, fie ))ün!tüd^ p beforgen, unb ging bann 



245 

in bte gmeite ©tube hinüber, um unter feinet ®(ei^ 
(^en ein (Sfa^ 3U trinfen. Unb tDenn bie ^eit ber 
Slbreife na^te, [tanb auf ber fc^n^arjen Slafel, bic 
unfern bon ber §au6tpre l^ing: ,,©d;iffer N. fä^rt 
3)iorgen frü^ um fed;^ U^r mit ^oi^tDaffer bon ber 
6(auen iBrüde ab. (So tpirb gebeten, :(}ün!tlic^ ein^ 
3Utreffen/' 

!Die gä^rfeßer tourben bon ben gäl^rl^äufern ber=^ 
brängt, Slber biefe trugen noc^ immer ben S^arafter 
be6 Orte^, ben fie bertraten- 9^un ^aben aud^ bie 
gä^rfc^iffe ben ©ampfern mit unb o^ne Schraube 
^(afe machen muffen, bie i^re ^aff agiere bon aikn 
Stationen bejie^en, ein bunt bur($einanber geiDÜrfetter 
9J?enfd)en!näue(, ber fid) eben fo fd^neö U)ieber ent^ 
tDirrt, it^enn er bie öanbung^brüde erreid^t» 3Son 
einem gemeinfamen Unter!ommen, l^etd^e^ eine §ei^ 
mat^ in ber grembe bietet, ift nic^t me:^r bie $Rebe, 

2Öir aber bertaffen biefe imerquidlic^e ©egentpart 
unb td^auen h)ieber um ein l^albe^ 3a:^r:^unbert ju^ 
rüd auf bie gefegneten 2:age, \r>o bor bem gä^^rfeüer 
gur Qeit ber (Sbie unb glut^ ein bid^te^ ®ebränge 
ftattfanb unb inmitten beffelben eine fd^tDanfenbe SJiauer 
i)on körben, gäffern, ©d^ac^teln unb ©äden fid^ 
:|)^ramibatifd^ auft^ürmte» Qn jener Q^it erl^ob fid^ 



246 

unfern i^ou biefem ®ä)an]>ta^e ein fd;mateö ®kitU 
]^au^, ba^ feine ^ettertpr nad^ ber ©trage ^aite unb 
beffen bet^o^nbare 9fäume erft mit bem @rbgef(^o§ 
begannen, jn tt)e(d^en man mittelft einiger fteinerner 
©titfen gelangte, 2Ber meinte in biefem ^aufe? 

Qn meiner 3ngenb l^iegen bie gül^rer ber §an^ 
bet^fd^iffe nod) nid^t Sa^jitaine, fonbern ©c^iffer, 2löe 
i)on i^nen gn jeid^nenben ßonnoiffemente fingen mit 
ben SBorten an: „3d^, ©d^iffer — bom ©dbiffe — " 
unb eine e^rfame ^an^frau t^eifte i^^ren grenn^ 
binnen im 3Sertranen mit: „Steine Zxxna friegt einen 
©c^iffer gnm 3J?ann," 

Sd^ fannte einen fold^en ©d^iffer, ^JJifla^ 23el^n 
n)ar er ge^eigen, ber eine S3rigg fn^r nnb fi(^, \die 
ber Sln^brnd ^eigt, für biefe bebanfte, tdeü er bei 
fd^tüerem SBetter einen nnglüdtic^en galt ti)at nnb fid^ 
ba^er für ein ©tüdE SSaHaft l^ielt, ba^ einem beffern 
(Soöi am 53orb ben ^(a^ nid^t ti^egne^men bürfe» 
Wlit einem tiefen ©eufger berüeg er ba^ §atbbed ber 
53rigg, bie er tDÖl^renb mand^er garten iöoe über 
SÖBaffer l^ielt, um ba^ ©teuer ftärferen Rauben gu 
überlaffen. 

Slber er ti^ar aöjufel^r an eine ftete S5efd)äftigung 
gen)i3^nt, ber gute ^iUa^ Söe^n, unb glaubte nid^t 



247 

leben ju fönnen, o^ne ba§ er ettioa^ um bie §aub 
l^ätte« ®arum faufte er ba^ §au^ mit ber [teilen 
^cxtxeppe unb bem fd^malen (Giebel, fd;artt)cr!te mit 
feinem SBeibe barin ^erum naä) ^erjen^Iuft unb a(ö 
bie ^aä)iaxn \id) lange genug bie ^öp\e jerbroc^en 
l^atten, toa^ barau^ tcerben fotlte, erfc^ien oBer^^alb 
ber ^au^tpr eine fd^tDarje STafet mit ber tDei^(euc^=^ 
tenben 3n[(J)rift ,,©d;iffer^u^ i}on 5RiHa^ «e^n/' 

®a^ fel^lte ben ^erren bi^ ba^in unb barum ein 
^urra^ für D^ifla^ iöel^n, ber e^ i^nen gab. 3e^t 
befa^en fie il^ren abgef(i)(offenen 9?aum, )x>o fie ^axm^ 
loö unter fid^ berfel^ren fonnten, o^ne i}on ben 8anb^ 
lubbern fonberlid^ be(äftigt ju lt)erben. SSerlief fid^ 
ein folc^er ^ierl^er, fanb er geizig jeben ^ta^ befe^t, 
au^er ben am 3ugigen (Sdfenfter, unb tDoüte er ein 
®(a^ äßein trin!en, mußte er e^ brei ober bier 3)ia( 
Dergeblid^ befteßen. ®a berjid^tete er benn gemein^ 
]^in auf ba^ 3Bieber!ommen, 

Sin ©d^iffer^au^ au6 ber alten ©d^ule ift eine 
aSBelt für fid(), ©er SBirt^ ift in feiner Slrt tDO^t=^ 
l^abenb. (Sr nimmt feine (Säfte nid^t bto§ bei fidf^ 
auf, um bon i^nen ju leben, fonbern anä), um ®e^ 
feßfd^aft ju l^aben, ®arum fi^t er am ülifd^e bei 
il^nen unb ipenn einer ber ®äfte ettpaö bebarf, l^olt 



248 

er e6 \iä) fetbft bom ©(^enfttfc^, um ben SBirtl^ ntd^t 
3U ftören, ber gerabe einem alten Staaten ein ^axm^ 
lofe^ (äef^)innft ab'wiäett 3Som 9Jiorgen bi6 jum 
Slbenb fte^t bie (Saftftube ben SSefuc^ern auf, aber 
in i^rem ©tanje erblicft man fie nur 3)torgen^ bon 
ge^n U^^r an 6i6 jur SJiittagöjeit unb Slbenb^ bon 
fec^ö U^r bi^ jum 2Bad)t|cf)u^, ber am S3orb be^ 
©tation^fc^iffe^ fäüt ®ie ©tube ift ^eß unb ^at 
bie 3}Zorgenfonne. 3n iDie ti^eit eine ©tube einer ^a^ 
jüte äi/nixd) gemacht tt)erben !ann, ift e^ rebüd^ ge== 
fc^e^en. Unter ber ©ede l^ängt ber uubermeibtic^e 
Som^)a^, ©a^ fauber ge^u^te gernrol^r, ta^ ber 
norbbeutfc^e ©eemann feinen Spieler nennt, ru!^t auf 
gh)ei klammern bicf)t am (Singange, obgleich man ba^ 
mit nirgenb^ ^^infe^en !ann, aU über bie fd;male 
@tra§e h)eg in be^ 5Rad)bar^ Unterftube, ®er ©anb 
ift, aU gegen bie @d;iff^orbnung Derfto^enb, bom 
guPoben berbannt, aber unter ben b(anf gebo^nten 
9^u§baumtif(^en liegt l^ier unb ba, afö (Sefc^en! eine^ 
lieben (Saftet, eine inbifd^e -öaftmatte, ober eine ©ede 
bon befonber^ lünftüc^ gefIodE)tenem toeif^en "^ßtatting 
unb ä^nüc^e ©ecmann^funftftüde. 9lif(a^ S3e^n l^at 
fid^ fogar baju berftanben, ein ^aar SCifd^gloden an^ 
gufd^affen, bereu §anb^abe einem Stnferftode gleid^t, 



249 

xtnb bte nun, in Oemetnfc^aft mit ben meffingenen, 
tt)ie 3oßboote geformten ^o^fenbeden im ©onnentid^t 
btt^en, tDie bie ®o(bftnfen in 2l(abin^ Sönnber^ö^Ie. 

S)a^ bie (Säfte be^ §aufe^ in allen leibü^en 
©ingen iDo^^f ge^^flegt n)erben, iä^t fic^ t)on fo um^ 
fic^tigen Senten, tDie 9tifla^ Söe^n nnb feine tDadere 
^au^fran finb, tuo^I eriDarten, 2lber er forgt anä) 
für bie geiftigen 3ntereffen feiner greunbe. ®en 
erften SJJorgenbefnd^ im ©d^iffer^anfe \iattet ber ^tu 
tnng^inbe ab, ber bie Slbifen bringt* Qn einer Sde 
ftel^t ber 'pfeifentifd^ nnb auf bemfelben eine ftattlic^e 
$Rei^e langer' l^oüänbifc^er Sl^onpfeifen, benn nur an^ 
feieren ranc^t ber alte Seemann, (£r i)erad)tet bie 
fnjjfangen, l^ötjernen 9?ö^ren mit ben feibenen ober 
tDoüenen ©d^nüren, afö baö ©gentl^nm ber ®d;nfter 
unb ©d^neiber, nnb an bie nenmobifd^e Sigarre, bie 
^ier nnb ba anfjutand^en beginnt, fann er fid^ nid;t 
gen)ö^nen, Sieben ben "pfeifen liegt eine ftattlic^e 
dloüe i)om feinften ^ortorico. 3ebermann fto|)ft nnb 
rand)t babon nad; -öelieben. (5^ ift ber ^Rabatt, ben 
ber Sßirt^ feinen (Säften betpiüigt, nod^ e^e fie einen 
©d^iüing bergel^rt l^aben. (Sin el^rfamer ©d^iffer for^ 
bert and) nid^t gleic^ bei feinem (Eintritt gn trinfen, 
nm nid^t für einen ©änfer ju gelten, ber bie ^txt 



250 

md}t abh^arten !ann. ©r trinft [^äter befto nad^=^ 
]^atttgei\ 

Slber mit ben fi^enben (Säften afieiu tft e^ ntd^t 
get^an, 3Sie(e ©d^tffer, beren gamiüen au^h)ärt^ 
[inb, falzten auf ^iei\ ®tefe stellen, tDeun ba§ @d;iff 
im §afen angelangt ift, mit i^rem ganzen Äcjegut 
in ba^ ©d^iffer^an^, tüo im erften ©tcd für fold^e 
gäfie bie ©tnben hergerichtet finb. (So Heben aber 
nid^t, tt)ie in einem (Saftl^ofe, tobte 5Jfnmmern an ben 
Xtixixen, fonbern ber 9?ame beö ©ett)o^ner^ tDirb mit 
großen iöuc^ftaben baran gefd;rieben. (Sin fold^er 
^cftgänger ift bann nirf)t me^r (Saft, fonbern jä^It 
ju ber gamiüe, Sßenn bem ^an^^errn einmal ber 
^op\ mä)t red;t ftel^t, jiel^t bie ^an^fran i^ren ^oft^ 
ganger beifeite, bamit er ben 2t(ten anf anbere (Se^ 
ban!en bringe unb erforfc^t nebenbei, i^eld^er S3r aten 
für ben nac^ften ©onntag i^m tüo^t am gene^mften 
fein bürfte, ©ie ift ber 3;^roft äüer ^au^genoffen, 
iDei^ in ben meiften fd^n)ierigen gätlen dtaü), iiat ^tet^ 
lofe ©c^ißinge jnr §anb, tDenn ber Wann niäft tdcä)^ 
fein fann, unb ge^t e^ ©onntag^ jur Äirc^e, lt)a§ 
fid^ lein re(^tfd)affener ©(^iffer au^ ber aften ©dE)ute 
nel^men lä^t, ^at fie in i^rer Kammer für Geben ein 
(Sefangbud^ mit fitbernen 53u(fe(n« 



251 

©ie J^age fommen itnb gelten, ©raupen [türmt 
unb fd^neit e^. ®ie ©onne fc^eint balb itnb halb 
regnet eö tu ©trömen, ®te SJörfe {uBelt itnb trauert. 
!Dte 3Si3(!er befrtegen fid^, maäjen ^rieben unb ent^^ 
3h)eien [id; aufö 5yjeue, ©ie ganje Söelt Keibet fid^ 
jeben SCag in ein neue^ (Setnanb* 9^ur in beut alten 
©dE)iffer^au[e t;errfd;t täglid) biefelbe j^atriard^alifd^e 
9)iu§e unb Orbnung bom erften SÖüä ber g^rü^fonne 
Bi^ 3um f^äten 2l6enbbämmer. 

!Dod^ nein! (Sinen SlBenb im 3a^r giebt e^, tDo 
aüe biö^erigen SSerl^äÜniffe fid^ auf ben Äo^jf fteüen. 
®rei 2^age bor^er regt e^ fid; fd^on in ben fernften 
SBinfeln be^ §aufe§ unb erft brei S^age nad^ bem 
grc§en (Sreigni^ fi^t bie ^auöfrau tDieber in aftge^ 
tDol^nter SRul^e mit bem ©tridftrum^f am t^armen 
Ofen. !t)ie§ gro^e Sreigni^ ift eine „Äar^fenma^t^ 
seit/' 

®er norbbeutfd^e ©eemann, ber feine meifte 8e^ 
ben^jeit auf bem SBaffer zubringt unb ©aljfifd^e igt, 
tiebt e^, aud^ bie Sdetdo^mx be^ ©ügtDaffer^ fennen 
ju lernen unb f)at befonber^ bem ^ar^^fen feine Wu 
gung 3ugen)enbet. ®arum beginnt mit bem (gintritt 
be^ SBinter^ bie Slufforberung ber (Säfte an ben Sßirt^, 
bod^ red^t ba(b eine foId;e 3)?a^Iäeit ^^erjuridt^ten. (Sr 



252 

jucft bie Steffeln unb meint, e6 fei mit gar ju i)ielen 
äöeitläuftigfeiten Derfnü^ft; ioä) iDoüe er gefegenttic^ 
]^in^ord;en, t\)a^ feine grau bajn fage, !Die grau, 
iDeld^e längft n^eig, t^a^ ben SJiännern ba^ §erj ab- 
brüdt, ftettt fic^ fe^r überrafc^t. T)a^ fönne gar 
ttid^t angelten, fagt fie, Tlan iDiffe, t^eld^e Saft fie 
fid^ im i)origen SBinter bamit anfgelaben. @te fei 
nic^t me^r fo berii^rig, aU früher, fönne fid^ eine 
fo fd^tDere 2(rbeit nic^t jumnt^en unb tDÜrbe mit einer 
mangelhaften ©nric^tung nur t^enig @^re einlegen* 
Slber im Innern ift fie ftiü i)ergnügt, ba^ fie einmal 
tDieber i^^re ^oc^fiinfte feigen !ann, unb überfc^tägt 
bei fid^, tpie 2lHe^ auf ba^ Sefte :^er3urid^ten fei« 

®er 2tbenb ber „^arpfenma^Ijeit" bricht l^erein. 
3Som g(ur ift bie Heine OeKampe i?erfd^tt)unben unb 
in ber bunt i^erjierten ®(a^Ieud^te unter ber ©ecfe 
brennt eine gro§e S'erje* 3n ber i)orbern ©tube ift 
eigentüd^ 2l((e^ tt)ie fonft unt) bod^ fo ganj anber^. 
(S6 ift ber feftfid^e 9^imbu^, ber fid^ i)erf(ärenb über 
biefe aKtägüd^en (Segenftänbe t^erbreitet, a^nelnb bem 
glänjenben §aud[;e, ber bie ^oefie be^ W^^^ ^^^^ 
mac^t. S)ie ®äfte erfd^einen jur beftimmten ©tunbe 
im ©onntag^rod unb fc^ütteln fid^ feierUd^er bie 
§änbe at^ fonft, ©ie greifen nic^t gteic^ gur "^Pfeife 



253 

unb ))f(an3en [id; bannt um bie Xi\(i)e, foubcru ge^cn, 
mit gebäm|)fter ©ttmme [pred^enb, auf unb ab. ^enn 
ein neuer ®aft eintritt, ift ber Söirt^ jur §anb unb 
nimmt i^m ben ^ut ab, ben er forgfam tDeg^ängt, 
h)aö il;m an getr)öl?n(ic^en 2lbenben gar nicf)t einfällt. 
®ann aber bemerft er, n)ie nod) entfe^üd^ mi ju 
befd)affen [ei, tce^^atb man fic^ ot)ne i^n bereifen 
muffe. Sr fcl^Iü^ft gefd^äftig l^inau^, tpo er nid^t^ 
ju t^un ^at, ate ben äöeibern im 2öege ju fte^en 
unb tritt nad) jt^ei bi^ brei 2}iinuten lieber ein mit 
einem ©eftd^t, ba^ ju fagen fd;eint: „(Sin ®(ücf, ba^ 
id^ gerabe je^t ^inau^ !am/' 

Snbem [dalägt bie U^r ac^t ^er ©eemann ift 
|3Ünftüd() unb e^ fe^It Seiner. 23iit bem legten ©d^tage 
i)erftummen 2lße. S)ie grau bom §aufe tritt auö 
ber großen SBo^nftube, bie jum ©peifefaal au^erfe^en 
ift, mit einigem (Seräufd^ in ben Srei^ ber ©df^iffer 
unb ©tenerleute. 

„SBenn ee gcfäüig ift, ©d^iffer SJia^en! SSenn 
e^ gefällig ift, @d;iffer a)?o(fenbu:^r!" fagt fie mit 
bem tDo^IiDoßenbften 8ä(^etn, ba^ i^r bon bem geuer 
unb ber greube geri3t^ete6 (Sefid^t bebeuteub t)erfd^önert* 
Unb „3Benn e^ gefäßig ift!" fagt fie ncdl) brei^ig 
^al unb fe^t ftetö ben 9^amen eine^ 3lnn)efenben 



254 

l^inju, benn [ie i)ergigt deinen unb an ber (Si)xe beö 
^aufeö i|ab^n 2lße gemeinfamen Slnt^eiL 

@ie fi^en unb fc^auen auf bie mit [(^neemet^en 
Sinnen gebeerte SafeL Slnf gtDei großen ©d^liffetn 
t^urmen \\ä) bie ©tüde ber blau gefotlenen ^ar))fen 
ii^ 3U einer [c^tDinbelnben $ö^e ^)i^ramiba(ifc^ auf. 
Slffietten mit verriebenem 3)?eerrettig unb gerlaffener 
Butter [teilen 3U beiben ©eiten berfetben. ®ie bam^ 
))fenben Kartoffeln [inb forgüd^ mit einer @eri}iette 
bebedt, bamit fie ]id) nic^t erfätten, SBenn ^eutige^ 
S^age^ irgenb ein Söirtl^ an irgenb einem Orte gu 
einem befonberen ßofatgeric^t einlabet, tpirb baffelbe 
aU eine 3^i[c^^i^fc^ü[fet in ein gro^e^ ©iner einge^ 
fc^oben unb ein unaufmerffamer (Sffer bemerft e^ biet^ 
leicht !aum. |)ier aber ift ba^ §au^tgerid()t jugteid^ 
ba^ einzige S3o(toer!, ba^ ju [türmen ift, unb ate ber 
äÖirt^ be^ ipaufe^ im ^iieberfi^en fröl^li^ ruft: „3e^ 
bermann an fein Sßerf!" antiDorten bie SCifi^genoffen 
mit einem lauten „Slüftunb^!" unb ber eifrigfte^ 2Ser^ 
tilgnng^frieg beginnt. ®ie fifeen um ben Zi\ä), un=^ 
erfd^üttert, tDie eine gereffte i^od an ber diaa bei'm 
fliegenben 5yiorbtDeft, borau^gefe^t, ba§ bie S^odben^et 
feftgelegt finb, 9^ur bie ^au^frau ^ä(t nirgenb^ 
©taub, ©ie ift n)eber in ber ©tube, nod^ in ber 



255 

Äüd;e, fonbern ftefö auf bem Söege bon ber einen 
jur anbern. 

„äBenn ber S'ar^fen [(^meden fcH, mu§ er in 
S3utter fi^tDimnien/' (autet bie 9?egeL ©ie ©d^iffer 
meinen, [ie tDoöten berfui^en, ob er nid;t and) in 
9tot^n)ein fc^tDimmen fönne, ®er alte ©c^iffer bei 
feinen geftma^Ijeiten trän! nur dtoi^tiom. Sr n)ec^- 
feite nid^t mit }ebem (B^xxä^t bie Söeinforte, Sine 
@i)eife tDar e^ nnb ein Srunf; aber i)ieL (gr tranf 
orbenttid^, um bem ^ifd^e feine ©d^tDimmfünfte ju 
erleichtern, unb tpenn i^rer breigig ju einem guten 
Söerfe beifammen fa§en, !onnte man fi(^ mit einiger 
^l^antafie ein 3)tiniaturbi(b be^ rotten SÄeere^ t)er^ 
gegentDärtigen* 

Snbttc^ i)erfc^tr)inben bie @d;üffe(n* ®ie Seften^ 
fnö|)fe berfe^en nur nod^ nad^täffig il^ren ®ienft unb 
tt>eber ben rotpädigen 2le))feln nod^ ben feinen, fetbft 
gebadenen Keinen ^ud^en, bie aU ein befd^eibene^ 
©effert auf ber S^afel erf (feinen, toirb eine fonber=^ 
lid^e Slufmerffamfeit gefd^enft» |)öd^ftene^ liebäugeft 
©ner mit bem Spfterfäfe, ber afö ein befonbere^ 
SCafelftüd foeben aufgetragen l^irb, 

@ie l^aben je^t an etn^a^ anbere^ 3U benfen, bie 
alten Zungen. (S^ iDirb i^nen ju enge jtoifd^en ben 



256 

iner SBäubeu uub barum [teilen [ie, iDenn and) nur 
in ©ebanfen, auf ben SSerbeden i^rer ga^rgeuge unb 
fe^en in bie offenbare @ee» ®erabe je^t befinnt fi(^ 
Geber auf eine befonber^ mertoürbige Steife unb tDirb 
i)cn einer unbejtDingtid/en 8uft ergriffen, fie feinem 
5ßac^bar jur 9ted;ten mitjut^eilen, J)arum ^enbet 
fid^ @d;iffer 9J?a^en an ©c^iffer SJiodenbul^r unb bie^^ 
fer an ©c^iffer ßorengen unb fo ge:^t e^ ununter^ 
brod;en t^eiter, bi^ enb(id) ©d^iffer ßü^rfen beut @c()if^ 
fer 3)ia^en erjä^It, ber noc^ immer bem @d;iffer 
3)?o(fenbuf)r fein (äef))innft nic^t abtDidelte. Unb am 
(gnbe ^aben 2lße nid^t^ gehört, obgleii^ Geber iei^anp^ 
tet, bag eö eine (uftige @efd^id)te tioax. 

2)a fä^rt mitten in ba^ l^armfofe (^efd;JDä^ ber 
fc^riüe 2;on einer Snarre unb eine -93a§ftimme ruft 
bid^t unter ben genftern: „S)ie ®(ode f)at jtDötf ge== 
fd;tagen! ^tdöl} ift bie (Stode!" @ie fahren i)on 
ben @tül)(en auf, fo fi^nell bie^ bei ber fd^toeren 
©ed^laft nur irgenb gefd^e^^en fann. Gm 9iu finb 
fie au^ ben fernften Speeren l^eimgefe^rt unb an!ern 
tpieber in ber (Saftftube gum ©dt^iffer^^aufe in ber 
©tromftrage bei'm alten 9Zi!Ia^ Söei)n. 

9lod^ ein ®(a^, Geber für fid^; noä) einen ®anf 
für bie ^au^frau, einen ^^änbebrud für ben Söirtl^ 



257 

itub bann l^inan^ anf bte Strafe, ^'vdd nnb bret^ig 
SSoüfc^it'fe [tenern bte i)erfc^tebenften Sonrfe. aJimn^e, 
tro^ be^ günftigen SBinbe^, fc^arf (at)irenb unb^ nic^t 
überjengt, oB [ie bte Z^ixx t^reö §an[e^ anä) o^ne 
^abarte anffrengen werben, 2lber fie fommen Stde 
too^Ibe^^alten binnen, 

T)a^ tft nnn borbet. (S6 giebt feinen 9^i!(a^ S3e:^n 
me:^r mtb and) fein ©c^iffer^an^ ift Derf(^tt)nnben, 
®ie ^änfer, bie je^t nod; ben 9ianten führen, [tnb 
offene SErittfftnben nnb ein äd^te^ ©eemannöteben ift 
barin nii^t gn finben, 

©ie ^aben je^t eine ®d;iffer:=(äefellf(^aft geftiftet 
®a6 ift ein ftattlid^e^ (Sebänbe mit glügeltpven nnb 
großen @))iegelf (Reiben; mit @ä(en, (SpkU nnb ^ih 
(arbjimmern, n)o befradte Neuner, mit einer ©er^ 
biette über'm 2lrm, be^ 2Bin!eö ^arren* ©a fte^en 
bie jnngen Ferren Sapitaine mit ©tacee^anbfc^nl^en 
unb jn|)fen an ber ^al^binbe, bebor fie tpieber anf 
bie ©tra^e ge^en* ®a fi^en bie alten (5af)itaine nnb 
langtDeilen ficf) fc^redtic^* Slber fie muffen mitl^atten, 
tDeil e§ einmal fd)id(ic{) ift nnb bie Ferren 9i^eber 
mtb 33efra^ter 3ntDei(en j^ier borf|3red^en. S)ie ©|3ie^ 
gel reichen bon ber ©ede bi^ jnm gngboben, aber 
fie ttjerfen nid^t ba^ SÖiÜ l^arm(o^^frö:^Iid^er 3}ienfd^en 

©mit)t: a)tanueMlt>er. 17 



258 

jurücf* ©ie ©ti^ane unb Se^nfeffel fiub fc tv>e\ä) ge=^ 
^3o(ftert, ba§ man frf^ter barin i^erfinlt 2lBer ber 
9tUi^etibe finbet niäft me^r bie alte ®e^ag(i^!ett ß6 
finb ttic^t bie Oteic^gefinnten unb ®Ieic^bere(^tigten, 
bie fic^ l^armlo^ jufammenfinben, — e^ tft eben eine 
©efeüfc^aft. 



XIII. 

®ttt @eemaunöfii)toauL 

@ine flotte SÄannfc^aft ^aite fic^ in Um Leiter 3ur 
„Sremer gtagge/' tr)e(d;er in ^ambnrg an ben erften 
35orfe^en lag, i^or 2ln!er gebrad^t, SBar einer ber 
Kelter, bie bei ©pringflnt^en gnerft nnter SBaffer 
[teilen, §ente aber flnt^ete er über i^on ^nnfc^ unb 
®rog, 

3n ber (Saftftnbe ftanb ein langer, brannrot^er 
(Sic^entifc^ nnb an ben beiben Sangfeiten beffelben 
[a^en bie (nftigen ©efeüen, tDie bie ©ed^mannfi^aften 
täng^ ben ^Reilingen, i:)enn e^ anf einem benad^barten 
©c^iffe ettoa^ anjngaffen giebt, 2ln bem einen fd^nta^ 
len Snbe aber [a^ al^ tDeitfd^immernbe^ Nation, ein 
banmlanger 3i^^^^^^^nn mit (eni^tenbem ©efid^te 
nnb torfetnber ^mx^e. 3^m gegenüber ^odte anf 
einem breibeinigen ©c^emel, gteic^ ber Öaterne am 

17* 



260 

©))ieget, ein liftiger, i)er[d;mi^ter ®ur[c^e mit ^ett^ 
funfeinben 2lugen. 2luf feiner ^of;en ©tirn !onnte 
man beutlic^ tefen, n)ie manchen ©c^elmenftreii^ ba6 
®e^irn hinter bemfelben bereite an^gebrütet ^atte* 
J)a^ S^Iingeln ber Singen aber fagte, ba§ er gerabe 
jefet einen äl^nüc^en an^gnfü^ren gebenfe. 

©iefe iBeiben tDaren, fo jn fagen, bie ©ecfoffi^ 
jiere ber Inftigen 33knnf(^aft nnb bie 2lnbern gnfrie^^ 
ben, ba^jenige ^n t^nn, tca^ 3ene i^nen geboten» 
SBaren bon einer anfälligen SSrife ^ier jnfammen ge=^ 
toe^t SBeftinbienfa^rer nnb 9?obbenfc^(äger, gefc^tDärjte 
ßotier^ nnb getecfte S'nff^ nnb S:|at!männer, tüie fie 
tagtägüi^ in bnnter 9?ei^e läng^ ben 3Sorfe^en nnb 
bem §afenbamm anf nnb ab ftrömen. (Siner gab 
n)enig Slc^t anf ben Slnbern, am n)enigften aber fallen 
fie anf einen t^albgrünen S3nrftf)en, ber erft jlDei 9Jia( 
an^er^tb ber rotten STonne getDefen tDar nnb bon 
einem ©eemanne tDenig me^r an fid^ ^tte, aU bie 
rot^e äJiü^e nnb bie blane Saäe, 

®a Hangen bie ©täfer gelter ^nfammen nnb eine 
ftarf angefenc^tete Äe^^Ie begann gn fingen, tüoranf 
bie Uebrigen einftimmten* 

Sag fc^auMt im SottSoot an ber SBadtborb^feif ? 



261 

2öen bringt 3^r gcfc^rotet, Sl)v luftigen ^enf ? 
5(^01 ! 

3e^n Betrnnfne Tlaixo^tn am 8orb trir \)a% 
3e^n Sl^atrofen unb aud; nod; ben 3ii^ii^^^^ßi^i^- 

©er ^ttnmermann am ^o)3fenbe be^ 5£if(^e§ machte 
ein i}erbrte§It(^e^ (Be\iäft unb go§ ben ®rog be6 9iad^^ 
bar^ in feine ^e^e. darüber entftanb ein tautet 
®e(äc^ter unb ber SSorfänger ftintmte nenerbing^ an: 

„2)en @tro:|):^ um ben Mb unb iri)}:|3et fie auf! 

Sl^üi! 

2)a I)abt 3f)r fie altefammt auf einen §auf, 

%SE)ie SD^atrofen liegen unb fc^Iafen red^t fc^ön, 
2)er Si^nrermann xoiU nid^t gerabe me^r fielen, 
mjoil %i)oil ^2(^oi!'' 

®er 3tamerntann f^rang auf, 3erfcf)(ug bie ^n^ 
näd&ft fte^^enben ®(äfer unb fagte utit einem berBen 
gtud^e, er n)oöe 3eben tobtf dalagen, ber fid^ untere 
ftünbe, ein @(l;im^3f== unb ©))ottüeb auf il^n ju fingen, 

©er kleine mit ben berfc^mi^ten 2(ugen, ber bie 
Saterne am ©|)iegel borftelfte, fagte: 

„Oute^ ®aIion, mad^e e^ gnäbig, §ätte ba§ 
alte ©^rad^rol^r getDU^t, ba^ ©u fo ungefügig bift. 



262 

tüte ein gIaggen!no^)f, burc^ ben eine ZaÜxtep^txo\\e 
gefd^oren tüerben foü, er :^ätte !J)tc^ ntd^t tu $Retmc 
gefegt, für tDef^eö SSerfel^en ic^ i^n berurt^ette, mtd^ 
mit einer ^(afc^e '^orttDein jn tractiren/' 

X>er SSorfänger tDoßte l^iergegen proteftiren , ater 
ber ^eöerh)irt^ fagte il^m itfö O^r: 

„|)ilft ®ir ni^t^. 3ä) ^aU fie ®ir fd^on an=^ 
gefc^rieBen nnb ®n !annft je^t gleic^ fe^en, tDie Sdoot^^ 
mann §ein fic^ ba^ erfte ®(a6 jn (Semüt^e fü^rt/' 

®a^ t^at biefer nnb a(^ e^ geleert 'voax, fagte er: 

,,Sä) bin ber Soot^mann i)cn ber ,,ßoncorbia" 
nnb barnm tDiö ic^ bon feinem ©treite ett^a^ t^iffen, 
(S^ !ann anc^ 2lße^ friebüd) jnge^^en, n)enn 3^r nnr 
immer t^nt, ma^ ic^ :^aben tr^ilL 3e^t, meine id^, 
fangen tpir ein Meinet (St)iel an» Slber nid^t mit 
Sparten, bie ber S^enfet, ober mit SBürfeln, bie fein 
Srnber, ber ©atan, erfnnben ifat 2Öir n)oöen Qfü^a^ 
fpielen, tDobei 2löe berlieren nnb efwa^ ^dt Be^^atten 
mit ben (Släfern jn Hingen, fo lange iDir fie f äffen 
!önnen/' 

®em ftimmten Slöe. bei; nnr ber :^albgrnne 3nnge 
mit ber rot:^en 9Äüfee fd^üttette ben Äopf, ttjeil er e^ 
nid^t berftanb, nnb ber S3oot6mann fagte: 

,,?Ben id^ rnfe, ber antlDortet, nnb h?a^ id^ bon 



263 

x^m forbere, ba6 bleibt i^m verloren für atle 3^^^- 
Unb iDenn tDtr Slüe e^ je^n 3Jfat bei i^m fe^en, foü 
er e^ boäf i)erIoren ^aben. äÖir geben feinen @d)it=^ 
ling bafür unb iDäre e^ anä) ganj Kalifornien," 

„3a! 3a! 3a!" ftimmten 9lEe bei unb Sootö-^ 
mann §ein rief: 

„Sanger 3^^^^^^^^/ St^ot!" 

„$oHoi!" anttüortete biefer, fic^ er^ebenb, tDobei 
er bi^ an bie ®ede ber @tube Vonä)^. 

„S)u ^aft Don je^er ein gro§e^ Tlanl ge^^abt, lan^^ 
ger 3tamerntann, unb bamit ©eine W:aakn oft milb 
gemad^t, ®arum neunte iä) e^ ®ir unb iDerfe e6 
über S3orb, ßanger 3tntmermann, ®u bift ftumm/' 

®a^ motite biefer fid^ nic^t gefallen laffen unb 
brüüte ärger afö eine rotlenbe ©ee, Slber bie Sdad^- 
genoffen feierten fic^ uid^t bar an, fonbern fagten, ber 
3immermann fei ftumm unb ba^ n)äre fc^abe, benn 
e^ gäbe nun feinen mel^r, ber i^nen ben ^aU ijoö^ 
lügen fönne, 

SJoot^mann §ein ^örte bem toüften 8ärm eine 
SÖeile ^u, bann fdf)(ug er mit ber gauft auf ben Zi\d} 
unb rief: 

„®ir! SJJeinbert i)ou Ötotterbam!" 

„§attoi!" anttoortete biefer unb ftanb tDinbfd^ief, 



264 

tt)ie eine Obetbrantftenge bei gereffter 2)?ar6fegel^ 
führte. 

,,S)u ^aft eine ©irne, xoti) bon ©aden unb blau 
Don 2lugen, bie aöen Starren bie ^ö|3fe i^erbre^t unb 
ben ©einigen am meiften* ©ie ©irne ne^^m xäf ©ir 
tDeg unb U)erfe fie über S3orb* @ie ift tobt" 

„S3tifnnt!" fagte ber §ot(änbex\ ©ein 9^ac^bar 
jog il^n auf bie ©anf nieber unb fagte: 

,,®ieb ®id^» ©er SSoot^ntann unb bie ©irne 
finb (ängft mitfammen einig unb n^enn fie mit Ober== 
bramfeget in @ee gelten, mu^t ©u hoä) im See bom 
großen ©oot fte^en unb maulaffen/' 

©er Öärmen ber Uebrigen t)erfc^tang bie nad^bar^ 
lid^en (Srmal^nungen unb ber S3oot^mann ful^r fort, 
ben ^enoffen ber feuchten Safefrunbe nad^ einanber 
irgenb ein (Sigentl^um abjuf^rec^en, biö ber (Sine fein 
SJiaut, ber 3^^it^ ^^^^ ^^i^r ^^^^ ©ritte feine ©irne, 
ber SSierte fein (Selb unb ber günfte feinen ©urft 
mel^r ^atte, unb Seber fid^ in fein ©c^idfat finben 
mu^te, fo gut e^ ging. 

„@inb toir I^erum?" fragte ber S3oot6mann, bef^ 
fen 3w^S^ nac^gerabe ettoa^ fd^toer nieberfiet, toie bie 
Ratten beim SlnfertDinben. 

,,9^od^ nid^t §ier fi^t (giner ♦ Unb obenein 



265 

Öentaub, ber nodf) fein SBcrt gc[^)rod^cn unb noc^ 
feinen SCro^jfen getrnnten ^aV 

Wit btefen Sorten geigte er anf ben ^albgrttnen 
3nngen in ber retten 3J?ü^e, ®ie gange 2Jfannfcf)aft 
betrad^tete ben 53nr[c^en, ben fie i)or^er nid^t bead^- 
tet ^tte, gang genan, benn fie Wax nengierig, mie 
ein SKenfc^enünb breinfd^ane, ba^ ben gangen gefd;fa^ 
genen 2^ag bei einem ^eäfo^elao^e gnbringe, cl^ne gn 
f)3red^en ober gn trinfen, 

„§e, mein Snnge? 2Ber bift ©n?" rief «oot^- 
mann §ein, „@^}erre ben 2Knnb anf unb fage, tDte 
©n ^ier^^er fommft" 

,,Sä)? — 3ä)? — " ftotterte ber «nrfc^e. 2tber 
ba^ grinfenbe ©efic^t be^ gragenben fteigerte feine 
gnrc^t unb er bermoc^te nid^t ein SBort ^erborgnbringen* 

„©einen 9^amen! ©einen 9^amen!" riefen 2lffe 
mit (autem Stoben. „Söiß ber ©accermenter tDo^t 
feinen ^JJamen fagen/' 

5lber ber 3nnge blieb ftnmm* 

,,S[Birb eine gnte 3lrt bon 9^amen fein, ba er i^n 
nic^t einmal an^gnf^3^e(^en n)agt/' lachte ber S3oot^=^ 
mann. ,,©arnm bente id^, tt)ir t^^nn ein d^riftlid^e^ 
SSBer!, tüenn toir i^m gang unb gar babon Reifen. 
@eib 3^r e^ gufrieben?" 



266 

„3a! 3a!" riefen Slöe, ,,@o foll e^ fein. Ueber 
S9orb mit bem S^amen/' 

,,®räme !©id^ nid^t, mein 3nnge/' jagte ber 53oot^^ 
mann mit erfünfteltem (Srnft ,,§ilf T)ir ol^ne 9^a^ 
men tDeiter. ©n follft nmt ®arnidt)t :^ei^en. 3Ser^ 
fielet 3^r e^? ®er önrf^e ^ei^t ©arnid^t/' 

„@arnid?t!" tDieber^oÜen 2lüe lad^enb nnb tan^ 
metnb, Unb tDeit 3eber gerabe fcbiel Sabnng nnter 
©ed gebracht iiatte, ba§ er mit eigner ober frember 
^ülfe in feine Hängematte fcmmen fonnte, ftoben fie 
nac^ aüen ©eiten an^einanber, nm im langen ©d^tafe 
be^ fnrjen 9?anfc^e^ jn bergeffen, nnb am anbern 
Jage i:^r 2öer! ba tüieber anjnfangen, n)o fie e^ l^ente 
liegen tiefen. 

®er Steuer mar leer nnb ber ^eüerh)irtl^, ber ftd^ 
nad^ bem angeftrengten ^TageiDer! and^ einige $Rnl^e 
gönnen tDoöte, ^ieg bem Snrfd^en, ber ftiü bor fid^ 
l^inbrütete, feiner SBege ge^en. ©a^ t^^at biefer nnb 
fam an^ bem bnnfeln Seßer an ba^ ^Tage^üd^^t ®ie 
©onne ftanb fd^on tief nnb i^re legten ©trauten ber:^ 
golbeten bie 2}?aftenf|)i^en ber in bem §afen liegenben 
©Griffe. 2l(ter(ei 9SoI! rannte gefc^äftig '^in nnb ^er, 
benn teer ben 2^ag über gefanöengt ijat, tniH fid^ bod^ 
gegen 3tbenb ba^ Slnfe^^n eine^ g(ei§igen geben* 



2G7 

®er S3urfc^e o^m 9lamen backte: ,,9}iit§ nun 
feigen, ba(b bei einem ®d)i[fe an -93orb jn fommen, 
ba6 ftrad^ in ©ee ge^^t ©ann bin xä) ^ier ber ^fage 
Io6 nnb finbe tDO^t {enfeit^ ber rollten Spönne einen 
Spanten tuieber/' 

©teilte fic^ mit biefen SBorten an eine^ ber 
Dielen 2^re|)t)engelänber nnb aU er einen Sa^itain 
be^ Söegeö fommen [a^, trat er an i^n ^eran nnb 
fagte: 

„3Kit 9Ser(anb, 6a|3itain, Qä) WottU (Sni^ nm 
dttda^ an[|)red^en/' 

„S3etteln bei fo jnngen 3a^ren?" 

„9iic^t betteln. 2lber menn (gner ©c^iff balb in 
©ee ge^t, ^ätte id^ gern eine §ener afö Seic^tmatrofe 
bei gnc^/' 

„2Bie ^eigeft ©n?" 

„3d^ l^eige ®arnic^t/' 

„©old^e Sente fann ic^ nirf)t brand^en/' fagte ber 
6at)itain nnb ging feinet Söege^. ,,®a^ Söenigfte, 
toa^ ber SJJenfc^ l^aben mn§, ift ein 9Jame, Äannft 
Ja fonft nic^t in ber ©cC^iff^Iifte fte^en/' 

^.'öa^ mirb gnt toerben!" badete ber S3nbe nnb 
i)erfnd^te fein §eit nod) bei einigen Slnbern, 2lber er 
tDurbe überaß f^niJbe abgetDiefen, benn bie |)ambnrger 



268 

finb Äuge §anbeföleitte unb tDctten i^cr alkm Slnbern 
eine !(are unb beutUd^e girnta l^aben/' 

©et S3ur[c^e [agte nun mcf)tö nte:^r, fonbern fc^üc^ 
ftiü unb traurig naä) beut ©id^l^ol?, tt)o er bei einer 
dten grau, bie fic^ lümmerlic^ mit ©Irinnen ernäl^rte, 
in ©d^Iafftette (ag, 

,,9^oc^ immer feine ^euer?" fu^r bie Sitte i^n an. 

,,9^ein!" entgegnete er n^einerlid^, 3d) tuerbe aud^ 
tüo^t feine friegen, ba bie (5a|)itaine feinen Seic^tma^ 
trofen c^^ne ^JJamen tDoHen/' 

„aSa^? ®u ^aft feinen 9^amen?" fc^rie bie mte 
taut ,,§inau^ au^ meinem Heller! SBeld^e ©c^anbe 
für mid^, bag id^ einen ®erl l^erBergte, ber feinen 
gramen l^at/' 

S)a erfd;ien 3ur redeten ^eit bie ^iad^barin. d^ 
tDar eine finge grau, bie fidf) auf S3Ieigie§en, ^arten^ 
fd;Iagen unb Saffeefa^ berftanb. ©ie fcrfd^te nac^, 
tDa^ e^ gäbe unb fagte bann bebäd^tig: 

„®aö ift iüo^I fc^timm; aber ©ir ift bießeid^t ju 
Reifen. §aben fie ®ir ©einen ?famen über S3orb 
getDorfen, fo ift e^ barum nic^t berboten, i^n tpieber 
aufjufifd^en. SSie ^aft ©u benn ge^eigen, e^e fie ©id& 
fo fd^änblid^ beftol^ten :^aben?" 

„2lud^ ©arntd^t!" fagte er fteinlaut 



269 

„!Da ^aben mir'^!" fd^rie bie 2l(te am @j)innrabe 
ertoft ,,®uen Reiben :^abe ic^ beherbergt/' 

,,®a^ ift nid^t^/' fagte bie Muge grau ftrenge, 
„@ie muffen ®ic^ boc^ gerufen ^aben. 2öie nannten 
©ic^ benn SSater unb aJiutter?" 

„3Som SSater tDei§ id^ nid;t^ unb meine 3)iutter 
ift auc^ frü^ geftorben, ®arum fagten bie 2ente, lä) 
fei unel^eüc^ jur Söelt gefommen unb nannten mid^ 
SBerloren. ®a6 ift aber fein 9came unb fo ^abe idf) 
aü mein Sebtage feinen gehabt/' 

,, J)a^ ift ein abfouberü^er galt, ben id; in lieber- 
tegung nehmen tt)i(I/' fagte bie ftuge grau. ,,Unb 
ba bie alte @:(}innliefe ®i(^ nid;t länger mag, fo 
fannft 3)u mit mir ge^en. Qä) miü ®ir bie Sarte 
fc^Iagen unb für !©id; in ben Saffeeto^f guden." 

S)aö Srftere gefd^a^ nodij fefbigen Stbenb^, tpobei 
bie tDeife grau bie bunten Blätter mit i)ielem ^opf- 
fd^üttefn ieixaä)tete. 2lm anbern SJJorgen tranf fie 
bebäd^tig i^ren Kaffee, fc^aute barauf fange ben S3c== 
benfa^ an unb fagte: 

,,®ti) mit ©Ott, mein @ö^nd;en. (S^ fommt nid^t 
barauf an, ba§ ®u (Sarnii^t ^ei^eft» ©a^ ift ein 
9^ame, fo gut, af6 jeber Slnbere, Unb voenn ®ir 
um einen 3Sornamen ju t^un ift, tr^ill id; ©tr ben 



270 

geben, beu mein feüger Wann führte, ber t^n nun 
büc^ ntd^t ntel^r brandet (Sr ^k^ §an^ unb toax 
eigentücf) fein Sebelang ein bnmmer |)anö unb ba^ 
fannft ®u aud; noc^ tDerben. ©arum ge:^e T)n nur 
getroft triebet nad; ben 2Sorfe|en unb h)enn fie !Di(^ 
fragen, tDie ©u ^ei^eft, gieb jur SlnttDcrt, bie grau 
©efd^e im ®($^o{j l^abe ®ic^ §an^ (Öarnid^t gel^ei^en, 
bann tDirft ®u fc^on eine §euer befommem" 

@o ging nun ber 8eid)tmatrcfe getröftet bcn ban^ 
neu unb begegnete bem Sa|}itain, ber i^n am Slbenb 
\>ox^ex fo barfd^ anful^r* §eute frül^ aber ladete er 
mit bem gangen ©efid^t unb fragte: 

„9^un, Heiner Slro|)f, ^aft ©u ©einen 9?amen 
tDieber gefunben?" 

„3a, §err, J)ie grau (Sefdf^e im ©d^^ofj fagt, 
ic^ l^ie^e §an^ ®arni(^t/' 

©er ßa:t)itain fa^ ben Sungen einen Stugenblicf 
an unb badete bei fic^: 

„©otd^e bumme Seute, bie ben eigenen 9iamen 
bergeffen, !ann ic^ brandneu; bie merfen nid^t, toa^ 
iäf im ©c^ilbe fü^re/' 

Saut aber f))ra^ er: „Senn grau ®efd^e e^ ©ir 
gefagt l^at, tpirb e^ aud^ tDO^I toa^r fein unb id^ 
nel^me S)ic^ jum Seid^tmatrofen an/' 



271 

,,@o !am §an^ (^aruid;t 511 einer ^euev, ef^e 
er e^ backte, ©er ßai)itain aber \)k^ (Si)xM) itnb 
fein ©c^iff ber „®c^mngg(er/' ^aä) adjt klagen ma^ 
ren [te über @ee in ein frembe^ Sanb gefahren unb 
§an^ ß^arnic^t geno§ aüe^ ®iM, tüelc^e^ ein Seid^t^ 
matrcfe empfinben fann, bcn fein ßapitain nnb fein 
©tenerntann für bnmm (galten. Sine^ £age^ rief i^m 
ber Sa))itatn nnb fagte: 

„®ie:^ biefe Keine "Ratete, ©aö eine ftede :^ier== 
l^in, ba^ anbere bort^in nnb trage fie nad; ber ©tabt 
jn bem Krämer in ber blanen ®an^* ßaffe ben §an6 
am ®orb nnb tDenn ®ic^ 3emanb ettpa^ fragt, fo 
antlDorte, iDa^ e^ and; immer fei, nnr bie gtüeite 
§ä(fte Seinem S^amen^. |)aft ©n mic^ berftanben?" 

,,3a, 6a)3itain!" anttDortete ber Seic^tmatrcfe nnb 
tief bem 2^^ore jn, tDO i^n ber 3'^ß^i[i^^t^^ ^^i'^ 
2lrm ergriff nnb feft^ielt» 

„^oßa^, -Snnge! ^aft ©n fotc^e fi^redli^e ©te?" 

„®arnid^t!" entgegnete er. 

„©a^ ift charmant!" fagte ber SSifitator. ,,3)ann 
fte:^e einen Slngenblid ftill, nnb fage mir, cb ©n ettoa^ 
3oßbareö bei ©ir ^aft?" 

„®arni(^t!" anttDortete er abermals» 

^,©u fc^einft mir ein tDnnbertic^er ^eiliger," fagte 



272 

ber 3St[itator uub fci)ie(te mä) ber ftarf au^gefto^ften 
3aäe. ,,aBie l)d^t ©u benn?" 

,,®arnid^t!" antoortete er gum britten SDiale. 

„@o, fo!" meinte ber Sitte, ,,S)it tnu^t einen 
ffugen SSater gehabt :^aben/' 

„(JJarnic^t!" nnterbrad^ i^n 3^ener, 

,,^aü^ ba^ aJJant, 3mige!" \ä)alt ber aSifitator 
erboft, „unb gieb I;eran^, tDa^ S)n bei ®ir ^aft/' 

„S)a^ tt)ia i^ \^o^ bleiben (äffen!" rief |)ane 
(äarni^t aufgebracht, „SÄein ga))itain ^at befohlen, 
e^ inx ©tabt jn bringen unb ba^ iDili idf aU red^t- 
fc^affener Seid^tmatrofe tl^nn/' 

,,®ein (Sa))itain? §m! ^ei§t ber ettpa and^ tDie 
®u ^ei^eft?" 

„9^ein, §err\ !Der ^at einen biet beffern 9la^ 
men at^ iä/. @r ^ei^t g^rtid^/' 

,,@ie:^! @iel)! 3ft ber atte ^nrfd^e auc^ t^ieber 
ba? 5«un ia^ fe^en, iDa^ ©n bringft. aßittft ®n 
®ic^ jur SBe^re fe^en gegen bie l^o^e Obrigfeit? .^otta^, 
®en^b'arm, SBotten fe:^en, 'wa^ h)ir :^ier fangen/' 

©er aSifttator f))i^te ben 2)?unb unb rief ben 
Ober^Snf^eltor, SÖa^ SSeibe fanben, machte i^nen 
2l|3:petit auf me^r, @ie fc^idten barunt ben 3ungen 
jurüd unb bebeuteten ii^n, er fette fagen, e^ tDäre 



273 

Slßeö rebtid; abgeliefert itnb ber Ärämer in ber 
Blauen ®an6 i)er(ange nod; nte^r. 21(6 ber öeic^t- 
matrofe biefe Stnttport an Sorb jnrüd6rad;te, fannte 
ber 3^^^^^ ^^^ Sa|)itain6 feine ©ränjen nnb er ^ätte 
ben armen jungen gemi^ ^art gegüd^tigt, tDenn nic^t 
bie 3^tpfl^^' gefommen tDären, bie i^n felbft ahijoU 
ten, nnb bie ^etU um ben großen 3)ia[t be^ ®rf;iffe6 
legten* 

SÄit tneit grö^erm 9?ec^te, aU fonft \^o^ gefd^iel^t, 
iDar ß^rlid^ in'ö (Sefängni^ g^f^^t, fein ©c^iff ber^ 
fauft nnb bie a}Jannfd)aft beftraft, SBa6 ben |)an6 
angelte, meinte ber ^oßrat^, fo mü^te man if;m, bem 
man eine [o mid^tige ßntbedung i^erbanfe, eine nam== 
ija^te Selo^nung geben unb befallt bem 33i[itator, ba6 
au^gurid^ten, ®er aber meinte, ®e(b madf)e bie ®um=^ 
men ftng, barum bei^iett er e^ für fid^ nnb fagte jum 
^an^: „®ie6ma( fei e^ il^m fo Eingegangen; fame 
er aber noc^ einmal ^iercrt^ binnen, toürbe er ge^ 
pngt/' 

2lfe ber arme ^an^ ©arnid^t barcb fe:Er befüm^ 
mert feinet 32Bege6 ging, fa^ er einen ©eemann, ber 
eine fi^toere Ä^pffabung iiaite^ bon ber einen ©eite 
in ein Söoot fteigen unb i)on ber anbern au6 bem^ 
fetben ^erau^faüen, ©d^neü ft^rang er l^injn unb 

«Smitt: aJiarinelnlfer. 18 



274 

Brachte lifw mit t^ider SÄu^e tDieber an'^Sanb. ®er @ee^ 
mann tx)ar nacfe biefem S3abe bebeutenb t)ernüd^tert 
unb inbem er \iä) fcj^üttelte, [agte er frennbüc^: 

„@d;önen ©anf für ©eine §ü(fe, 2öer bift ©n?" 

^,3d; bin ©arnic^t nnb bie !(nge gran ®ef^e 
f)at mir ben §an^ bajn geliehen. ®a^ l^at ben 33t^ 
fitatcr geärgert. @r ^at ben S^rtid; in'^ (Sefängni^ 
gefegt nnb mid; fortgejagt* ©o bin iä) in'^ (Stenb 
gefommen, SBie feeigt 3^r bemt?" 

,,ÄIngneft f;ei^e id; nnb :^abe an^ mand^em Ärä^enei . 
einen t^ei^en dtahen gebtütet» 33ieöeid^t gelingt eö 
mir anc^ bei ®ir. 33ürerft trotten wix mitfammen an 
Sdox't fa^^ren nnb ba^ Uebrige n)irb fi(^ finben/' 

©ie Reiben tDnrben halt befannt nnb tpn^ten fic^ 
gnt in einanber gn fc^iden» ^(ngneft trieb eigentlich 
baffelbe ©efc^äft tDie ber (£i)xüä); er Wax nnr ein gnt 
ST^eil i)erf(^mil^ter nnb brel^te bem SSifitatcr einen 
^opl ber balb längö ber gangen Süfte reid^te, bie er 
i)or ben ©c^mngglern betDa^ren fcßte. (Sr Inb ben 
SJifitator, ber ein O'^^wnb 'oon einem gnten ®Iafe tDar, 
gn (Safte, fto^fte i^m, n)enn er fic^ i)oßgetrnn!en ^atte/ 
alte 2;^afc^en t^oll mit i)erbotenen SBaaren nnb Iie§ i^n 
in bie ©tabf jnrüdgel^en, h)o^in er i^m l^eimüd^ 
folgte nnb ienfeitö ber 3^t(^^^^ ^i^ i)oüen SEafd^en 



275 

n^ieber (eerte. Ttanäjiml mu^te aud) ^an^ (Baxnidift 
bem SSifitator ba^ ®elette geben, itnb tDarb bann eben 
[o t)oßge|)fro^)ft, aU biefer fetbft Der 33i[itator, ber 
fein 2lrge^ barau^ ^atte, rühmte feinem 3nfpeftor ben 
SBein be^ ^(ngneft fo ]el;r, bap biefer nid;t übel 8nft 
befam, bon bemfelben 3n foften. ©a^ gefcl;a:^. ©aranf 
ixaä)te ber 3nfpe!tcr ben ^oUxaÜi mit; biefer I;in^ 
h)ieberum ben Ober=3oßrat^ nnb fo gefd;a^ e^ eine^ 
fd^önen Slbenb^, bag bie e^rfamen ®ren3f|)errer bie 
legten i^erbotenen Saaren, o^^ne e^ felbft 3U n^iffen, 
gtüdüd; in bie @tabt fd;mnggelten. Stngneft ftrid^ 
fc^mnngetnb ein rnnbe^ (Sümmi^en ein nnb afö er 
abjnreifen gebadete, [teilte i^m ber Ober^3^ö^'^^^ ^^^ 
3engnig an^, baß er fic^ tDie ein e^rfamer @cf)iffer 
betragen nnb nid^t ba^ ©eringfte gefi^mnggelt ^aU. 
S5aö Se^tere tvav i)ollfommen t\>atix, benn fie l^atteu 
e^ \tatt feiner getl^an. 

S3et einem fold^en 2}ieifter l^atte ber Qan^ tttda^ 
gelernt unb eine^ STage^ fagte er jn fit^ felbft: 

„®arnid;t ^ei^e ic^ nnb jn ®arnid;t^ fcmme id;, 
tDenn baö fo fort ge^t, ©arnm toill id; e^ anf meine 
eigene §anb berfnd;en, bie ®df)mnggler gn fangen, 
toorüber biefe fic^ tonnbern toerben, tt)enn e^ mir 
gelingt/' 

18* 



276 

2llö er bteö für [id^ bebad^te, ging er ju einem 
i)orne]^men ^oüxatif itnb fagte: 

„SSenn ic^ tDiü, [oü feine (Süe 59anb nnb !ein 
8ot^ Äaffe ntel^r anf nnred^ten äöegen in'^ 8anb fom^ 
men, Unb id^ tDiü ba^, n^enn 3^r mid^ einen ge^ 
mad^ten 3Jiann fein la^t" 

!Der 3^^^^^) tDcöte ba^ nid^t aüein anf feine 
^appe nel^men, fonbern tt>ie^ i^n an einen SSornel^^ 
meren, nnb biefer an einen nod^ 23ornel^meren, bi^ er 
enbtic^ Bei bem SScrnel^rnften anlangte, ber in einem 
großen §anfe nal^e bem ©d^toffe beö Äönig^ n)o^nte, 
mit n^etd^em er bie (Sinüinfte rec^tfd^affen t^eitte* 
©iefer ^i5rte ben ^anö anfmerifam an nnb fagte 
baranf, er tüoik \iä) bebenfen* Unterbeffen mi5ge ber 
^err, tDenn er feiner (S>aä/c fo getüiß fei, bod^ ein 
Heiner ^robeftüd ablegen* ®a^ t^at er nnb tDeit 
e^ fo günftig an^fiel, ba^ balb- aüe gefä^rlid^en 
©d^mnggler in bie §änbe ber ^^ßi^g^t* fielen, fam 
©arnic^t jnm 5lnfe:^n, fanfte fid^ ein ftattlid)e^ @d;iff 
nnb trieb §anbet nnb SBanbel, bi^ er ein fteinreid^er 
SJJann tDnrbe, bem nid^t^ fel^tte nnb ber fic^ nnr 
grämte, baß er feinen 92amen ^abc, anßer einen er=^ 
borgten» 

©0 gefd^al^ e^, baß er nad^ ber gnten ©tabt 



277 

Hamburg gertetl^ unb bie erftcn ber bortigen ^auf^ 
leute fic^ um t^n Bemühten, ßiner berfelben, §err 
aJiartin, ifatte eine Ji^öne 2^od;ter, bie bem ©arnic^t 
fel^r in bie Slugen ]taä). Sern jungen Wlähd/en fc^ien 
ber junge ©eentann anä) nid^t gu mißfallen. 2l(^ 
barauf §an6 ®arnic^t i^x einige gärtüc^e 2öorte ju^ 
flüfterte, tDoju fie errct^enb täd^elte, bai^te er, nun 
fei e^ an ber ^zit unb ^ieft Jurj unb gut bei bem 
SSater um i^re §anb an. ©iefer fragte ^öftic^, tpie 
e^ mit ber ^erfunft be^ ^errn ftänbe, unb tDO beffen 
gamilie i^ren So^nfi^ ^abe. 21(6 er bie SBa^r- 
l^eit berna^m, entgegnete er Barfc^, au6 biefer §ei- 
ratl^ fönne nid)t6 tDerben* ®n Hamburger "i^atricier 
lönne feinen 9lamenlofen in feiner gamiüe aufnehmen 
unb tpenn er bi^ über bie O^reu im ®o(be fä^e, me^^ 
l^alb er für bie (Si}xe ban!e unb er möge nur ein 
^au6 tDeiter ge:^en. 

§an6 ®arnid;t entfernte fi(^ im l}öä)]tm ^oxn 
unb fc^tDur, er tDerbe in ben ^rieg ge:^en unb fid^ 
biefe^ ©d^impfe^ n^egen tobtfd^ie^en taffen. ®etDi§ 
l^ätte er fein SBort gel^alten, aber e6 ^ar eUn in 
aßer §erren Sauber fein Ärieg angefagt unb barum 
mu^te e^ bei bem guten 2öil(en bleiben. 

ßebte bajumal in Hamburg ein atter ©eebar, ber 



278 

l^atte Diete Öa^rc ju Oricg unb jur ^auffa^rtei ge^^ 
falzten unb mand^e6 fernbliebe ©d^iff geentert; manche 
fd^öne S)irne im ©turnt erobert, ®er üe^ ben ^pan^ 
3U fid^ bitten unb h)ei( S3eibe ©efaßen aneinanber 
fanben, tDurben [ie rec^t bertraut jufantnten unb ber 
Sitte fagte: 

„®o gro^ fd^eint mir ba§ Ungtüd bcd) nid&t. 
SBaö :^eute fel^It, fommt 2}?orgen im Ueberflug, 3tber 
tda^ iä) fagen tDOÖte, ®ie^ Hamburg ift ein luftiger 
Ort unb für ben Seemann gemad^t. Set^t bin id^ alt 
unb fteif unb !ann nid^t me^r bon ber ©teüe, ©onft n)ar 
\d) fd^Ian! unb rauf, 'wie ein ^ortorico^©d^coner* ^ab 
bajumat im (Sid^l^ofj ein luftige^ §au^, tüc id^ biet au^^ 
unb einging unb bie Söirtl^in bafetbft n)ar eine finge 
grau, bie (Sefd^e l^ie§/' 

J)a fiel e^ tDie eine 9tebetban! bei ©onnenauf^ 
gang bor bem ®arnid^t nieber unb biefer fagte: 

„@ie toal^rfagte au6 ^affefa^ unb i^at mir ben 
9?amen i^re^ atkn §an6 geliel^en/' 

^^'Cer atte §an^ i^ar ein ©ummerjal^n unb id^ 
eigentUdf) ber §a^n im Äorbe!" [d^munjette ber alte 
©eemann bor firf) ^in, „2lber fo bumm tDar er bod^ 
nid^t, ba§ er e^ nid^t merfte, 'wa^ jh)ifc^en mir unb 
feiner grau borging, barum jagte er mid^ eine^ fd^iJ^ 



279 

neu 3Korgen6 jum $aufe {;tnau^. 3Bei( gerabe eiu 
©d^iff [egelfertig \vax\ ging td^ bamit in @ee» §atte 
aud^ balb bie gange ®efd^icf)te t^ergeffen nnb ^örte 
f^äter, ber alte $an^ iiahe ©tein nnb Sein gefd^iDo^ 
ren, ber 53nbe, tDetc^er im $anfe l^ernm (anfe, fei 
nic^t ber feinige nnb mit biefer S3e^an))tnng ift er ge^ 
ftorben, ©cnft :^abe id^ an bem alten ^erl nid^t 
n^eiter gebadet unb an bie ®ef(^e and; nid^t, aU hi^ 
gn biefem Slngenbtidf, tDeld^e^, Une xä) fetbft fagen 
mn§, ein Weinet Unred^t ift, 2l6er nnn fällt mir 
aüe^ ®nte nnb aüe^ >öi3fe an^ jenen STagen Bei unb 
®n !önnteft n)o^( einmal feigen, cB fie nod) lebt," 

t)a^ t^at er nnb fanb ^^ran ®efd^e, n^enn and^ 
nm ein gnte§ JJ^eU älter, al6 tjorbem, ®ie fannte 
ben fd^mnden Oefeßen nidt)t tr^ieber nnb fragte barfd; : 
Sa6 er tt)oße? 

„3d^ Bin ber arme Snnge, bem @ie ben 9^amen 
Si^re^ i^erftorBenen 3Kanne§ geliel^en ^at nnb ben id^ 
S^x nnn tt^ieberBringe, tr^eil id; xtin nid;t mel^r Brand^e, 

„@o! ©o! S3ift ®n ber @|3ringin6f etb ? ^at 
lange gebanert, Bi^ ®n ©ti^a^ i?on ®ir ^ören tießeft, 
iDenn and; nid^t fo lange, afö ein anberer ©pringinö^ 
fe(b anf fid^ t^arten lägt, bem td^ ettDa^ i)ie{ 53effe- 
re^ gcgeBen l^aBe, a(^ einen aBgelegten S^amen/' 



280 

,,S)amtt meint fie tDcl^t ben ©c^iffer ©reianfer?" 
fragte ^an^, „®er üd^tet im 9töbingömar!t bie Slti^ 
fer unb ift [tat! im Slnfegetn begriffen/' 

„2Ba^ ift ba^?" rief bie ^rau nnb ^atte fd^neü 
ein @))iet harten jnr §anb. „3Öa^ ^ben mir benn 
ber S:reff^S3ube unb baö ^erjen^Slg breimat nad^ein- 
anber pxop^tieit? SBenn ic^ bon bem S)reianfer SdoU 
fd^aft erl^iette, wäxe e^ burc^ einen jungen ^erl, ber 
bem S)reianfer fo ä^nlic^ fäl^e, n)ie ein (Si bem anbern, 
unb fein leiblicher @o^n tuäre. Söa^r^aftig, Sunge, 
®u fiel^ft ganj unb gar au^, w>k ber alte J)reian!er 
in feinen jungen SCagen au^fa!^ unb bift mein ©ol^n, 
mein lieber @ol^n, ben mein atter eiferfüd^tiger SKann 
fd^on at^ ^inb au^ bem §aufe brad^te unb bon bem 
id^ nie lieber ettpaö l^örte, (Sieb mir bie §anb, 
3unge, ®u bift mein ©ofen/' 

„®a6 tDäre ber SCeufel!" rief ber alte ©reianfer, 
ber fid^ fammt bem 9?oüftu^{ bon jtoei SKatrofen 
l^atte l^ierl^er tragen (äffen. 9?un, ®efd)e, ^aft ®u 
ben jungen gefunben, fo l^aft ®u ben 9}iann in ben 
^auf. ®er Sunge aber ift bon l^eute ab ber junge 
(Sa^itain ©reianler/' 

®a^ gefiel ©iefem über bie 3}ta§en unb er n)arb 
nod^ einmal fo fang, a(^ er bem ^afen ^uf^ritt. 



281 

21B er aber bte SSorfe^en erreichte, gebadt^te er beö 
3:age0, ba er bergeblid; um eine Reiter gebettelt, unb 
er \ai} [ic^ in bem Heller jur Bremer ^(agge, iDie er 
Don bem übermüt^tgen 3SoIfe ge^änfelt tuarb, bte i^m 
fogar ba^ nel^men tr>oüten, toa^ er etgenttii^ gar nic^t 
l^atte. Unb aU er ben to^)f feittpärt^ tDanbte, fa^ 
er ein ^Ib bern)a[c^ene^ @d)i(b, barauf tparen bie 
legten @^uren einer Sremer gtagge ju feigen, (^ing 
affo t?inein unb ber a(te 9Birt^ fam i^m mit großer 
(Sl^rerbietnng entgegen, benn ein [o i^ornel^mer ®aft 
tt>ax lange nic^t bei i^m eingeteert. 

„SBa^ fte^t bem §errn jn ©ienften?" fragte er, 
unb ber junge Sa^itain ®reian!er anttDortete: 

„Sar l^ier i)or bieten Sauren eine tuftige ®efeü< 
fd^aft, bie nal^m fid^ gegenfeitig t^eg, t\>a^ [ie ^atte 
unb nic^t ^aite. ®ie ^erle [inb tv^o^ 2lße geftorben 
unb berborben?" 

„2l(^ nein, |)err. S3i^ auf ben ©arnid^t finb 
fie nod^ Slüe am Seben unb gerabe je^t [i^en fie brin^ 
tten an bem langen 3:ifd; bi^ auf ben grünen Sungen 
mit ber rotl^en aWü^e. ©aran ift aber aud^ nid^tö 
gefegen/' 

Sapitain J)reian!er fa^ fic^ bie SÄannfd^aften nä^er 
an. @ie ftvitten anä) l^eutc i^r ®(a^ bor fiel;, aber 



282 

e^ ^atte feinen ©d^id me^i\ 9^ament(tc^ üe^ ber 
tange 3intmermann ba^ 3)iant l^ängen, tva^ er ntd^t 
me^r tjahen bnrfte. ©er SBirtl^ aber pfterte bem 
jnngen Sa^)ttain gn, e^ i^äre barnm, iDetl fie alle 
jnfammen feinen ©d^iöing in ber 3:afd)e ^tten. ©a 
fagte ber Sediere: 

„^ört 3^r! SJcr i^ielen 3a:^ren ^ait S^x (Snere 
©ttebma^en über Sorb getDorfen. S)afür fi^t 3^r 
je^t anf bem 3^ro(fnen. 3d; toiü (Snd^ lüieber flott 
mad)en unb 3ebem ba^ ©eine geben/' 

9Kit ben SBorten t^arf er einen S)cüar anf ben 
2:ifd^ nnb fagte: 

„Sanger 3^^^^^!^^^^/ ^^ ^^^^ 3^^ Sner SJianI 
n)ieber. -33rand^t e^ nnn, tDojn e6 gnt ift" 

®a6 t^at biefer nnb 3K(e be^an^^teten, ber lange 
3intmerntann ^abe feit bieten 3al;ren niäft fo bietet 
nngeh)afrf)ene^ 3^^S g^f^^^^^^n, aU an biefem SÄorgen. 

3eber erl^ielt ba^ ©eine nnb einen ©oßar bajn. 
(Snbüd^ fagte ber jnnge 6a|)itain: 

„3)irf 9)?et?nbert ban 3?otterbam, (gnd^ ^aben fie 
bie fd^ntnde ®irne bom grünen @oob genommen. 
SBoüt 3^r fie toieber^ben?" 

„SSIi^nm!" fagte biefer; aber in einem 2^one, ber 
bebeniete, ba^ i^m jel^t gar nid;t^ baran gelegen fei. 



283 

©er alte Sdoct^mamx aber 30g ein Öcfid;!, iDcriu 
man lefen fonnte, x^m fei bie 5Kiic!gabe ganj rec^t 
getoefen, 

3u(e^t fagte ber Sa^^itain: „9^un ift ba^ abgct^an. 
SBo l^abt 3t)r j;e|t ben <33urf(i^en mit ber rot:^en äJiü^e 
gelaffen unb tt)ie feil er ju feinem 9tamen fommen?" 

2)er SBirt^ fd^fng bie §änbe jnfammen nnb fagte 
erfd^roden: 

„33on bem ^at Sliemanb etti^a^ gehört nnb nic^t^ 
ift i)on i^m übrig, aU bie rot^e SJin^e, bie er i)om 
S'o^^fe faüen lie^, at^ er ba^ le^te 2J?a( ^ier n)ar 
nnb bie iäf aU "^fanb bel^ielt für ba^ le^te ®(a^ ^ier, 
tDaö er ^ier tränt" 

2((^Ba(b brad;te er an^ feiner ©c^nBfabe eine ber=^ 
fd^offene rotl^e SKü^e gnm SSorfc^ein nnb l^ielt fte bem 
Sa))itain ^n. ©iefer tDarf eine ^anbi)oü ®e(b l^in^ 
ein nnb fagte: 

„2)Zad^t (Snd^ Bejal^tt nnb für ba^ Uefcrige trinft 
anf meine ^od^jeit nnb anf ben gnten 9lamen, ben 
iä) gefnnben ^abe, ai^ i^x mir ben meinigen gencm^ 
men, o^ne iljn gn n^iffen/' 

©olc^eö gefc^al^ nnb ber ^efier^irt^ nnb feine 
®äfte liefen xi)n nod^ immer (eben, aU er fd^on an 
ber §anb be^ alten ©eetölDen bei bem Sanfmann 



284 

2)?artin eintrat unb afö ßa^itain ©reianfer um beffen 
Sloc^ter anfielt, ©ie^mal ^atte ber i^ornel^me ^a- 
tricier !etn Sebenfen, benn ber alte ©eelötDe befa^ 
i)oüe Giften unb haften unb fein 9?ante l^atte einen 
guten Ä(ang, fo toexi ber SBinb n^e^^te unb ber ^a^^n 
fräste unb ba^ ift für einen 2)iann, ber fic^ ju be^ 
fc^eiben n)ei§, gerabe genug. 

2tm §od^,5eit^tage aber l^atten alte ©c^iffe im 
^afen i^re Staatsflaggen aufgelegen, fobiel fie bereu 
iiatUn unb ^at ^ur fetbigen 3^^^ ^^^ Sf^SS^ ^^\ ^^nt 
©d^itbe beS iöremer ^eöerS einen neuen Slnftrid^ 
ermatten. 



XIV. 

<©a, tt)o bie tmppe, fid; \tet^ überftürjenbe Oftfee^ 
tpette bem (anggebel^nten Söafferjuge ber 9?orbfee enU 
gegen roüt unb unter t^rem ©etDoge fd^neü berfd^tr^in- 
bet — im Äattegat — ragt bie äugerfte @))i^e i)on 
©d^conen aM ben gtut^^en empor unb ftredt il^re 
nadten i^eMjänptex in bie tief l^erabpngenben äöolfen. 
(S^ ift ein tr)i(ber, ober ©tranb; eine 8anbn)üfte in 
ber SafferlDÜfte, Sin nacfter ge(^, an toelä)mx nid;t^ 
^a\M, ate baö 9?eft be^ beutegierigen (2turmi)cget^, 
ber [einen (äifenfug tüdifd^ ben arglofen ©c^iffern 
unter bem SBaffer entgegenftredt, ©ne [tarre Ä'(i|3pe, 
bie nur tDiberftrebenb einen Seuc^tt^urm auf i^rem 
Raupte trägt, unb bie S^ebel (odt, ba§ fie biefen mit- 
leibötc^ mit i^ren ©d^teiern umpüen, — ba^ ift ber 



286 

Äuüen. (S^ erfaßt Sieben ein ©tauen, ber i^n ge^ 
tüa^rt, e^ [et ju Söaffer ober ju 8anb. 

Stuf ber "platte be6 gelfen^ ragt ber 8eu^tt:^urm 
uub be^errfi^t bie ®egeub ringsum, Söeiter abwärts, 
naä) Muneu, aber i)cn ber ©ee au^ fid;t6ar, fte^t 
ein einfai^e^ §au^, barin ber SBäd^ter be^ S^urm^ 
feine gamiüe unterbringt Sr fetbft fommt nur bort^ 
]^in 3um S9efu(^e* ©ein ^(a^ ift auf bem 2^urm 
unb fobalb bie langen 3^äd^te herein bred^en, bleibt 
il^m faum ^dt, bie Sam^)en t^ieber neu ju i^erforgen, 
n^enn bie fc^mad^e SJiorgenbämmerung enbtid^ ertaubt, 
fie 3U töfi^en» 

(grif Strnftebt ^at bie ^u|)|)et gtänjenb polixt unb 
bie ©oc^te forg(i(^ g^^^i^fet S)ann ^t er fid^ neben 
feinen Pfleglingen niebergelaffen unb ift entfc^luntmert. 
6^ ift eine lange, :^agere ®eftalt, toelc^e bie Saft 
t>on fec^^^ig mü^et)cllen 3a^ren ettDa^ frümmte, ©ein 
®efid;t t^eifet tiefe gurc^en unb f))arfanieö ©ilber^aar 
l^ängt bon bem fallen ©d^eitel ^erab, (Sr fu^r fr& 
l^er 3ur ©ee. 9tunb um bie Sßinbe^rofe, fotoeit bie 
Söelle raufi^t unb ber ^immel blaut Srft f))ät fanb 
er auf biefem unfrud^tbaren ©oben ein Slft^t ©eit^ 
bem er e^ betreten, l}atie er leine ©e^nfuc^t, e^ toie^ 
ber ju berlaffen. 9hir feine 8am|)en n)aren feine 



287 

SÖeft, für bie er forgte, iinb [eine greube lebte tljaU 
tüäxt^ in bem §äu^(^en, ba^ fein gn^ nnr fetten 
Betrat» 

®ie JRäume biefe^ ^aufe^^ tDaren enge unb niebrig, 
ober eine forgenbe grauen^anb i^atte fie forgüc^ {)er^ 
gerid^tet ®er S3oben erglänzte t)on bem fc^immern- 
ben ®anbe, tDomit fie if;n beftrente» !Die fd;ma(en 
i^enfter tuaren mit beißen 3Sor^ngen gefd;müdt. 9ii(^t 
ba^ geringfte @tänbd;en haftete an bem f^)arfamen 
^au^gerät^. 2lnf bem beerbe gUi^te ba^ gaftlic^e 
geuer, genarrt bon ben Ächten, bie an^ ben @c^acb=^ 
ten bon ^ögenä^ i^ren Sßeg jn bem (äi^)fe( biefe^ 
getfen^ fanben» (äin leidster SÖinbjng fn^r burc^ ben 
©c^tot :^erab» ®ie flammen t^irbetten anf nnb belenc^^ 
teten bie ®efta(t eine^ 3}Zägbtein^, bie, in ftitte Jränme 
berfenft, bor fid; nieberfd)ante, 

6^ ift 8ifa, be^ Send^tt^urmtDäc^terig 3:öd;ter(ein, 
eine ®irne boK ßeben^fraft nnb Seben^mnt^» (Sine 
fettfame a)^ifcf)nng bon norbifcf)em (grnfte nnb fübüd;er 
§eiter!eit ift bie^ Äinb, ba^ anf einer fernen gtnr 
geboren nnb in biefe n)i(be ÖJegicn be^ 9?orben^ ber- 
fe^t ti)nrbe* 

8ifa läd^elt. ©ie fie^t fic^ bei f))iege(g(atter @ee 
in einem ^Rnnbboot, ®a^ 9?aafegel Uat)t fid) aü^ 



288 

mä^üd^ )oox bem SBinbe auf, S)er SSater fül^rt baö 
©teuer. ©^ n)ar be^ alten ©eemanne^ grl^olung, 
iDenn er gur ©cmmer^seit eine ©tunbe :^tnau^[teuerte 
auf bie [tral^Ienbe g(ufl) unb [einem täcf)e(nben ^inbe 
erjä^tte bon ben SÖunbern be^ 2}ieere^, bon feinej: 
®etDaIt unb feinen ©c^reden* 2{ber feit jenem 2:age, 
beffen ba^ 3J?ägbIein in biefer ©tunbe gebeult, ift ba^ 
9tunbboct nidjt t^ieber getafelt tr>orben. @^ fautt in 
ben ©fären, gtDifd;en benen eö ber eigenfinnige Sitte 
einftemmte. @r ^at ben gelfen nid;t tDieber berlaffen. 

S)a^ Söoot glitt i}or ber (eichten iBrife ba^in. 
S)ie ©onne fen!te fic^ unb e^ mugte an bie ^eim- 
fe^r gebac^t tDerben. ®ie Samten forberten gebiete^ 
rifd^ il^ren Pfleger, ^n beiben ©eiten be^ ^Drijonte^ 
taud;ten ferne ©egier auf; tpenn fie bem S^uflen gegen^ 
über lagen, tDar e^ finftere 9?ac^t. 

©a fd^rie 8ifa taut auf. (^erabe in i^rem ga^r^ 
tDaffer tag ein ftatttid^er ©reimafter. (Sine ju bem^ 
fetben ge^^örige ©d^a(u)>))e fam bont Sanbe l^er. 2l(^ 
ber gü^rer berfelben ba^ fd;n)ebifd^e 9?unbbcot ge^ 
n)a^rte, ^ielt er barauf ab unb rief fd;cn bon ferne: 

„SKter! §aft ©u ein ^erid^t gifdt)e am Sorb, 
ba^ ©u un6 für ®e(b unb gute Sßorte ablaffen 
fannft?" 



289 

Srid Slrnftebt berneinte. ®ie ^d/ainppe nnb ba^ 
JRunbboot fc^offen [ic^ feitläng^. Sifa'ö SBangen bedte 
ber ^eKe '^nrpnr. (Sie fa^ mit i^ren fnn!elnben 2lu^ 
gen anf ben ©tenermann ber ©(^alnl^pe, einem fo 
[d^mnden ©urfc^en, ö)ie je einer anf (Bä:fi]]^planten 
uml^ergetanfen. ®ie[er toar fo fel^r bon feiner @e:^n^ 
fu^t nac^ Sif^^^ erfüllt, ba§ er be^ SÄägblein^ !anm 
aä)tete, fonbern eifrig fortfn^r: 

„@eit bem frn^ften SKorgen bin ic^ mit fifd^en 
befd^äftigt, o^ne eine gloffe gn fangen, ©ort liegt 
mein ©i^iff, Qäf fc^äme mic^, o^ne -Sente ^eimjn^ 
feieren nnb an^getac^t gn tDerben. (Sieb mir, toa6 
®u ^aft, nnb i* ga^te e^ ®ir/' 

f,3ä) ^ahe nic^t^ an iBorb, §err. 3l6er tpenn 
3^r mit gn Sanbe !ommen ü)oüt, fann ici) Snd^ geben, 
t\)a^ 3^x verlangt. Unten am ^nllen ift ein ^ei)äU 
ter, tDorin bie gifi^er be^ ^att^Qat^ i^ren SJorrat^ 
aufbel^al^ren nnb ic^ ^abe ben ©d^IüffeL 

„aSielen ©anf, Sllter! S5ieten ®an! ©ir unb.../' 

©ein Singe ftreifte bie Snngfran, bie in biefem 
Slngenblide noc^ l^ö^er erglühte. (Sin nnbefannte^ ®e^ 
fü:^l bemächtigte fic^ feiner ^lö^lid;. 

„©ancta 3SirginiaI" rief er an^ nnb feine ölide 
ftra:^lten. „SBelc^ eine ©c^önl^eit! äöie bnrfte id^ 

©mit)t: 5iJZarineHIter. 19 



290 

glauben, fold^en dtei^en auf beu öbeu SBelten 3U Be^ 
gegnen? SBer bift ©u, eugetgleid)e^ tiub?" 

8ifa fci)ti)teg; aber i^r ^erj !(o})fte taut uub flog 
bem fc^öuen grembüug entgegen. 

„äßiltft ©u ntd^t reben? Ober bift ©u jener 
®e[tatten eine , i)on benen bei mir bie ©ic^ter fingen, 
ba§ fie auö bem 3JJeere auftauchen, um bie @inne 
be^ Süngting^ ju berücfen unb bann auf immer i)er^ 
fd^tt)inben? ^ilf mir, l^eiliger 3ofe^)^, ttjenn bie6 ein 
S:rugb ilb ift/' 

®ie Jungfrau blieb ftumm» Slber Srid 2lrn^ 
ftebt fc^üttette mit bem ^ö^)fe unb fagte un^ 
tDißig: 

„3Ba^ fd^t^a^t 3^r ba für tcüe^ 3eug bcn ©eftalten 
unb ®ebi(ben? 2öir !ennen l^ier !ein anbere^ ®ebifbe, 
ate tDa^ au^ ber See hxant^ tüenn e^ ©türm unb 
UntDetter geben foß, ma^ ber §imme( fern ijatten möge« 
Boüt 3^r gif^e laufen, fagf^ furj unb folgt mei^^ 
nem ^ietoaffer. 3tße^ Slnbere ift übertei unb fotd^em 
jungen Singe nid^t^ nü^e/' 

„Sitter! ©ei nid^t fo grie^grämUd^» ®a6 pa^t 
fid^ nidf^t für ben Reitern 2lbenb. ÜDa trinfe einmal 
i)on biefem feurigen 3Jiaüaga, ber toirb S)ir ©eine 
©riöen berjagen/' 



291 

„-3c^ ixinte md)t fcfd;c feurige SBeine!" entgeg- 
nete ber 2t(te, bte gfafd^e jurüdtDeifenb. 

„Sßa^?" rief ber junge ©eemann bertDunbert 
„®u bift in ber Z^at ber (grfte, ber ben !öft^ 
ticken S^ran! juriidtrietfet, ber auö ben SIrauben 
queüt, bie in meinem l^if^3ani[d^en SSaterlanbe toaä/^ 
fen/' 

gricf Slrnftebt fd^rie laut auf: „!Du? gin ©))a^ 
nier? !Cu bift ein ©J^anier?" 

„Social bin ic^ e^! Unb fto(g bin id^ barauf, tcie 
nur ©ner. S)crt liegt mein ©d^iff. @^ l^ei^t „Sit 
maba" unb ift in ©ebißa gu ^aufe/' 

„gort! gort!" rief ber Sitte ))(öpd^ unb feine 
2}Jiene na^m einen fo erfd^redenben Slu^brud i)cn 
§a^, Slbfc^eu unb gurd)t an, ba§ 8ifa gufammen- 
ful^r unb baö ®efid^t in ben Rauben barg, ®er 
junge ®pankx 'von^te nid^t, toa^ er gu biefem uner^ 
karteten Sluftritte fagen foöte unb jcg untDiÜfül^rlid^ 
feine §anb gurüd, bie auf bem ©cHborb beö fdf^toe^ 
bifd^en ^Runbbocte^ lag. 

„gort! gort!" fd;rie ber 2l(te unb ftrebte, fo fd^neü 
nur mi5glid^, an^ bem -^ereid^e ber f|)anifd^en ®6)a^ 
Iu|)t)e gu fommen* ©er SBinb ^atte nad^gefaffen. 
gr toarf ba^ ©egel i)om SJJafte, legte bie 9tuber auö 

19* 



292 

unb fc^te fie fo ^ers^aft ein, ba§ ber ©d^aum am 
iBugc l^oc^ auff^ri^te. 

„9}?ein[t ®u, S^or, bag ic^ bie «eute fo f^neü 
fahren (a[[e?" rief übermüt^ig ber ©^^anier* ,,3e 
nte^r §inberniffe, befto tne^r gif er* ®u foHft J)et== 
neu gang l^eran^geben, gnttDitüg ober mit ©etoalt/' 

®er 3llte eri^ob fii^ unb ftredte bie §anb gegen 
ba6 felfige SSorgeBirge an^: 

„güftet e^ !Sid^, ©einen UeBermntl^ au^jntoben? 
©ort ift eine äöanb, an tveiä/ex fc^on härtere ®ä)ä- 
bei geborften finb, al^ ber ©einige gu fein fc^eint» 
©teuere mir nur nad;. 9^i§ ^ud baut feine 9^ebel- 
n^anb unb bie 9lij:en ftiden bie SÖeßenfämme mit 
S3ranbung. 9^ur mir nac^! ^oüai), 9?ig ^ucf ! 9^od^ 
eine Sabeüange bon ©einem gIorgef))innft/' 

Unb mit riefiger Äraft fe^te er bie 9?uber in bie 
l^eranroßenben SBeßen, bie i/cä) auff^ri^ten» ©a^ 
(e^te Slbenbrot^ t>erfc^toamm in ber gerne, @^ leud^^ 
tete nur noc^ ein fc^maler ©treifen über bem ©ee^ 
:^origonte. Unter 8anb ftiegen bie SBafferbünfte auf 
unb burc^ biefetben sifc^ten bie S3ranbungen, toie bor=^ 
überrauf d)enbe S3Ii^e, balb ^ier, balb bort, batb über== 
all; nirgeub^ ©taub :^altenb. Um bie ©t)t|en ber 
getfen ^pann ber Slbenb fein ??e^ unb bie 9laf^tbögel 



293 

flogen fd^rißenb um benfetBeu ^erum, ®ic W6t>m 
ftreiften mit tl^ren glügeln bte ®la^in)(}pet be6 ienä^U 
t^^urm^. ®te MieB finfter, 2Jiit Se:^arrli(^feit tvux 
ber ©panier bem Sitten gefolgt» Stle^ aber ber hiebet 
ftärfer ti^arb unb bie S3ranbnng ^ö^er tüirbette, üe§ 
er i)on feiner 33erfo(gung ab. ®a^ eifige ®e(äcf)ter 
be^ 2ltten fc^aßte i^m nac^. 

(Sinfifbig !e^rte ber l^eitere @ol^n @ei?iüa'^ an 
59orb feinet ©d^iffe^ gnrnrf. 211^ er Don bem 3Ser- 
bed an^ gu bem nnt^irt^aren Reifen anffc^ante, 
flammte bie kuppet in rotl^er ®(nt:^. ge galt i^m 
für ein gnteö 3^^^^^* 

2)rei 3;^age i)ergingen, ®a6 @ebiHaner^©d;iff lag 
auf berfelben ©teile. ®er ®ämon be^ S'attegat^ 
^aiU feine guten ©tunben. Sr fc^Iief unb bie ©ee 
tDar fromm. ®er junge g^ül^rer tt^ar fetten am S3orb 
ju finben. 3Äit feiner ®ä)alnppe freu3te er an allen 
fünften ber Süfte auf unb ai unb lehrte erft mit 
ber ft^äten ?fac^t ^eim. S)a^ S3ilb ber {ungen ?torb^ 
länberin, bie fo plö^lid^ bor i^m in beut 9iunbboote 
auftauchte, tDollte nid^t toieber berfd^n)inben, d^ ftanb 
in ben frifd^eften garben bor feiner ©eele. 

gnblic^ eine ©|)ur. 3}iit feften ©d;ritten flieg er 
ben bon ber S3innenfeite atlmäl^li^ auffteigenben gelfen 



294 

l^inan. SÖalh t)erfd^tDanb ba^ niebrtge ©eftrü^p un^ 
ter feinen gü^en; ber te^te fd^male ©treifen be^ brau- 
nen SJJoofe^ uvtxoä) \iä) unter ben ©teinen, ®a^ 
9?etd^ be6 2:obe^ lag ausgebreitet i)cr i^m ba, unb 
barüber fd^tDebte mit lautlofem glügelfci)lag ber @ee^ 
abter mit feinen eifernen gangen. 

Unb mitten in bem ©ebiete beS 2^cbeS |)ulftrte 
baS jugenbtic^ ^ frif d^e Seben in feiner i^oüften Äraft. 
©er ©ebiöaner — Monfo l^ieg er in ben Siebern 
feines gefangesfunbigen erften Offiziers — erbüdte 
baS ^an^ beS 8eud^tt:^urmtDäd^terS l^inter ben fc^ü^en^ 
ben Steinen unb in bemfelben 8ifa, n)ie fie burd^ 
baS fd^mate genfter träumenb auf bie tr^ogenbe ©ee 
l^inauSbüdte. 

„S^n fud^t @uer Singe?" fragte er fd^meid^elnb, 
inbem er i^r nä^er trat* @ie ti^anbte fid^ bei bem 
üingenben STon biefer ©timme erf(^re(ft um. ®er 
Tlamx, beffen ^i(b i^r feit ber testen ga^rt im 
äÖad^en unb im S^raume ijorfc^t^ebte, ftanb an i^rer 
©eite. ©ie Dermod^te nid;t ju anttDcrten, 

Slfonfo betrad^tete bie jugenbüc^e ©d^ön^eit mit 
gntgüden unb fagte freunbtid^: 

„3d^ bin auf biefem getfen ftunbentang um^er^ 
geirrt, o^^ne einem 3Jienfc^en gu begegnen, bis id^ 



295 

meine tefete ^raft erfd;ö|)fte. äöotit 3f;r mir furje 
3eit DBbad^ getDä^ren?" 

„2öa^ ipir l^aben, ift ju (Eueren ©ienften, §err/' 
entgegnete bie 3nngfran (ei[e, ,,grei(ic^ ift e^ nnr 
ö)enig* 2lber ba^ gener foH gleii^ üi^terlo^ brennen/' 

Sifa toar gefc^äftig gnr §anb* S)ie Sol^Ien glimm^ 
ten ^eüer nnb balb ftanb ein einfac^e^ Ttai)l anf bem 
Menbenb^tDeigen Zi\ä). 

„®e[egne e^ gnd^ ®ott/' fagte bie Snngfran, 
fd^on breifter getDorben nnb \ä)oh ben l^öljernen @d^e^ 
met nä^er an ben 2^ifc^, „(Senie^t mit fo fröl^^ 
lid^em @inne, al^ e^ (Snd^ geboten toirb/' 

„®ie ®a[tfreil^eit ift l^eimifd^ in biefem Sterben/' 
fagte SHcnfo läc^elnb. „@ie ift ber ^aubex, ber ben 
f^remben an biefe ^iifte feffelt, bie i^n fonft bnrd^ 
i^re ©c^reden bannen tDÜrbe/' 

r.^abt Q^x feine getfen bei gnc^ bal^eim?" 

„S# ^ben tt)ir Reifen. Slber ^tatt ber 9lebel 
bedt fie ©onnengolb. ©ie finb nmranft 'oon blül^en^ 
ben @c^üng^flan3en, Slnf il^rem (Si^fet toiegt bie 
(Seber i:^r ftolje^ §an^t im SBinbe; an i^rem gn^e 
reift bie bnftenbe ®ranate nnb bie fc^tDeüenbe $£ranbe. 
Qpanun^ Ufer finb ein Slbglanj be^ ^arabiefe^/' 

SHonfo pxk^ mit iöegeifternng fein fc^öne^ 35ater^ 



296 

lanb. 8ifa fog bie Sorte J)on feinen 8it)^)en. Slüc 
©d^en tdax i}cn t:^r getuteten. @r :^ie(t t^re §anb 
unb 30g fie fanft an [id^. @ie ti)el^rte tl^m nic^t 3^^r 
^cpf rn^^te anf fetner ©d^nlter. begierig lanfc^te fie 
feinen Sorten« 

©a mad^te fid^ Sricf Slrnftebt onf bont Send^t^ 
t^nrm. (Sine bange Sl^nnng iiatte i^n ergriffen, @ö 
tDar, afö foöten bie SJlauern be^ STl^nrmeö i:^n er^ 
brüdfen. @o trat er l^inan^ in ba^ greie nnb ging 
feinem §anfe jn. ®ie ©c^toelle Betretenb, getoal^rte 
er feine Soc^ter an ber ©eite be^ jnngen f|)anifd()en 
©eemanne^, ©ie 3nngfran ^aiU ba^ Socfen^n^^t 
erl^oben nnb fal^ bem ®afte erftannt in bie ftral^ten^ 
ben Singen, ®er 2(ügen)a(t biefe^ 53Ii(fe6 bermod^te 
fie nid^t jn i^ibcrftel^en nnb mit Bange Mo^^fen^ 
bem ^erjen fanf fie in bie an^gebreiteten Slrme 
monfo'^, 

dxid Strnftebt fal^ e^. ©eine Äniee jitterten, 
@r i)ermod^te ben gng nid^t gn ^ebem ®ie 8i^3^en 
bebten, 2lber getoaltfam ermannte er fid^ nnb bie 
STod^ter an§ ben Strmen be^ gremben reigenb, rief 
er mit bor ^oxn erfticfter ©timme: 

„3SerfInd^t feift 3:)n, ber ®n in ba^ §an^ be^ 
armen SJianne^ !ommft nnb i^m ba§ ©ngige ftel^Ien 



297 

tüiflft, n)a^ er befi^t (Sntflie^e fogleic^, ober id; 
tDÜrge ®id^ mit meinen ^änben/' 

8ifa tDar in ben fernften SBinfet geflüchtet unb 
barg fd^Ind^jenb i:^r 2lnt(i^. 2lfonfo aber trat bem 
atten 9)Zanne entgegen nnb [agte: 

„Snere Stod^ter berbient nid^t, bag 3^r [ie fc^et^ 
Ut, nnb anc^ gegen mid^ feib Qljx imger ec[;t, 2lfö 
id^ fie bor einigen 3;:agen in Snerm 55oote fa^, iDurbe 
id^ bnrd^ i^re ©d^ön^^eit angezogen. §ente, tpo id^ 
in ber 3rre anf biefem getfen nm^erftreife, fomme 
ic^ jnfäßig in biefe^ $an^. ®ie tljeitte i^r S3rob 
nnb ©alj mit mir nnb (ie^ mid^ an6 ©einem Srnge 
trin!en. ©abnrrf) gehöre id^ p ©einem §anfe, bem 
iä) ate ^a\i Zeitig bin. ©arfft ®n e^ tragen, mid^ 
an^ bemfelben gn bertreiben?" 

^,9Jein, §err ®aft!" fagte ber alte ©eemann 
rnl^ig. ,,Sä) bertreibe (Snd^ nid^t an§ meinem §an[e, 
tDorin 3^r ©d^n^ g^fud^t nnb empfangen ^abt S5(eibt, 
fo lange e^ (Snd^ gefaßt, nnb menn ber geringe SSor^ 
ratl^, ber fid^ barin befinbet, jn Snbe gefjt, iDerbe 
xd) für (Srfa^ forgen. JRn^^t an^ nadt) belieben, §err 
®aft; e^ foH @nd^ ^Jiiemanb bar an :^inbern. Somm^ 
gifa/' 

S)ie Xo6)iex n?agte fid^ fd^üc^tern l^erbor. ©er 



298 

35ater x\ai)m [ie bei ber §anb unb fül^rte [ie ^mn^. 
©ie tt)arf bet'm ©c^eiben ben S^ränen umflorten S3It(f 
auf ben greunb» 2l(onfo tpoöte f))rec^en, aber ber 
2l(te blicfte i^n fo Mi, fo eifig an, ba§ baö SBort 
i^m auf ber Qiippe ftarb. 

@r blieb allein, ©ie ©tunbe i)erging unb eine 
jtt^eite. ©er 2^ag neigte fid^ ju $Rü[te. Äatt meldte 
e^ i?on 3üt(anb l^erüber. ®ie 9^orbfee grollte unb 
toäljte fic^ gegen ben Kulten, ©a fc^ieb Sllonfo unb 
fiontm ben getfen abtDärt^, tt)o in einer f dentalen 
gelfenf^)atte bie ungebulbige ©c^a(u))^en^3J?annf(^aft fei== 
ner ^arrte. 

^n ber engen, :^a{brunben S^ammer, au^ toelc^er 
eine fd^male Zxzppe 3U ber Sam|)en!rone be^ Seud^t^ 
t:^urnt^ fü:^rt, fa§ ßifa auf beut 9?u^ebette, mit ge^ 
faltenen Rauben, fd^toetgenb in ber Söoüuft beö erften 
©c^merje^ il^rer jungen Öiebe. ©er 2Sater [taub bei 
feinen Samten, ©orgfam fäuberte er bie i)ergoIbe=^ 
ten Äu^peln bon bem fd^h)äd;ften §auc^e unb be=^ 
gann barauf j;ebe einzelne anjujünben. 2l(^ bie glam^ 
men gleichmäßig brannten, bedte er bie Su^)t)etn 
barüber unb bie klappt (üftenb, tüeld^e feinen fablen 
©d?eite( bedte, f^rac^ er ehrfürchtig ben Sam^en^ 
fegen: 



299 

f,(Btxa'i)hf geuer, ücf)t itnb be^r, 
!Beu(^te vodt l)\mu§ in'ö Tlztxl 
Xa^ öon biefem M:|3^)enftranb 
Me§ Un(;ei( fei gei^enbet, 
(Schaffe ©otte^ ©naben^nb!^' 

®attn üBerbüdte er noä)maU fein SBer!, ftieg bie 
Xxep^fie iiinab unb fe^te [i(^ an bie ©eite feiner Xoä)^ 
tex. Sr fa^ fie mit einem SSüde nnan^f^red^Iic^er 
äöel^mnt^ an nnb fagte: 

,,®n ^ft mir einen großen ^nmmer bereitet" 

8ifa antiDortete nid^t; aber fie ergriff bie §anb 
beö SSater^ nnb bebedte fie mit Si^^ränen nnb S^üffen* 

„3(^ tDei^, ö)a§ ®n fü^fft, ®n branc^ft e^ mir 
nii^t 3n fagen, (S^ ift über ©id^ gefommen, tüie ein 
3anbern)eri 2)er böfe ^nd, ber in ben gel^f^atten 
niftet, l^at e^ !©ir anget^an. ßr ^a^t mic^, barnm 
fnd^t er Unl^eit über meine Samj^en jn bringen, bie 
aber ber l^eiüge @^rnc^ befc^ü^t* 9^nn I;at er fic^ 
an ©id^ geengt» ®er ^obolb tt)ei§ t\)o^, ba§ mein 
2lnge bred^en mn^, tDenn ba^ ©eine i)om Söeinen 
erblinbet/' 

„Erbarme ®i(^ meiner, 2Sater* Sä) fjobe 2l(onfo 
gefeiten, nnb in bemfetben Slngenbüde ^pxaäf c^ in 
mir: ®er ober deiner!" 



300 

„Strme^ ^nb, ©a^ tft ein 9Bort, iDoran ein 
3}?enfd;en^erj ju (Srunbe ge^t 3d; ^abe e^ erfahren, 
®er bi3[e ^ud tDtß, ba§ bie Samten fterben, bamit 
atlnäd^tüd^ ein ©d^iff ^ier ftranbe nnb er fein i^öUu 
fc^eö (äefage anftiften fiJnne, 3c^ aber bin ber SBäd^^ 
ter be^ ZijVixm^ nnb leibe e^ nid^t. S)arnm ift er 
mir gram nnb fnc^t mid^ gn t>erberben. 9^i§ ^ndf 
l^at ben ©panier l^ier^er getodt, nnb il^m ben SBeg 
getüiefen/' 

(g^ btieb [tili, W:an ^örte nnr ba^ 3irpen be§ 
^eimc^en^. (grid Slrnftebt [(^anerte. 3^m t^ar eö, 
al^ ^anc^e ber böfe ®eift il^n mit eifigem Sltl^em an, 
(Sr fc^Io^ bie Singen nnb ietete: 

„SSater Unfer, ber !Dn bift im §immeL" 

8ifa betete mit 211^ ber SBater fagte: „Unb ber^ 
gieb nn6 nnfere @d()n(b, tüie ii}ir J)ergeben nnfern 
©d^ntbigern!" fc^fc^ fie i:^n in bie Slrme nnb pfterte: 

„3a, i)ergieb mir, 3Sater, Unb t)ergieb i^m, ba§ 
er mid^ liebt SJieine ganje ©eefe ift bei il^m nnb 
er !ann nid^t bon mir laffen. 8a§ nn^ beifammen 
bleiben/' 

„©n tDei^t nid^t, n)a^ ©n bitteft ^ennft S)n 
biefe ©panier? ®er gelehrte ©öfter an^ Upfala, 
ber nenüc^ :^ier lt)ar, ^t nn^ bon 3nbien ex^aifit, 



301 

n)o e§ im ®rafe leuchtet, iDie hinte ®(umen* 9Ber 
aber bte §anb barnacf; au^ftredt, um beffeu 2(rmc 
ringelt fid^ bie ©erlange, bereit ©i§ beit 2:ob bringt 
@o ift eö in @^)anien au(^. Obenauf föftlic^e Sdixu 
t^en unb grüc^te; aber brinnen fi^t ber äöurm. ®ie 
a^enfc^en fingen frö^ttd^e Sieber unb maci^en gar tieb^ 
lid^e 3Jtufii 2lber unter bem SBamm^, na^e bem 
^ergen, tragen fie einen f(^arfgefc^(iffenen ®o(c^. 
S)ie ©panier lieben nid;t; fie rafen unb in i^rer 'Sta^ 
ferei bergie^en fie S3Iut/' 

8ifa fc^auberte unb fc^lop fic^ enger an ben 33a^ 
ter, ben fie nid^t anjubüden t^ermoc^te. 

,,®u sitterft/' fagte (grid 2lrnftebt. ,,©effer, je^t 
gittern, aU \päUx mit bem S^obe ringen, o^ne (Senug^ 
t^uung unb o^ne Hoffnung» ©a^ft S)u ben ©d^atten, 
ber ehen über un§ ^^inglitt? ®a^ lt)ar ber ©eeabter, 
ben 9ii§ ^nd um bie 3)iitterna(^t^ftunbe reitet, (gr 
ftreifte bie (Bta^tnppei mit feinen gtitgeln, unb feine 
glüget finb fdf)ärfer aU ber Demant. 
©ottes l^ol^e (§nabenl;anb 
(Schirme biefen Sf;urm unb @tranb. 

©0, nun ift e^ n)ieber Har. SKitternac^t ift bor^ 
über unb ber böfe (Seift !ann un^ nic^t^ me^r an^a^ 
ben. 3e|t tpiü id^ mein §erj bor ®ir erfd;tiegen, 



302 

unb ®u foöft fd^auen, h)a^ iä) mit mir ju begraben 
backte für immer« Slber e^ mu^ fein. 2l(fc l^öre 
mir 3n/' 

Unb ber alte SBäc^ter be^ S^^nrme^ ergä^tte, tDa^^ 
renb branden ber ©tnrm \iä) anfgab nnb bie ?iorbfee 
gegen bie granitnen 2)?affen bcnnernb anfbranbete. 



©totj toogte bie gtnt^ be6 !önig(ic^en ®nabal^ 
qnibir an bem §errenfi|e ber ßonbe^^ be Sfancero 
ijorüber. -3n bem ©chatten bnftenber Sitronenbänme 
lag, fern bon bem großen ©c^Ioffe be^ mäd^tigen 
gbefmanne^, ber befd^eibene ^abiüon, iDeli^er gnr 
fc^tDüten ©cmmer^jeit bon ben granen betpo^nt tonrbe« 
(g^ n)ar jnr ^ext fe^r einfam in biefer Öiegenb. ©eit 
länger atö 3a^r nnb 2^ag 'war bie Gräfin geftorben, 
eine ernfte, falte ©ame, ftreng nnb bigott; ein ©lei^ 
getüic^t für jebe grö^üc^feit. ©eit i^rem S^obe at^^ 
mete ber ßonbe anf nnb eilte nad^ äJiabrib, nm fid^ 
nenerbing^ in ben bellen ©trom be^ Seben^ jn ftürjen. 
©eit jenem S^^age iDar ba^ ©d^lo^ beröbet, nnb nnr 
in einem Keinen Steile beffetben lebte bie einzige Zodi)^ 
ter be^ (Sonbe, üDonna Sncia mit i^^rer S)nenna unb 
i^ren Wienerinnen* 



303 

Sucta fünfte fid^ beengt in bem alten Sdan nnb 
fo oft e6 nnr ging, ettte fic in ben bnftcnbcn SBalb, 
!5)er ^ai)iüon, ber nntev bev 2lnf[id;t eine^ alten ®ie^ 
n^r^ ftanb, ti>ax ba^ 3^^ ^^^^^ Söanbernng, tDo [ie 
oft S^age nnb ©tnnben in ftilten J^ränmen uxhxaä^te. 
©ie ©nenna lie^ fie gemä^ren, ba in jenem äöälb^ 
d^en xüdft^ tDar, ba^ i^rer jnngen §errin ^ätte ge=^ 
fä^rüd^ toerben fönnen* ®er greife J)iego, ber trene 
§üter beö ^abißon^, iDar fo glüdtid; über bie S^re, 
bie il^m bnrd^ bie ftete Stntoefen^eit feiner Gebieterin 
gn "H^tii tdaxi), ba§ er 2lüe^ :^erborfnd^te, fein !(ei^ 
neö 3;n^cn(nm jn fd^müden nnb für bie fc^öne Söe^ 
tDo^^nerin beffelben frenbigen 3)tnt^e^ bnrc^ gener nnb 
äBaffer gegangen toäre. 

®a trat ein Sreigni^ ein, t^etd^e^ ©onna Sncia 
and^ ben fürjeften Slnfent^It in bem ©i^toffe be^ 
SSater^ nod^ toibertüärtiger mad^te, ®er Sonbe ^atte 
gefd^rieben, bag ber Zot feiner Gemal^lin feine Sage 
fel^r i)eränbert i)ahe nnb er feinen beftänbigen 2Infent^ 
l^att in ber §an^)tftabt nel^men iDerbe, !S)onna Sncia 
toerbe il^m ba^in folgen nnb fid^, i^rem Orange ge== 
mä§, mit einem Sbelmanne i)om alten 5tbe( t^ermä^^^ 
len. Um i^r aber Gelegenheit jn geben, i^ren in- 
fünftigen ®zmai)i gtDangtofer fennen gn lernen, at^ 



304 

e^ in SJiabrib ber gaö fein !önne, unb fic^ an feinen 
Umgang jn getDöl^nen, ^afce er e^ grc^mütl^ig geftat:== 
tet, ba§ ber |nnge Sbefmann, bem fie teftimmt fei, 
fic^ ü)x anf bem Sanbe i^orfteßen bürfe, ©erfelbe 
^^eige ®on gernanb 2:orcabero unb fei ein entfernter 
SSeriDanbter be^ gräflichen §aufe^, tDetc^er (entere 
Umftanb ein iDeniger än^erlid^e^ (Seremonieß geftatte. 
@ci)Iief(ic^ erflärte ber ®raf, ba^ eö fein Söiü'e fei, 
!Donna Sucia fctie ben ®aft mit aller il^m gebül^ren^ 
ben Stnfmerffamfeit empfangen unb i^m, fobief @itte 
unb Slnftanb bie^ irgenb jutiegen, ^erjlic^ entgegen 
!ommen. Sm Uebrigen foüe fie fii^ mit bem (Seban^ 
!en i)ertraut ma^en, ba^ gernanb 2^orcabero i^r ®e- 
mal^l tDÜrbe, benn er l^abe gegrünbete Urfac^en, biefe 
SSerbinbung bringenb gu tDÜnfc^en unb feine 3Jiad^t 
ber (Srbe !5nne i^n gtDingen, feinem gegebenen Sßorte 
untreu ju t^erben, 

©iefer S3efe^( bon einem 3Sater, ber i:^r faft nie 
einen Semei^ t^äterlic^er ^khe gegeben, unb je^t mit 
einem geberftric^ über il^re ganje 3^^^^f^ entfc^ieb, 
beugte fie tief, tr^edte aber jugteiÄ i^ren ©tolj. ®ie 
©uenna, t^et^e ^ur felben ^eit ©riefe em))fangen 
^atte, bie fe:^r beftimmte SBeifungen entstielten, fuc^te 
i^re junge §errin bon ber 5)iot:^tt)enbig!eit ju über=^ 



305 

jeugen, bag man fid) bem ©cbotc ber Stelteru un6e^ 
bingt fügen mnffe, ba bte^ allein jnr ©eligfeit i)er=^ 
l^ülfe, nnb tDu^te i)on bem ^Ritter gernanb, ben [ie 
nie mit 2lngen ge[e:^en, eine fold^e 2)?enge rü^renber 
unb l^ergbrec^enber ®efc^i(^ten jn erjagten, tDe(d?e jebe 
anbere ®ame milbe geftimmt ptten, nnr nic^t ©onna 
Sncia, bie für jeben ^tdariQ einen noäf gri^ßeren 2ßi=^ 
berftanb im ^ergen trng, 

2Jitt nmbüftertem Slngefic^t entflog fie ben Srma^^ 
nnngen ber alten ®nenna nnb trat in ben bnftenben 
Salb. §ier faß fie an bem Ufer eine^ fpiegelglatten 
SSac^e^, ber fic^ nnter ben 53änmen fortfc^Iängelte, 
nnb folgte gebanfenloö bem 3^3^ ^^^ ^)Iätfd;ernben 
SÖellen. ®iego i)atU nnlängft anf be^^arrlic^e^ Sdit^ 
ten feiner jnngen §crrin einen leidsten ^a^n l^erbei^ 
gefd()afft, t^orin biefe fic^ oft bon ben SBellen mit 
äSo^^lbe^agen fd^anletn lie^. 3^^^^^^*^ f^^^^ '^^^ ^^^^ 
Wlaxm an bem na^en Ufer nnb hat flehentlich, boc^ 
nnr niä)t ben ©trid gn löfen, tDomit ber ^a^n ge^ 
l^alten tünrbe, n^eil fonft leidet ein gro^e^ Unglüd 
gefc^e^en Bnne, nnb Sncia ^atte i^m bie^ fo oft ber- 
'\pxoä)tn, ba§ er fie o^^ne Seforgnig fd^alten lie§. 

Sncia er^ob fic^ enblid^ bon i^rem 9iafenfi^e nnb 
eilte bem Äa^ne gn. 3^^ ^^f^^^ SÄ^^^ ftreifte fie 

@mti)t: 9J?arincbilt)cr. 20 



306 

bic 3ter{id;e Seine ab unb trat über ben S3orb. „-3d^ 
\mii frei fein!" fagte fie ju fid; fetbft, nnb ein eige^ 
ne§ ©efii^I fcemäd^tigte fid^ i^rer, al^ ber Äa^n gu 
treiben begann. 

Sie Ufer ttied^fetten. 8ncia betrachtete bie fic^ 
ftet^ änbernbe ©cene mit iDac^fenbem 53e^gen. Un=^ 
gefäl^rbet trngen fie bie SBellen bnrd^ ba^ Sitronen^ 
n)älbc^en in ein blü^enbe^ Zifai, ba^, batb tüeiter, 
balb enger, bnrd^ eine ^ette i)cn §ügeln begrängt 
ö)arb. ®aö Sdttte be^ iBac^e^ breitete fid^ an^. ©eine 
©etDäffer fc^offen mit bem ^a^ne in fliegenber (gite 
ba^in. Sr flog über n)irbelnbe ©tromfd^nellen, i)or^ 
bei an l^od^ragenbe ©teine, beren geringfter ben ^a^n 
zertrümmern mn^te, iDenn er i^n berührte, ©ie 
a^nte feine (Sefa^r. 3Serf(^n)nnben n)ar ba§ trübe 
8eib nnb ganj tDieber ba^ l^eitere Äinb, Hatfd^te fie 
fubelnb in bie §änbe, at^ ber Söad) je^t mit rafen== 
ber Site einer gefötüanb entgegen fd;änmte, bnrd^ 
tDeld^e er fic^ eine fd^male -93a^n gebrod^en. 

Sncia at^mete tief. 9ioc^ ein ©to§ nnb fie fd^mamm 
anf bem ftotj ba^^in n^ogenben ©nabafqnibir. ®er 
^a^n begann ^eftig gn fd^anfeln nnb fd^o^, bon ber 
gtnt^ ergriffen, ba^in. ®ro§e ©dE)iffe fegelten nnter 
ber 8aft i^rer Sinnen anf nnb ab. Sangböte nnb 



307 

<S>di)ah\ppen freu^ten ben ©trom nach aßen ^idfimu 
gen, 3n einer berfetben getüa^rte man ben l^iUfloö 
treibenben ^a^n. ^elfenb flog fie ^cxhcl Slber fc^on 
bie ]^eftige ©etDegnng, bie babnrc^ entftanb, ixa6)te 
ben ^a^n W^ ©c^tDanfen nnb öncia iDäre in ben 
Strom geftiirjt, ^ätte mä)t dm ftarfe §anb fie er^ 
fa^t nnb in bie ®d^aln))^e gel^oBen, 6^ tparb Slbenb. 
(gine tDoEüftige ©ämmernng fenfte ]iä) anf ba^ 
ßitronentDäfbd^en, ba^ ben ^errenfi^ beö Sonbe be 
9?ancerc begränjte. 2lnf einer bnftenben 9?a|enbanf 
fagen S^orb nnb ©üb im feügen grieben neben ein== 
anber, Sncia, im ®(an5e ber 3ngenb nnb be^ (Slüde^ 
ber (äegenmart, eine ^errüd^e iölüt^e be^ ©üben^, 
nnb i^r gnr ©eite (Srid Slrnftebt, ein innger, norbi^ 
fc^er ©eemann, ber fie bem getoiffen Untergange ent- 
riffen, ©ie fannte feine ©^rac^e nid^t; er ^atte nnr 
tDenige f|)anifc^e äßorte begriffen. Slber fie Derftanben 
fic^ boc^. ©aö menfcf)Iid[)e §er5 ^at eine ©|)rad;e, 
bie anc^ ol^ne SÖBorte fnnb giebt, voa^ ber 3[)?nnb ber^ 
fd^Ujeigen mng; fie fagt e^ mit ben 3lngen nnb mit 
bem S)rnde ber §anb. 

Sncia tt)ar bie SCod^ter eine^ ®ranben bon ©pa^ 
nien; (Srid Slrnftebt ber ©o^n eine^ einfachen, nn== 
ijermögenben ©d^iffer^ an ber Äüfte äßeftgot^fanb^. 

20* 



308 

©ie facjten eö [id^ emanber mit ftitfem Öäc^cln unb 
tDaren [o unbefangen, afö ob bte t^eite Äluft, bie fie 
trennte, ntc^tö tDäre, aU ein bequemer @teg, ber fic 
l^inüber unb l^erüber führte nac^ eigenem Söol^Igefaßen- 

®a bli^te e^ an ber entgegengefe^ten ©eite be^ 
SBälbd^en^ auf. gadetn f|)rü^ten, ©timmen trmrben 
laut, Sucia fu^r au^ i:^ren !Jräumen auf. 

„3Äan fuc^t mid^! @ie tuürben erfd^reden, menn 
fie S)id^ ^ier fä^en, barum piel^e. Qä) eile il^nen 
entgegen/' 

„Unb fel^e id) S)ic^ tpieber, S)u ^otbe^ (£nge(6== 
finb?" fragte (Srid rafd^. 

„©iefer 2Öa(b ift meine eigentlid^e ^eimatl^," 
pfterte fie unb flog bem ©d^eine ber Radeln entgegen. 

©iego na^te fid^ mit jitternben S'nieen. „O ©en== 
nora! SBir ^aben $£obe^angft gelitten um (Snxettt>iU 
len, ©er ^a^n, ber unfetige S!a:^n! @r tt)ar ber^ 
fd^tDunben/' 

„S3erut)ige T)iäf, alter, treuer ®iego," entgegnete 
Sucia mit einem S^one, ber feltfam beränbert ftang. 
„3d^ tDerbe ben Sa^n nie tr>ieber befteigen/' 

„©ie ^eilige Jungfrau fei bafür gepriefen," fagte 
ber Sitte, fid^tlic^ erfreut. „2lber ö)o ift er nur l^in^ 
gefommen, ©ennora?" 



309 

,,gr erhielt feine SlnttDort Öucia ging nad/ben!^ 
lid^ in ba^ ©d^(o§, tDo bie S)nenna il^r entgegen trat 
nnb [ie mit SSortDÜrfen em|)fing. 2l6er bie jnnge 
^errin \ai} [ie mit einem fo [eltfamen SöMe an, ba§ 
fie ^lö^Iic^ berftnmmte nnb bie Ziinx jn bem @c^(a^ 
gemad^e ber jnngen Gebieterin mit einer tiefen 3Ser^ 
Bengnng i3ffnete. 

2lm anbern 3Korgen er[d;ien ber bereite gemelbete 
SRitter g^ernanb ülorcabero in bem ®d;(op be^ ßonbe 
Ötancero nnb [teilte ]i<i) ber inngen §crrin mit aü 
bem [teifen nnb langt^eiligen SeremonietI bor, ba^ 
bem ^o^en [t)ani[(^en 2lbe( eignet. Sncia em|3[ing i^n 
falt« ®ie ^atte für aüe [eine über^öflid^en, btnmen- 
reid^en ^^rafen nnr bie ein[ilbig[ten SlnttDorten nnb 
brachte ben [d^mac^tenben Setüerber, ber nid^t mit 
einer an^erorbentüd£)en Srfinbnng^gabe an^gerüftet 
fdt^ien, faft ^nr SSergtDeifInng, 'Sie alte ©nenna, bie 
einen großen Sl^eit i)on Sncia'^ (Srgie^nng geleitet 
l^atte, erbntbete S^obe^angft. ©ie rän[|)erte [id;, [ie 
tpinfte, [ie l^ob tDarnenb bie bürren Ringer, [o o[t bie 
[trenge ©iqnette ein [oId?e^ 53ene!^men nnr irgenb 
Qc^tattete. 2l(^ 2lße§ nm[cn[t lüar, [e^te [ie [id^ nad& 
einigen STagen jnm ©d^reiben nnb metbete bem ®ra^ 
fen bnrd^ einen ©(boten ba^ nnbegreiflic^c ©ene^men 



310 

ber !Sonna Sucia gegen t^ren SSertcbten. ©tefer aber, 
mübe ber fatten, abftc^enben 59e:^anblung an einem 
Drte, n)o er mit offenen 2trmen em^jfangen gn toer^ 
ben gehofft ^tte, tpoltte abreifen unb gab nnr mit 
Wnife ben Ueberrebnngen ber ®nenna nad^, bie 2lnt^ 
tt)oxt be^ ®rafen abjnmarten. Söi^ ba^^in ging Sitten 
feinen geregelten (Sang nad^ bem i^crjä^rten §erfom^ 
men, Sncia nntertx>arf fid^ mit SSiberftreben biefem 
nnan^fte^Iic^en 3^^^^3r ^^ne eine SJZiene jn berjie^^en. 
Slber toenn bie ^laäft ^ereinbämmerte nnb ber 9?itter 
fid^ mit ben ©einen in bie innerften ©emäc^er jnrüd^ 
ge3ogen l^atte, trat Sncia burd^ eine @eiten^)forte ifm 
an^ in ba§ SitroneniDälbd^en, an beffen än^erftem 
9ianbe ßricf Slrnftebt an ber befannten ©teüe il^rer 
l^arrte, ®ie erfte befc^eibene Sno^pe ftitler 9Zeignng 
iiaiie fid^ 3nr ü))))igften Siebe^blüt^e erf(^{oflen nnb 
aüe @dl)ran!en toaren gefallen, Qifxt Siebe, jnng nnb 
ftar!, )oott §elbenmntl^ nnb jebe^ ö^)fer^ fä^ig, 
tränmte bon feinem §inberni§ nnb fa^ fid^ bereite 
anf bem (äi))fe( atle^ ®Iüde6 angelangt, afö ba^ Un^ 
gtild mit aßen feinen ©d^rcden anf fie ^^erabjnftür^ 
3en brol^te. 

®ie ©nenna, toeti^e i^re §errin fetbft bann über^^ 
tDad^te, n)enn biefe nid^t^ a^nte, \aii balb mit (5nt^ 



311 

fe^en, h)a^ g^f^cil^. ©iego, ber feine ®ebteterin toxe 
eine (Sott^eit 'oexe^xte, ^atte 3ffle§ gefc^e^en (äffen, 
um fie nur ntc^t gu betrüben. 3e^t aber tDarf er fid^ 
3U i^ren gü^en nnb mit bebenber Stimme rief er: 

„&tette ben unglüdüd^en jungen 2Jiann, ^errin, 
inbem ®u i^m befie^Ift, nie me^r l^ierfeer 3urü(fju== 
lehren. 3!)a6 ©c^tDert ber 9?ac^e fc^tt>ebt über fei^ 
nem ©au^te. S)ie ©nenna iDei^ 2lßeö unb ber (Sonbe 
fommt ncc^ in btefer ^laäft ^nrücf." 

Sucia begriff "äüe^. 3n fliegenber ^aft eilte fie 
3U bem ^^arrenben (Setiebten. @ie f^rad; ju i^m mit 
geflügelten 3Borten unb befcf)tt)or i^n, ju fliegen, S6 
tDar 3u 'ipät 2ltS dxid unb Sucia fid^ 3um letzten 
SJiate in bie Slrme fanfen, trat ber ßonbe mit 3n)ei 
i^ertrauten Wienern unter ben Räumen ^ert^or unb 
ri§ bie S^oc^ter an fic^: 

„SSertDcrfene^ ®efc^ö))f. 2lber bie Strafe für 
©ein SSerge^en foH nic^t ausbleiben. !DaS (Srfte tt)irb 
fein, ba^ ®u ©einen SöwifUn bor ©einen Singen 
eines fc^mac^boüen S^obeS fterben fie^ft" 

Slber in 8ucia lebte etti^aS bon bem entfd^loffenen 
Reifte i^reS 33aterS. Unerfc^rocfen blidte fie biefen 
an unb jagte mit fefter ©timme: 

„3c^ berbiene ©einen S^xn, benn ic^ ^abe gegen 



312 

©ein ®ebot ge^anbelt; aber bte aöerl^eUtgfte 3ung^ 
frau bezeugt e^ mir, iä) fonnte nid^t anber^. 2lIIe 
gered;te ©träfe !omme über ntic^, Sr aber tft itn^ 
fd^utbtg, benn er l^at ntd^t^ get^an, a(^ mir ein ?eben 
erl^alten, ba^ ic^ mutl^tDiffig :prei6gab. ©afür l^abe 
ic^ il^m meine Siebe gefd^enft. Sar e^ unrecht, ba§ 
iä) etoa^ it)eggab, n?a6 mein eigen tDar, tt^ill ic^ e^ 
bilden. Slber nnr ic^ allein, SBirf nic^t fotc^en t)er^ 
nid^tenben Solid anf i^n. ©d)en!e i^m ba§ ßeben für 
ba^ meinige, ba^ er erl^ielt, bamit ®u e^ nad^ ®nU 
bünfen o|)fern fannft. 3Benn er tebig ift, tt)iü id^ 
fein eigene^ ®IücE me^r l^offen nnb nntert^erfe mid^ 
üDeinem Gebote. 2lber lege feine ^anb an i^n, ober 
®n ^aft miäf für immer inerteren/' 

WlnÜ) nnb gntfc^Ioffen^eit lend^teten an^ il^ren 
Singen, ®er SSater erbteidf^te fid^tüd^, aB er ben 
!Do(d^ in ber §anb feiner STod^ter bü^en fal^ nnb 
tt)in!te ben ©ienern gnrüdjntreten. 

®ie ge!^ord)ten. Sncia t^arf nod^ einen S3(icf be§ 
unenbttd^en ©d^merjeö anf ben grennb; bann oerl^üßte 
fie ba^ t^ränenfend^te 2lnt(i^ nnb ging, jeben ©eiftanb 
jnrücfmeifenb, in ba^ ©d^(o§ gnrüd ®er Sonbe 
folgte mit finfterm ©d^tüeigen. 

®ie ©iener traten jn Srid Strnftebt nnb fagten: 



313 

„®ie^ ift ber aBiüe unfere6 ß^ebieterig. ®e^e, fo 
tüeit Steine gü§e ®id^ tragen; feine ®ro§nint^ ge^ 
mä^rt e6 ©ir. ®amtt ®n aber nid)t nod^ einmal 
ben i)ertt)egenen ©ebanfen faffeft, ©ein 2lnge fci^ ju 
nnferer ^errin gn ergeben, fcü ber 9)ia!et eineö (5^r^ 
tofen an ©ir l^aften, bamit bie ©ante t)or ®ir (Slen^ 
ben gnrüdfd^anbere, toenn ®n 2)ic^ in i^re 9Jä^e 
iDagft @ei gegüi^tigt, n)ie bie @^rIo[en, bie an ben 
9?nberbänfen nnferer (Galeeren gefd^miebet finb/' 

9)?it biefen SBorten tüarfen fie ftd; anf i^n, ©ein 
2Önt^gef(^rei übertänbte ber ©onner' be^ anffteigenben 
®etr)itter^, baö über bie Sbene i)on ®ei)it(a ^injog. 

®n feierlichem (^elänte l^aüte jtoei SKonate fpäter 
i>Dn ben Sl^ürmen be^ @ei)ißa==®omm, ber bie ®rab- 
ftätte beö großen 6o(nmbnm nmfd^üeßt ©ie ®eift^ 
üc^feit tDar in i^rem i)c>ä)]kn ®dE)mnd nnb bie iwu 
nnbac^tjtg Slltäre flammten in Äerjenglnt^, Sine feiere 
Itc^e SWnfi! er:^ob bie ^erjen ber Slnbäc^tigen, beren 
(Bzbete anf äöclfen t)on Söei^rand^ gnm §immet ftte^ 
gen, benn e^ iDar bie feierlicf)e 9Sermäl^rnng ber Xoä)^ 
ter ©einer (Knaben be^ ßonbe be $Rancero mit bem 
^Ritter be Sorcabero, tt^etd^e bie tDeiten 9tänme be^ 
®otteö^anfe6 mit einer gtängenben SSerfammInng ge^ 
füllt fiatte. 



314 

©ie Seremonie toax 'ooxnbtx itnb bie ''Jlen'oexmaS^U 
ten öerlie^en im feiertic()eu 31^8^ ^^^ T)om. 2ln einem 
ber "Pfeifer be^ SSorberbai^e^ k^ntt ein 2)Jann in ber 
rnnben ©eemann^jade mit gramgefurd^tem 2lnge[id^te, 
dx erbleichte bi^ jnm STobe unb fanf mit einem lan^ 
ten ©c^rei anf ben falten SKarmorboben. 9iiemanb 
fa^ i^n [infen, afö Sncia; aber fie gebadete ber ©ro^ 
l^nngen i^re^ SSater^ nnb tpanbte fid^ ab. !Die gol^ 
bene Äaroffe rcüte l^eran; ber ©räntigam ^oi fie 
l^inein nnb Srid Strnftebt \ai) feine f(^i3ne ©etiebte 
niemals toieber» 



®er Seuc^tt^nrmtDäc^ter fc^tt)ieg. !Die (Erinnerung 
an jene entfe^en^bofie ©tnnbe (ä^mte feine 3^^S^ ^^^ 
er murmelte nur nocft bor fid^ :^in: 

„3d; fa:^ fie niemals lieber/' 

8ifa ifatte ber (Srää^tung i^re^ SSater^ mit at^em^ 
lofem ©c()n)eigen gelaufi^t» ^ei^t, ba ber ©c^merj 
il^n berftummen machte, tparf fie fic^ an feine S3ruft 
unb rief mit bem 5£one ber innigften 2:^ei(na^me: 

„9J?ein armer SSater!" 

grid Slrnftebt mai^te fid; bon ber 3ungfrau IO0 
unb fagte mit fefter ©timme: 



315 

,,S)u bift meine Xod)kx nii^t" 

,,®ott im ^immet!" rief bie Jungfrau, ex]ä}xedt 
bie ^änbe faltenb, ,,2Öer bin ic^ benn?" 

,,8ncia tx^ax eine l^immüfd^e grfc^einnng in 3}Zen^ 
[(^engeftalt, bie nnr eine fnrje ^eit mein Ceben p 
einem ^arabiefe machte, nm mid^ bann anf elDig in 
bie §öt(e l^inabjnfto^en. Säf [te^e attein in ber 
Seit" 

,,Unb ic^?" fragte 8ifa mit fliegenber Stngft, ,,(Sr^ 
barme ®ic^ meiner, 2Öer bin ic^?" 

,,§öre tDeiter!" fagte ber ©achter be^ Sendet- 
tl^nrm^ na^ einer ^anfe. ,,®ein SJienjc^ t^eiß, ma^ 
id) in jenen ®d;reden^tagen gelitten. @^ foß auä) 
9^iemanb erfahren. 3lnf etoig bleibt e^ in meiner 
S3rnft bergraben. 3n meinem ^op\e ging Slüe^ mirr 
bnrc^einanber. ^nx ba^ (Sine tDar mir bentlic^, 3(^ 
fonnte ba^ 8anb nic^t bertaffen, n)o Sncia UUc, @ie 
brachten mic^ in ein ^o^^ital, tDO id; nur langfam 
gena^. ®ott ijat mid^ nid^t fterben laffen. 3d; fottte 
noc^ biele ^ummertage fd^anen/' 

,,211^ ic^ an^ bem Äranfen^aufe enttaffen tpurbe, 
tDar ba^ ©d^iff, ju bem id^ geleerte, (ängft berfegelt. 
Sä) galt für einen ©efertenr. Wid) flimmerte baö 
toenig. d^ gog mid^ ^inau6 xxaä) bem ©d^toffe be^ 



316 

gonbc be SRancero. ®ram unb ^xant^eit Ratten mtd^ 
fo entfteüt, bag td^ ntd^t fürd;ten burfte, erfannt gu 
ö)erben* 3n einem bem ^errcn^aufe junäd^ft gelege< 
nett 3)orfe traf id} ben alten ©iego, ber, au^ bem 
gräflichen §anfe gefto^en, burc^ bie gürforge feiner 
jungen Gebieterin, bort eine greiftatt gefunben ^aite. 
Sä) erfuhr biele^ Straitrige, S3alb nadf; ber SSermäl^^ 
lung ^aüe ber alte ßonbe bie ®egenb n)ieber i)erlaf=^ 
fen unb tDar in bie ÖJefibenj jitrüdgefe^rt, tt)o er an 
aße^ Slnbere e^er, afö an feine S^oc^ter backte. !©er 
^Ritter tüarf ba(b na.d; ben §oc^äeit^feierUd^feiten bie 
SJia^fe ab, @r ^ttc fic^ nid^t um bie fd^öne Sucia, 
fonbern nur um bie reid^e ©rafentod^ter beworben, 
©ie tt)ar i:^m nid^t^, ate eine tt)iüfommene Gelegen^ 
l^eit, feine zerrütteten Umftänbe n^ieber l^erjufteüen. 
Site er biefen ^t^ed erreicht ^aite, lehrte er il^r ben 
dlMen uitb nal^m, tt)ie früher, feinen SBo^nfi^ in 
©ebiöa, tDO er in ber attett, gemeinten Ungebunben^ 
l^eit in ben Sfag hinein lebte. Sucia blieb i)ertt)aift in 
bem oben ©d^toffe jurüd !Diego fagte mir, ba§ fie 
jeben 2}torgen bi^ 3U bem ^aä)c ge^e ttnb bort eine 
geraume ^eit in tiefem 9Zad()finnen t^ertoeile» Sä) be== 
jtt)ang mid^ unb mieb jenen Ort. ©ie foüte mid^ 
nid;t in meinem (Stenb bemitleiben/' 



317 

,,5(ü nteinen §a§ t^arf id) auf ben ^Ritter, ber mir 
meine fd^öne S5Iume gefto^ten ^atte unb [ie nun tDie 
ein läftig getporbene^ ©^)ietoerf bon fic^ tDarf» @^ 
toax niä/t fd^tDer, i^n in ©ebiüa aufgnfinben, Slber 
befto [c^tDerer tpurbe e^, an i^n gu !ommen, ßine 
©c^aar bon ©ienern l&aufte in [einem "^alafte unb 
l^atte bie Singen überall 3n biefen ©älen tüar nie 
dint)t. grennbe unb grennbinnen ftrcmten au^ unb 
ein. Sntoeber ^atte ber 9titter [ie gu einem ge[te 
getaben, ober [ie famen, il^n ju einem [old^en 3U ge^ 
leiten» Snbtid) gelang e^ mir, meinem 3^^^^ näj^er 
jn lommen* Um mein geben ju fri[ten, mußte 16) 
Slrbeit [uc^en, ©aburd^ toarb ic^ mit einem alten 
®iener befannt, ber in bem ^au[e be^ 9iitter^ gro^ 
getDorben» 2)ie[er bertraute mir, ba§, toenn ®on 
gernanb [ic^ au6 [einer jungen grau nic^t^ mac^e, 
bie^ baljer rü^re, toeit [ein ^erj [dt)on fange für eine 
anbere ©c^önl^eit gfü^e. ©ie ^ei^e $Ro[aura unb [ei 
bie ©(^ön[te in ©ebiüa, ^tDax tDäre [ie arm unb 
i)cn geringer |)er!un[t, barum ifahe ber ^Ritter [ie 
nic^t gu [einer ©emal^Iin erl^eben fönnen, aber er ^abc 
^[ie [0 lieb, h)ie ein Sabaüer nur immer [eine 
®ame lieben !önne, unb toie Reiter auc^ ba^ 8e^ 
ben be^ 9titter6 [id^ ge[talte, bie glüdlid^ [ten ©tun^ 



318 

beu lebe er boc^ in ber ffetnen S3e^aufung feiner 
SRofaura/' 

,,SÖo finbe id; biefe 9?ofanra?" rief ic^ an^. !5)er 
alte ©iener ^tte fic^ n^äi^renb ber ©rja^Iung beben== 
tenb Dernüc^tert S^ mochte i^n gereuen, fobiel über 
bie aSer^ltniffe feinet ^errn gef|)ro(^en 3U ^aben, 
unb e6 tdüx fortan fein SBort an^ ii)m l^erau^jnbrin^ 
gen» (änblic^ i) erriet^ mir ein ^n^aü bie @|)nr, 9Som 
fanern 2:agen)erf erntübet l^eimfe^renb, fal^ id^ ben 
9iitter, in feinen 3J?antet gel^üllt, an mir borüber^ 
ftreifen. $Rafc^ folgte ic^ i^m* Slnger^alb ber ©tabt 
trat er in einen ^ar!, an beffen (Snbe ein einfad^e^ 
§än^d)en lag, (Sine ®ame erfc^ien auf ber 93eranba, 
mit einem ^inbe auf bem 2lrm. ®a^ Äinb toax feine 
2:o^ter/' 

„2Son jener ©tnnbe an ^iett id^ ba^ §anö bela^ 
gert* @^ g^fcmg mir, für baffe(be gebraucht jn t^erben* 
3d^ mn§te iSoten laufen unb anbere Slrbeiten ber== 
rid^ten, Don gernanb felbft gab mir einige ^ak 
Slufträge, o^ne 3U al^nen, n)em er fie ert^eilte» Säf 
tDurbe tägtic^ bienftfertiger unb tüarb unentbe^rlid^. 
^Räd^en tDOÜte id^ mid^, empfinbUc^ räd^en, unb grü^^ 
bette nur nod^ über ba^ äßie? ©otlte ic^ il^n nieber- 
ftogen? 2ßa^ litt er babei? gin Dotd^ in 9tofaura^^ 



319 

^erj tDÜrbe t^u fd^ou [(^iDcrer getroffen tjabcn, 9(ber 
anäf ba^ genügte mir xndjt ©ein böfer Dämon 
geigte mir bie rechte ga^rte. ®er ßic^tftra^t fc^Ing 
fo bfenbenb i)or mir niober, ba§ ic^ faft erblinbete. 
9lie ^atte id; noc^ eine fo Ieibenfc^aft(icf)e Siebe ge^ 
fe^en, ai^ bie be^ 9?itter^ gn feiner Zoäftcx. -Sd^ 
gert)a^rte ba^ gnerft, afö fie einmal erfranfte. 2ln 
btefer ©teße mar er bi^ gum ülobe t»ertDunbbar, 
S)rei 2^age, nac^bem id; biefe (gntbednng gemai^t 
^atte, toax baö ^inb bon bem 2lrm ber SJtntter ber^ 
fi^iDnnben/' 

„3e^t ^ätte id^ gelten fönnen; aber ic^ n^oHte mid^ 
an bem ©d^merg treiben, ber ba^ §erj be^ 3Sater6 
gerri§, 3d^ tDoKte meine $Racf)e bollanf genießen, nnb 
16) ^aU e^ get^an. Tlit Sßoüuft i/aic id^ mid^ an 
feinem ^nmmer gelabt, ®ie SÄntter ftarb bor ®ram 
über ben SSerlnft i^re^ ^inbe^* S)em 33ater blieb 
biefeö ®IM berfagt. Sr fanf gum erbarmnng^tDÜr- 
bigften ©d^attenbitbe :^erab, — aber er lebte/' 

„SJiit ber än^erften ®^)arfam!eit toar e^ mir ge- 
tnngen, fobiet gn ertoerben, nm in mein SJaterlanb 
gnrücffe:^ren gn fönnen, 3Kit bem Äinbe be^ Ötitter^ 
ging id^ an S3orb eine^ fd^iDebifd^en ©d^iffe^, ba^ 
bon ©ebiüa nad^ (Sotl^enbnrg berfegette, 211^ id^ 



320 

längft auf ^oi)tx (See iDar, tDurbe i:^m — ba^ l^atte 
idf Vorbereitet — ein t)er[iegelte^ Statt überreid^t, 
baö bie SBorte entl^ielt: 

„©ein Äinb lebt, aber .©u toirft nie erfal^ren, 
tt>o» ©er 3Jiann, ben ®n unter aüen Sebenben am 
Stiefften fränfteft, raubte e^ ®ir, ®ie Ungetoi^l^eit 
feinem ©c^idfat^ [oll ©ic^ quälen bi^ ju ©einem — 
©Ott gebe, rec^t f^äten — Sebens^enbe. ©a^ ift feine 
Stäche/' 

,,Sä) toei^ ni(^t, ivelc^en (Sinbrud biefe SBorte 
auf ben 9?itter gemacht ^aben* 3)iir genügte, ba^ fie 
il^n unl^eilbar t)enounben mußten» ©ie^ Äinb ijobe 
iä) feinen Stugenblid bon meiner Seite gelaffen* ©a^ 
Äinb be^ dtittex^ nnb ber fd^önen $Rofaura bift ©n!" 

8ifa fd^rie taut auf» (Srid Slrnftebt fu^r fort: 

„(S^ leimte nod^ ein anberer (Sebanfe in meiner 
@ee(e auf, ber jur Ziiat toerben unb ba^ 3Ber! mei^ 
ner 9tac^e i^oüenben foöte. Sä) gebai^te, ©id^ eine^ 
JJage^ ©einem SSater jurücfpbringen» 9Bie i^n, ^a^te 
td^ ©i(^. Sin 8eib unb ©eele n)oüte ic^ ©id^ ber^ 
berben, bann ©id^ in ben "^ataft beö Siitter^ fü^^ren 
unb i^m ]^o^ntadt)enb jurufen: „@ie^ in biefem (^e^ 
fd^ö|)fe ba^ ^inb, ba^ ©u einft bertoren l^aft, unb 
freue ©id^ be^ 3Bieberfe^en^/' 



321 

8ifa fiel in ein fram^3f^afte^ ©d;(ud;jen» gricf 
SItnftebt fprad^ nad; einer ^anfe i^eiter: 

„©er STenfef B(ie^ mir biefen (^ebanfen ein, aber 
®ott (ie§ il^n nid;t ^nr Steife tommen* ®ie dlad^e 
an meinem 5£cbfeinb ^aüe er gebntbet, aber ein nn^ 
fc^nfbigeö ^inb foüte id; nic^t berberben* 2l(^ iä) 
meinem ^a[[e genng t^nn tt)oßte, mdU er bie Siebe 
in meiner iSrnft SBenn ic^ S)ir in'^ Slnttt^ fal^, 
n^ar e^ mir nid^t anber^, aU büdte mid^ Sncia anö 
©einen lad^enben Singen an, ©eine ^ÜQe pxä^Un 
fid^ feft in mein ^erj; fie tonc^fen mit i^m gnfam^ 
men, 3d; füllte ba^ an feinen lautern @d)(ägen. 
^unbert 3}ial rief id^ ben ?iamen be^ Stitterö, um 
meine SEräg^eit auäuf^ornen; id^ fonnte ©ir nid^t^ 
t^un* ©0 fa^ id^ eine^ Slbenb^ mi^mutl^ig ba. 3Jteine 
©ebanfen tparen U)eit tr^eg im Sanbe ^i^pankn, lln^^ 
ter mir tDogte ber ©uabalqnibir; bor mir fd)au!e(te 
ber ^a^n, ber bie arme Cucia trug. 2lber e^ n^ar 
nid^t ba6 imbefangene, blü^^enbe 3)Hbd^en, fcnbern 
eine ernfte, bleid^e grau, bie mid^ mit t^e^müt^igen 
SJIiden anfal^ unb fagte: SBe^e mir unb ©ii\ 3lx(i)t 
barum, ba^ iDir un^ für biefe^ Seben verloren, fcn^ 
bern bag Wiv un6 jenfeit^ beö ®rabeö nidn tpieber^ 
finben, t^eil ©u ber ©ünben fd^tDerfte auf ©id^ 

©mifct: QJJarinebilter. 21 



322 

Inbeft, inbem S)u bie Unfd^utb berbarbft ®ic ®e^ 
ftalt ber Sucta t\)ax i?er[(^n)unben, aber bie äöorte^ 
bie iä) uxnaijm, flangen ^elt in meiner ©eele tt)ieber. 
®ie {(einfte (Spnx be^ §a[fe^ fd^tDanb aümä^Iic^ nnb 
mein §erj n)ar t)on inniger Siebe ^n !Dir erfüllt Um 
©einetoiEen tDoüte iä) ©einem 3Sater bergeben nnb 
®t(^ ju i^m jnrüdbringen» Slber mit iebem SEage 
überjengte ic^ mi(^ me^r, bag e^ nnmögtii^ tpar» 
!Deine 3üg^ tt)aren fo feft mit benen meiner Sncia 
t)ern)ad)fen, baf^ id; mic^ nic^t t)cn ®ir trennen fonnte» 
3}ieine 23ater(iebe jn ©ir h)nc^^. ®n bift in ©|)anien 
geboren, aber ©ein ganje^ geben l^aft ©u in ©d^tDe^ 
ben l^ingebrad^t, ©ort ift ©ir Sllfe^ fremb, l^ier ^tU 
mett ©id^ 2lKe^ an. ©arnm benfe nid^t me^r an 
jene^ berfü:^rerifd)e 8anb, too ©(^langen nnter Sdin^ 
men (anern* SBeife i^n jnrüd ben glatten SSerfü^rer, 
ber ©ict) i^erberben toiß, nnb faffe i^n in SSerjioeifInng 
l^eimf eieren* ©ie 2:prmer^=^5Eoc^ter bom Sntten [ei 
i)on Sifen, toie ber getfen, ber il^re ^^imat^ ift. S3teibe 
bei mir, bei bem alten ßrid , bei ©einem SSater/' 

„©n bift mein SSater nic^t/' entgegnete 8ifa mit 
tontofer ©timme nnb trat an^ bem Sl^nrm in bie 
ftürmenbe ^laä^t ^inan^. 



323 

©eit jener fc^aurtgen 2Kttternac^t6ftunbe im5:f;urmc 
ifatten Srtcf unb 8ifa fein äÖort iDeiter mitfammen 
gef^rocöen, ©ie t)ermieben e^, fic^ jn begegnen, nnb 
Qe^dfoi) e6 boc^, büdten fie [tc^ fd^en bon ber ©eite 
an. SBenn ber Sllte mit feinen ßanH)en f^^rac^ nnb 
ben böfen ?iig ^nd befd^tDor, ber feine Sid^ter ber- 
löfi^en iDcHte, ftanb ?ifa anf bem ängerften 33cr== 
fprnng be^ gelfen^. ©ie blidte l^inan^ anf bie 
fc^änntenbe ©ee nnb fpäl^te nac^ bem ©c^iffe be^ 
®e(iebten. 

Söo^t tag e^ noc^ an feinem alten ^(aije; aber 
fie fcnnte e§ bcn biefer ©teüe an^ nid^t get^a^ren, 
mit bie eintretenbe i5e(^n)anb e^ bedte. 3^r 3lnge 
trübte fid^ nnb bie S3rnft gog ]iä) jnfammen im jä^en 
©d^merj. 

„(5r ^ai mid^ berfaffen nnb ber alte Srid ^at 
?fieä)tV^ ^pxaä) fie bor fid^ l^in imb t^anbte ber ©ee ben 
9?ü(fen. Slber boE ber frenbigften Ueberrafd^nng fd^rie 
fie anf, al^ nnn ^lö^Iidt; Sltonfo il^r aitf bem fd^ma^ 
len $fab entgegen !am nnb fie in feine 2lrme fd^(o§. 

„SSerfaffe biefen nnn^irtparen gelfen nnb folge 
mir in mein fd^oneö SSaterlanb/' bat 9Honfo fd^mei^ 
d^elnb, afö fie in ber ^ütte am n)ärmenben gener 
fa§en. 2Öa^ S)n l^ier anfgiebft, finbeft T)n bort ^nn=^ 

21* 



324 

bertfa^ f(^öner iDieber. ©ein 33ater tDtrb fid^ in ba^ 
Uni)ermetbU^e finbeu " 

„®u meinft ben alten 9)iann im St^nrm?" fragte 
8ifa tränmenb, „3Ba^ ift er mir? 9Ba^ bin iä) 
i^m?" 

,,3(^ berfte^e T)ic^ nic^t," entgegnete 2ltonfo unb 
btidte fie ftannenb an. „3cf^ meinte, n)enn ^ein 
Sßater erfährt, bag n^ir nn^ [o innig lieben, bag jebc 
SCrennnng nnfer Xoi ift, tr^irb er milbe fein nnb nn^ 
fern Snnb fegnen, ®(anbft ©n eö ni^t?" 

,,Qä) glanbe nid^t, ba^ er nn^ fegnet, nnb eine 
5£rennnng bon ®ir toitrbe mein Xoh fein. 2lber Ia§ 
je^t ben alten (grid. (Sr fi|t bei feinen Samten im 
SC^nrm!" fagte ba6 äÄäbd^en ernft 

2tber (Srid 2(rnftebt \r>ax nid&t anf bem Sll^nrm, 
fonbern im na^en Kämmerlein nnb ^örte, tDa^ Selbe 
mitfammen fprac^en. 

„9tec^t, ©efiebte!" rief Sttonfo inbetnb. „3Ba6 
bebürfen tDir eine^ ©ritten? 2Bir finb nn^ fetbft genng, 
«nb jeber 2lnbere, fetbft ©ein 3Sater, ift nn^ jnbieL 
Komm! Qä) l^abe S)ir tanfenb fc^öne ©inge jn fagen 
bon ©einem nenen SSatertanbe nnb bem ^arabiefe, 
tDorin ©n mit mir leben n)irft/' 

„©n \pxxä)\i bon @|)anien!" fagte Sifa unb Slöe^, 



325 

tt)a^ i^r ber SSater in jener 9kd^t erjä^ft iiattt, trat 
l^ell t>ox il^ren ®eift. „Slber (Bpankn i[t ein grc^e« 
8anb, gro^ n)ie @d^h)eben nnb bictleic^t noc^ größer, 
^ennft ®n jene Sanbfd^aft, burc^ tDelc^e ber ®nabal^ 
qmi)tr ftrömt, an beffen Ufer bte große ©tabt ©ebiüa 
liegt?" 

,,greiltd^, 8ifa, (S^ ift meine 3Saterftabt, äöo^er 
tDeigt !Dn aber " 

©ie ließ i^n ntc^t an^f^^red^en. „O, bann fennft 
!Du anc^ voo^ nnterl^alb ber ©tabt ben ©ife be§ (Sonbe 
i)on SRancero mit bem (SitronentDätbc^en, bnrd^ tpetc^e^ 
ber ftare Söaä) fließt?" 

Sltonfc iDar t)or Srftannen anßer fic^. (Sr btidtc 
8ifa fragenb an nnb \pxa6): 

,,S[Ber ^at ©ir ba^ gefagt? 3Bie fannft ©n ^ier, 
anf bem norbifc^en getfen, faft an bem ßnbe ber 
äBelt, tDiffen, tDeld^e gbelfi^e an nnferen ©trcmen 
liegen?" 

„grage mid^ nic^t, 2ltonfo, fonbern anttDorte mir» 
§örteft ®n nic^t^ i)on Sncia, ber nngIü(Mid;en Zoä)^ 
ter be^ Sonbe, bie einen @betmann l^eiratl^en nnb 
il^ren ©eUebten o|)fern mnßte?" 

,,8ifa! 8ifa! SBo^er n^eißt ©n ba^ mte^? !©ie 
arme Sncia. ©ie ftarb am gebrochenen ^erjen. 2lber 



326 

fie ftarb t?erfö^nt mit i^ren getnben unb i^ergab tl^rem 
®ema^l, ber an il^rem ©terbebette !nieete/' 

„gernanb JTorcabero l^teg ber ®raufame, ber bte^ 
fd^ufbtofe ^erj ixaä)V' fu^^r 8ifa fort 

„3mmer itnbegretflid;er/' fagte 2l(on[o unb tDirf== 
üc^e gnrd^t Bemädt)ttgte fic^ fetner; „Srftäre mir, um 
ber ^eiligen Jungfrau tDiöen, lDoI;er S)ir bieö unbe^ 
greiflic^e SBiffen lommt?" 

„(St)rtd^ bcn bem 9?itter, 2Honfo! 3Son bem 9?it^ 
ter, 9Öa^ U)et§t ®u bon i^m? SBa^ ift au^ i^m 
gelDorben?" 

„@r ber^el^rte [id^ in untef riebigt er ©e^nfud^t mä) 
bem einzigen ®ef(^ö^)f, baö er mit feiner ganjen ©eete 
geliebt ^atte/' 

,,9kdf) feiner SCöc^ter! @age, nad^ feiner JTodt^ter!" 
rief 8ifa, „®te^ S^inb tDurbe i^m geraubt bon bem=^ 
fetben 3Jtanne, bem er ba^ §erj ber unglüdüc^en ßucta 
gefto^^ten/' 

,,5111 i^r ^immtifd^en 3Ää^te! SBa« tt)irb bieö? 
SBie fannft S)u n^iffen , . /' 

,,33Bei( id^ jeneö geraubte tinb bin, unb ber 3Äann, 
ber mid^ raubte, ift (Srid Slrnftebt, ber Seud^ttl^urm^ 
tt)äd)ter auf bem ^uKen," 

3l(onfo fd^rie (aut auf. 



327 

„.Spier ift grid Slrnftebt!" f^jrad^ ber SBä^ter be« 
Seuc^tt^urnt^ unb trat in ba^ ®emad). „®ie f^)ric^t 
bie äöa^r^eit. 8t[a ift bte Jcc^ter be^ SKittcr^ Xor^^ 
cabevo/' 

,,Unb id^ ber 92effe be^ Ung(ü(f(id)en. 8t[a, meine 
tl^euere, berforne, tDiebergefnnbene ©d^lDefter. Scmm 
mit mir, SSertaffe biefe (Stätte be§ ®ranen^/' 

„@ie foü nic^t!" rief (Sri!. @ie ift mein nnb 
feinet Stnbern. Säf ^abe fie geranbt axx^ ^a§ nnb 
i)abe fie an mic^ gefettet bnrc^ Sa^^re lange, l^ad^fenbe 
Siebe, ©ie foH 9^iemanbem ge^^ören, al^ mir. 9(m 
n^enigften aber ©nem bon ber ©i^^fd;aft ber Xox^ 
cabero." 

„Sa^nfinniger!" nnterbrad) t:^n Stfonfo. ,,2)teinft 
©u, mit T)n l^ier einfam anf ©einem Reifen l§an^ 
feft, ®n lüäreft bem 2lrm ber ®erec^tigfeit nnerreii^- 
bar« !J)a^ ®efe^ iDirb ben ^inberränber greifen nnb 
i^n 3Ü(^tigen." 

„Ober il^n, fammt feinem $Ranbe, am gnße bie^ 
fe§ getfen^ jerfd^mettert finben!" entgegnete Sricf 
2lrnftebt mit eifiger ^älte. 

gr ftredte bie §anb nad; 8ifa an^, aber biefe 
trat il^m feft entgegen: 

„8ege ©eine §anb nic^t an mic^. ®n Bift mir 



328 

fremb; ie^ fenne ®id^ nid()t 2t(on[o, mein beliebter, 
bringe ©ein SÖoot an ben gng be^ gelfen^. 3c^ folge 
©ir an iöorb ©eine^ ©c^iffe^, folge ©ir naä) ®pa^ 
nien, ober iDol^in ©n ntic^ fonft fü:^rft ®e:^! ®el^! 
Unb feiere batb jn mir jurüd/' 

8ant jnbelnb f))rang Sllonfo bai^on, (Srid $lrn^ 
ftebt \ai) 8ifa mit nn^eili^erfünbenben ©tiefen an: 

„@r ge^t in fein 33erberi6en, ©ein SSiebererfd^ei^ 
nen an biefem ©tranbe ift fein Stob/' 

2ln§ ber JEiefe ber ©ee brante ein fnrd^tbare^ 
SBetter anf. Solfen tprmten fid^ anf SBoIfen» ©er 
toei^e ®ifd^t ber Sßellen Uä^te. 

„gnI!o i)on i^innfanb, ber ©n ben SBinb mac^ft, 
fei mir gnäbig nnb fc^enfe mir einen ©tnrm* 92i§ 
^nä, fattfe ben ©eeabler nnb i)aäe bem ©))anifcfcen 
9?änber bie Singen an§!" fprac^ grid bor fic^ ^n. 
©c^tDeren Slritte^ ftieg er bie ©tnfen bi^ gnr Än^)^)et 
em^or nnb jünbete feine Samten an. Slber jn jeber 
glamme \pxaä) er ein nn^eimtid^e^ SSJort nnb fegnete 
fie mit feltfamen ®ebe^rben ein. 

8ifa toar i^m nnbemerft gefolgt, ©ie fa^ jebe 
feiner 53en)egnngen nnb gab tDo^t Sld^t. Slnf bem 
3[5erbe(fe be^ ©^^anifc^en ©d;iffe^ entjünbete fid^ ein 
n)eige^ gener, ba^ toeit^in über ben S3orb nnb bie 



329 

2:o^)|)mafteu Ijxnan^Unäftek. ®a6 ©c^iff ging unter 
ber 8aft feiner ©eget, h)ie ein Äreujer unter 8anb. 
®a6 ©cot ftteg i)cm gaßree^ unb f(og beut Ufer ju. 

,,(gr fommt! gr !ommt!" rief 8ifa, \i6) Der^ 
geffenb, mit lauter ©timme, „unb er folt md)t ber^ 
gebend ttjarten/' 

,,ßr fommt nid()t!" fc^rte ©ricJ Slrnftebt mit eifi^ 
gem ^o^^nlac^en unb ri§ an einer ^^erabpngenben 
©d^uur fo ^eftig, ba§ bie ©c^ei6en \xä) flirrenb gu- 
fammen fd^obem S)te Sam^^en erlofc^en* 

,,3e^t fann er ba^ ^au^)t be^ ÄuKen nic^t fe^en. 
@r ift ^in!" 

„®ott 3Sater, erbarme S)i(^ mein!" fc^rie 8ifa 
auf* ®er ©d^red ^atte i^x bie ©efinnuug geraubt* 
@ie regte bie ßi|3))en, aber man berna^m feinen 8aut. 
®er ©türm, ber fic^ je^t mäci)tiger er^ob xmb freie 
i8a^n burc^ bie offenen genfter iiatte, toarf 2lUeö über^ 
einanber. Srid Slrnftebt fa^ e^: 

„©auf ®ir, ?Ji^ ^ud! Unb trenn ®u mir ben 
^aB umbre^ft für ©eine §itlfe. ®u :&aft eö gut 
gemad^t/' 

®iefe Sßorte iDanbelten S^ob in Seben. (2in (td^ter 
©ebanfe burd^judte ba§ §erj ber Jungfrau. 9?afd^ 
flog fte ben fteinigen ^fab entlang, ber bon bem 



S3ö 

230 

3::^urtn gur ^ntte filierte* SSom §eevbe raffte fie ben 
iSranb unb iparf t^n in einen Söinlel, n)o 9?e^e, alte 
S^ane nnb anbetet S9rennbare anfgel^änft lag, §ell 
^}raffe(te bie i^tamnte auf nnb fci^ütg ba(b gn bem 
T)ad}e be^ l^öfgernen §anfeö ^inan^. 

„®a^ gener Dom ^nöen (end;tet n)ieber!" rief 
8ifa nnb eifte ben mol^Ibefannten $fab gnm ©tranbe 
l^tnaB. Slfonfo'^ ^oot tDar eben getanbet nnb er ^ob 
fie an feinen ©erb, 9l(^ bie le^te gefal^rbro^enbe 
^(i^^)e hinter i^^nen tag, erlofd) bie i^Iamnte, (Sine 
©tnnbe f:()äter ftenerte bie fpanifc^e Fregatte „Sltmaba" 
ber 92orbfee jn. 

ÜDrei 9?äd^te nad^einanber ^atte ba^ gener nid^t 
anf bem Snöen gebrannt 2tn6 bem gnnäd^ft gelegen 
neu Orte famen Sente, nm nac^ ber Urfad^e jn fcr^ 
fd^en. @ie fanben ba^ ^an^ be6 8am|)enn)äd^ter§ 
in Stfd^e liegen nnb feine Seid^e anf ber ©(^ix^eöe be6 
Sr^nrm^/ 



JCrucf \>on (S. ®nth^^mit>t & domp. in a?erlin, Sintcnftr. 81. 



3m ^nlaQt i)on DttO ^antt in SBetlin ift ferner erfc^ienen: 

^rad^^ogel, ^* &* griebemann iBac^. 3tveite 5(uf(age. 

3 33änbe. $reiö 1 Zi}ix, 

©Pieren, St^ i). S)ie SBrantfd^an. ^cman. 2 2:^(e. 8» 

®e^. 2 3:l;Ir. 

(Bolbammer, «♦ ©c^Ioß Fudern efe. 8, 1 Xi)lx. 

&vi^, ^oouittU* S^'acte 2}^enfd;en!enntni6 in <Stn^ 

bien unb (^tereo6!o|)en. (Srfte 5(btf;eilung: S^jaraf- 

terifti! unb 9Zaturgefd?id;te ber grauen. 8. ®el^. 1 Zi)k. 
2)affeIBe. ^votitt ^^btl^eilung: ^I;^ficanomie unb S^a^ 

raftertftif be§ ^olfeg. ^ 1 ^^Ir. 

^eUetf sBarouin ö. S)er ti^eiBIic^e S^^ajoratöerbe, 9^o^ 

man. 2 ^be. 8. ©feg, qzI). 2 2:()rr. 

SUTaltt^, .1p. i). ^ucaö (^ranacf;. 3 i8be. 4 Sl^Ir. 

9)lat^P 5lb* ^. ^ubirtg i}an ^eet^oöen ^eben unb 

(Schaffen. 3n 2 2:;(;etlen, mit Beilagen unb SSemerhrn-' 

gen über ben SSortrag ^eetI;oi)en'f(^er Söerfe. 2 ^be. 

@r. 8. 4 2:Wr. 

SiJlüöge, Xft* Die ^rbin. Vornan, 2 ^be. ©el^. 3 2:^Ir. 
— — S)er 3^oigt i)on Silt. Vornan, 2 iBbe. 2. 5lufl. 

8. @e^. 22 'i (Sgr. 

!^er SSei^nad;t§aBenb. 8. @ef;, 1 ^^Ir. 22 ^/ @gr. 

2)er SJ^aioratö^err. 8. ®e^. 1 X^h, 15 (ggr. 

Romane. 4 ^be. 1. SBb.: ,^arl I. i^on (Snglanb unb 

(Sromn^eE. 2. S3b.: S)er 2)o|3^ergänger. 3. «b.: 3)er 

^eß i)on UntertDalben. 4. ^b*: (befangen unb befreit. 

(Sieg. ge^. 6 2f)^r. 
SfJomane. 4 S3be. D^eue golge. 6 ^r^Ir. 

1. S3b.: S)te etanb^unfte ber ®efellfd;aft. 2. S3b,. 3)ie 

^:)3farre am @ee. 3. S3b.: 2)ie 2)ü!umente. 4. 53b.: 5Ibam 

unb d'oa. 
^m)lhad), «♦ Bert unb «it^ne. 9iüman. 2 S3be. 
8. (S>e^. 3 Sblr, 

^rin^effin ^artaroff. Qxotiu 5luflage. 3 S3änbe. 

1 2;i;Ir. 



miif)lbaä), «♦ C>tftort}cf;e§ iBilberbud). 2 53be. 8. 

@e^. 3 ^^Ir. 

1. SBanb: 2)u unb @ie ober SBoItaire unb $^^IIi§. ®raf 

§ebi^ i?on ^o§n)aIbe. ^otr;e Snfiiforien. ®raf Sarjebo. 

;?ong^am:|36. 2. 33anb: ^ie ©räfin ifiSartenberg, ober eine 

el^rgeigige grau. iBruber unb @d?n?efter. 3)ie kittete. 3)ie 

SBeltgefc^td^te unb bie 9}?obe. SSoItaire unb fein ^o\^Snvodm. 
^iftorifc^e(5I;ara!terbirbei\ 4 3:be. ®el). 6 ^I^Ir. 

1. S3b.: ^er ^rin3 i). Söale^. 2. S3b.: 3)ie gran^^ofen 

in @ot^a. 3. ^b.: S)te ©räfin bu (^a^Ia — 2)er ^rinj 

bon ^amBat(e. 4. 33b.: diu Vormittag g^nebvid;§ IL — 

^ringeffin Drfint. 
grtebrtc^ ber ®roge unb [e^'n §of. 3 ^be. 8. 

®e^. 1 Z^ix. 
g^riebric^ ber^roße u. feint @et(^n?ifter. 3)ntte 

5(ufr. 6 33be. in 2 5(Bt^eirungen. 8. 2 Z^\x. 

— — (Sari n. unb fein ^of. 3^ßite ^(uflage. 3 2;l;eile. 

Safc^enformat. 1 ^^Ir. 

taifer mapoiton in 3)eutfd^Ianb. (Srfte 2(6tl;: 

. ^aftatt unb Sena. 4 SBbe. 8. (Sieg. ge^. 6 S^Ir. 
^aifer ^a:^^oIeon in S)eutfd^Ianb. 3^^^*^ ^hti).: 

D^a^^oleon unb Königin Suife ijon ^^reußen. 4 iBbe. 8. 

Sieg. ge^. 6 S:^rr. 
D^a:poIeon in 3)eutf(^Ianb. 3)ritte 316 ti^ eilung : 9^a* 

^olecn unb 33rüd;er. 4 iBbe. 8. 6 2:^rr. 
^aifer ^a^oteon in 2)eutf^ranb. Vierte 5l6t^.: 

9^a))oIeün unb ber SBiener (Kongreß. 4 S3be. 8. ©leg. 

ge^. 6 X^lx. 

grauSReifterin. 2 53be. Safd^enformat 22^ @gr. 

Berlin öor 15 Salären. 3^^i^^ 5luf(age. 3 S3be. 

1 £f)Ir. 

Königin ^ortenfe. 3. %n\i. 4. 15 @gr. 

§einric^ ber 5lc^te unb fein §of, ober: Äatl;a = 

rina $arr. ^tDÜit umgearb. ^luSgabe. 3 SBb'e. 16. 

dreg. ge^. 1 Xi)ix, 

^unt>i, %f)* $ari^ unb !i?oui8 9^a:|)oIeon. 5Reue @!is^ 

gen am bem frang. ^aiferreid^. 2 53be. 8. 3 S^tr. 
^talienifc^e 3uftänbe. 3 S3be. 4 Xf)k. 15 @gr. 



I 



. vv"- i^f i f H^^^iM^p '"